In Fortnite tobt ein Kampf zwischen Spaß und Ernst – Epic ist für Spaß

In Fortnite gibt es zwei große Strömungen, die miteinander im Clinch liegen, sagt unser Autor Schuhmann: Casuals und Profis. Die Gelegenheitsspieler wünschen sich ständige Veränderung, während die Pros ein berechenbares Meta vorziehen. Aber das ist Epic wohl einfach nicht wichtig.

Das ist die Situation: Fortnite ändert sich wahnsinnig schnell und radikal. Ein einzelner Balance-Patch wirft das Spiel komplett über den Haufen. Gleichzeitig will Epic aber eine eSport-Szene etablieren und dort „kompetitives Spiel“ ermöglichen. Da geht es um Millionen.

Das beißt sich.

So radikal ändert sich Fortnite: Allein in den letzten zwei Wochen kamen riesige Änderungen zu Fortnite.

fortnite-flugzeug

Gab es vorher schon solche Änderungen? Schon früher hat Epic bewiesen, dass man radikale Änderungen einführt, ohne dabei mit der Wimper zu zocken.

So brachte man etwa „wieder aufklappbare Gleiter“, die Fortnite vollständig veränderten und Fallschaden eliminierten.

  • Die Mehrheit der Gelegenheitsspieler fand diese Änderung komisch: Sie glaubten ohne Fallschaden verliere Fortnite ein wichtiges Element.
  • Pros hingegen mochten die Gleiter, sie sagten, das bringe mehr Dynamik zu Fortnite. Und das brauche das Spiel.
Neue Gleiter verändern Fortnite: Profis lieben sie, der Rest nicht

Davor gab es plötzlich eine Zombie-Invasion. Ki-Gegner waren auf einmal in Fortnite: Battle Royale und griffen die Spieler an.

  • Da schrien die Profis auf: Das ist jetzt völlig willkürlich, wer gewinnt und wer gefressen wird.
  • Während Gelegenheitsspieler fanden: Endlich ist mal was los.
Fortnite-Zombie

So reagieren Gelegenheitsspieler auf die Änderungen: Die meisten Spieler, die Fortnite rein als Zeitvertreib ohne großen Ehrgeiz sehen, finden diese Änderungen generell gut – wie etwa unser Autor Jürgen. Der applaudiert bei Zombies, Flugzeugen und Schwertern.

Die Gelegenheits-Spieler loben die Abwechslung und die Überraschung. Ständig gibt es in Fortnite etwas Neues, das Spiel wird nicht langweilig.

Wow, Fortnite ist mit Zombies ein ganz anderes Spiel

So reagieren Pros und ehrgeizige Spieler auf die Änderung: Wer mit Fortnite aber seinen Lebensunterhalt verdient oder mit Ehrgeiz spielt, der schaut immer wieder entsetzt hoch, was sich beim Aufwachen alles geändert hat.

Die mühsam erprobten Strategien sind schon wieder hinfällig.

Über jede Entscheidung liest man: Was machen die da? Epic macht alles kaputt. Früher war das Spiel noch gut, jetzt geht alles den Bach runter. Die fahren Fortnite an die Wand so wie vorher Paragon.

bizzle-ghost-fortnite

Das krasseste Beispiel: Am Dienstag fand das Halbfinale eines „1-Millionen-Dollar-Turnier“, des Winter Royale, statt. Doch es war auch Patch-Tag und Fortnite ändert am Morgen davor noch die Regeln.

Allein das Schwert, das plötzlich da war, ruinierte so manchem Pro den Tag.

Der Spieler Ghost_Bizzle sagt, er habe viel Respekt in Epic verloren, nachdem sie zwei große Änderungen vor dem Turnier durchgezogen hätten.

Star-Spieler Ninja sagt: „Das ist nicht das Fortnite, für das ich mich qualifiziert habe.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Spieler fordern Kompromiss: Für viele ist die Lösung bei sowas, dass Fortnite ruhig Änderungen bringen kann, aber nur in bestimmten Modi.

Sie wünschen sich, dass etwa das Schwert oder die neuen Flugzeuge nur in zeitlich begrenzten Modi aktiv seien sollten – wie bei einem Event -, aber doch nicht für alle.

fortnite-burger-event-titel-01

Und Epic zeigte sich früher durchaus kompromissbereit: So hat man etwa beim letzten großen Turnier die vorher eingeführten Zombies kurzfristig deaktiviert. Auch einige andere Gimmicks spielten beim Pro-Turnier keine Rolle mehr: Die Taschen Festung und einige Granaten flogen raus.

Doch das war wohl eine Ausnahme.

Jetzt setzt Epic auf radikale Lösungen: Das Schwert und die Flugzeuge sind in jedem Modi aktiv. Damit müssen auch die Profis klarkommen.

v621skins-1021×580
Quelle: Fortnite-Intel

Epic hat die Seite klar gewählt

Das steckt dahinter: Epic selbst ist eindeutig auf der Seite der „Gelegenheitsspieler.“ In einem Brief an die kompetitiven Spieler vor der TwitchCon hat man ihnen gesagt:

„Wir halten Fortnite für ein dynamisches, sich entwickelndes Spiel, das nicht durch kompetitives Spiel beschränkt ist. Wir glauben, dass die Fähigkeit eines Spielers sich anzupassen, ein Skill-Set ist, das wir für wichtig bei einem Unterhaltungs-Produkt halten.“

Fortnite-Statement
Quelle: Twitter

Damals gab Epic allerdings nach und nahm einige der Änderungen für das Turnier zurück, die kurz vorher gekommen waren. Diesmal bleibt Epic aber hart und radikal.

Unserem Autor Jürgen gefällt die Entscheidung von Epic offenbar:

Darum ist Fortnite mit Flugzeugen und Schwert ein ganz anderes Spiel
Quelle(n): Inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steffen Jeepe

Gerade diese Veränderungen sind das geile an fortnite. Versteh nicht wieso diese möchte gern Profis da rum heulen ???? weiter so epic, einzige was mich stört sind diese Server Probleme das sind wirkliche Probleme ????

PBraun

>“[…]sich anzupassen, ein Skill-Set ist[…]“

Nun, Ihr Profis, dann zeigt mal vor.
(Ist jetzt echt mal gehässig gemeint; diese Fortnite-Pros sind ja teilweise schlimmer als der Vettel.)

Rets

Epic gibt das Geld, Epic kann das Spiel machen wie sie wollen. Punkt. Keiner muss um die noch aus der Ankündigung verbliebenen 80.000.000$ mitspielen. Sollen die selbsternannten Pros doch zu Spielen wie CS wechseln, die alle so schön „Esport“ tauglich und „kompetitiv“ sind. Wenn genug von denen wechseln, dann würde ich vielleicht meine Chance beim nächsten Turnier wahrnehmen. Ich komme nämlich damit klar, wenn nicht alles nach meiner Nase läuft..

phillip A.

Bin deiner Meinung. Es ist einfach lächerlich, Fortnite professionell spielen zu wollen.
Edit: Damit meine ich z.B. auf eine Art wie CS:GO

SoulEaterPain

Naja die Sehen ja auch was aus OW wurde als sie sich auf die Turnier Schiene gedrängt haben. Merkwürdiges Balance, kaum neue Inhalte, keine Abwechslung und die Leute laufen davon wie das Wasser das in die Titanic gelaufen ist.

Chiefryddmz

also ich glaub… die meisten „streamer“ die sich ihren ‚lebensunterhalt‘ mit (fortnite-)zocken verdienen… vergessen einfach dass sie mehr oder weniger selbstständig sind ^^
epic ist doch nicht ihr arbeitgeber… bei wem beschweren sie sich?!
nurnoch dumm, sorry.

Grumpy

Was ist denn mit „Profi“ gemeint? Nicht „besonders guter Spieler“, sondern Leute, die damit GELD verdienen!

Da sieht man, wie weit Fortnite von eSport noch entfernt ist: in jedem Sport macht man einen Unterschied zwischen Training, Spaßturnier und echtem Turnier. Bei Fortnite geht es um 1 Million Euro und sie behandeln es wie ein Spaßturnier.
In jedem Sport wird u.U. sogar jahrelang diskutiert und erörtert, bis man etwas am System ändert, und dann wird überhaupt getestet, bevor es in den Wettkampf kommt.

Ein unmögliches Verhalten jedesmal von Epic Games bei Turnieren. Sie spielen total mit den Gefühlen von den Leuten, weil es um soviel GELD geht.

Klar, wenn es ein Spaßturnier wäre, dann sind Überraschungen ja gerade super, aber doch nicht bei einem angeblich „professionellen“ Turnier.

kaizA

Und was ist mit den Leuten die aus Spaß spielen und auch ein wenig Geld nebenher verdienen wollen? Wer schnell Anpassungsfähig ist, der hat Skill. Wer wenig Zeit hat, dafür eine schnelle Auffassungsgabe und weniger Traning benötigt hat somit eher eine Chance bei den Turnieren etwas abzugreifen. Viele können einfach nicht soviel grinden wie es die Pros tun, die damit einen deutlichen Vorteil, der normalen Arbeiterklasse gegenüber hat…

PBraun

Haben denn diese Geldverdiener in irgend einer Hinsicht Anspruch, daß sich das Preisgeld in ihrer Gruppe aufteilt?

Kann man das nicht überhaupt auch andersherum sehen? Gehört das Anheizen von Emotionen nicht zu so einem Event?

DeejayDMD

ich finde es gut wenn die entwickler sich was neues einfallen lassen. die pro gamer die sich mühsam eine strategie ausgedacht haben XD sorry, den zeige ich einfach nur den vogel.
1. es ist ein spiel, egal ob evtl. lebensungterhalt oder nicht.
2. im realen leben, kann sich auch ständig etwas ändern und da kannst du auch nicht immer mit der selben strategie ran. sollen sich doch lieber freuen auch mal was neues zu erleben, statt tag für tag den selben trott zu erleben. versteh sowas nicht.

Allerdings muss ich hier anbringen das epic schon bei paragon wild alles geändert hatte und die community dadurch verärgerte, die einen fanden es gut, die anderen nicht und am ende haben sie die server abgestellt, weil sie sich mehr auf fortnite konzentrieren wollten statt paragon weiter zu supporten. was ich schade fand, da ich es gerne mit meinen freunden gezockt hatte. epic hätte nur verschiedene spielmodi machen müssen und alle wären glücklich gewesen, hier sehe ich irgendwie gerade wieder das selbe kommen. mal sehen ob epic lernt und auf die community diesmal hört.

Clenkz

Top sollen diesen kurs beibehalten. Ich mag es wenn spiele sich immer weiter entwickeln und man dann neue sachen lernen kann.
Zu den Profis Spiele sind zum Spaß haben da was eine festgefahrene meta mit spielen macht sieht man ja ganz toll bei anderen games.

Finde es ziemlich nice welchen weg Epic mitlerweile geht.

Erst die Steam ansage jetzt die ganzen neuen Gameplay aspekte obwohl viele weinen aber es ist ihnen egal es ist ihr spiel und sie machen was sie wollen.

I like.

peace

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x