Mecker Mittwoch: Overwatch – Der Schrei nach “Content”

Einen schönen Mittwochmittag alle miteinander! Da ist es doch glatt wieder 5 Uhr morgens und der Chef fragt vorsichtig an, ob ich “den Mecker Mittwoch noch auf dem Schirm habe”. Natürlich – gleich nach nur noch “einer Runde” Overwatch. Aber das Spiel hat ja auch einfach zu wenig Content!

Overwatch Pharah Heroic

Ihr seht schon, wohin die Reise heute geht. Overwatch ist seit knapp 2 Wochen veröffentlicht, und da das Spiel zu einem großen Teil unter meine Berichterstattung fällt, muss ich mich auch mit einigen Kommentaren und Diskussionen herumschlagen. Was mich dabei so richtig stört, sind dabei die (aus meiner Sicht) undurchdachten Beschwerden, dass das Spiel keinen Content hätte.Klar, es ist nicht immer sinnvoll, in die Vergangenheit zu schauen, weil Spiele damals auch anders entwickelt, verbreitet und betreut wurden. Dennoch zeigt es aus meiner Sicht gut den Wandel der Erwartungshaltung, der sich bei Spielern im letzten Jahrzehnt eingeschlichen hat. Hat man damals nach neuem “Content” geschrien? Nein, hat man nicht. Spiele auf den Konsolen, die mich einen großen Teil meiner Kindheit begleitet haben, wie etwa Mario Party (die guten, alten… Teil 1-3), Warcraft 3 oder auch Counter Strike (was ich nie gut konnte – aber hey, es hat auf ‘ner LAN Spaß gemacht). Damals gab es diese Rufe nach neuen und mehr Inhalten nicht – warum auch? Der Spaß an diesen Games bestand (und besteht teilweise bis heute) noch darin, mit dem, was man bereits kennt und was sich bewährt hat, umzugehen und ständig besser zu werden, um sich mit Freunden zu messen.

Brauchen Multiplayer-Titel “Content”?

Und auch wenn es nun so wirkt, als wollte ich nur Overwatch “in Schutz” nehmen, nerven mich diese Forderungen tierisch. Ich habe so viele Stunden in andere Spiele, wie etwa Left 4 Dead 2 und Evolve, gesteckt und mich mit dem zufriedengegeben, was die Spiele geboten haben. Die Abwechslung in diesen Spielen kommt durch die Begegnung mit anderen Spielern. Jede Runde ist anders, kein Kampf ist gleich. Das ist – zumindest für mich – deutlich mehr “Content”, als vieles andere, was Entwickler nun noch nachreichen könnten.

Evolve Meteor Goliath
Evolve bekam regelmäßig neuen Content – hätte es aber nicht gebraucht.

Vielleicht habe ich auch schlicht eine andere Definition von Content als all die Spieler in den Kommentaren. Ein Spiel wie Witcher 3 braucht viel “Content”, denn es ist ein Singleplayer-RPG. World of Warcraft braucht mehr “Content”, denn sonst funktioniert die Itemspirale nicht mehr. Aber Overwatch, als reiner Multiplayer-Titel? Nah. Nicht aus meiner Sicht.

Wie seht Ihr die Sache? Brauchen Shooter, die von vornherein als reine Multiplayer-Titel angekündigt werden, wirklich noch mehr “Content” in Form von Singleplayer-Kampagnen oder ähnlichen Dingen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Für reine Multiplayer Shooter braucht es eigentlich nur 2 vielleicht 3 Arten von Content.
Mehr Karten. Mehr Modi. (Mehr Anpassung).
Star Wars Battlefront 2 als HD Remake mit Patch 2.0 für XBox 360 wäre mein Traum, denn im Gegensatz zum PC hat man dort so geringe Sichtweite, dass Sniper auf manchen Karten nur Mid Range wirklich sinnvoll sind.

Caldrus82

Warte mal noch paar Wochen/Monate ab, dann wird selbst der letzte der “Overwatch braucht doch keinen neuen Content”-Menschen bettelnd Richtung Blizzard schauen.
Jeder, absolut jeder Multiplayershooter hat Content nachgereicht und diesen hat es auch gebraucht. Nicht nach 1 Monat, nicht nach 2 Monaten aber es wird kommen. (oder hatte ne aktive modding-Community die das an Stelle der Devs übernahm)
Wenn ich mir vorstelle nach einem halben Jahr immer noch dieselben Overwatch-Maps zu spielen, dreht sich mir der Magen um^^

Cedric Biester

Klar hat man damals nach mehr Content gefragt, ausserdem gibt es in Counter Strike mehr Content aka gemoddete Server, Costum Maps, auch war damals das Internet und vor allem Reddit (was es in Deutschland immer noch nicht wirklich ist) noch nicht so ein starkes Medium wie jetzt weswegen solche Beschwerden nicht so laut geworden sind. Auch gab es damals nicht diese CashCow Mentalität weil Spiele nicht nur für den Spieler sondern auch für die Entwickler neu und interessant waren. Ich könnte noch 1-2 Punkte aufzählen aber ich denke mal es wird klar das ich damit sagen will das Zeiten sich nun mal ändern und das auf beiden Seiten.

Max Sensibel

Ach warum nicht ein wenig neuen Inhalt, könnte ja durchaus dazu dienen die Casual-Gamer etwas intensiver ins Spiel zu bringen und zu trainieren. Warum nicht spezielle Trainingsbots/Sitzungen machen, als Gewinn bekommt man eine Lootbox wenn man bestimmte Skilllevel erreicht, so kann man Fähigkeiten testen und trainieren ohne auf Loot zu verzichten und ohne Teams runter zu ziehen.

bee breezy

Jeder, der bereits nach nur 2 Wochen nach mehr content schreit, und das auch noch bei einem Spiel wie overwatch, ist meiner Meinung nach einfach nur dämlich. Blizzard hat von vornherein mit offenen Karten gespielt und jedem, mit der Beta, die Möglichkeit gegeben, sich klar zu machen ob man das mitmacht oder nicht. Ich hatte Spaß an der Beta, wusste aber direkt dass ich langzeitig keine Motivation haben werde, es zu spielen und es also dabei gelassen.

Hab ich schon “dämlich” geschrieben?

Markus Wieczorek

Ja, da kann ich absolut zustimmen, das Geschrei nach mehr Content ist meiner Meinung nach im Moment überzogen. Klar würde ich mich über neue Helden freuen, allerdings können die doch wie bei LoL über Zeit eingebracht werden. Worauf ich nur hoffe, dass es nicht bei den Teilweise sehr dürftigen Skins bleiben wird, da einige so wirken als hätten sie schnell fertig werden müssen. Aber soll Blizzard sich soviel Zeit lassen wie Sie brauchen um guten Content zu liefern. Die Charakter sind, finde ich aktuell gut Ausbalanciert und das soll sich bitte auch im Zuge neuer Charakter nicht ändern. Und wer jetzt sofort mehr Content will soll sich die Comic’s und die Videos anschauen und die Maps auch mal ein wenig genauer beschauen, vllt. findet man da ja schon hinweise auf kommenden Content 😀

EverHater

Es ist schon fast wie mit Drogen. Ein suchti braucht immer mehr.

Matze Mitdertatze

Das Problem ist, Warcraft 3 und Counter-Strike konnte man aufgrund von Mods immer wieder ‘neu entdecken’. Ansonsten gebe ich dir recht, das Spiel hat genug Content und man sollte die Charaktere erstmal perfektionieren lernen bevor man sich über neuen Content her macht.

Haui

Ich sagte schon immer… “PvP ist die moderne Art künstlichen, kostengünstigen Content zu schaffen”.
Klar Overwatch ist tre chic, tolles Marketing, klasse Animationen. Aber ein paar Maps mit immer dem gleichen Ablauf plus “nutzlose” Levels und reiner Skinloot reicht mir persönlich nicht aus, um 50-60 Tacken hinzublättern.
Muss aber jeder selber wissen, welchem Hype er frönt und welchem nicht 😉

Malcom2402

Ist ein guter Team Fortress abklatsch nur mit ein paar mehr möglichkeiten. Reinschauen lohnt sich. Momentan gibts halt leider nicht viele alternativen. Destiny ist cool,aber lockt mich momentan nicht. Division ist Okay aber auch nicht so der Burner, Uncharted 4 ist richtig cool leider spielen es seit Overwatch zu wenige und das merkt man am Matchmaking, da ist Destiny schon fast vorbildlich was das laggen angeht.
Ob es 60 Euro wert ist möchte ich jetzt aber auch nicht unbedingt sagen, aber sobald es zwischen 30-40 Euro liegt kann man es sich wirklich mal antun.

Malcom2402

Wenn ich an meine Anfangszeiten mit Onlineshootern denke fallen mir zwei titel sofort ein. Unreal Tournament und Quake 3 Arena. Zum glück gab es keine Funktion die mir zeigt wie viele Stunden ich mich quer durch alle Planeten geballert habe.
Ich fänd es cool wenn mal wieder ein klasischer Shooter auf den Markt kommen würde. Jeder startet mit der selben Waffe und dann muss man sich die Waffen einsammeln und dann geht die Party richtig ab.
Leider ist es heute so man muss leveln und man kann immer nur zwei maximal 3 Waffen tragen und dann auch nur die welche Du Dir freigespielt hast. Diese hatz nach der besten Waffe auf der Map war schon immer sher episch und fehlt mir ehrlich gesagt.

Bzgl. Content
Ich gebe Dir vollkommen recht das man früher ganz selten mal nach neuem Content geschriehen hat, aber die Community durfte ja dank Editiren selber Mods, Maps, Skins etc erstellen. Es gab dank der tollen Commuinty in einigen Spielen richtige tolle kostenlose Maps etc. pp

Chris Utirons

Früher gab es auch nicht soviel gute Konkurenz, heute ist gerade für die Konsolenversion von 60 Euro dagegen steht ein Destiny mit Raids und PvP oder ein The Division mit PvPvE Gebiet. Da muss man schon was leisten und da reicht nicht zu sagen es läuft doch gut. Im Prinzip gibt es nur zwei Spielmodi und wenige Maps, das muss sich einfach ändern, ob es so kurz nach Release sein muss ist die Frage. Ich würde schon sagen 1-2 Monate nach Release kann man mal eine Map oder neu Skins oder was weiß ich rausbringen ;).

Ich sehe Overwatch allerdings nur als Spiel für zwischendurch, zum entspannen. Wenn ich einen richtigen Shooter spielen will würde ich nicht Overwatch spielen sondern was schnellers und ohne Ultis ;). Somit ist mir es egal wann da neuer Content kommt was man kostenlos dazubekommt wird einfach ausprobiert fertig ;).

Malcom2402

Das stimmt, aber ich kann mich auch nicht daran erinnern gehört zu haben das der kommende Content was kosten wird. Bei den genannten spielen war Content immer mit einem Season Pass oder ordentlich DLC preisen verbunden. Klar Destiny macht mir jetzt schon seit 1,5 Jahren Spaß, aber es hat mich im Endefekt schon 130 Kreuzer gekostet. Wenn Blizzard sagt: “Okay die Lootboxen für Geld verkaufen reicht uns um das Spiel weiter zu entwickeln” wäre das ein riesen Fortschritt, aber wirklich wissen tut das glaube ich keiner.
Overwatch ist definitiv ein Spiel für zwischendurch. 3-4 Games wenn man ein gutes Team hat, dauert ein Spiel als Verteidiger selten länger als 5 Minuten und als Angreifer je nach Modi 10-15 Minuten sind, eigentlich immer drin.
Mal schauen was noch kommen wird. Die coolste neue IP im Bereich Multiplayer war für mich Evolve, aber leider haben die es sich mit den zu hohen DLC preisen mit der Community verscherzt. Ich habe mal was von ner Ultimate Edition gelesen die es für 25 Euro kommen soll wo alles drin ist und bei so einem Preis könnte ich mir nen Comeback von Evolve wirklich gut vorstellen.

Fly

Ich möchte meinen im PSN gab’s Evolve schon öfter als Komplettpaket für ca. 30€. Wie’s auf den anderen Plattformen ausschaut – keine Ahnung.^^

Malcom2402

Ja das stimmt, aber es gibt ja inzwischen auch Jäger und Monster die nicht im Seasonpass enthalten wahren.

Fly

Es stimmt schon, dass Overwatch jetzt im Moment ein wenig mager auf den Knochen ist, Spaß kann man damit natürlich trotzdem jede Menge haben, sofern man Spiele dieser Art mag. Es wird ja auch Content geliefert, aber ich verstehe auch jeden, für den der momentane Content keine 60€ wert ist.
Kampagnen in MP-Shootern sind sowieso nur hübsches Beiwerk die mal besser oder schlechter sind, Battlefield zum Beispiel holt man sich ja jetzt nicht wegen der super-duper Kampagne.^^
Ich hab vorhin auch gelesen dass die Hitboxen wohl abnorm groß sind und deutlich über die Charaktermodelle hinausragen, dass schreckt mich momentan mehr ab als der Preis – denn den würde ich früher oder später sowieso “abspielen”.^^

Malcom2402

Das die hitboxen immer größer sind als das model ist normal. Das ist bei nahezu allen Shootern der Fall.
Hast Du Dir schon einmal Combatmodels heruntergalden? Da gibts Modelle da läuft kein Gegner mehr rum sondern nur ein riesiges neongrünes Quadrat rum und das visualisiert die tatsächliche hitbox des Gegners. Ich war damals erstaunt wie groß der Spielraum bei Games wie CS, Quake und den ersten CoD Teilen war.
Die großen Hitboxen sind wahrscheinlich 1 zu 1 von der Konsolenversion übernommen worden. Wenn es da keine größere Hitbox geben würde, würden die meisten garnichts mehr treffen.

Fly

Größer schon, aber ich finds auch dämlich wenn die Hitbox so riesig ist dass eindeutige Fehltreffer als Headshots zählen, oder man wegen der Hitbox um die Ecke erschossen werden kann. Also so minimal um den Kopf beispielsweise find ich ja okay, dass ein “Streifschuss” dann eben ein Hit ist. Aber wenn ich jetzt eindeutig den Kopf verfehle und dennoch einen Headshot lande… das würde für mich persönlich den Spielspaß trüben, weil ich weniger stolz auf meine Leistung wäre.
Vielleicht nehm ich das selbst nicht so wahr, aber bspw. bei BF4 oder Hardline (ich geb’s zu ich hab im Prinzip keine anderen Vergleichstitel^^): Wenn ich da mit der Sniper den Kopf verfehle, verfehl ich den auch. Da muss der Kopf eindeutig im Visier sein, bzw. direkt unter dem magischen Punkt durch den Bullet-Dropoff auf weite Distanzen. Jemanden über die halbe Map mit dem ersten Schuss zu erwischen find ich da schon ein schönes Gefühl, eben durch den (für mich) relativ kleinen Hitboxbereich + die Kalkulation der Flugbahn bzw. Entfernung. Wenn derjenige dann von mir aus gesehen von links nach rechts läuft und ich ihn im vollen Lauf erwische…
Aber wie gesagt, vielleicht bilde ich mir auch nur ein dass da die Hitboxen schon relativ “eng anliegen”. 🙂

Malcom2402

Das mit BF ist ein ziemlich schlechtes Beispiel. Die Hitbox bei BF4 zählt auf größere Entfernungen zu den größten die es je gab. Wenn Du einem auf 3KM ne Kugel gibst und der dann stirbt obwohl Du den Kopf nur erahnen kannst spreche ich von ner Hitbox.
Das Video das Du gesehen hast habe ich auch schon entdeckt, aber ich muss ehrlich sagen Leute die sich so statisch an ne Ecke stellen dürfen auch nicht leben. Das Video zeigt Dir auch nur die Hitbox auf nähe wenn Du weiter weg bist wird Deine Hitbox auch kleiner. Die haben einfach das Verhältnis nicht richtig angepasst.

Guybrush Threepwood

Mir reicht der Content der noch kommen soll. Also ein Ranked Mode, mehr Maps, Helden evtl noch Gamemodes. Alles nach und nach und ungezwungen. Das Spiel macht so wie es ist einfach so viel Spaß das es mir auch so reichen würde.

Flavored

Du hast schon recht was die Definition von content angeht. In einem reinen Multiplayer Shooter ist Contest ein sehr schwer zu definierender Begriff.
Allerdings bietet das Spiel tatsächlich nicht so viel Inhalt wie es andere Shooter bieten. Es gibt im Prinzip nur 2 Spielmodi, da ich Angriff und Verteidigung als 1 Modi betrachte nur von verschiedenen Start- und Zielpunkten.
Die große Auswahl der Charaktere macht das auch nicht wett. Der Spielspaß hingegen schon. Ich kann stundenlang OW daddeln, ohne ein Gefühl von Langeweile zu bekommen.
Ich kann natürlich die Leute verstehen die mehr Spielmodi, Fähigkeiten, Maps etc brauchen, damit sich ihre 70€ (Konsole) die sie investiert haben auch lohnen.
Aber für ein 2-Wochen junges Spiel hat OW alles richtig gemacht meiner Meinung nach. Es läuft flüssig, hat kaum Bugs, die Verbindungen sind Top und es macht einfach Spaß.
Du darfst eben nicht vergessen dass die Leute überall etwas zu meckern finden, ganz egal welches Spiel veröffentlicht wird. Man kann es den Leuten nie zu 100% recht machen.
Auf den Ranked Mode freue ich mich persönlich sehr und ich bin froh, dass dieser nicht gleich zum Release mit raus kam.

Atom

Diese Erwartungshaltung kommt denke ich teilweise dadurch dass viele der großen Multiplayer Spiele in letzter Zeit halt noch mindestens einen Kampagnen modus hatten. Und das für den selben Preis. Das sieht für den Otto Normal Spieler seltsam aus. Natürlich bedeutet keine Kampagne nicht gleich weniger Produnktionskosten. Aber das sieht man so natürlich erstmal nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x