Was ist für euch bei einer Gaming-Maus am wichtigsten?

Jede Person, die am PC zocken will, braucht sie: Eine Maus. Und mit Logitech, Razer, Roccat und vielen anderen Herstellern gibt es jede Menge Auswahl für Spieler. Doch was ist für euch bei einer Gaming-Maus am wichtigsten? Das will MeinMMO von euch in einer Umfrage wissen.

Jeder Gamer braucht am PC eine Gaming-Maus, mit der er gut zocken kann. Denn alle wichtigen Bewegungen und Aktionen werden mit diesem Gerät durchgeführt. Doch Gamer haben sehr unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche, wenn es um ihre Lieblings-Maus geht.

Hier auf MeinMMO habt ihr bereits hitzig über eine Gaming-Maus für 300 Euro diskutiert. Viele Leser halten von der vorgestellten Gaming-Maus sehr wenig, denn ihnen fehlen wichtige Funktionen wie das Mausrad oder zusätzliche Tasten. So schreibt der MeinMMO-Leser JensSigle über die echte Gaming-Maus:

Eine Gaming-Maus (hochwertige) braucht mindestens 2 bis 3 Zusatztasten für Messer, Granate und Schnellwaffenwechsel, dann noch zwei Tasten beim Mausrad für Maus-Speed, weil sonst muss man das bei jedem Game neu einstellen. Für Scharfschützen sehr wichtig, da wird im Normalfall Maus-Speed gedrosselt. Dann noch eine RGB-Leuchte als Rückmeldung für die eingestellte Maus-Geschwindigkeit. Die richtige Form und Größe, am besten einstellbar und der Preis bei 75 € – 190 €. Dann kommt das Gewicht und keine Funk-Maus, wichtig!

Das wollen wir heute von euch wissen: Was spielt für euch beim Kauf einer Gaming-Maus die wichtigste Rolle? Hier sind ein paar Gedanken, die wir euch zu den Fragen mit auf den Weg geben wollen:

  • Zockt ihr am liebsten mit einer leichten Maus oder habt ihr lieber einen “Klotz” in der Hand? Oder habt ihr es am liebsten, wenn ihr sogar das Gewicht beliebig konfigurieren könnt?
  • Wie wichtig ist euch Ergonomie? Zockt ihr mit einer reinen Rechtshänder-Maus oder habt ihr eine symmetrische Maus, mit der man auch mit Links zocken kann?
  • Wollt ihr eine Maus, die euch viele Möglichkeiten via Software bietet, wo ihr jede Kleinigkeit eurer Maus einstellen könnt? Oder reichen euch die Ingame-Möglichkeiten?
  • Soll eure Maus schick aussehen, der Ferrari unter den Gaming-Mäusen sein und sich von anderen Gaming-Mäusen abheben oder seid ihr lieber Purist und wollt euch geht es nur um die reinen Gaming-Funktionen?
  • Seid ihr MMO-Spieler und benötigt jede Menge Tasten, die ihr beliebig einstellen könnt, oder setzt ihr lieber auf das absolute Minimum aus Maustasten und Mausrad?
  • Einige User lieben kabelgebundene Mäuse, andere schwören auf Wireless-Mäuse. Welche Maus liegt euch am besten?

Viele Faktoren spielen bei einer Gaming-Maus eine Rolle

Wer eine Gaming-Maus kaufen will, der findet auf dem Markt jede Menge Auswahl. Denn die Hersteller setzen zum Beispiel auf ein sehr unterschiedliches Aussehen und bieten sehr unterschiedliche Funktionen.

Während einige Mäuse 10, 12 oder mehr Tasten anbieten und damit Spieler von komplexen MMOs ansprechen wollen, bieten andere Hersteller kleine und leichte Mäuse an, die vor allem Shooter-Spieler überzeugen sollen.

Mit Logitech Lightspeed oder Razer Hyperspeed gibt mittlerweile auch Techniken, die kabellose Mäuse so latenzfrei wie möglich machen wollen.

Eure Meinung ist gefragt

Wie kann ich abstimmen? Ihr könnt eure Wahl wie immer in dem Umfrage-Tool in diesem Artikel treffen. Außerdem könnt ihr unter unserem Artikel mit anderen Lesern diskutieren. Ihr könnt dabei bis zu sechs Punkte auswählen. Danke fürs Voten und viel Spaß!

Was ist für euch am wichtigsten? Welche Funktion oder Eigenschaft braucht eure Gaming-Maus unbedingt oder worauf könnt ihr auch gern verzichten? Habt ihr sogar bereits eine Lieblings-Maus? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Ihr wollt euch von einer besonders coolen Gaming-Maus inspirieren lassen? Ein User hat eine besondere Bogen-Maus für seinen Lieblingscharakter Hanzo in Overwatch kreiert. Dazu hat er seine Logitech G502 in einen Bogen umgebaut. Und diese Maus funktioniert wirklich, denn er zockt in einem Video erfolgreich damit Overwatch.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jaba01

Wireless & Gewicht. Seit ich mich an die Razer Viper Ultimate gewagt habe, kann ich nicht mal mehr im Traum daran denke jemals wieder eine kabelgebundene Maus zu nutzen.

FFlex96

Geht mir auch so bzgl. deiner beiden Punkte. Vor Allem bei Wireless hab ich mich anfangs gesträubt, aber mittlerweile will ich nicht mehr mit Kabel.

Schuhmann

Ich nehm eine Vertikal-Maus, seit ich mit Schreiben mein Geld verdiene.

Ohne die Maus hatte ich Probleme mit Karpal-Tunnel-Syndrom. Mit der Maus -> Nix mehr.

Am Anfang dachte ich: Okay, die nehm ich nur fürs Arbeiten und fürs Spielen weiter “eine richtige Maus”, aber dafür war ich dann viel zu faul.

https://mein-mmo.de/vertikal-maus-20e/

Theojin

Ich mag meine Mäuse seit über einer Dekade ausschlißelich mit einem 12er Ziffernfeld an der Seite. So kann ich alle wichtigen Dinge direkt an der Maus erledigen. Hat mir das Spielen, speziell von MMOs schon sehr erleichtert.

CrypticDawn

Einige User lieben kabellose Mäuse, andere schwören auf Wireless-Mäuse. Welche Maus liegt euch am besten?

Haha guter Witz… Da hat jemand wohl auch ein WLAN Kabel in der Bude…

jolux

Nicht nur für MMO, sondern auch für Shooter finde ich ein paar Zusatztasten an der Maus sehr hilfreich. Auch in Egoshootern möchte ich die linke Hand für schnelle Bewegungen (WASD+Space) frei haben. Notfalls noch Ducken und Sprinten dazu. Da ist die Tastatur-Hand schon beschäftigt genug.

Ich finde es störend, wenn ich mit der linken Hand synchron zur Bewegung dann auch noch Nahkampf, Granaten und andere Angriffe steuern müsste. So was gehört auf die Maus. Linke Hand für Bewegungen, rechte Hand für Angriffe.

DTPN

Nach über 10 Jahren MX518, habe ich mir mal was neues gegönnt in Form einer G703.
Diese konnte ich vor dem Lockdown noch im Elektrohandel, nennen wir ihn “Mars” 😉 ausprobieren und lag sehr gut in der Hand, Stichwort Ergonomie.
Anfangs war ich skeptisch, da es die erste Wireless Maus ist die ich überhaupt benutzt habe und kann aus meiner Sicht nur sagen, dass es keinen nennenswerten Nachteil gegenüber einer kabelgebundenen Maus gibt.
Weil ich durchweg gute Erfahrungen gemacht habe mit der MX518, kam auch so gut wie kein anderer Hersteller für mich in Frage. Ich bin da auch in meiner Meinung ein wenig eingefahren. Eine Maus mit wenigen Tasten, schlichten Design und guter Ergonomie reicht volkommen aus. Ich bin auch sehr dankbar wenn man jegliche Jahrmarktsbeleuchtung an der Maus AUSschalten kann.

Dann habe ich generell mal die Frage wieso Leuten das Gewicht der Maus wichtig ist. Es handelt sich hier um Gramm (!) und nicht um Kilos die über das Mauspad bewegt werden. Ich bezweifel stark, dass sich das irgendwie für den Casual Gamer bemerkbar macht.

FFlex96

Ich kann da nur aus meiner eigenen persönlichen Erfahrung sprechen. Ich bin bei weitem kein Profi, aber vielleicht vom Skilllevel her etwas über dem Casual Gamer angesiedelt (nur ein wenig). Das Thema Mausgewicht hat mich dann das erste Mal in der Valorant Beta interessiert. Vorher habe ich auch nie derartige Shooter gespielt. Ab Valorant Beta habe ich mich wesentlich mehr mit dem Thema DPI, Sensitivität und Maus beschäftigt. Klar, bei CoD hab ich auch eine für mich angenehme Sensitivität eingestellt und auch keine zu hohe Dpi Zahl (ich glaube es waren 1.600). Als dann aber bei Valorant dieses pure Aim viel mehr Fokus bekam, bin ich langsam auf niedrige Sensitivität umgestiegen. Ich spiele kein Valorant mehr, habe aber aktuell ca. 500h in CS:GO.

Mittlerweile spiele ich mit 400 DPI bei 1,9 ingame, was vielleicht Leuten die CS:GO Erfahrung haben etwas sagen kann. Zur Veranschaulichung – um mich einmal im Kreis zu drehen ingame, muss ich die Maus 55 cm bewegen. Bei einer derartigen Strecke merkt man tatsächlich den Unterschied gewaltig zwischen dem Mausgewicht. Ein Gewicht ist ja letzlich immer ein Widerstand und je höher das Gewicht, umso größer der Widerstand. Es ist weitaus leichter und für mich persönlich präziser, komplett ohne Gewicht zum Beispiel zu flicken und je leichter die Maus umso näher kommt der Präzision. Daher bin ich von einer schweren G502 mittlerweile bei einer G-Pro Wireless x Superlight gelandet.

DTPN

Danke für deine persönliche Erfahrung.

Ich habe mich Tatsächlich auch das erste mal mit der Einstellung, der DPI in der Valorant Beta befasst. Ich muss aber auch dazu sagen, dass man Valorant und CoD nicht vergleichen kann. Da die Spielstile schon recht unterschiedlich sind. Aber im Prinzip weiß ich wie du das meinst. Habe in Valorant auch 400 DPI und die Ingamesens bei 0,65. Ich schaffe keine komplette Umdrehung auf 45 cm Mauspad, brauche ich aber auch nicht zwingend im Spiel. Bei CoD … ja könnte gut sein, dass das hilfreicher ist.

Schlussendlich ist da jeden selbst überlassen wie er was wie und warum einstellt. Vielleicht bin ich auch einfach zu einfach 😀 Trotzdem nochmals danke für deine Erfahrung

FFlex96

Bin in allen Punkten bei dir, klar soll jeder grundsätzlich das einstellen, was er mag. Ich wollte eher eine kleine Brücke schaffen, zwischen Lowsense die häufig gespielt wird und dementsprechend weitaus mehr Bewegung, bei der man dann das Gewicht der Maus tatsächlich merkt, zumindest aus meiner Erfahrung.

Jaba01

DPI =/ Sensitivität. Generell verbessert Eine höhere DPI die Latenz der Maus bis zu einem gewissen Level. Mehr dazu im Video von Battlenonsense: https://reddit.com/r/MouseReview/comments/lhkr8f/razer_viper_8k_delay_analysis_battlenonsense/

FFlex96

Danke für die Verlinkung. Das DPI nicht gleich Sensitivität ist ist mir klar, wollte auch nicht zu sehr ins Detail gehen mit eDPI. Das Ergebnis aus dem Video überrascht mich aber durchaus sehr, das hätte ich so nicht gedacht!

NewClearPower

Ich spiele überwiegend MMOs bzw nur selten Shooter, daher bevorzuge ich mehrere Tasten an der Maus, die ich frei konfigurieren kann.

Derzeit nutze ich eine Logitech G600, die schon etwas in die Jahre gekommen ist. Da aber noch kein Nachfolger da ist, habe ich noch eine originalverpackte G600 als Ersatz.

Leider gibt es keine andere MMO Maus, die 3 Haupttasten (Zeige-, Mittel- und Ringfinger) vorne hat und ich habe mehr sehr an die dritte Taste gewöhnt, da ich das Drücken des Mausrads umständlich finde.

In WoW habe ich diverse Zauber auf den Daumentasten, in Snowrunner habe ich die Gangschaltung (L+, L, L- / H, A, R) zum direkten Schalten der Gänge auf den Daumentasten. Um mal zwei Beispiele zu nennen.

Hak

Eigentlich genau das was Jens da oben beschrieben hat.

Und ganz wichtig die richtige Form.
Für mich ist seit Jahren meine Razer Deathadder das A und O.

Visterface

Ich hab zwei Mäuse angeschlossen. Eine Model-O-Maus für Shooter und eine Titanwolf-Billigmaus mit 12 Tasten für MMOs. Dann Wechsel ich einfach je nach Spiel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x