Nach 7 Jahren steht wieder ein EU-Team im Finale der LoL WM

Das zweite Halbfinale der LoL Worlds 2018 ist entschieden. Mit Fnatic zieht ein Team aus Europa ins Finale ein. Das ist das erste Mal seit 2011, dass wieder ein EU-Team im Finale der WM von League of Legends steht.

Update 28.10: Das zweite Halbfinale der LoL Worlds 2018 wurde heute Morgen, am 28.10., zwischen Fnatic aus Europa und dem US-Team Cloud 9 gespielt. Es war eine klare Angelegenheit von den ersten Minuten an.

So lief das 2. Halbfinale der LoL Worlds 2018: Fnatic demontierte Cloud 9 förmlich und ließ den Amerikanern keine Chance.

Durch das aktuelle Meta gewinnt häufig das Team in League of Legends, das früh in Führung geht. Man nennt das „Snowballen“ oder einen Lawinen-Effekt, bei dem ein kleiner Vorsprung immer größer wird. So schienen die Spiele zwischen Fnatic und Cloud 9 einseitig zu verlaufen.

Fnatic gewann das Aufeinandertreffen mit Cloud 9 klar mit 3-0.

Deshalb ist das eine Überraschung: Bei diesem Spiel hat der Favorit, Fnatic gewonnen. Insgesamt ist das der Turnier-Verlauf der LoL Worlds 2018 aber höchst ungewöhnlich. So galt es schon als Sensation, dass 3 „Nicht-Asia“-Teams im Halbfinale standen.

Nach dem Ausscheiden von gleich 5 Teams aus Asien tritt Fnatic im Finale gegen die Chinesen von Invictus Gaming an. Das letzte Mal gelang der Finaleinzug 2011 einem Team Europa in 2011, in der prähistorischen Urzeit von League of Legends. Auch damals war es Fnatic Sie konnten die Worlds 2011 sogar gewinnen.

Von 2012 bis 2017 kam der Sieger dann allerdings immer aus Asien. Auch 2018 gilt Invictus Gaming aus China als Favorit, das Ding zu gewinnen.

Original-Meldung über das 1. Halbfinale gestern:

Heute Morgen, am 27.10,, kam es zum ersten Halbfinale bei den LoL Worlds 2018. G2 Esports traf auf Invictus Gaming im Halbfinale der Weltmeisterschaften der League of Legends. Das Favoritensterben hatte diesmal ein Ende. Invictus Gaming mit Top-Laner TheShy zieht ins Finale ein.

Irre Worlds bisher: Die Worlds in League of Legends laufen so irre, dass es im Tipp-Spiel „LoL Pick Em 2018“ nur einen aus 3,8 Millionen gab, der richtig lag. Und auch der irrte jetzt zum ersten Mal.

Der Super-Tipper hatte im heutigen Match zwischen dem spanischen Team G2 eSports und dem chinesischen Team Invictus Gaming auf die Underdogs aus Spanien gesetzt. Doch mit der Wette ließ sich heute nichts gewinnen.

So lief das erste Halbfinale: Heute Morgen kam es zu einem sogenannten „Stomp.“ So nennt man es in League of Legends, wenn ein Team das andere überrennt. Invictus Gaming trat so aggressiv auf, wie man es von ihnen kennt. Alle drei Matches endeten in weniger als 30 Minuten:

  • Im ersten Match drehte der ADC der Chinesen, „JackeyLove“, mit Lucian auf und kam zu 6 Todesstößen. Invictus Gaming dominierte das Match mit 16-4 Kills.
  • Im zweiten Match brillierten der Top-Laner „TheShy“ auf Jayce und „Rookie“ auf LeBlanc bei den Chinesen und holten sich 14 der 18 Kills ihres Team.

Aatrox-LoL

  • Im dritten Match begann G2 zwar stark, aber am Ende reichte es nicht. Wieder konnte der Toplaner von Invictus Gaming „TheShy“ das Match für sein Team entscheiden. Diesmal auf Aatrox.

Die wichtigste Szene: In der entscheidenden Szene im dritten Match wollte sich Invictus Gaming eigentlich vor einem Team-Fight zurückziehen, doch TheShy entscheid sich zum Angriff. Und das „führte zu einem guten Resultat“, wie er im Interview mit Inven erklärt.

Rise of the West bei den LoL Worlds erstmal gestoppt: Damit hat diesmal klar das hoch favorisierte asiatische Team gewonnen. Nachdem 5 andere Teams aus Südkorea und China ausgeschieden sind, konnte Invictus Gaming seine Top-Form erreichen.

Der bisherige Trend der LoL Worlds 2018, der „Aufstieg des Westen“, wurde heute nicht fortgesetzt.

Invitus-Gaming-bild

Das Team von Invictus Gaming – Quelle: facebook

Mit dem Ausscheiden von G2 Esports scheidet auch der letzte Deutsche bei den LoL Worlds 2018 aus. Der Trainer Fabian „GrabbZ“ Lohmann verpasst den Einzug ins Finale. Bei Twitter schreibt er, dass IG einfach das bessere Team war.

So geht es weiter: G2 eSports fahren mit 150.000$ US-Dollar als Trostpreis nach Hause.

Für die Gewinner geht es im Finale weiter. Ihr Gegner ist entweder Cloud 9 oder Fnatic.

Mehr zum Thema
League of Legends inszeniert schmächtige Top-Spieler wie Pop-Stars
Autor(in)
Quelle(n): Foxesportsinvictus gaming
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.