Roccat Kone Aimo Remastered Test – die beste ergonomische Gaming-Maus?

Mit der Kone Aimo Remastered bietet Roccat den Nachfolger der Maus von 2017 an. MeinMMO erklärt in einem Test, wie gut die Maus ist und für wen sie sich eignet.

Um welche Maus geht es? Hinter der Roccat Kone Aimo Remastered verbirgt sich das Nachfolge-Modell der Roccat Kone Aimo von 2017. Die Remastered-Version von 2019 erweitert die alte Maus um einige Features. In unserem Test haben wir uns die Maus einmal genauer angesehen.

Roccat Kone Aimo Remastered Review: Wie haben wir getestet?

Roccat Kone Remastered Lieferumfang
Der Lieferumfang der Roccat Kone Aimo Remastered: Die Maus mit festem Kabel und ein dünnes Handbuch.

Wie lange wurde die Maus getestet? Wir haben die Maus für unseren Test ausgiebig getestet und unter die Lupe genommen:

  • Die Maus ist seit dem 31. März 2020 mit rund 8 Stunden am Tag im Dauereinsatz.
  • Wir haben insgesamt rund 300 Stunden mit der Roccat Kone Aimo gearbeitet, gesurft und gezockt.
  • Die Roccat Kone Aimo Remastered war sowohl für Office-Tätigkeiten (Navigation, Webbrowser etc.) als auch für Gaming im Einsatz.

MeinMMO erklärt euch, wie gut sich die Maus im Test schlägt, was uns gefallen hat, was wir weniger gut gelungen finden und für wen sich die Maus eignet.

Roccat Kone Aimo Remastered vs Kone Aimo

Roccat hat 2 Jahre nach der Veröffentlichung seine Kone Aimo noch mal überarbeitet. Dabei ist die Remastered-Version herausgekommen.

Wo liegen die Unterschiede? Im Vergleich zum 2017er Modell hat sich einiges getan:

  • Die Remastered-Version der Roccat Kone setzt auf sogenanntes Performance-Coating: Das ist ein Überzug, der für besseren Grip sorgt und schmutzabweisend ist.
  • Der Hauptunterschied ist jedoch der Sensor. In der Remastered-Version kommt jetzt der hauseigene Owl-Eye Optiksensor mit bis zu 16.000 DPI zum Einsatz. Die Maus von 2017 bot nur 12.000 DPI.

Features und technische Details

DPI: 16.000 | Sensor: Optisch | Tasten: 8 (23 programmierbare Tasten) | Gewicht: 130g | Besonderheit: Gute und umfangreiche Konfigurations-Software; Zusatztaste am Daumen; Easy-Shift | Preisspektrum (laut Geizhals): 59 – 90 Euro

Roccat Kone Aimo
SensorROCCAT Owl-Eye Optiksensor
Auflösung:bis zu 16.000 DPI
Abtastrate:125 – 1.000 Hz
Abtastgeschwindigkeit:250 ips (Zoll pro Sekunde)
Switches:Omron Switches
Tasten:12 Tasten, von denen 11 mit Easy-Shift doppelt belegbar sind
Designweiße oder schwarze Rechtshändermaus mit 5 frei programmierbaren RGB-Flächen (Aimo-Leuchtsystem)
Gleitfüße:5
Kabel:Geflochtenes Kabel mit 1,8m Länge
Abmessungen:125 mm (Länge) x 85 mm (Breite) x 40 mm (Höhe)
Gewicht:130 g
Preis:79,99 Euro (UVP)

Roccat Kone Aimo Remastered im Detail

Roccat Kone Aimo Remastered von der Seite
Die Roccat Kone Aimo Remastered von der Seite. Die drei Daumentasten sind deutlich zu erkennen.

Die Roccat Kone Aimo Remastered gibt es sowohl in Schwarz als auch in Weiß. Für die Maus macht das keinen Unterschied, denn im Inneren steckt immer die gleiche Hardware und auch das RGB-Lichtsystem bleibt immer das Gleiche.

Das geflochtene USB-Kabel ist fest verbaut und auch sonst lässt sich an der Maus kein Teil abnehmen.

Roccat Kone Remastered geflochtenes Kabel
Das geflochtene USB-Kabel ist fest mit der Maus verbunden.

Die Kone Aimo Remastered ist wuchtig und mit 130 Gramm nicht gerade ein Leichtgewicht. Schaut man sich das Gewicht im direkten Vergleich an, wird das recht deutlich

Roccat Kone Aimo Remastered: Gewicht im Vergleich

NameGewicht
Logitech G Pro Wireless81 Gramm
Razer Lancehead111 Gramm
Logitech G 502 Hero121 Gramm
Roccat Kone Aimo Remastered130 Gramm

Die fünf Gleitfüße auf der Unterseite sorgen jedoch dafür, dass sich die Maus gut über das Mauspad bewegt.

So könnt ihr mit Roccats Swarm-Software die RGB-Beleuchtung aller AIMO-Produkte gleichzeitig steuern, um zum Beispiel ein wunderschönes Wellen-Muster auf eurem Schreibtisch zu generieren.

Vor allem für Palm Grip – Fans ist die Maus geeignet: Durch ihre Größe umschließt man am besten mit der gesamten Hand die Maus. Claw Grip und Fingertip Grip eignen sich sowohl wegen ihrer Größe als auch wegen dem Gewicht eher weniger. Im Test verwendeten wir die Maus ausschließlich im Palm Grip.

Roccat Kone Aimo Remasterd - Griff
Die Roccat Kone Aimo Remastered liegt am besten mit Palm-Grip in der Hand.

Im Inneren arbeitet der Owl-Eye-Sensor von Roccat. Dahinter verbirgt sich eigentlich der Pixart PMW 3361 Sensor, der als einer der besten Sensoren überhaupt gilt. Später mehr zum Sensor.

Roccat Kone Aimo Remastered Software: Roccat Swarm

Das gefällt uns an der Software: Über die Roccat Swarm-Software lassen sich sämtliche Geräte von Roccat steuern. So auch die Kone Aimo Remastered. Hier lassen sich die Tasten frei belegen, die RGB-Beleuchtung einstellen und man kann außerdem die Software der Maus und des Computers aktualisieren.

Roccat Kone Aimo Remastered Software
In der Software lässt sich auch die Beleuchtung beliebig anpassen. Wer noch weitere Aimo-Geräte besitzt, kann diese wunderbar kombinieren, was klasse aussieht.

Die Roccat Kone Aimo verfügt über einen 512Kb großen, internen Speicher, in welchem fünf Profile gespeichert werden können. Daneben gibt es einen Makro-Manager, der auch schon vorgefertigte Profile für Spiele wie PUBG, Fortnite, GTA 5 oder Overwatch anbietet. Daneben kann man Makros aber selbst einstellen.

Außerdem kann man in weiteren Menüs Abfragerate, Angle Snapping und auch die Lift-off-Distance (LoD) ändern. Die Software selbst wirkt aufgeräumt und übersichtlich und im Umfang lässt die Software keine Wünsche offen.

Roccat Kone Aimo Remastered Softwar Einstellungen
In der übersichtlichen Software lassen sich sämtliche Einstellungen der Maus beliebig anpassen und als Profile sogar in der Maus speichern.

Was stört an der Software? Doch nicht alles ist perfekt, denn die Software hat ihre Tücken. Hin und wieder stürzt die Software nicht reproduzierbar ab. Die Maus funktioniert zwar noch, die Beleuchtung und Sondertasten funktionieren jedoch erst wieder, sobald man die Software manuell über Windows neu startet.

Wechselt man den Benutzer auf Windows, forderte die Swarm-Software nach Wechsel vom Benutzer Administratorenrechte – und stürzte dann ebenfalls prompt ab. Anscheinend mag es die Software nicht, wenn die Software auf mehreren Windows-Instanzen gestartet wird.

Ebenfalls merkwürdig: In der eigentlich deutschen Software tauchen immer wieder vereinzelt englische Sprachfetzen wie „Auto Apply“, „Programs“ oder „needs swarm restart after change“ auf.

In der Praxis

In diesem Bereich stellen wir euch vor, wie die Maus sich im Praxistest schlägt. Dabei gehen wir auf das Gewicht und die Schnelligkeit ein, aber auch, welcher Sensor in der Maus arbeitet und welche Möglichkeiten sich mit der Maus in der Praxis bieten.

Gewicht, Textur und Gleitfüße

Gewicht und Textur der Maus sind am Anfang gewöhnungsbedürftig: Der schmutzabweisende Kunststoff ist sehr weich und glatt – und damit etwas ungewohnt. Doch das Material fühlt sich nach etwas Eingewöhung sehr angenehm an, die Maus liegt dank dieser weichen Kunststoff-Beschichtung richtig gut in der Hand. Fettfinger oder unschöne Abdrücke sind auf der Maus zudem nicht auszumachen.

Die Maus ist mit gut 130 Gramm auch vergleichsweise schwer: Wer die Maus hochhebt, bekommt das Gewicht deutlich zu spüren. Doch hochheben muss man die Maus kaum – und das liegt an ihrer Rückseite.

Roccat Kone Aimo Remastered - Rückseite
Die Rückseite der Roccat Kone Aimo Remastered. In der Mitte der Owl-Eye-Sensor, drumherum sind die fünf Gleitfüße angeordnet.

Denn auf der Rückseite befinden sich nicht nur der Owl-Eye-Sensor, sondern auch fünf Gleitfüße, die dafür sorgen, dass die Maus schnell über das Mauspad gleitet. Die Schnelligkeit der Maus wird durch das Gewicht daher nicht eingeschränkt. Die paar Gramm mehr sind also kein entscheidender Faktor.

Roccat-Kone-Aimo-Remastered-vs-Zelotes Gaming Wireless
Gleitfüße im Vergleich: Links die Zelotes Gaming mit zwei Gleitfüßen (oben und unten); rechts die Roccat Kone Aimo Remastered. Der Unterschied der Bewegung ist enorm.

Wie sieht das im Vergleich aus? Im Vergleich wird der Vorteil besonders deutlich: Die Zelotes Gaming Wireless bringt mit 160 Gramm noch etwas mehr auf die Waage, durch nur zwei Gleitfüße ist sie auf dem Mauspad aber deutlich langsamer unterwegs. Hier merkt man den Vorteil der fünf Gleitfüße der Roccat Kone Aimo Remastered deutlich.

Die Maustasten und Mausrad

Ein absolutes Highlight stellt das Mausrad dar, welches präzise und angenehm zu steuern ist. Neben Hoch- und Runterscrollen sowie einfachem Druck, kann man das Mausrad außerdem nach rechts und links neigen .

Die beiden Haupttasten haben einen knackigen und präzisen Druckpunkt, so wie man ihn sich als Gamer nur wünschen kann. Dank angenehmer Ergonomie sind die drei Tasten im Daumenbereich ebenfalls mühelos zu erreichen. Ein leichter, spürbarer Widerstand verhindert, dass man die Daumentaste aus Versehen auslöst.

Easy-Shift und die Makro-Funktionen

Das ist Easy-Shift: Die Easy-Shift-Taste (T3) ist zu Beginn gewöhnungsbedürftig, ihre Konfiguration geht aber schnell in Fleisch und Blut über. Wer die Easy-Shift Taste gedrückt hält und anschließend eine weitere Taste drückt, führt die Funktion aus, die man selbst hinterlegt hat.

Wofür lässt sich Easy-Shift einsetzen? Easy-Shift[+]™ ist die Technologie, mit deren Hilfe eine Maus-Taste mit 2 Funktionen belegt werden kann. Mit Easy-Shift lässt sich beispielsweise die Lautstärke des Spiels steuern oder Push-To-Talk über das Mausrad aktivieren. In MMOs lassen sich so etwa Buffs oder Emotes anlegen. Oder man wechselt auf ein Shooter-Profil, wodurch die T3-Taste als Sniper-Button zum Einsatz kommt. Mit der Roccat Kone Aimo sind insgesamt 23 programmierbare Tasten möglich.
Easy Shift Roccat Kone Aimo
Die Easy-Shift-Taste befindet sich am Daumen

Wie funktionieren die Makro-Tasten? Über den Makro-Manager kann man entweder voreingestellte Makros für Spiele wie Counter Strike, Dota 2 auswählen, oder man erstellt mit dem Makro-Manager selbst welche.

Dafür kann man mithilfe der Software das Drücken der Tasten ingame aufnehmen und diese anschließend zuordnen. Diese Makros können dann im Gerätespeicher der Maus gespeichert oder als Datei exportiert werden. Insgesamt bieten die Makros dem Spieler eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten.

Roccat Kone Aimo Remastered Software
Dank Roccat Swarm lässt sich jede einzelne Taste beliebig konfigurieren. Mit Easy-Shift lässt sich (fast) jede Taste sogar doppelt belegen.

Diese Möglichkeiten machen die Roccat Kone Aimo Remastered vor allem für den MMO- und MOBA-Einsatz empfehlenswert: Denn mit der Software lassen sich mithilfe von „Easy-Shift” und den Makros (fast) alle Tasten leicht doppelt belegen. Die Makros und Easy-Shift haben sich in der Praxis als enorm hilfreich erwiesen.

Die Einstellung der Makros funktioniert normalerweise reibungslos, es sei denn, die Software verabschiedet sich im falschen Augenblick.

Der Sensor der Roccat Kone Aimo Remastered

RoccatKone Aimo Remastered auf Glasplatte
Der Owl-Eye-Sensor macht auch auf Glas eine gute Figur und ist präzise.

Die enorme Präzision hat die Maus ihrem hervorragenden Sensor zu verdanken, dem Owl-Eye-Sensor von Roccat. Bei dem Sensor handelt es sich um den Pixart PMW 3361, den Roccat mit eigener Firmware modifiziert hat.

Die Modifikation macht sich auch in der Praxis positiv bemerkbar: Mit normalen Oberflächen, wie Tisch, Glasplatte, Mauspad und Co hat der Sensor überhaupt keine Probleme und ist immer präzise. Der modifizierte Sensor fühlt sich noch einen Tick präziser und genauer an, als der Sensor der Logitech G502 oder G303, in welchem der ähnlich gute, unmodifizierte Pixart PMW-3366-Sensor verbaut ist.

Im Vergleich zur alten Roccat Kone Aimo kann der DPI-Wert bis auf 16.000 (altes Modell: 12.000) erhöht werden. Auch sonst hat die Verbesserung von der normalen Roccat Kone Aimo auf die Remastered-Version der Gaming-Maus gut getan.

Roccat Kone Aimo Remastered blaues leuchten
Die Roccat Kone Aimo Remastered in Weiß. Hier leuchtet sie mal blau, es gibt sie alternativ auch in Schwarz.

Fazit

MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann meint: Roccat liefert mit der Kone Aimo Remastered eine großartige Maus ab: Sie hat eine tolle Ergonomie und liegt griffig in der Hand. Sie fühlt sich außerdem hochwertig an und verschmutzt dank des Materials nicht.

Auch unter unseren besten Gaming-Mäusen 2020 gilt die Roccat Kone Aimo Remastered nicht umsonst als die Empfehlung der Redaktion. Die Kone Aimo Remastered bietet ein gelungenes Gesamtbild aus Hardware, Design und Haptik.

Als einziger Schwachpunkt der Maus erweist sich die Software. Meistens tut sie brav ihren Dienst und die Einstellungen gehen leicht von der Hand. Nur die Einstellung der Makros braucht etwas Zeit. Ärgerlicher sind hier die nicht reproduzierbaren Abstürze der Software, was vor allem mitten in einer Partie ärgerlich sein kann wenn man die Software anschließend manuell neu starten muss.

Schade ist außerdem, dass sich das geflochtene Kabel der Maus nicht abnehmen lässt, was aber Jammern auf hohem Niveau ist und die Qualität der Maus nicht beeinflusst.

Pro
  • modernster optischer Sensor
  • präzises Mausrad
  • cooles Design dank 5-zoniger RGB-Beleuchtung
  • stabile Verarbeitung
  • großartige Ergonomie
Contra
  • hohes Gewicht
  • Software hat Macken
  • keine Beidhändigkeit

Für wen ist die Maus geeignet? Die Maus ist vor allem für User geeignet, die nach einer griffigen und konfigurierbaren Maus suchen. Dank Easy-Shift kann man fast jeder Taste zwei Funktionen gleichzeitig zuordnen, was sie vor allem für MOBA- und MMO-Spieler interessant macht. Auch für FPS-Spieler ist diese Maus geeignet, wenn man anstatt auf eine leichte Maus lieber auf eine schwergewichtige Maus setzt.

Denn wer ein Problem mit einer schwergewichtigen, dadurch auch stabiler wirkenden Maus hat, der sollte sich anderweitig umsehen: Wer auf der Suche nach einer leichten Maus sucht, wird bei der Roccat Kone Aimo Remastered nicht fündig.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Falls ihr neben einer tollen Gaming-Maus noch eine Tastatur sucht, dann haben wir für euch ebenfalls ein paar gute Tipps: In unserer Übersicht stellt euch MeinMMO die besten Gaming-Tastaturen 2020 vor.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nomad
1 Monat zuvor

Ich habe aktuell die Leadr. Bin auch sehr zufrieden. Auch Swarm läuft bei mir ohne Probleme. Nachteilig sind nur die maximal 5 Profile.
Wenn Roccat jetzt noch ein gutes Keypad bringen würde, könnte ich endlich auch den letzte Razer/Synapse Sh… in die Tonne geben (Maus + Keyboard sind schon verscherbelt).

Todesklinge
1 Monat zuvor

Ich habe die 2017er Version und das ist mit abstand die beste Maus von allen!
Nach der umgewöhnung ist es perfekt, sehr präzise und ich benutze die fast zu 99% mit 3000 DPI (weil am besten).
Schneller und langsamer geht oben prima zu drücken (Knöpfe brim Mausrad).

Das beste ist aber der untere Daumenknopf, den verwende ich für das Mikrofon!
Ich hatte immer das Problem (für Push to talk) das es keine vernünftige Taste gibt die man in jedem Spiel zum sprechen benutzen kann.
Häufig oder damals eher gesagt, war die ALT Taste eine gute Notlösung aber die Taste ist bereits eh anderweitig in Verwendung, weshalb eine eigene Taste an der Maus prima ist.

Das letzte Problem ist nun das ich die untere Daumentaste nicht mit einer „Phantomtaste“ belegen kann. Weil im Discord muss man eine Taste angeben… das ist echt ärgerlich, weil jede Taste auf der Tastatur bereits anderweitig schon belegt ist. Ich müsste irgendwie die Taste für das Mikro verwenden können…

Wenn mir da jemand eine Hilfe für das Problem sein könnte, wäre das echt nice.

Nico
1 Monat zuvor

250 ips spricht nicht grad für einen modernsten optischen sensor…..

und 16k dpi ist nun auch ein wert der viel zu hoch ist, soviel brauch man garnicht.

Wer Shooter zockt sollte meine Meinung nach zu anderen Mäusen greifen, Ich finde die Maus ist keine 80 euro Wert

Vaylor_TV
1 Monat zuvor

leider schwer wie ein backstein ;(

Dawid Hallmann
1 Monat zuvor

Findest du? Sie gleitet bei mir echt gut, sodass ich das Gewicht kaum merke. Beim Palm-Grip heben die meisten die Maus auch nicht an. Bei der Corsair M65 Elite, meine letzte Maus, war das was anderes und da hätte ich das Gewicht gemerkt, weil ich sie mit dem Claw Grip genutzt habe. Bin auch sehr zufrieden mit der Kone Aimo und spiele hauptsächlich Shooter.

Mapache
1 Monat zuvor

Hab mir die Kone Aimo letzten Winter zugelegt und es keine Sekunde lang bereut. Sie ist zwar etwas breiter als die Logitech Modelle aber man kann sich ziemlich schnell dran gewöhnen.
Das sie etwas mehr wiegt hat mich selbst nicht sonderlich gestört, da ich es als angenehmer empfinde. Habe sonst auch bei den Modellen mit Gewichten immer die schwerste Kombination drin.
Software und Einstellmöglichkeiten sind vielfältig und einfach zu verstehen.
Man macht mit dieser Maus, besonders für den aktuellen Preis, also echt nichts verkehrt.

Brezel
1 Monat zuvor

Ich hab irgendwie mit den Roccat Produkten nur Probleme. Hatte jetzt 3 von deren Tastaturen, die Vulcan. Alle 3 zurück geschickt weil nach geraumer Zeit die Tasten mal einfach Doppelt auslösen. Bin dann auf die Corsair K95 RGB Platinum, bisher keine Probleme. Seit 3 Monaten jetzt ca die Kone im Einsatz, das Mausrad scrollt manchmal in die Falsche richtung. Vermisse meine Rat 8.

Zazu
1 Monat zuvor

Ich staune ein wenig das bei euch die Software oft abstürzt. Ich hab die Maus seit Dezember 2019 und noch nie Probleme mit der SW… eek

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.