Black Desert: Genderlock – Ihr könnt nicht in den Sushiladen gehen und Currywurst erwarten
Stellt Euch nicht an wie Mädchen, spielt welche

Bei Black Desert sorgt der böse Genderlock für Unfrieden. Dabei ist die Lösung so einfach: Spielt doch mal ein Mädchen.

Bändigerin, Waldläuferin, Schwarzmagierin – Nur was für Mädchen

Black Desert hat in Korea mittlerweile 11 Klassen, hier in Europa startet man mit 7. Das Problem: Bis auf Wizard/Witch sind die Klassen auf ein Geschlecht festgelegt. Den Berserker gibt es nur als Riesen; Bändigerin, Waldläuferin und Schwarzmagierin sind ausschließlich Damen.

Die 6 anderen Klassen wie Krieger/Wallküre, Blader/Plum oder Ninja und Kunochi sind im Prinzip Klassenpärchen. Zwei Varianten desselben Archetyps aber mit Unterschieden in den Skills.

Eine Weile sah es so aus, als würde man sich bei Daum noch umentscheiden, zu jeder Klasse ein weibliches Pendant bringen – wie damals beim Wizard/Witch – mittlerweile ist man davon aber weg. In Korea gibt’s seit längerem keine neuen Helden oder Heldinnen mehr, sondern man bringt „Awakening-Waffen“ für die einzelnen Klassen und damit neue Möglichkeiten, sie zu spielen.

Black Desert Archer

Genderlock ist mittelalterlich, sagen sie

Seit zwei Jahren berichten wir über Black Desert und seit zwei Jahren ist der Genderlock einigen unseren Lesern ein Graus. Jetzt kommt das Spiel nach Europa und die deutsche Spielepresse sieht mit Entsetzen auf das Spiel und ruft: „Oh Gott! Genderlock! Finsteres Mittelalter!“ Man könne sich ja gar nicht mit der Klasse identifizieren und überhaupt sei das ja eine Frechheit sondergleichen.

Heikles Thema, das viele Leser mitnimmt. Vor allem Leute, die nie von dem Spiel gehört, aber eine klare Meinung haben, diskutieren unter den Kolumnen zum Thema heftig mit.

Man liest, das sei irgendwie sexistisch. Da erlaube man nicht, die „große schwertschwingende Kriegerin“ á la Brienne von Tarth, sondern müsse ein Mädchen im Kleidchen spielen. Das sei ja unerhört, wie da überholte Geschlechterrollen den Spielern aufgepresst werden. Man werde in Klischees gepresst – Oh, mein Gott. Wo man Klischees als echter MMORPG-Spieler doch abgrundtief verabscheut.

Black Desert

Südkorea ist halt kein Stadtteil von Dortmund

Dass das Spiel für Korea entwickelt wurde und man am anderen Ende der Welt vielleicht nicht alles durch die „Politicial Correctness“-Brille sieht, die hierzulande offensichtlich im Fünfer-Pack auf der Straße verteilt wird, spielt da keine große Rolle. Koreaner werden schon so sein wie wir, nur halt kleiner und mit einer komischen Sprache.

Aber in Korea ticken sie eben nicht wie wir. Wo wir im Westen aufschreien, wenn wir nur Ninja und nicht Ninjain spielen dürften, wär das in Korea kein Ding. Aus der Perspektive nimmt man das Problem einfach nicht wahr. Da sieht man die Sache anders: „Zwei Klassen, die genau dasselbe können? Wie langweilig ist das denn? Dann lass doch lieber zwei Varianten einer Klasse machen, die sich im Spielstil unterscheiden. Lieber 12 statt nur 6 Klassen – ist doch viel spannender.“

Black Desert Sorceress

Klingt für uns befremdlich, ist dort aber die ganz normale Sicht.

Ich will mal was Neues spielen, aber so wie ich es schon immer gespielt habe

Auf anderen Seiten liest man, was man häufig von MMO-Veteranen liest: Ich spiel meine Spiele genau so. Ich spiele diese Charaktere mit diesem Geschlecht. Das hab ich schon immer so gemacht. Daran ändert sich nix. Und wenn ich das so nicht spielen kann, dann kauf ich’s mir nicht.

Legitime Sicht, von mir aus. Aber: Das sind dieselben Leuten, die bei jedem neuen Spiel entsetzt aufschreien, weil es nichts Neues und Innovatives gibt. Alles sei schon dagewesen. Es fehle die Innovation. Doch wenn sie aus Versehen auf ein neues Spiel stoßen, dann muss das aber genauso zu spielen sei, wie sie das möchten, so wie sie es immer schon gemacht haben.

Black Desert Witch

Das ist so als geht man zum Italiener und regt sich auf, dass die Spaghetti nicht so nach Maggi schmecken, wie sie Mama immer gekocht hat. Man will ja mal was Neues von der Welt sehen und in die Karibik. Aber die Bildzeitung und eine Packung Stuyvesant soll’s da trotzdem am Kiosk geben. Und bitte nicht zu viele Mücken!

Was man sich mal klar machen muss: Black Desert ist ein koreanisches Spiel. Und Korea ist kein lustig klingender Stadtteil von Dortmund, sondern eine andere Welt.

Am westlichen Wesen wird die MMO-Welt sicher nicht genesen

Black Desert Online black haired female witch

Black Desert ist kein Blockbuster von EA, Activision oder Ubisoft, der auf unseren Geschmack zugeschnitten ist und möglichst jedem gefallen soll. Black Desert ist ein Nischen-MMORPG. Es ist nicht auf den Mainstream-Geschmack einer Spielerschaft ausgelegt, die mit ganz anderen Werten und Spielen sozialisiert wurde. Jeder, der mal einen südkoreanischen Film gesehen hat, sollte doch gemerkt haben, dass das eine andere Welt ist, in der andere ästhetische Werte vorherrschen.

Und überhaupt! Als wäre die Lösung bei MMORPGs: Macht die mehr europäisch! Weil unsere westlichen MMORPGs ja seit Jahren so toll laufen, oder was? Der West-Markt war für Daum die 3. Wahl, nach Asien und Russland. Und es wird bei den Asia-Krachern wie Lost Ark in Zukunft genauso sein. Da sind keine „Ja, dann sollen sie das eben auf uns anpassen“-Maßnahmen zu erwarten. Das werden sie nicht tun. Wer als westlicher MMO-Spieler glaubt, die Asiaten machten uns jetzt mundgerecht die Games, die wir wollen, nachdem unser eigener Markt in Trümmern liegt, der sitzt einem Hirngespinst auf.

Nur weil die Currywurst-Buden links und rechts schließen, stellt der Asiate um die Ecke doch nicht von Sushi auf Pommes rot-weiß um. Der guckt sich um und sagt: Ich bin doch nicht bekloppt und mach hier ’ne Pommesbude auf.

Black-Desert-Damenwahl

Öfter mal was Neues

Black Desert Model 3

Black Desert ist mit einigen interessanten Spielekonzepten, wie dem Wissens- und Node-System, ein Exot. Es ist eine neue Geschmacksrichtung. Wenn man an ein solches „fremdes Produkt“ mit seinen eigenen Wertvorstellungen und Geschmacksideen herantritt, unflexibel ist und beharrt, den Exoten genau so zu spielen wie man schon immer gespielt hat, dann wird man enttäuscht werden. Es gilt in Zeiten, in denen das Angebot von westlichen MMORPGs gen Null tendiert, auch mal über den eigenen Tellerrand zu gucken und sich zu arrangieren.

Eine unserer westlichen Werte, die so gern beschworen werden, ist es, sich Mal auf was Neues einzulassen und dem Fremden offen und tolerant gegenüberzustehen.

Black Desert ist nicht für uns gemacht. Das ist kein Grund, warum wir es nicht genießen können. Da spielen wir halt mal ein Mädchen, auch wenn wir keins sind. Wird uns schon nicht umbringen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

191
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bachsau
1 Jahr zuvor

Bleibt halt nur die Frage, was es mit politischer Korrektheit zu tun hat, wenn man als Spieler seinen Charakter gerne so anpassen möchte, wie man im Spiel gesehen werden möchte. Dass den Spielern das wichtig ist, zeigt auch der große Erfolg des Transmogrifikations-Systems in World of Warcraft und der immer wieder geäußerte Wunsch nach Anpassungsmöglichkeiten der Statur. Da ist das Geschlecht nur ein Attribut von vielen, aber ein wichtiges.

Sina Tyler
Sina Tyler
1 Jahr zuvor

klasse geschrieben! gefällt mir sehr und wahr ist s ja auch..:-D

Kizzy
Kizzy
4 Jahre zuvor

Netter artikel, gar nicht gesehen bis heute.
Mich stoert der Genderlock ueberhaupt nicht.
Ich spiele idr auch lieber Kerle, aber in BDO sinds bisher nur Maedels. :‘)
Weiss auch gar nich recht, wieso manche da solche „Identifikations“-Probleme haben, ich identifiziere mich schliesslich hauptsaechlich mit dem Charakter selbst, mit der Persoenlichkeit und/oder der Geschichte. Nicht damit was sich zwischen ihren virtuellen Pixelbeinen befindet. Denn sonst muesst ich ja nur Maedels spielen, ich spiel nichts destotrotz immer Maenner und habe keine dieser Probleme :p !
Und wenn man sich genug Zeir laesst kann man den Char itself auf perfekt individualisieren (mal von den Ruestungen leider abgesehen). Hab zmd noch keinen gesehen der aussah wie meine Huebschen 8) !

Gorden858
Gorden858
4 Jahre zuvor

Wow, ihr habt ja schon immer wenn es um Genderlock ging angedeutet, dass das viele kritisieren, aber ich konnte mir das nie so richtig vorstellen. Die Ausmaße der Kommentare überrascht mich, da ich irgendwie nicht nachvollziehen kann, warum das so ein Problem ist. Keine Ahnung, wie viele Möglichkeiten BD bietet. Aber da wird doch wohl irgendwas dabei sein, was einem zusagt. Ist natürlich ärgerlich, wenn genau der Archetyp, den man am liebsten spielen würde oder immer spielt nicht für die Rasse oder das Geschlecht verfügbar ist, was mir am liebsten wäre. Aber dann muss man eben flexibel sein.

Ich gebe auch zu, dass ich diese Gegenüberstellung 12 Klassen / 6 Klassen mit zwei Geschlechtern bisher nicht nachvollziehen konnte. Aber ich glaube ich habe den Aufwand wirklich unterschätzt, die ganzen Animationen und Items entsprechend anzupassen. Bei den meisten Kritikern hier, habe ich aber auch das Gefühl, ihr versucht das noch nichtmal zu verstehen. „Warum muss ich mich überhaupt entscheiden, ich will gefälligst alle 12 Klassen mit beiden Geschlechtern, das kann ja wohl nicht so schwer sein“, ist ja wohl das bescheuertste Argument. Klar, wäre der Umfang am besten, aber einem muss doch klar sein, dass das Mehraufwand bedeutet. Wenn man so will, hätte das beste Spiel 50 verschiedene Rasse, 100 Klassen die man mit allen Rassen und Geschlechtern spielen kann und der Charakter levelt unendlich viele Stufen auf und erlebt immer neue Abenteuer in einer tausende Quradratkilometer großen Spielwelt. Da müsste man vermutlich nur mit 1000 Leuten 100 Jahre dran entwickeln…

Also ich kann das gut nachvollziehen, auch wenn mir die westliche Variante glaube ich trotzdem besser gefällt, da ich sowieso eigentlich immer nur einen Charakter spiele und da ist es mir lieber, den genau meinen Vorstellungen anzupassen, als noch mehr Klassen zu Auswahl zu haben, die sich dann vermutlich immer mehr ähneln und die ich ohnehin nie spielen werde. Aber ich sehe auch das Potenzial dadurch die Identität einer Klasse noch auszubauen. Man hat dann eben nicht einen generischen Krieger, den man sowohl als Mann als auch als Frau spielen kann, sondern sie unterscheiden sich tatsächlich darin, dass die Fähigkeiten der männlichen Variante eher auf Muskelkraft und die der Frau auf Beweglichkeit setzen, auch wenn beide die Rolle eines robusten Frontkämpfers erfüllen. Genauso könnte die Lore einer Klasse auch klarer umrissen sein, indem sie bestimmten Rassen vorenthalten ist, so wie ich bei WoW ja zum Beispiel Mönche auch nur als Pandare spielen kann.

Und bei Singleplayer spielen ist es doch auch kein so großes Problem. Dort versuche ich auch mich mit dem Charakter zu identifizieren und freue mich, wenn dieser klar umrissen ist. Würde ich dem Spieler bei Tomb Raider die Möglichkeit geben einen Mann zu spielen, müsste ich doch auch alle Aspekte aus dem Spiel und der Story streichen, die ihre weiblichen Eigenschaften behandeln.

MMO fan
MMO fan
4 Jahre zuvor

Der Überschrift sagt alles, mehr braucht man nicht hinzufügen.

DrackenDarck
DrackenDarck
4 Jahre zuvor

„Nur weil die Currywurst-Buden links und rechts schließen, stellt der
Asiate um die Ecke doch nicht von Sushi auf Pommes rot-weiß um. Der
guckt sich um und sagt: Ich bin doch nicht bekloppt und mach hier ne
Pommesbude auf.“
Bei uns in 21680 Stade gibt es 2 Asiaten die genau DAS machen, Currywurst Frikadellen und Schnitzel sind da Programm smile

Tigger
Tigger
4 Jahre zuvor

Ich weiß gar nicht warum sich hier alle an die Gurgel springen?! ^^

Es gab gestern ein Interview mit Pearl Abyss wo sie u.a. klar Stellung bezogen haben zum Genderlock. Quelle: http://www.blackdesert-onli

LG

Fading
Fading
4 Jahre zuvor

Vielen Dank das einer mal Klartext redet .

Deer Geronimo
Deer Geronimo
4 Jahre zuvor

Finde ich auch… Ich freu mich auf das game… Hoffe aber das sie einen guten lag freien Server haben… Denn sowas brachte mich bei eso immer auf die Palme… Respective der kronenshop… Wo Verkleidungen fast soviel wie die dlc’s kosten…

Corbenian
Corbenian
4 Jahre zuvor

Wirklich schöner Artikel. Liest sich gut und stellt seine Standpunkte nachvollziehbar dar. Sowas nennt man Journalismus und ist heute leider arg selten geworden.

Mich interessiert BD bislang nicht wirklich, aber dass sie sich nicht dem MMO-Diktat des Westens beugen, lässt hoffen, dass da doch eine Alternative heran wächst.
Es gibt halt diverse Dinge, die haben sich im Westen durchgesetzt, die gerne als Fortschritt bezeichnet werden. Andere Dinge als Komfort und wiederrum andere Dinge als Irrweg.

Der Dungeonbrowser ist z.B. ein solcher Zankapfel. Den sieht jeder anders. Ich empfinde ihn als Fortschritt, andere sehen ihn lediglich als Komfort und wiederrum andere betiteln ihn als Wahnsinn – und alle Ansichten können tatsächlich gute, nachvollziehbare Gründe vorweisen. So ist es wohl letztlich mit jedem Spielinhalt. Die einen mögen es, die anderen nicht. Man wird keine Sachen nennen können, die wirklich jeder ohne Zweifel als „Fortschritt“ bezeichen würde. Entscheidend ist doch letztlich, ob die Gesamtsumme der Spielinhalte zu überzeugen weiß.
Sich da bei BD nur auf den Genderlock zu versteifen, ist dann letztlich die wirklich mittelalterliche Ansicht.

Stefan
Stefan
4 Jahre zuvor

Bester Artikel ever, aber sowas von auch meine Meinung!

Bananana
Bananana
4 Jahre zuvor

der titel zum thema ist schon mal käse,

es ist halt geschmackssache und ich identifiziere mich gerne mit meinen char und habe von daher keine lust einen weiblichen char zu spielen.

Unknown
Unknown
4 Jahre zuvor

Aber da hast du es ja. Es ist geschmackssache, da geb ich dir völlig
recht. Manche Leute mögen es mehr sich zwischen m/w entscheiden zu
können, andere hingegen mögen es mehr Auswahl bei der Klasse zu haben.
Eine klasse mit beiden Geschlechtern zu designen ist genauso viel
Aufwand wie 2 Klassen zu designen. BD hat sich für die Vielfalt der
Klassen entschieden und damit muss man leben. Nur weil das Spiel im
westlichen raum etabliert wird heißt es nicht, dass es angepasst werden
muss. Würde man es anpassen, würden leute wahrscheinlich genauso
aufschreien, warum den westlichen Leuten bestimmte klassen verwehrt
werden, die es im asiatischen raum gibt.

Skyzi
Skyzi
4 Jahre zuvor

Hab mein Schild Type und gut ist smile Warrior. Das einzig was evtl stört ist nur, das es mehr weibliche Klassen gibt mehr aber auch nicht. Zu mal x Leute ehe den weibern aufm Arsch gucken und ein Weib spielen, sie geben es nur nicht zu. Mir ist es Wurst ich mag Curry und Sushi also passt schon smile

Deer Geronimo
Deer Geronimo
4 Jahre zuvor

Ich gestehe… Ich spiele nur weibliche chars… Warum auch immer… Das war bei skyrim… Eso so… Und wird bei Black desert nicht anders sein… Freu mich wahninnig auf den Charakter creator… Und den Kostümen…

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Freiheit in Videospielen ist ein sehr heikles Thema. WoW hat die Freiheit in den Schwierigkeitsgrade am Ende mehr geschadet als sie geholfen hat z.B. , weil dadurch die Belohnung immer weiter ihre Wertigkeiten verloren haben. Gamdesign heißt letztlich auch Spieler einzuschränken. Der Genderlock selbst ist da natürlich ausgenommen, weil er im klassischen Sinne keine Auswirkungen selbst im Spiel hat, dafür aber jedoch im Resourcenmangement der Developer, und auch da liegt die Begründung dessen, aber die Diskussion hatten wir glaube ich schon mal.

Theojin
Theojin
4 Jahre zuvor

Mir isses scheissegal, ob Genderlock oder nicht. Ich bin keine 12 mehr, ich muß mich nicht mit meinem Char identizifieren. Ich spiele das, worauf ich Lust habe, ein virtueller Charakter ist für mich das, was er ist, einfach nur ein Haufen Einsen und Nullen. Ich würde meinetwegen auch einen Schleim mit 3 Armen und 2 Köpfen spielen, der drei Geschlechter hat. Wenn mir ein Spiel das anbietet und ich Bock drauf habe, warum nicht.

Der Genderlock ist ja nun schon seit langem bekannt, und ich kann es in keinster Weise nachvollziehen, warum man sich speziell in den letzten 2 Wochen vor Release darüber so künstlich echauffiert.
Als BDO noch ein Geheimtip war, war der Genderlock zwar auch ein Thema, aber bei weitem nicht so wie jetzt.

Und wenn jemand meint, der Chareditor läßt nicht viel zu ( so dachte ich auch mal.), dem empfehle ich einfach mal nach Templates zu suchen. http://download-backup.bdo-… hier zum Beispiel.

Random
Random
4 Jahre zuvor

Kann dir zustimmen. Nur muss man sagen, dass es garnichts damit zu tun hat ob man jetzt 12 ist oder nicht. Hat einzig und allein damit zu tun ob man das akzeptieren kann oder nicht. BD hat sich für mehr Klassen entschieden und jeder der deswegen rummerckert sollte sich ertsmal 2 Dinge durch den Kopf gehen lassen.
1: Hätte die westliche version jetzt halb so viele Klassen, aber dafür jeweils m und w, dann würde die gleiche geschichte abgezogen werden, warum man nicht so viel Klassenvielfalt hat. (die Leute die rummeckern wären es aber, so wie sie sich verhalten, egal. Hauptsache sie haben ihren Willen.)
2: Man sollte sich mal denken, wenn einem das Geschlecht des Charakters so sehr wichtig ist, dass er das Spiel nicht spielen will. Dann braucht er sich nicht über das Spiel aufzuregen, da er es sowieso nicht spielen wird (die meisten die meckern werden es doch sowieso spielen). Zum anderen sollte man das überhaupt erst garnicht anfangen, wenn einem das meiste sowieso nur am charakter liegt.

Nerox
Nerox
4 Jahre zuvor

Alles geistig verwirrte Menschen mit Niveau auf Zimmertemperatur die sich mit „Genderlock“ in Games auseinadnersetzen

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

jup kindergarten halt

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

ich kauf bd nicht…ich warte erst mal bis es f2p wird:-)

Daijoubu
Daijoubu
4 Jahre zuvor

Hast auch absolut recht. Wenn einem der Preis nicht passt, sollte man es sich nicht kaufen. Wenn man meckert und sagt, „jetzt spiel ich das Spiel nicht mehr“, sollte man erst garnicht meckern, weil man es sowieso nicht spielt (Oder die entwickler/Spielern es sachlich und freundlich kundtun). Ich denke, dass das Spiel auch f2p wird genauso wie es guildwars wurde oder auch Wildstar. Jedoch musst du dich damit dann noch wahrscheinlich 1-2 Jahren mir was anderem beschäftigen. Hab die CBT2 ausführlich gespielt (Berufe, Housing, etc. story und Welt wollte ich mir nicht so viel Spoilern smile ) und mir gefällt es halt so sehr, dass ich auch gerne die 100€ für das größte packet bezahle.

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

Ich werds spielen, habs mir auch gekauft, weil ich es auf Anhieb recht interessant fand, im Gegensatz zu vielen anderen Veröffentlichungen der letzten Zeit, wo ich gleich zu Beginn wenig bis gar keine Begeisterung empfand.
In der kurzen Zeit, die ich gespielt habe, fand ich zwar auch nicht alles toll, aber man muß sich auch etwas Zeit geben. Gerade daß nicht gleich alles einsichtig war, fand ich interessant. Es wird sich zeigen, wie es auf längere Sicht sein wird.
F2P, klar alle Spiele sind irgendwann für die Masse ausgelutscht, und dann werden sie darauf umgestellt, um auch noch den Rest „aus der Zitrone zu pressen“. Sehe es auch wie Daijoubo, das wird wohl noch was dauern. So lange hab ich keine Lust zu warten, und so teuer ist es ja dann auch nicht.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Also bei Mücken gibts bei mir keine Ausnahmen, aber sonst schon smile
Wobei die Klasse Klein&Putzig aus B&S mit dem Pet putzige Mietzekatze war mir doch zuviel.

Eliaz
Eliaz
4 Jahre zuvor

Persönlich bin ich auch kein Fan von „Genderlock“. Und ich muss zugeben, als ich gelesen habe dass die Klasse für die ich mich besonders interessiere nur weiblich sein kann, kam ein etwas mulmiges Gefühl auf. Daran ist zum einen sicherlich meine Gewohnheitshaltung schuld. Seit Ultima Online habe ich meinen Charakternamen, und mit diesem auch einen männlichen Charakter.
Seit je her, ist mein Charakter eben mein „Avatar“ in der jeweiligen Spielwelt und nein, identifikation mit einem weiblichen Charakter ist für mich kaum vorstellbar.

DENNOCH

Spiele sind auch Kunst. Und deren Entwickler sind Künstler, die eine bestimmte Vision haben. Das muss ich als Spieler / Kunde respektieren. Teilweise wirkt es regelrecht dreißt, wie Internetcommunities und zum
Teil auch Pressevertreter in eine Forderungshaltung gehen, und erwarten
dass andere sich für sie verbiegen. Das zieht sich ja nicht nur über das
gesamte Gamingsegment, sondern macht auch vor anderen Medien wie Musik
keinen halt. „IIIH, Band XYZ macht nicht mehr exakt die selbe Musik wie
vor 20 Jahren, die scheissen auf ihre Fans, verbrennt sie!“
Die Entwicklung eines Spieles, von Musik usw. ist keine Dienstleistung auf die wir Anspruch haben.

Genderlock ist sicherlich nicht notwendig. Aber es ist eine Designentscheidung. Das kann ich gut oder schlecht finden, kritisieren ist jederzeit erlaubt, aber das Recht Forderungen zu stellen habe ich nicht. Wenn mir das Produkt nicht gefällt, muss ich es nicht kaufen. So einfach ist das.

Real
Real
4 Jahre zuvor

Ganz schlechte Vergleiche mit dem Currrywurstschwachsinn. Mich regt das natürlich auch immer auf wenn Deutsche Urlauber in Italien Pommes essen… Was für Idioten… Aber das hier mit einem Genderlock in Verbindung zu bringen ist mal ultrafail und einfach nur schlecht.
Das sind einfach bestimmte Grundvoraussetzungen die man an ein Spiel stellt welches 2015/16 Released wird. Das ist so als ob ein neues 30.000 Auto keinen Regensensor oder Elektrischen Fensterheber hat. Es ist IMMER eine Verbesserung und das erwartet der Kunde.
Ich für meinen teil will keinen weiblichen Char spielen, weil es mich nervt. Es gibt genug weiblich angehauchte Spieler die mit den Asiatittenbräuten rumrennen, da muss ich das nicht auch noch tun….
Abgesehen davon ist Black Desert auch kein richtiges Asia MMO wie Blade and Soul.
Es ist schon sehr westlichen auch wenn es verdammt komplex ist.
Hab es mir für 100€ Vorbestellt, nach dem mich die Beta total überzeugt hat.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Ganz schlechte Vergleiche mit dem Currrywurstschwachsinn. Mich regt das natürlich auch immer auf wenn Deutsche Urlauber in Italien Pommes essen… Was für Idioten… Aber das hier mit einem Genderlock in Verbindung zu bringen ist mal ultrafail und einfach nur schlecht.
—–
Das ist ein Werturteil. Wo ist die Begründung dafür? So zu argumentieren, ist einfach nur ultrafail und schlecht.

Das sind einfach bestimmte Grundvoraussetzungen die man an ein Spiel stellt welches 2015/16 Released wird.
—-
Finde ich überhaupt nicht. Da kannst du auch sagen: Die Grundvorraussetzung in 2016 sind 12 Klassen in einem MMORPG. Und Spiele, die nur 6 haben, sind „ultrafail“ und die spiel ich nicht.

Das ist halt eine Meinung, die du hast. Aber es ist nicht das unumstößliche Gesetz des Dschungels, dem sich alle beugen sollten. Du bist nicht der Nabel des Universums. Und auch Europa ist nicht der Nabel der Welt.

Nur weil du und ein paar andere „keine weiblichen Charaktere spielen wollen“, weil das mit der „Identität nicht zusammengeht“, ist es doch ne Frechheit, dass alle anderen auf 6 weitere Klassen verzichten sollen, damit Daum männliche/weibliche Ausgaben zu 6 Basisklassen macht? Seh ich null ein. Statt dass sie mir einen Mann machen, der sich genau wie die Waldläuferin spielt, sollen sie mir lieber eine neue Klasse machen.

Ich frag mich dann immer: Ziehst du diese Sicht in Erwägung, kommt die dir in den Sinn? Oder „ultrafail und ganz schlecht und Frechheit“ und dann ist es vorbei? Man sieht ja schon, wie hier diskutiert wird mit „Asiatittenbräute.“

NoName
NoName
4 Jahre zuvor

als wenn dein vergleich besser ist xD

Warum muss jedes MMO gleich sein? warum darf es nicht sein eigenen weg gehen?!

Keragi
Keragi
4 Jahre zuvor

Ich glaube das du den Artikel nicht verstanden hast. Ich lann dir nicht zustimmen.
Ps: ich hätte gerne ein neues Auto ohne diesen ganzen neuen technik Müll. leider gibt’s die alten nicht mehr in einer Qualität die ich will ohne durchrostung zu einem vernünftigen Preis, von daher will ich auch ein bd genau so wie es ist und nicht dieser ganze quatsch der in neuen mmos in mode gekommen ist.

doc
doc
4 Jahre zuvor

Wer weiß was die Russen, die du kennst, für Ehefrauen haben, dass sie lieber arbeiten gehen! grin

Gast
Gast
4 Jahre zuvor

Also dieser Artikel da oben ist eigentlich nur ein extra langer Kommentar von einem Fanboy geschrieben.
Gender lock ist doch nichts innovatives. Eher ein Grund der dagegen spricht sich mit seinem Charakter zu identifizieren. Wer unbedingt nen weiblichen Charakter spielen will kann es ja, aber wer es nicht will wird in seiner „Freiheit “ eingeschränkt.

Zitat: „Da spielen wir halt mal ein Mädchen, auch wenn wir keins sind. Wird uns schon nicht umbringen.“

Dann spielen wir halt kein BDO, wird uns schon nicht umbringen.

MfG

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Also dieser Artikel da oben ist eigentlich nur ein extra langer Kommentar von einem Fanboy geschrieben.
—-
Iiih, er hat eine andere Ansicht als ich. Er ist ein Fanboy …

Ich denke „Dann spiel ich kein BDO“ ist genau der richtige Schritt, wenn man damit nicht klar kommt. Dann spielt man halt das nächste große MMORPG.

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Ich dachte es geht bei Spielen um Gameplay und weniger um Visuellen Schnickschnack?

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

Danke dass du das Spiel nicht spielst… es gibt nichts ärgerliches als Leute die was an einem Spiel auszusetzen haben (und das darf man, muss nicht jedem alles gefallen) und dann im Spiel oder im Forum alle mit Ihrem gemecker auf die nerven gehen müssen.

Wenn ich so was im Einkaufszentrum abziehen würde wie manche in den Foren, dann hätte ich schon lange Hausverbot XD

Damian
Damian
4 Jahre zuvor

Es geht gar nicht nur um den überflüssigen Genderlock (der Optionen nimmt anstatt welche zu bieten!), sondern auch um den Racelock. So sieht jeder Wizard aus wie Gandalf, junge Magier gibt es gar nicht.

Am Ende werden Heerscharen von Klonen durch die virtuelle Welt strömen, weil alle aufgrund ihrer Vorgaben so enge Grenzen gesetzt bekommen.
Wie ich schon mal gesagt habe, was soll so ein detailreicher Charaktereditor, wenn die Grenzen so eng gesetzt sind…?
Dabei ist es komplett irrelevant, ob das Game aus dem Staaten, Korea oder Ostfriesland kommt. Ein vermurkstes Konzept bleibt ein vermurkstes Konzept…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Dabei ist es komplett irrelevant, ob das Game aus dem Staaten, Korea oder Ostfriesland kommt. Ein vermurkstes Konzept bleibt ein vermurkstes Konzept…
—-
An dem sich offenbar nicht so viele stören, wie du denkst.

Also nur weil für dich das ein großes Sache ist, ist es ja nicht für alle so. Und vor allem: Auch die Leute, die es stört – Stört es die genug, dass sie darüber das Spiel nicht spielen? Das ist halt eine extrem krasse Bewertung, wenn man sagt: Weil das so ist, spiel ich das Spiel nicht.

Damian
Damian
4 Jahre zuvor

Ich habe es eher aus Versehen vorbestellt und schaue auf jeden Fall rein, aber ich sehe nun überhaupt keinen Vorteil darin, mich mit Gender- und Racelocks auseinandersetzen zu müssen.
Normalerweise spiele ich junge, männliche, attraktive Caster in MMO’s, nachdem ich nun den Charaktereditor von BD ausprobiert habe, weiß ich diesmal ist mir diese Option genommen worden…
Ganz abgesehen davon, dass die Charaktere in BD alle extrem stereotyp aussehen…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Das ist die offizielle Antwort von Daum:

Wird es männliche Gegenstücke für die Waldläuferin, Schwarzmagierin, Walküre und Bändigerin geben?
—–
Es ist schwierig, konkret auf diese Frage zu antworten. Wir geben immer unser Bestes, wirklich gute und innovative Charaktere zu erschaffen, anstatt einfach schon existierende zu kopieren und ihr Geschlecht zu ändern. Dieselbe Klasse mit einem anderen Geschlecht zu erschaffen, verbraucht fast dieselbe Menge an Ressourcen wie die Erschaffung einer ganz neuen Klasse. Das hat die generelle Ausrichtung der Klassenentwicklung in Richtung neue Klassen verschoben, was den Spielern eine komplett neue Erfahrung bieten wird. Momentan gibt es keine Pläne, eine männliche Version der Waldläuferin, Schwarzmagierin und Bändigerin zu kreieren. Es besteht jedoch die Möglichkeit in Zukunft ähnliche Klassen hinzuzufügen welche ein ähnliches Spielerlebnis bieten, zB Valkyrie und Warrior sind sich sehr ähnlich, mit einigen Anpassungen um der Natur der jeweiligen Klasse zu entsprechen.

Larira
Larira
4 Jahre zuvor

„Es geht gar nicht nur um den überflüssigen Genderlock (der Optionen nimmt anstatt welche zu bieten!), sondern auch um den Racelock. So sieht jeder Wizard aus wie Gandalf, junge Magier gibt es gar nicht.“

Genau DAS nervt mich ohne Ende. Angriff der Klone incoming. Von daher, nice try BDO. Vielleicht schaue ich rein wenn es F2P geworden ist.

Grüße

Faye
Faye
4 Jahre zuvor

Meine Güte da geht das Geheule wieder los.

Ich hab es auch lieber mein Geschlecht wählen zu können, vor allem weil ich als Frau lieber Männliche Chars spiele, gerade bei ’nem Spiel wo Brüste wackeln bis mir schwindelig wird, aber heule ich deshalb das ganze Internet voll und schrei rum „was ein scheiss Spiel und scheiss Firma!“ ? Nein!
Es hat ’nen Genderlock, weil jede Klasse ihren eigenen Stil hat. Das ist wie als wolltest du einen Zwerg aussehen lassen wie einen Riesen, geht auch schlecht.

Wie wir bereits wissen, werden wohl alle Zukünftigen Klassen eine Männliche und eine Weibliche Version haben, die sich von einigen Skills ein wenig unterscheiden werden, der eigentliche STIL der Klasse wird aber beibehalten, wo ist also das Problem??

Suse
Suse
4 Jahre zuvor

Das ist eindeutig ein Fall für Anita Sarkeesian. Vermutlich hat sich in SÜD-Korea noch nicht herumgesprochen das wir im 21. Jahrhundert leben. Sehr traurig, diese Macho-Scheiße.

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Bitte nicht Anita Sarkeesian, die hat keinen großen Plan von Videospielen und diffamiert auch in ihren Videobeiträgen auch noch diese. Gleiches Niveau wie die deutsche Berichterstattung lange Zeit die sogenannten Killerspiele diffamiert haben.
Sie ist eigentlich das Paradebeispiel für Femnazis

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Sich vorher etwas besser zu informieren, könnte hier nicht schaden. Als ob sich jeder beschwert, dass er keine männliche Klasse spielen kann.

Hast du mal die Diskussionen darum auf den deutschen Gaming-Webseiten verfolgt?

davidus
davidus
4 Jahre zuvor

Die lautesten stellen nicht immer die Mehrheit dar. Ich glaube nicht, dass allzuviele das Spiel total gut finden werden, aber an dieser eine Sache sich aufhängen. Allenfalls gehen ein paar Unschlüssige von Bord, für die dann Genderlock auch gaanz schlimme ist.
Wo ich mir aber sicher bin, ist das dieses Thema weiterhin (und gezielt) immer wieder breitgetreten wird.

Psyclon
Psyclon
4 Jahre zuvor

Was denn für einen Tellerrand? Diese pseudo-intellektuelle Dummheitskeule funktioniert nicht bei jedem. Im LoL-Forum versuchten so die Grünen (Emissaries) so Diskussionen unten zu halten, die gegen RIOT lief, hat auch funktioniert. Bei Nachfrage konnten sie selber nicht antworten, was GEGEN die Argumentation spricht.

Bitte erläutere das doch etwas genauer.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Mach mal ein bisschen ruhiger. Du bringst häufig, wenn du kommentierst, eine aggressive Note rein, indem du erstmal 5 Nutzer anrempelst. Das muss echt nicht sein.

Was hier „LoL-Leute“ damit zu tun haben und Leuten zu unterstellen, sie würden die „pseudo-intellektuelle Dummheitskeule“ auspacken – Mach doch echt mal locker. Du suchst jedes Mal den Konflikt mit anderen.

m_coaster
m_coaster
4 Jahre zuvor

Sehe ich ähnlich.

Vor allem lasst doch die Leute ihre Currywurst lieben. Manche mögen beides. Andere Sushi. Oder sind wir hier auf Reddit grin razz

doc
doc
4 Jahre zuvor

Ein Sushiladen bei mir um die Ecke bietet die German-roll (Currywurst in Alge + Reis) smile

dh
dh
4 Jahre zuvor

Kein Witz: Hört sich lecker an. xD

doc
doc
4 Jahre zuvor

Ich denke das ist eher eine Kostenfrage und kein Sexismus oder gar Homophobie.
Man solle sich einfach mal aus Spaß dransetzen und schauen wie teuer sowas wäre, für unseren kleinen Markt.
Man sollte sich auch nicht immer zu tief in das „political correctness“ vertiefen.

Wie ich schon oben geschrieben habe, sehe ich auch eh keinen „Genderlock“!

Psyclon
Psyclon
4 Jahre zuvor

Nein, Genderlock ist nach wie vor Blödsinn, außer es handelt sich beim Design um mythische Hintergründe, etwa weibliche Zentauren. Wer kann schon freiwillig für eine Beschränkung sein? Ist Region-Lock bei einer DVD toll, man könne nicht erwarten, dass die DVD in einem EU-Laufwerk läuft? Oder das Blocken von IPs außerhalb eines Landes (auch wenn das rechtliche Gründe hat)?

Wer die Vielfaltsbehinderung auf so eine Art verklärt („Südkorea ist halt kein Stadtteil von Dortmund“ und „Sushiläden führen keine Currywurst“) hat einfach keine wahren Argumente die für eine absichtliche Limitierung der Möglichkeiten sprechen. Das Wort RPG ist dehnbar, aber es sollte eben dennoch möglich sein SEINEN Charakter zu entfalten (auch wenn auf den RPG-Zusatz wohl gewollt weggelassen hat).

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Wer die Vielfaltsbehinderung auf so eine Art verklärt („Südkorea ist halt kein Stadtteil von Dortmund“ und „Sushiläden führen keine Currywurst“) hat einfach keine wahren Argumente die für eine absichtliche Limitierung der Möglichkeiten sprechen. Das Wort RPG ist dehnbar, aber es sollte eben dennoch möglich sein SEINEN Charakter zu entfalten (auch wenn auf den RPG-Zusatz wohl gewollt weggelassen hat).

Wären dir 6 Klassen mit m/w lieber oder 12 eigene Klassen, wenn du dich entscheiden müsstest?

„Vielfaltsbehinderung“ scheint es mir doch eher zu sein, wenn man für die 6 Klassen mit m/w ist, oder?

Die „wahren Gründe für die Limitierung“ ist „Geld.“ Ressourcen sind beschränkt. Entwickler müssen sich fragen für was die die begrenzten Ressourcen einsetzen: Erschaffe ich 12 Klassen oder 6 mit m/w. In Korea ist es cool, 12 Klassen zu erschaffen. Im Westen will man 6 mit m/w.

Die „wahren Gründe“ für alles sind Geld und Ressourcen-Management.

Wenn man halt sagt: „Ich will aber männlich und weiblich“, dann muss man sich klar machen, dass man dafür auf etwas anderes verzichten wird.

Diese naive „Ich will aber alles!“-Sicht … tjo. So funktioniert die Welt halt nicht.

Psyclon
Psyclon
4 Jahre zuvor

Mit beiden Geschlechtern natürlich, ist doch ersichtlich. Ich könnte mir in FF14 nicht vorstellen, einen weiblichen Lalafell erstellen zu müssen, weil ich heile oder einen muskulösen Roe, weil er ja ein schweres Schwert hält (Derp).

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Du würdest lieber 6 Klassen mit beiden Geschlechtern spielen?

Ich würde viel lieber die Auswahl zwischen 12 Klassen haben, die nur ein Geschlecht haben. Kannst du mal sehen.

Wenn du damit nicht klar kommst, dann ist das Spiel halt nix für dich. Aber diese Design-Philosophie zu verbieten, scheint mir doch eher eine „Verringerung der Wahlmöglichkeit“ und ziemlich engstirnig zu sein, oder nicht?

Damian
Damian
4 Jahre zuvor

Ja, aber warum sollte sich das denn ausschließen? Warum nicht 12 Klassen und freie Wahl bei den Völkern und Geschlechtern?

Das ist doch Sand in den Augen, wenn man eine Klassenarmut in einem MMO über Genderlocks schön redet.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Ja, aber warum sollte sich das denn ausschließen? Warum nicht 12 Klassen und freie Wahl bei den Völkern und Geschlechtern?

Weil es viel mehr Aufwand und Arbeit wäre und das Geld nicht da ist. Ist doch logisch.

Damian
Damian
4 Jahre zuvor

Ja, kann ich nachvollziehen, aber das als Innovation zu verkaufen ist einfach blödsinnig…

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Weil du dann anstelle 1 Character 2 jedes mal raus bringen müsstest.
Wie schon in zig anderen Kommentaren erwähnt, nutzen viele koreanische Developer eine Unique Pipeline in der Erstellung von Assets, wie Rüstungen Waffen usw. der Grad unterscheidet sich von Developer zu Developer. Final Fantasy beispielsweise shared alle Rüstungen sowohl bei den Rassen als auch bei den Geschlechtern. Natürlich ist dann die Pipeline wesentlich kostengünstiger. Bei Black Desert wird bei der Rüstungsgestaltung schon weit aus detaillierter Unterschiede gemacht, sprich es muss ein seperates Design, Model, Textur, usw. gemacht werden. Manchmal kann man auch da noch optimieren und bestimmte Texturen für alle Models sharen usw., letztlich ist das trotzdem wesentlich höherer Aufwand.

Racelock macht insofern Sinn, dass man so verschiedene lächerlich wirkende Kombinationen vermeidet, wie etwa ein Giant mit einem Bogen oder eine Elfe mit zwei riesen Äxten.
Würde man solche Kombinationen zulassen müsste man auch da die ganze Animationspools stark überarbeiten, den eine Elfe mit den Animationspools eines Giant würde so nicht funktionieren, sprich um es kurz zu fassen wieder enorm viel Arbeit.

Black Desert will nicht so enorm Over the Top sein(das einzige was da enorm rausfällt sind tatsächlich die starken Effekte im Kampf). wie etwa Blade and Soul oder Tera.

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

du hättest also lieber 6 klassen männlich und weiblich als 12 klassen mit genderlock? Ist dein ding, ich nehme lieber die 12 klassen

Psyclon
Psyclon
4 Jahre zuvor

Ich bin mit der Vielfalt von etwa GW2 gut bedient, ohne Gender- und Rassen(!!)-Lock.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Du weißt ja auch nicht, wie ein GW2 mit Gender- und Rassenlock aussähe und ob es dann zusätzliche Klassen gäbe, die dir noch mehr Spaß machen würden.

„Ich kenn nur Currywurst. Ich mag Currywurst!“ – Schön, für dich.

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Ich liebe Currywurst???? esse aber auch gerne was anderes bzw mal ausprobieren ????so wie das Game ????

doc
doc
4 Jahre zuvor

Ich empfinde den Begriff „Genderlock“ eher als unkorrekt, es ist eher eine Art „Charakterstil-Lock“. Jede Klasse hat dort ihr eigenes Stil-Grundgerüst, ganz unabhängig vom Geschlecht. Ich kann weder den Riesen zum Menschen machen, noch eine Sorcerer so aussehen lassen wie eine Tamer.
Die Klassen-Individualisierung erinnert mich da stark an StreetFighter, wenn ich einen Ryu auswähle kann ich den anpassen, aber er sieht niemals aus wie Blanka.

Die Geschlechtsfrage stellt sich bei mir hier somit gar nicht ein!

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Nunja, soweit ist das nun auch wieder nicht, du kannst den Character schon deutlich anpassen, das beweisen ja solche Dinge wie die Micheal Jackson Kreation, was du nicht kannst ist eben Rassenspezifische Dinge anzupassen, das macht auch bis auf wenige Ausnahmen bei vielen Klassen Sinn. Ein Europäischer Ninja, Samurai usw. wirkt halt weird, genauso wie ein asiatischer Ritter. Hier wurden ja klar historisch bestimmte Klasse genommen die zu der Kultur der Rasse passen. Einzig Bogenschütze,Magier und Berserker fallen da raus, wo sie eben sich den klassisschen Klischees einfach bedient haben. Elf-Bogenschütze, Riese-Berserker/Raue Gewalt, Magier- alter europäischer Mann).

doc
doc
4 Jahre zuvor

Du hast 100%ig nicht mit dem Editor gespielt!
Du kannst viel individualisieren, ja!
Kannst du jeden männlichen Char wie Michael Jackson aussehen lassen? Nein!
Kannst du die weiblichen Charaktere aussehen lassen wie die anderen? Nein!
Beserker(Riese), Magier(Gandalf) und Warrior haben alle ihr eigenen Stil als männliche Charaktere.
Genauso wie die weiblichen!
Also KEIN GENDER-Lock, oder?

Der Charakter-Editor ist sehr gut und sehr mächtig, dann aber trotzdem recht stark eingeschränkt. Was auch ok ist, aber eben nicht auf Geschlechter!

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Ich hab alleine Am Editor 10 Stunden verbracht also ja ich habe sehr viel rumbrobiert. Du verstehst aber scheinbar nicht, dass es sich bei den verschieden Klassen teilweise um andere Rassen handelt, die logischerweise ihre eigene typischen Merkmale haben. Es ist also nicht verwunderlich, dass du als Tamer keinen Micheal Jackson machen kannst, zumal Micheal Jackson feminene kaukasische Züge immer mehr annahm, also ebenfalls nicht verwunderlich dass du es mit einem Warrior ebenfalls dies nicht hinbekommen würdest. Da würden auch verschiedene Gesichtstemeplates nicht helfen, weil die wären bei den meisten eben trotzdem kaukasisch,asiatisch,weiblich, männlich usw. .

Um es kurz zufassen du kannst nicht erwarten mit einem Tauren Temeplate einen Orc zu kreieren. Es ist ein Gender und Racelock, beim Wizard auch noch ein Agelock.

doc
doc
4 Jahre zuvor

Ok, anders:
Was hat ein „Gender“-lock damit zu tun, dass ein Krieger eine andere Rasse ist als der Krieger? Nichts oder?
Du unterstellst mir ich habe nicht verstanden, dass es andere Rassen sind! Ich unterstelle dir nun, dass du nicht verstanden hast, dass das genau das ist was ich meine: Es ist KEIN Genderlock! Weil ein Genderlock würde ja heißen, dass du nur das Geschlecht nicht wählen kannst.

Die weiblichen sind im Übrigen, bis auf die Waldläuferin, alles Menschen also keine anderen Rassen!

Ab der Mitte deiner Antwort und vor allem dein letzter Absatz lässt mir gerade die Frage offen: Was möchtest du eigentlich diskutieren? Ist es nicht genau das was ich schrieb? Oo

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Die Anpassungen gehen weit über das was bei Street Figher passiert hinaus, Du kannst Ryu als Temeplate nehmen und einen völlig anderen Character damit erschaffen, der für die meisten als Ryu nicht identifiziert werden wird. Das ist auch der Punkt wieso ich schrieb du kannst durchaus den Character stark abändern und der Char Editor tut genau das was er tun soll er gibt dir die Freiheit deinen Character auf Basis eines Temeplates zu kreieren oder das viel bessere Wort zu editieren. Mal mehr mal weniger wie beim Wizard. Letzlich tut das jedes MMO so. Black Desert will aber möglichst Immersion erzeugen und das tut man nur wenn man glaubhafte Szenarien erschafft. Und ich kann es nur nochmal schreiben, ein asiatischer Ritter ist nich glaubhaft. Das ist genauso als würde man in einem Horrormovie den Song Last Christmas als musikalische Untermalung benuzen, da kommt auch kein Horrorfeeling auf.
Und weil genau eben Rassen verschiedene Merkmale haben wie z.B. Kaukasen vs Asiate, ist es relativ schwer mit jedem Temeplate auf das gleiche Ergebniss zu kommen, das macht aber den Editor nicht schlechter, wie es so oft kritisiert wird, weil Rassenspezfische Dinge sind logisch schwierig oder garnicht änderbar.Schließlich und so kam dein Text rüber für dass du erwartest, dass man Rassen spezifische Dinge um ändern sollte im Character Editor, weil du mit sehr fragwürdigen Beispielen versuchst die Einschränkung des Character Editors zu belegen, obwohl das auf alle Editoren zutrifft.

Rasse ist doch kein Fantasy oder MMO begriff. Wir haben auch ohne Elfen und Giganten in unserer Welt Asiaten,Afrikaner, Kaukasen und andere Rassen und innerhalb dieser Rassen gibt es kulturelle Differenzen, wie beispielsweise dass die Samurai von Japan kommen und mit diesen auch identifiziert werden. Genau das nutzt man im Design um eine glaubhafte Szenarie zu erschaffen.

Der Racelock ist auch nichts besonderes im Westen weshalb auch im Artikel der Genderlock im Fokus steht, da dies eher sehr untypisch für westliche Verhältnisse ist und um den wird stark diskutiert.

Tom Def
Tom Def
4 Jahre zuvor

Mittlerweile biste von deinem geschrieben mir echt Sympatisch, am Anfang konnte ich dein geschriebenes nicht so sehr leiden.:)

Nur leider haste zu oft recht :/

NoName
NoName
4 Jahre zuvor

Super Artikel! Ich bin auch kein Freund vom Genderlock aber da ich meistens eh weibliche charrs spiele, ist das bei BD nicht soschlimm!

übrigens wer mal was lustiges hören will, der artikel schreiber der sich bei games*** über denn genderlock bei BD aufgeregt hat, hat auch einen artikel zu BnS geschrieben wo es ihn garnicht gestört hat^^ Ist schon lustig wie die presse berichtet!^^

Habs mal zenziert will ja keine werbung machen, man kann sich ja denken welche seite ich meine.

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Der Genderlock bei Bns ist auch nur auf eine Rasse beschränkt und da alle Rassen Menschen sind und der Character Editor enorm viel Freiheiten zulässt in den Proportionen ist es kein Problem eines der bestehenden Rassen zu nehmen und sie einfach in den Proportionen anzupassen. Es gibt ja auch für genau diesen Punkt Vergleichsbilder von den unterschiedlichen Rassen die im Character Editor angezeigt werden können, insofern ist es schon etwas anderes als in Black Desert.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Das Problem ist das geschriebene Wort !
Du siehst weder das Lächeln noch die gerunzelte Stirn des Verfassers.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Stimmt , es geht mal wieder um Kritik an einem Artikel und wie er verfasst ist.
Dann bist du aber falsch hier bei meinMMO , denn hier geht es um Spiele ;o)))

Tom Def
Tom Def
4 Jahre zuvor

In MMO’s wird die reale Gesellschaft widergespiegelt. Letztendlich geht jede Diskussion in richtung reale Gesellschaft weil Probleme und Ansichten alle aus der realen Gesellschaft kommen

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Wenn ich jagd auf Orcs oder Drachen mache spiegelt das für mich in keinster Weise unsere Gesellschaft im RL dar.

Tom Def
Tom Def
4 Jahre zuvor

Ach stimmt ja ich hab ganz vergessen das man MMO’s alleine spielt.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Verstehe deinen Kommentar nicht.
Habe ich geschrieben das ich in einem MMO allein unterwegs bin?
Alleine questen ist ok , da jeder anders questet.
Ich lese und höre mir jede Quest an und erlebe sie , einem Kumpel gefällt das vielleicht nicht und dann gibt es Knatsch.
Dungeons besucht man natürlich nicht allein…Logisch.
Verstehe deinen trotzigen Kommentar trotzdem nicht.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Totaler Quatsch den du da schreibst.

Myri
Myri
4 Jahre zuvor

Genderlock ist nichts weiter als Geiz an der falschen Stelle, man spart sich Animationen, mit koreanischer Kultur hat das rein garnichts zu tun. Sollen sie halt sparen, aber dadurch verlieren sie eben viele potentielle Spieler, auch in Korea. Btw, ich spiele BD aus einem anderen Grund nicht, open PvP, an weiblichen Chars mangelt es ja nicht.
bye Myri

NoName
NoName
4 Jahre zuvor

ähm Wat? Geiz? Hast dich mal mit BD auseinandergesetzt?

Wo wird da bitte gespart? Man macht aus einen schwertkämpfer 2 klassen einmal den Krieger und die Wallküre mit 2 verschieden animationen und skills.

Ich glaub da wäre es billiger den Krieger nur als M/W zuveröffentlichen……

Einmal über den tellerrand zu schauen kann helfen. Mir gefällt Genderlock auch nicht aber deine argumentation ist quatsch^^

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

Tut mir leid, aber du hast absolut keine Ahnung. Nen männlichen Ranger zu machen ist vom Arbeitsaufwand fast so gross wie eine neue Klasse zu machen, dies wurde ja auch in einem Interview mit einem Entwickler bestätigt. Und eine neue Klasse ist viel besser als ein männlicher Ranger.

Ich meine ich Spiele noch ESO, wie viele Klassen hat man da? Zudem hast du da im Grunde auch ein Racelock, da nur wenige Kombis wirklich sinnvoll sind. Gewisse Rassen werde fast gar nicht gespielt, weil die Boni so schlecht sind.

Damian
Damian
4 Jahre zuvor

Also die meisten Spieler in TESO, die ich kenne, geben gar nichts auf die Racials, sondern spielen die Rassen/Klassen-Version, die ihnen am besten gefällt.

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

Weil die meisten gar nicht wissen wie hoch die Boni sind und wie viel sie ausmachen. Da geht dir einen haufen Schaden flöten oder aber du kannst die Rotationen nicht spielen, weil das Ressourcenmanagement nicht stimmt.

Wenn man die Boni am Anfang aufzeigen würde und die Leute sich informieren würden, dann hättest du vermutlich gewisse Rassen nicht im Spiel.

Es kann aber auch sein, dass wir mit Unterschiedlichen Leuten Spielen, meine sind alle V16 mind 200 bis… keine Ahnung 800 Championspunkte? Natürlich fast alle schon mit max Gear.

Ich liebe ESO als Errungenschaftsjäger ist das Spiel ein Traum. Aber die Einschränkungen die ich durch die Charaktererstellung hatte hat mich echt gestört. Kaum Klassenauswahlen (ich meine nur 4 Klassen) und die Rassenauswahl beschränken sich eigentlich auch nur auf 2-3 je Klasse (pro Stamina und Magicka) aber da bleiben immer noch einige Rassen komplett auf der Strecke. (ich musste ja sogar extra 20 EUR ausgeben nur damit ich meine Rasse mit meinen Kumpels spielen durfte!)

Ich finde in dieser Hinsicht hat BDO eindeutig die bessere Möglichkeit bei der Charaktererstellung! Und dazu habe ich kein solches geheul über ESO losgelassen wie hier die Leute bei BDO… es war halt einfach so und entweder hat einem das Spiel zugesagt oder nicht. Man Spielt es dann halt oder nicht.

Aber all die Leute die meinen Sie müssen durch Ihr gejammer allen auf den Sack gehen und das Spiel verändern wollen… die gehen mir auf den Sack. Ein Game ist für mich so was wie Kunst entweder es gefällt mir oder nicht. Rufe auch nicht Mr. Lukas an und sage Ihm was er an einem Star Wars Film anders machen soll wink

Shiv0r
Shiv0r
4 Jahre zuvor

Das heißt sie sollen lieber im Endcontent sparen dafür aber den Genderlock aufheben? Bist du dann nicht der erste der durchrushed und schreibt kein Content?

AlexPi
AlexPi
4 Jahre zuvor

DANKE. Das ist mal ein wahres Wort und stopft den ganzen Rumheulern hoffentlich mal den Mund. Und ganz ehrlich, in den zig verschiedenen MMos die ich gespielt habe, haben doch 90% der Männer sowieso Frauen gespielt, also wieso regen sie sich auf?
Solange der Westen nur maulen kann. Sei es über Spiele, Handys, das Wetter oder sonstwas.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Kannst du die Ironie und den Witz aus dem Kommentar wirklich nicht herausfiltern?
Das ist ein typisch männlicher Witz , den Frauen meistens nicht verstehen ;o)
Es geht hier um Spiele……immer locker bleiben ….es dürfen auch mal Witze gerissen werden und unser Hobby ist nicht Todernst!

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Nein , es geht in der Diskussion um ein Spiel bzw. um verschiedene Ansichten der Spieler aus verschiedenen Kulturkreisen.
Natürlich kann man immer aus einer Mücke einen Elefanten machen aber ein Spiel hat nichts mit der Realität zu tun , außer dem Spieler der seinen Char bewegt.
Der Rest ist nur Fantasie und was der Spieler mit dem Gebotenen macht.

Peter Strickroth
Peter Strickroth
4 Jahre zuvor

lol Ich zock immer Weibliche Charaktere muss das ja 24/7 anschauen smile

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Wo sollte ich behauptet haben das du das tust?!
Weiß ja nicht mal wie deine Charaktäre aussehen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Doch hast du.
Du hast ihm Masturbation vor dem PC vorgeworfen.
Hat natürlich noch nie jemand gemacht…..Pfui.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Nein hab ich nicht, ich weiß nicht mal wie seine Chars aussehen. Meine Masturbationsvorlage war auf halbnackte Chars bezogen und nicht auf pralle Ärsche im Allgemeinen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Ich hatte noch keine Lüsternen Fantasien wenn ich mir ein häßliches Orc-Weib erstellt habe.
Weibliche Chars müssen doch nicht immer ein Idealbild darstellen.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Wie du aus meinem Text hättest entnehmen können erstelle ich mir auch weibliche Chars. Selten, aber es kommt vor.

Meine Aussage war auf Jene bezogen die oft (halb)nackt rumlaufen. Wenn es in einem Spiel möglich ist sich sehr freizügig zu zeigen, tun dies meiner Erfahrung nach auch mindestens ein drittel der Spieler.

Ich habe nie gesagt das jeder Mann der sich weibliche Chars erstellt lüsterne Fantasien haben muss…

Oliver Kalte
Oliver Kalte
4 Jahre zuvor

+1 für diesen Artikel. Einer der besten der letzten Wochen/Monate. Super ! Danke dafür.

„…Man will ja mal was Neues von der Welt sehen und in die Karibik. Aber die Bildzeitung und eine Packung Stuyvesant soll’s da trotzdem am Kiosk geben. Und bitte nicht zu viele Mücken!…“
herrlich ! smile

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Anstelle von deinem sinnlosen Kommentar hätttest du ja auch deine Zeit dafür verwenden können, mir deine Sichtweiße genauer zu erleutern.

Ich muss zugeben das ich schon sehr beschränkt bin, will mich nicht mal an meinem Char aufgeilen können.

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

Danke für den Artikel! Genau so ist es und ich freue mich endlich mal intensiv ein gutes Asia MMORPG spielen zu können smile

Ich freue mich auf jedenfall auf den Start, nach der Beta kann ich sagen: Das Spiel hat das Potential die Nr. 1 alle von mir gespielten MMORPG’s zu kommen smile

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Wenn ich darf, schließe ich mich deinem Kommentar an ???? Habe das Game in der BT1 und 2 gespielt und ich finde es mega. Und dieses Genderlock Problem.. Mein Gott Leute es ist halt mal was anderes. Wem es nicht passt einfach fernbleiben vom Game. Ich als weibliche Zockerin spiele gerne den männlichen Krieger, Zauberer oder Berserker ???? Der Artikel finde ich spitze. Trifft den Nagel auf dem Kopf.

Ich freue mich auch riesig auf das Game. Nur leider kann ich nicht bis zum 3 März warten. Zocke es schon am 28????

Koroyosh
Koroyosh
4 Jahre zuvor

Es gibt doch nur ein Packet… das 100 EUR Packet grin Bis zum 28. wink

Suria
Suria
4 Jahre zuvor

Ja das teuerste. Konnte es mir nicht verkneifen es zu holen ????????????

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Wiso Offtopic? Ich habe gemutmaßt das du die Spiele nicht gespielt hast und deswegen ist dein Beitrag nicht aussagekräftig. Wiso du hier Kommentare abgiebst obwohl du anscheinend kein Interesse am Thema hast ist kein Offtopic?

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Im Endeffekt geht aber um Spiele und nicht um die Realität.
Wenn asiatische Spieler diesen Genderlook lieben ,bitteschön.
Jedem das Seine….
Hier im Westen lieben wir es aber die Rassen , Klassen und Geschlechter frei zu wählen.
Da es für uns nur Spiele sind und wir uns gern frei entfalten möchten.
Was man im RL nicht machen kann , da wir uns dort anpassen müssen.

Keragi
Keragi
4 Jahre zuvor

Gepriesen seiest du Schuhmann für deinen super Artikel, die Problematik wurde erkannt und soll nun in aller munde sein.
leute passt euch endlich mal an ein Spiel an und verlangt nicht das sich ein Spiel an euch anpasst! !

Gast
Gast
4 Jahre zuvor

Ich spiele eig. auch keine Frauen in Spielen, trotzdem finde ich den Genderlock nicht so schlimm und verurteile deswegen das ganze Spiel. Allerdings fände ich es auch etwas kurios, wenn ich beispielsweise die Waldläuferin als Waldläufer spielen könnte. Die Waldläuferin springt und hüpft elegant durch die Gegend im Kampf, das würde verstörend aussehen, wenn es ein Mann wäre.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Och , ein Waldelf muß als Jäger auch nicht durch die Prärie stampfen wie ein dicker Orc.
Wald oder Hochelfen sind von Natur aus sehr elegante Wesen.
Egal oder männlich oder weiblich….
Darum finde ich Orcs oder starke Chars als Krieger zum Beispiel toll.
Dürfen auch gern weibliche Orcs sein oder Zwerginnen mit kräftigen Oberarmen und leichtem Bartansatz , dazu ein Parfum ala Kettenöl ;o)

Gast
Gast
4 Jahre zuvor

Mit diesem Beispiel wollte ich verdeutlichen, dass allein schon die Animationen der kompletten Klasse komplett auf ein Geschlecht abgestimmt ist und eine direkte Übernahme auf das jeweils andere Geschlecht etwas schwierig wäre, weswegen eine komplett neue Klasse besser ist, wie es zur Zeit gemacht wird. Das finde ich wird in dieser Diskussion nämlich nie erwähnt.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Die Animation müsste man doch so oder so anpassen wenn sie ein anderes Geschlecht implementieren wollen.

Keragi
Keragi
4 Jahre zuvor

Die Animationen müssten komplett neu erstellt werden, auch Kostüme werden jeweils individuell erstellt wenn man die klasse jetzt kopiert mit zb einer weiblichen oder manlichen form müssten doppelt so viele Kostüme designet werden, es würde doppelt so lange dauern und hat eben wie die asiaten es sehen keinen spielerischen Mehrwert in Klassen Vielfalt.

NoName
NoName
4 Jahre zuvor

naja die koreaner lieben ja Klassen vielfalt, sie haben lieber 2 verschiedene klasse als eine die nur aus m/w besteht.

Ich würde einen Männlichen Waldläufer auch begrüßen, aber ob es jetzt noch sinn machen würde?

Keragi
Keragi
4 Jahre zuvor

Im Moment stehen natürlich andere dinge in Korea auf der Agenda, aber wer weiß vielleicht gibt es ja in 1-2Jahren mehr gegen-Klassen also zb den männlichen Ranger den du wünschst.

Rhialy
Rhialy
4 Jahre zuvor

Ein wirklich sehr, sehr guter Artikel. Hut ab.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Kann mir nicht vorstellen das du wie Hr. Schuhmann hier beide Spiele gespielt hast, deswegen dürfte deine Ansicht nicht viel Wert sein. Hauptsache eine News von einem Spiel lesen das man für Schrott haltet…

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Viele möchten sich vll. mit ihrem Charakter zumindest ein bisschen identifizieren können.

Ich persönlich als Mann spiele nur Frauen wenn es meiner Meinung nach zur Klasse/Rasse/Lore besser passt. Also in 9 von 10 Fällen spiele ich einen männlichen Charakter.

Wenn ich zocken will, brauche ich keine Mastorbationsvorlage. Selbst wenn mal meine Charaktere weiblich sind, wähle ich einer meiner Meinung nach passendes Outfit aus. Also eines welches ich mir vorstellen könnte das dieser Charakter nehmen würde. Deswegen hat bei mir eine Nahkämpferin nicht nur einen String an. Bei einer Magierin könnte eine leichtere Robe durchaus möglich sein. Wiso immer so viele Männer halbnackte Frauen spielen müssen geht mir nicht ein. Entweder zocken oder porno schaun, wiso man das gerne vermischt geht mir nicht ein.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Was hat ein weiblicher Char jetzt mit einem Porno zu tun?
Hast du schon mal einen Porno gesehen?
Kann ich in einem Porno auch kämpfen und mit Gebiete zum questen anschauen?
Traurig das du den Unterschied zwischen einem Computerspiel und einem Porno nicht kennst.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Da hast du mich falsch verstanden, viele nutzen den Char anscheinend als Porno. Wiso sollte man sonst nackt rumlaufen? Vermutlich um sich aufzugeilen, also wären wir wieder bei Porno.

Hör auf gezielte Behauptungen von Anderen aufzustellen wenn du dir nicht sicher bist was dieser meint.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Du hast aber Spielern sexistische Ansichten und Mastuarbation vorgeworfen sobald sie sich weibliche Chars erstellen.
Damit fühle ich mich auch persönlich angegriffen.
Ich kann nichts dafür wenn du keine Fantasie hast und dir als Mann keinen weiblichen Char in Plattenrüstung vorstellen kannst.
Woher weißt du das VIELE Spieler ihre Avatare als Porno benutzen?
Wie soll das im Kampf gehen?
Stelle mir gerade eine häßliche Orcfrau mit gelben Zähnen vor.

Nirraven
Nirraven
4 Jahre zuvor

Ich habe niemandem etwas vorgeworfen, ließ noch mal meinen Text!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.