Guild Wars 2: Ranken-Übergriffe machen Handeln erforderlich

In Guild Wars 2 steht neuer Content an. Mit der dritten neuen Story-Episode „Im Bann des Drachen (Teil 1)“ verschiebt sich die Action an die Heimatfront.

Die dritte Episode der Zweiten Staffel der Lebendigen Welt für Guild Wars 2 steht an. Seit einigen Wochen läuft diese neue und verbesserte Form des Story Telling in Guild Wars 2 und trifft auf positive Resonanz. Im Vergleich zu früher, als die einzelnen Events doch eher versprengt und willkürlich wirkten, ist nun ein roter Faden zu erkennen, der die Handlung wie in einer Fernsehserie von Punkt A über Punkt B nach Punkt C bringt.

Handlung von GW 2 verschiebt sich ins Inland

Diesmal bedient man sich eines weiteren Tricks von Fernsehserien und ruft gleich einen Zweiteiler aus, dessen erster Teil am Abend vom Dienstag auf Mittwoch in Deutschland live gehen sollte. Nachdem in den ersten beiden Episoden die Zone „Trockenkuppe“ erkundet wurde und die Spieler nach und nach begriffen, welche Bedrohung hier auf sie lauert und was hinter den mysteriösen Geschehnissen in der Wüstenzone steckt, geht es in dieser Folge zurück an die Heimatfront. Um sich auf den Kampf mit dem neuen „großen Bösen“ vorzubereiten, gilt es, alten Streit zu schlichten, akute Probleme zu beseitigen und sich verschütteter Kräfte zu besinnen. Aber wir wollen hier nicht durch leichtfertige Plapperei, die Spannung zunichtemachen. Wir sind ja keine Asuras.

Guild Wars 2

Guild Wars 2 spielt Vorteile beim Story-Telling geschickt aus

Aber als Beispiel dafür, wie ArenaNet erzähltechnisch zugelegt hat: Ein Spieler hat in den letzten Wochen genau festgehalten, wie die Ranken immer weiter auf Ascalon zu krabbeln. Alle paar Tage kamen sie ein Stück näher. Dabei bewegen sie sich auf den Ley-Linien entlang und krabbeln auf die Wegepunkte zu. Ist so ein Wegepunkt erreicht, attackieren die Ranken ihn und machen ihn damit unbrauchbar. Auch die NPCs um diese attackierten Wegepunkt herum reagieren auf die Ranken. Eine tolle Idee von ArenaNet, wie wir finden. Das, was in der neuen Zone passiert, hat Auswirkungen auf die ganze Welt von Tyria. Ein interessanter Einfall, den wir uns auch in anderen MMOs gut vorstellen könnten und wünschen würden. Durch die episodische Erzählweise an Events entlang hat Guild Wars 2 hier einen Vorteil im Story-Telling und ArenaNet scheint immer mehr zu verstehen, wie dieser Vorteil genutzt werden kann.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): www.guildnews.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x