Wo steht das MMORPG Lost Ark 5 Monate nach dem umjubelten Launch?

Seit dem Release der Open Beta von Lost Ark in Korea ist schon fast ein halbes Jahr vergangen. Wie steht es um das viel gehypete MMORPG?

Wie ging es Lost Ark bis jetzt? Das isometrische MMORPG von dem Entwickler Smilegate hatte einen starken Start in die Open-Beta-Phase im November 2018 hingelegt. Das war der Soft-Launch des Spiels, also die Version, „die zählt.“

Die Server platzten aus allen Nähten und das Feedback der koreanischen Spieler war überwiegend positiv. Die westlichen Fans schauten mit Neid Richtung Korea und suchten nach Möglichkeiten, ebenfalls an einen verifizierten Account ranzukommen.

Doch seit einigen Monaten ist es um Lost Ark eher still geworden. Wie geht es dem MMORPG aktuell?

Was ist bei Lost Ark in Korea los? Auch wenn es um Lost Ark ruhig geworden ist, bekommt das Spiel regelmäßig Updates. Die Entwickler posten in dem offiziellen Blog Roadmaps zum Content, der entweder schon veröffentlicht wurde oder noch kommen wird:

In den PC-Charts ist Lost Ark allerdings trotz der Updates stark gefallen. Laut der koreanischen Analyse-Seite Gametrics fiel der PC-Bang-Marktanteil des MMORPGs in der Zeitspanne vom November 2018 bis April 2019 von 14% runter auf 3,64%.

Es hat den ursprünglich dritten Platz an Overwatch abgegeben, hielt sich aber in den Top 5. Das ist es eine sehr starke Stellung. Es ist viele Jahre her seit es ein neues MMORPG geschafft hat mehrere Monate nach dem Release in den Top 5 der meistgespielten Games zu landen.

Lost Ark Neue Klasse Lance Master

Hinzu kommt, dass der Entwickler Smilegate aktuell viele Stellenausschreibungen veröffentlicht hat, die sich an Entwickler mit Erfahrung in der Unreal Engine 4 auf PC und Mobile richten.

Die Spieler vermuten daher einen Wechsel auf die UE4 und eine Mobile-Version des MMORPGs.

Wie ist die Stimmung in der westlichen Community? Auch unter den Fans in Europa und den USA hat der Hype um Lost Ark deutlich nachgelassen. Der offizielle Lost-Ark-Subreddit ist leer und bekommt nur wenige neue Threads am Tag.

Der Grund dafür ist eindeutig der fehlende Release im Westen. Fans des MMORPGs schauen zwar weiterhin rüber nach Korea und verfolgen die Entwicklung von Lost Ark mit, aber sie haben sich damit abgefunden, dass ein West-Release wohl noch weit entfernt ist.

Andererseits wird die offizielle Facebook-Page von Lost Ark bei jedem neuen Post weiterhin mit Kommentaren bombardiert, die um einen global Release bitten.

Die westlichen Gamer spalten sich also in zwei Lager:

  • Spieler, die weiterhin an Lost Ark interessiert sind
  • Und Spieler, die das Interesse verloren haben und dem MMORPG mittlerweile gleichgültig gegenüber stehen

Es ist schwer einzuschätzen wie groß diese beiden Gruppen tatsächlich sind.

Wie geht es weiter? Aktuell schauen die Fans von Lost Ark skeptisch Richtung Russland. Im Dezember kündigte der Publisher Mail.ru an, dass sie für die Veröffentlichung von Lost Ark in Russland zuständig sein werden.

Mail.ru und vor allem ihre Tochterfirma My.com haben bei westlichen Spielern den Ruf in ihren Spielen starke Monetarisierung einzuführen. Die Nachricht wurde daher eher mit Sorge empfangen.

Seitdem hat sich an der Front aber auch nichts mehr gerührt. Russische Youtuber wie Evrial spotten, dass die Spieler vor Ende Sommer 2019 keine Beta-Tests zu erwarten brauchen. Mail.ru habe zum Zeitpunkt der Ankündigung noch keinerlei Maßnahmen für die Vorbereitung der Beta-Tests von Lost Ark, geschweige denn eines Releases in Russland getroffen, so Evrial.

In jedem Fall werden die westlichen Fans wohl noch eine ganze Weile auf Lost Ark warten müssen.

Ist es möglich, Lost Ark jetzt schon in Deutschland zu spielen?
Quelle(n): Evrial Youtube, Reddit, Inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kirito

Das beweist, dass koreanische Spieleentwickler allesamt ein Haufen von Vollidioten sind. Anstatt die Spiele direkt global überall zur selben Zeit zu veröffentlichen und den Hype zu nutzen, brauchen sie Jahre um das Spiel zu veröffentlichen und dann interessiert sich eh kein Arsch mehr für den Scheiß.

Aki T

Ja, ich gehöre zu den ehemals Interessierten. Nur leider steht bei solchen Projekten halt der westliche Markt eher SEHR weit Hinten an. Weswegen dann natürlich auch das allgemeine Interesse, aufgrund extremer Wartezeiten, schnell wieder verfliegt…
Eigentlich bedauerlich.. hätte sicherlich Potenzial gehabt…

Luigee

Tja das Interesse war da. Aber es wurde viel zu wenig kommuniziert und jetzt haben die Leute das Interesse verloren. Ein Release Datum für den Westen hätte mindestens genannt werden müssen…

Jetzt ist der Zug abgefahren und selbst wenn es noch irgendwann kommt, wird es nichts werden. Dann auch noch darüber wundern wahrscheinlich.

mmogli

“ Pagan Online “ wir sind zufrieden ..auch mit WSAD 🙂

ParaDox

Für lau werd ich mir das auch mal gerne anschauen, wann und falls es nach Europa kommt.
Ich denke nicht das Lost Ark, so schnell wieder im Untergrund verschwindet wie ein Mu Legends, was jedoch Leute animieren soll von POE und Co. umzusteigen, hab ich bis jetzt noch nicht gesehen.

mordran

Schade, das hätte ich mir gern angeschaut

Bodicore

Ich bin das dritte Lager… Spieler die sich erst ab Releasedatum mit etwas befassen.

Zord

Wieso liest du dann den Artikel? 😉

Bodicore

Ich hoffe auf einen Releasetermin oder news dazu.
Aber vom Spiel selber hab ich gerade mal soviel Ahnung dass ich sagen kann dass es mich interessieren könnte 😉

Tearfox

Spätestens wenn es sich andeutet das die Spieler/Abozahlen von Lost Ark stark nach unten sinken werden Smilegate alles daran tun das Spiel auch auf den westlichen Markt zu releasen, ob sich das Interesse an dem Spiel bis dahin aber komplett verflüchtigt hat oder sie den Sprung für ein westlichen Erfolg noch schaffen, bleibt abzuwarten.

Hunes Awikdes

Sehr interessant, „spasiba“ Irie. 🙂
Ich bin auch schon sehr gespannt wie es weiter geht und hab auch ein Account beim mail.ru
Aber ich fand damals (gefühlt ein Jahre her) die Beta in Korea leider sehr „Asia“-lastig.
Mal sehen wie sie es für den „Westen“ drehen, wenn überhaupt.

Dunnkare

Tja, Chance verpasst würde ich behaupten. Wär das Ding in nem ordentlichen Zustand auf den westlichen Markt gekommen, als die Welle der Empörung über Diablo Immortal noch am wogen war, hätte die Kasse bestimmt ordentlich geklingelt. Aber wie’s aussieht kommt Diablo 4 raus, bevor Lost Ark endlich nach Europa und Amerika kommt. 😛

Gerd Schuhmann

Die Chance gab es realistisch eben nie. Da hätten sie irgendeinen Mega-Deal schon vor Monaten schließen müssen mit einem EU-Publisher und dann hätte schon vor Beta-Launch die Loca laufen müssen.

Auch wenn alles optimal gelaufen wäre, reden wir von allerfrühestens „Ende 2019“ – die DIablo-Immortal-Enttäuschung hätten sie unmöglich nutzen können.

Da kann man ihnen auch keinen Vorwurf machen. Generell sind wir für Smilegate eben nicht der Markt, für den sie entwickeln.

Es ist nur unser Elend gerade im Westen, dass uns dann sagen lässt: „Ihr müsst doch sehen, was wir für ein geiler Markt sind – macht mal hin!“

Aber aus Sicht der Koreaner sind hier schon so viele Asia-Spiele zerschellt, dass es echt nicht so sexy ist.

Klaphood

Außerdem setzt die Behauptung von Dunkare voraus, dass Erfolg immer von der Konkurrenz oder bestimmten herrschenden Umständen abhängen muss.

Man kann aber auch einfach ein gutes Spiel entwickeln, es gut portieren und danach entsprechend pflegen und updaten, dann kann es zwar manchmal vlt. etwas dauern bis sich das herumspricht, aber dafür ist doch danach der Erfolg umso größer und zudem noch viel nachhaltiger. Beispiel: Path of Exile. Kam raus als D3 noch ziemlich in seiner Blüte war und die Kasse klingelt da sicher immer noch ziemlich. 😉

Sunface

Naja sie könnten aber immernoch die Diablo Enttäuschung nutzen und ein starkes Lost Ark bringen das alle und mehr Features hat als D4. Bis dahin kann man sich noch un Ruhe auf das Spiel und den Content konzentrieren. Diablo wird zwar seine Fanbase haben das bessere Spiel aber sollte Lost Ark sein.

Kirito

Haben die Leute immer noch nicht geschnallt, dass Lost Arc und Diablo nicht das gleiche Spielkonzept haben, bloß weil beides eine Isometrische Kamera nutzt? Lost Arc ist ein MMORPG, Diablo ein Hack n Slay, sie haben nicht das gleiche Zielpublikum.

Sunface

Das kann man noch nicht sagen. Die Chance auf ein D4 MMORPG in ISO Sicht ist da.

Sina Tyler

so was wie bless? jo, das problem ist halt, dass sich hier kaum einer mit halbgaren und unausgereiften games zufrieden gibt…mal eben nen schnellen euro rauspressen wird hier nix…kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass schnellschüsse im abgreifmodus überhaupt erfolg haben…europäischer und asiatischer anspruch sind sowieso unterschiedlich.

kenny lee

Denkfehler, die Spiele in Korea sind nicht für Westen gemacht.

Gerd Schuhmann

Lost Ark ist spezifisch mit der Idee erstellt worden, auch global zu funktionieren. Das haben die ziemlich deutlich gesagt.

https://www.reddit.com/r/lo

kenny lee

….“ die Spiele „…

Luriup

Wie die Jahre davor bekunde ich zwar mein anhaltendes Interesse,
bevor aber kein konkreter Termin für einen Westrelease feststeht,
kommt bei mir kein Hype Funke auf.
Ich werde nicht auf russische Server ausweichen,
falls es dort kommt.
So wichtig ist mir das Spiel auch nicht.

pvpforlife

Ich hatte zwar auch Interesse an dem Spiel fand es aber zugleich total overhyped. Das Spiel war bestenfalls hübsch anzusehen und einen Blick wert, dennoch misst es einfach zuviele PvP Features als das sich das Game über lange Zeit fest etablieren könnte. Ragnarok Online war da schon deutlich weiter in diesem Aspekt und war durch die freie Kamera Einstellung auch deutlich übersichtlicher als Lost Ark. Eine Chance hat das Spiel nur wirklich dann wenn man es auf PvP trimmt, für PvE gibt es einfach deutlich bessere Alternativen, fürs schnelle gemetzel PoE/Diablo fürs Klassische PvE ESO/WoW. Mit dem Contentfocus der releaseversion war das abzusehen.

bcazk

„Russische Youtuber wie Evrial spotten, dass die Spieler vor Ende Sommer 2019 keine Beta-Tests zu erwarten brauchen.“ das ist kein spaß das ist echt so , die ersten Betas sind für Ende 2019 geplant

Irie

Mein letzter Stand war, dass es eher Schätzungen der russischen Community waren, nachdem im Mai Lost Ark erst „in Russland vorgestellt werden soll“ oder so ähnlich. Hast du da einen Link mit konkreterer Info? Wäre super.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x