Lost Ark knackt 1,3 Millionen Spieler auf Steam – Nur 1 weiteres Game schaffte das

Lost Ark knackt 1,3 Millionen Spieler auf Steam – Nur 1 weiteres Game schaffte das

Das neue MMORPG Lost Ark erschien am 11. Februar kostenlos für alle Spieler. Nachdem nun die Server nach Anlaufschwierigkeiten und einen leicht verschobenen Launch laufen, kommt es bei den Spielerzahlen regelmäßig zu Rekorden.

Update 13.02.2022 02:30 Uhr:

Am 12. Februar um 21 Uhr konnte Lost Ark über 1,3 Millionen gleichzeitige Spieler in das MMORPG ziehen. Und das nur über Steam. Es gab bisher nur einen einzigen weiteren Titel auf der Plattform, der das erreichen konnten.

Hinter PUBG mit 3,3 Millionen gleichzeitigen Spielern reiht sich nun direkt Lost Ark ein, derzeit mit 1,325 Millionen gleichzeitigen Fans. Damit konnte es nun auch Dota 2 und CSGO hinter sich lassen, die jetzt hinter dem MMORPG stehen.

Lost Ark ist damit das erste MMORPG, das die Marke von einer Million Spielern auf Steam überspringen konnte. Allerdings merkt man das leider anhand von Warteschlangen. Derzeit sind die Server absolut voll und neue Spieler haben es schwer, überhaupt anfangen zu können.

Als Hinweis: Bei den Spielerzahlen laufen auch Daten von Spielern rein, die sich in einer Warteschlange befinden. Hier beginnt auch die Spielzeit bereits zu zählen, selbst wenn man nicht wirklich spielen kann.


Was ist vorher bei Lost Ark passiert? Nach heftigen technischen Problemen zum Launch-Tag konnte das Game erst mehrere Stunden nach der geplanten Veröffentlichung tatsächlich live gehen.

Obwohl der Start der Server bei uns schon mitten in der Nacht war, also um etwa 1 Uhr Nachts, konnte Lost Ark unglaubliche 984.000 gleichzeitige Spieler anlocken. Das waren bereits rund 70.000 mehr, als der größte MMORPG-Konkurrent New World zu seiner Bestzeit erreicht hatte. Dazu muss man allerdings erwähnen, dass man New World kaufen musste und man Lost Ark umsonst spielen kann.

Doch so nah an der magischen Million konnte die Zahl gestern nicht erreicht werden. Etwa eine Stunde nach dem Release begannen die Spielerzahlen wieder zu sinken. Dennoch erreichte Lost Ark bereits ungefähr 5 Mal mehr Spieler, als der Chef erwartete.

Lost Ark liefert geballte Action mit 15 Klassen – Seht hier im Video, wie sie aussehen

Ist es das erste MMORPG, was das erreichen konnte? Nein, jedoch das Erste, welches es auch nachvollziehbar und für jeden erkennbar auf der Plattform Steam erreicht. Nach eigenen Angaben soll auch das Asia-MMORPG MIR 4 über eine Million gleichzeitige Gamer erreicht haben, allerdings nicht allein über Steam, sondern verteilt auf alle Plattformen.

Auch bei den anderen, großen MMORPGs ist das denkbar, jedoch gibt es zu FFXIV und WoW keine exakten Zahlen. 

Auf Twitch erfolgreich: Rekorde knackt Lost Ark, aber nicht nur auf Steam. Auch auf Twitch geht das Spiel durch die Decke. Bereits zweimal, am 8. und am 11. Februar, konnte die Kategorie Lost Ark über eine Million Zuschauer anziehen.

Auch damit knackt das Spiel die Rekorde von Genre-Kollegen wie New World oder World of Warcraft. Allein der Streamer Asmongold hatte während der Serverdowntime am 11. Februar über 420.000 Zuschauer gleichzeitig. Das war zu diesem Zeitpunkt mehr, als die gesamte Kategorie League of Legends.

Auch am 12. Februar um 21 Uhr ist Lost Ark wieder die größte Kategorie auf Twitch mit über 600.000 Zuschauern.

Um 21:00 Uhr konnte Lost Ark 1.325.305 gleichzeitige Spieler begeistern.

Wie kommt das Spiel an? Auf Steam kommt das Game recht gut weg. Von den 96 % positiven Bewertungen vor dem Start und all den Problemen am 11. Februar, ist es nun allerdings ein Stück weit entfernt. Bei 18.739 Reviews erreicht Lost Ark derzeit den Stempel „Größtenteils Positiv“ und 73 % der Bewertungen fallen gut aus.

Viele negative Bewertungen beziehen sich dabei allerdings auf die andauernden Serverprobleme, Warteschlangen und Shop-Zusammenbrüche, die es ingame gibt. Ein großer Kritikpunkt ist außerdem, dass Server teilweise für neue Spieler gesperrt werden und diese dann nicht mit ihren Freunden zusammen zocken können.

Glaubt ihr, dass Lost Ark noch weiter steigt oder fällt das MMORPG eurer Meinung nach bald wieder ab? Was denkt ihr, wie viele Spieler Lost Ark treu bleiben und weiterhin durch die Welt von Arkesia stapfen werden, auch nach dem ersten Hype? Schreibt es uns gerne in die Kommentare bei MeinMMO.

Das Starter-Paket für das Free2Play-MMORPG Lost Ark konnte sich außerdem erneut auf Platz 1 der Steam-Topseller kämpfen – Doch ihr bekommt vielleicht nicht, was ihr erwartet.

Quelle(n): SteamDB, Steamcharts
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
37
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andre

1,3 Millionen und davon 500k in der WS.
Das Spiel gefällt mir super gut, was ich mir nicht hätte vorstellen können bevor ich mir dann doch nen founderpack gekauft und es ausprobiert habe. Sehr erfrischend.
Der rest ist mal wieder typisch AGs wir verkscken wo es nur geht und bringen die Spielerschaft gegen uns auf. Na ja immerhin verschwinden dann ganz fix die Streamer Lemminge etc

AlexMK

Scheinen heute noch die 1,4 Mio. zu werden. Aktuell über 100k mehr Spieler wie gestern zur selben Zeit. Krass. Hoffentlich hat das Spiel aber nach 3-4 Monaten noch viele Spieler und es springen nicht 80% oder mehr wieder ab. Bin gespannt.

Irina Moritz

Starke Leistung. Ich bin aber eher gespannt, auf wie vielen Spielern sich nach den ersten Wochen einpendeln wird.

Jimpanse

Warum die soieler nicht nach dem Prolg in die warteschlange kommen ist mein ein rätsel

Pheenix

Weil der Prolog bereits auf dem Server stattfindet, wo auch der Charakter gespeichert ist.

Luripu

Ich weiß ihr wolllt euch nicht den Vergleich anhören.
Weil Lost Ark ja untergegeangen wäre gegen dieses Super tolle New World.
Wir können uns drauf einigen das es Amazon wesentlich weniger Geld eingebracht hätte.
2Platzhirsche zur selben Zeit?
Uncool alter.
Das sie 2x versagen in sachen Server spricht schon Bände.
Das weltweite größte Unternehmen was Serverkapazitäten verkauft,
schafft es nicht ein MMORPG zu launchen ohne von der com gemaßregelt zu werden.
Buhu das verärgert mir nicht LA,ich bin aber bissel angepisst.
Es hätte aber auch schlechter kommen können.
Haben wir alles schon erlebt.Von daher Daumen hoch.
Besonders für meine Zauberin.Ich bin wohl verliebt ins Gameplay.^^

Todesklinge

Wie viel Gold ist z.B. das Gold oder Platin Skinpaket wert?

Bzw. allgemein, für wie viel Gold macht es Sinn zu verkaufen/kaufen? Gibt es da experten die aktuell das einschätzen können.

Gab es in der russischen Version überhaupt Outfitpakete für Gold zu kaufen oder ist das so ähnlich wie in BDO, wo alles aus dem Shop im Marktplatz immer ausverkauft war?

Ich habe gelesen das bei den Outfits dabei steht das man die noch 3 mal Handeln kann, zählt das nur für den eigenen Kader oder allgemein im Marktplatz?

Klabauter

Was mich bisher irgendwie stört ist das ich so wenig kämpfe. 1 Millionen Quests, laufen von A nach B das nervt mich schon gewaltig. Die Dungeons find ich super weil man da mal etwas länger kämpfen kann. Bleibt das so?

Donic

Keine Sorge. Ab Level 30 – 35 kämpfst du deutlich mehr.
Ab Level 50 weißt du gar nicht mehr wohin mit den ganzen Kämpfen. 😀

Freu dich schon mal auf den Endgame-Content. Dann kommt die Schokoladenseite von Lost Ark zum Vorschein.

FlyingAngel

Grad meine ersten paar Chaosdungeon gemacht, einfach der Hammer das Spiel.
Man kann einfach das Spiel nicht beenden, schnell noch hier dies, dann bissl das und jenes und Zack, wieder ne Stunde rum. Wenn ich mir alleine die Map mit den vielen Inseln ansehe, steckt da bestimmt noch mehrere hunderte Stunden Spaß drin.

Bin zwar Vorbesteller und hab den Kristallbonus, aber irgendwie kommt es mir so vor als ob man das eigentlich gar nicht braucht. Die Vorteile sind sehr überschaubar und nicht wirklich ein Grund.

Somit F2P Spaß für mehrere hundert Stunden, das muss mal ein Spiel von sich behaupten.

Noch dazu hat man hier keinen Stress mit Taschen oder Bankplätzen, die sind reichlich Vorhanden da z.B. Mats in eine eigene Kategorie ohne Gewichts oder Platzbeschränkung kommen, als F2P versteht sich, nicht wie bei ESO wo man ABO dafür braucht.

Fiz



Chris K

Vorneweg: Mein Kommentar bzw. Frage ist völlig ernst gemeint deswegen bitte nehmt mir mein Geschriebenes nicht übel und könnt mir eine Antwort bzw info geben.
Ab wann beginnt das Gameplay Spaß zu machen? Ich hab heute morgen 3-4 Stunden gespielt bis lvl 16. Und war recht schnell gelangweilt vom hin und hergerenne von npc zu npc durch die schlauchlevel. Es gab bisher wenig zu entdecken am Wegesrand. Ab und zu schnetzelt man ein paar Gegner (das macht dann Spaß). Leider sind das immer viel zu wenige. Ja ich weiß ich bin ja grade mal am anfang… aber das war bisher sooo dröge und öde. Gehe ich da falsch ran? Falsche Erwartungshaltung? Mit welchem lvl öffnet sich das Spiel für mich? Bisher konnte mich kaum ein wow-effekt treffen außer dass der Controller Support echt gut ist und die deutsche synchro. Ich möchte ja den funken überspringen lassen, bisher hat das noch nicht geklappt:(

Azaras

also für mich war die ersten größer story ini der moment wo ich dacht ja das game wird mir spass machen

und ja das ist auch meine großes minus gewesen das wärend der level phase nur selten moment gibt wo man richtig was zu weg klatschen hat

Donic

So ab Level 30 – 35 macht es deutlich mehr Spaß, weil du dann mehr Skills freigeschalten hast und alles intensiver wird. Dungeons werden etwas schwerer, es kracht mehr usw.

So richtig entfaltet das Spiel seine wunderschöne Seite aber erst ab Level 50.
Und da ist man ja recht schnell.

Man muss im Prinzip auch nur 1x von 1 – 50 leveln. Danach kann man zwei kostenlose Charakterboosts auf Stufe 50 und in der Festung für 600 Gold pro Charakter weitere Charaktere boosten.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Donic
Klabauter

Das ist gut zu hören. Die Laberei und Lauferei ertrage ich echt kein zweites mal. 🙂

GeT_R3kT

Für das lvln auf 50 benötigst du nur die Hauptstory (die anderen gelben Quest bis auf wenige Ausnahmen kannst du links liegen lassen) und der Weg dorthin ist eigentlich nur ein Mini Teil. Siehe es als ich lerne meine Klasse und die Welt kennen, ehr das Game ab lvl 50 erst richtig los geht!

Luripu

Du beschreibst da recht klar den Anfang von Diablo 3.
Genauso fühle ich jedes mal wenn ich versuche aus meinen 50€ noch Zeit rauszuquetschen.
Das hier hat sich 35 Millionenfach verkauft?
Das ist der letzte Rotz,langweilig ohne Ende.
Die 35 millionen haben einfach keine Ahnung,
ich bin der einzige mit Geschmack,ich muss es ihnen sagen und zwar ständig.
Oder ich halt einfach meine Klappe und akzeptiere ihre Meinung.
Entscheidungen,Entscheidungen.

Irina Moritz

Ich kann dir sagen, dass ich ab dem Moai-Dungeon (also etwa Level 20-24?) wusste, dass ich definitiv weiterspielen will. Ab der ersten Hauptstadt (ich glaube, um Level 30) öffnet sich das Spiel dann so richtig. Man bekommt kurz darauf sein erstes Schiff, das Housing wird verfügbar, etc.

Chris K

Vielen Dank für die ganze Antworten. Das hat mich motiviert gestern mal durchzuziehen. Bin jetzt lvl 29 und in der ersten großen Stadt. Die Story hatte jetzt auch den ein oder anderen Höhepunkt und die Freiheit die mir jetzt geboten wird motiviert auch weiterzumachen 🙂 Aber: Bis dahin war es echt ein zähes ringen. Gamedesign technisch hätte man den Spieler auch eher etwas anfüttern können statt ihn dann in der großen Stadt zuzuschmeißen. Viele meiner Freunde haben das Spiel mit Vorfreude auf gemeinsame Dungeons und Raids auch angefangen. Ich befürchte nur, dass die wenigsten es bis zu dem Punkt an dem ich jetzt bin schaffen werden geschweigedenn bis 50.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Chris K
Neni

Na,, ich glaub an das kostenlose teleportieren und den fernzugriff auf Banken,Händler und etc per Pet wird man schon stark vermissen nach 1 monat „Kristallbonus“.😅

bekommtihrnicht

HAHA und mein mmo hat dem Spiel das Interesse gegenueber New Worls abgesprochen. Ein Asia grinder spielt hier doch keiner bla bla xd

Alexander Leitsch

Das haben wir so nie gesagt und das ist auch Schwachsinn. Gerade wir würden ein Spiel nie als „Asia-Grinder, das spielt doch keiner“ bezeichnen. Wir spielen so ziemlich alle Asia-Spiele hier an.

Gesagt haben wir: Wenn im Herbst 2021 beide Spiele gleichzeitig kommen, hat Lost Ark das Nachsehen. Und das wäre auch so gewesen, weil New World viel mehr mediale Aufmerksamkeit hatte, einfach weil es das erste westliche MMORPG seit Jahren war.

Alle hätten sich auf New World gestürzt, auf Twitch usw. wäre Lost Ark kleiner gewesen als jetzt im Februar, wo es komplett allein auf weiter Flur ist. Was gibt es denn für MMORPG-Fans derzeit?

WoW ist in ner Dürre, GW2 warten alle auf die Erweiterung, FFXIV ist der Endwalker-Hype grad vorbei und New World hatte viel zu viele Probleme.

justus

Gesagt haben wir: Wenn im Herbst 2021 beide Spiele gleichzeitig kommen, hat Lost Ark das Nachsehen.

nein. ihr habt gesagt lost ark musste verschoben werden, weil es sonst gegen new world untergegangen wäre. von gleichzeitig war nie die rede. lost ark sollte auch nie gleichzeit mit new world releast werden. lost ark wäre niemals untergegangen, hätte man es ende november oder anfang dezember releast.

Schuhmann

Gleichzeitig = „Im selben Release-Fenster“.

Ende September – Ende November ist für Amazon praktisch gleichzeitig, weil sie mit einem Team dann 2 Spiele in der Launch-Phase pflegen und bewerben müssen.

Es wäre auch so kurzfristig nicht mehr möglich gewesen, eine Werbekampagne hochzuziehen, weil dann die Werbeplätze für November auch schon weitesgehend gebucht sind. Die sind ja nicht unbegrenzt verfügbar.

Wir sehen doch jetzt, dass beide Spiele in unterschiedlichen Release-Fenstern erscheinen und beide Spiele die maximal Aufmerksamkeit bekommen.
Ob das so gut gelaufen wäre, wenn beide Spiele innerhalb von 8 Wochen rauskommen, weiß man nicht.
Die Erfahrung hat gezeigt: Genau auf diese Weise hat es einige Spiele in der Vergangenheit zerrissen (The Secret World, Titanfall 2, Battleborn, Lawbreakers usw.).

Also: Alles richtig gemacht von Amazon.

Wenn beide Spiele im selben Releae-Fenster erschienen wären, hätte das für Amazon und für die Spiele einfach nur Nachteile gehabt.

Es ist ja auch nicht gesagt, dass alle Leute, die New World im September kaufen, dann im November gleich wieder Lust haben, ein MMORPG zu spielen. Oder ob sie vielleicht paar Monate was anderes spielen müssen.

Generell versuchen sich MMORPGs aus dem Weg zu gehen mit ihren Releases, weil sie einfach nichts gewinnen, wenn sie gegeneinander antreten. Das kann man sehr gut sehen: Deshalb erscheint das große ESO-Addon immer im Sommer, wo sonst nix los ist. Und in Jahren, in denen ein WoW-Addon kommt, passiert sonst relativ wenig.

Das ist halt so eine Diskussion: Jetzt zu sagen: „Seht ihr, ihr hattet Unrecht“ – wir werden es nicht erfahren. Weil das ein Szenario ist, dass nicht mehr eintreten kann.

Die Frage ist: Hätte Lost Ark im November auch 1,3 Millionen Spieler auf Steam gehabt?

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Schuhmann
justus

Die Frage ist: Hätte Lost Ark im November auch 1,3 Millionen Spieler auf Steam gehabt?

das kann niemand sagen, vermutlich aber nicht. das problem, das viele hier haben war einfach die formulierung „lost ark wäre gegen new world untergegangen“. und das war einfach falsch, weil sehr viele leute auf lost ark gewartet haben. auch viele die kein new world gespielt haben. und auch viele, die new world als lückenfüller benutzt haben.

Dawid Hallmann

Das ist es ja: Aus Sicht von jemanden, der schon vorher Fan war, stimmt das natürlich. Der hätte es dann gespielt, auch neben New World.
Aber wir haben mehrere Gründe und auch Fakten genannt, warum ein Lost Ark im Februar noch mehr Aufmerksamkeit bekommen und davon profitieren würde. Darum geht es die ganze Zeit, das verstehen ja auch die meisten.
Du kannst anderer Meinung sein, aber das ist gerade der springende Punkt. Jetzt liegt der komplette Fokus sogar vom Mainstream auf Lost Ark, es gibt überall Werbung und sämtliche Medien können sich auf dieses Spiel konzentrieren. Und in den anderen MMOs ist gerade weniger los.

Die Aufmerksamkeit von August-November lag total bei New World und paar anderen Titeln. Das Interesse an Artikeln zu Lost Ark war in dieser Phase und wenige Monate davor – selbst als der Release noch im Herbst geplant war – sehr, sehr, sehr viel geringer. Im Herbst letzten Jahren wäre es zumindest eine Zeit lang im Hintergrund geblieben und hätte zum Release in so kurzer Zeit wahrscheinlich nicht so einen organischen Hype wie jetzt entfachen können. Bei Fans schon, aber nicht unbedingt beim Mainstream, der dieses Spiel entdeckt. Klar, zu 100% kannst es nie sagen und wir werden es im Nachhinein nie erfahren, aber ich bin davon zu 100% überzeugt, mit allen Informationen, die ich habe, dass diese Verschiebung dem Erfolg des Spiels gut getan hat.
Wir konnten in den letzten Wochen dann auch allmählich unsere Coverage zu Lost Ark intensivieren und es gab eigentlich nichts anderes. Das Interesse ist so sukzessive angestiegen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Dawid Hallmann
Schuhmann

Wo genau steht das?

Also wenn du mal schaust, Lost Ark war seit 2018 bei uns in den „Aussichtsreichsten MMORPG“.

https://mein-mmo.de/8-aussichtsreiche-mmo-mmorpg/8/

Wir haben das Spiel 2015 das erste Mal groß vorgestellt und empfohlen.

Ich denke, wir haben das Spiel im Laufe der Zeit hunderttausenden MMORPG-Spielern in Deutschland vorgestellt.

Also da zu sagen: „Hahaha, meinmmo dachte, das wird nichts“ – ist halt echt bisschen albern. 😀

Wir haben gesagt: Gut, dass es jetzt nicht gegen New World erscheint im selben Release-Fenster. Das war unsere Aussage. Die ist auch heute noch richtig.

„Das ist eine Asia-Grinder – das speilt keiner“ – ehm, nee. Eigentlich nicht. Wir haben sowas gesagt wie: „Jeder, der MMORPGs spielt, sollte sich das anschauen.“

https://mein-mmo.de/2022-nur-lost-ark-spielen/

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Schuhmann
Irina Moritz

Das ist falsch und wurde von niemandem gesagt. Der Logik nach würden wir jegliche andere „Asia Grinder“, die in den letzten Jahren rausgekommen sind, gar nicht erst covern. Abgesehen davon: ich habe Lost Ark seit dem Russland-Release positiv gecovert.

KCee

Viel zu dumm die Statistik, da die Hälfte nichtmal im Game war und nur den Launcher offen hatte für die Warteschlange..

Wordreth

Wieso dumm? Die Leute würden alle spielen, wenn sie rein kommen würden. Ich behaupte das wahrscheinlich noch einige Tausend mehr wären, wenn es genug Server gäbe, da sich einige sicherlich ausgeloggt haben, als sie Zahlen um die 8k sahen.

Fiz

1,3 mio

Tobias

Das ist ja alles schön und gut aber wenn davon 50 % gefühlt nicht spielen können, weil Server überfüllt sind in EU. Gebt euch das mal, aktuell stand 12.02 sind alle!!! Server ausgelastet und erlauben keine Registrierung mehr!! Das ist doch totaler Wahnsinn. Mir vergeht langsam der Spaß an diesem Spiel ich brenne drauf zu spielen weil das Spiel an sich echt cool ist aber so ist es einfach sehr frustierend 😭
Mir ist es komplett schleierhaft warum ein Konzern wie Amazon der sich mit Google und Apple auf einem Level sieht sowas einfach nicht in den Griff bekommt, siehe New World.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Tobias
Azaras

na ganz einfach sie wollen nicht 😉 da darf kein cent zu viele in die server laufen

Nico

rekord ist mittlerweile bei 1 Million 257 tausend 😉

Skyzi

War doch klar war bei ff14 und bei wow bei ESO bei NW. Ich warte lieber eine Woche.

Donic

FF 14 und ESO hatten noch nicht mal ansatzweise 1 Million Spieler zur gleichen Zeit.

New World hatte an einem Tag 900.000 und dann wurden es täglich deutlich weniger.

Bei Lost Ark werden es eher mehr. Jetzt sind wir gleich bei 1,3 Million Spielern.

Alexander Leitsch

FF 14 und ESO hatten noch nicht mal ansatzweise 1 Million Spieler zur gleichen Zeit.

*auf Steam. Beide Spiele hatten sicher auch schon über ne Mio gleichzeitige Spieler

justus

glaub ich kaum bei eso

Donic

Final Fantasy 14 Steamrekord: 95.000 Spieler

ESO Steamrekord: 50.000 Spieler

Ja, die haben beide noch ihre eigenen Launcher, aber niemals waren dort dann zusätzlich zu den Steamspielern noch über 900.000 Leute online.

Die beide Spielen hatten definitiv noch nie ansatzweise 1 Million Spieler zur gleichen Zeit. Nicht mal die Hälfte davon.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Donic
Alexander Leitsch

Beide Spiele kamen JAHRE nach Release erst auf Steam. FFXIV hat über 24 Mio Accounts, ESO über 15. Die werden beide auch gleichzeitig viele Spieler gehabt haben, grad die Server von FFXIV sind zu Endwalker ja explodiert

Luripu

Oh armes kleines Sommerkind.
Du must noch viel lernen.

Luripu

Bei FFXIV glaube ich es.
Steamaccounts machen nicht mal 10% der realen aus.
Jeder spielt es über SquareEnix account.
Jeder der FFXI spielte ist halt dran gewöhnt an den Mogshop.

Skyzi

Es geht nur um die Warteschlange….

Azaras

ok aber dir ist klar das die ihren eigene launcher haben oder ? und kaum einer auf steam spielt

ich mein lost ark hat welt weit gesehen ja auch mehr denn die haben in andern regionen auch ihren eigene launcher

Donic

Ja weiß ich. Aber niemals spielen ESO 900.000 Spieler mit dem ESO Launcher..

Oder 900.000 Spieler FF 14 mit dem FF Launcher..

Azaras

bei eso weiß ich es nicht bei ff14 waren auch alle server vor kurzen voll und die haben auch ein paar server welt weit

also die schaffen schon locker die 1 mio an spieler

Dominik

Absoluter Schwachsinn, denke dass die Spieler welcher über 1 Mio liegen. Es gibt immer Schätzungen bei FF anhand der Spieler die auf max Level sind und die hauptstory abgeschlossen haben. Und die waren bei stormblood welches vor 4 Jahre kam schon knapp bei 1 Mio Spieler. Die Zahlen sind zu shadowbringers und jetzt durch die wow Flut nochmal explodiert. Als 1,5 Mio sollte möglich sein. Noch dazu darf man nicht vergessen dass ff 14 kein F2p ist.

Groove

Die Steamzahlen bei FFXIV entsprechen nichtmal 5% der tatsächlichen Zahlen.
Es gibt mehrere Seiten die Spielerzahlen schätzen. Hier zwei Beispiele:
mmo-population -> 3,55m
mmostats -> 3m

Endwalker hatte alleine fast 2m Preorders und die Spielerzahlen im Januar waren so hoch, dass zeitweise der Verkauf eingestellt wurde damit nicht noch mehr neue Spieler kommen.

Mihari

Und 400K davon sitzen in Warteschlangen und „genießen den Ruf der Sea Gull“ 😂

Mal ernsthaft: Hat man aus dem NW-Release überhaupt nichts gelernt? Schaut nur mal ins Forum, wie viele Leute stundenlang in Warteschlangen derzeit sitzen.

Wordreth

Sie haben gelernt und wissen das schon im laufe der nächsten Woche auf den Servern Platz genug sein wird, da sich die Spieler verteilen. Zu Release wollen alle gleichzeitig auf die Server, aber das legt sich.

Struppi

Zählen auch die Leute in der Warteschlange dazu? Wenn sie das in den Griff bekommen, bevor man keine Lust mehr hat, hat das echt potenzial noch weiter zu steigen.

Azaras

ja bei steam reicht es schon das spiel offen zu haben so bald die anwendung läuft zählt es rein

EliazVance

Tja, dann fehlen ja nur noch Server für die ganzen Spieler. Bisher ists leider dank Sperrungen und Warteschlangen nicht gelungen, alle Leute auf einen Server zu bekommen. Ziemlich affig, wenn man bei einem MMO nicht mal den Freundeskreis koordiniert bekommt. Erst waren alle die kein Founderpack hatten außen vor (oder die, die eins hatten. Je nach Perspektive), dann alle die nicht bis Mitternacht auf den Launch gewartet haben, und jetzt alle die es gewagt haben, erst gegen Abend Zeit zum Zocken zu haben.
Ich hoffe die erhöhen jetzt endlich mal angemessen die Kapazitäten, und nicht wieder 2 neue Server für zigtausend Wartende.

Huehuehue

Wenn Amazon aus NW etwas gelernt haben sollte, dann werden sie nur sehr konservativ weitere Server aufmachen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

54
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x