Final Fantasy XIV stellt neuen Raid vor und überarbeitet sein PvP im Update 6.1

Final Fantasy XIV stellt neuen Raid vor und überarbeitet sein PvP im Update 6.1

Final Fantasy XIV erhält am 12. April den nächsten großen Patch 6.1. Er startet den nächsten Story-Strang, der mit Endwalker beendet wurde, bringt einen 24-Mann-Raid und überarbeitet grundlegend das PvP. Einen schicken Trailer gibt es als Bonus obendrauf.

Das kommt im Patch 6.1: Mit dem Update 6.1 startet in FFXIV ein neues großes Kapitel, das wie gewohnt eine ganze Reihe an neuen Inhalten mit sich bringt. Im Brief des Produzenten (Live Letter) wurden diese Inhalte vorgestellt.

Die Spieler können sich in erster Linie auf die Fortsetzung der Story freuen. Nachdem die große Geschichte um die beiden Götter Hydaelyn und Zodiark im Addon Endwalker beendet wurde, starten die Spielercharaktere in ein völlig neues Abenteuer.

Außerdem wird es wie gewohnt folgende neue Inhalte geben:

  • Neuer 24-Mann-Raid, der sich um die 12 Götter von Eorzea dreht
  • Neue Extreme-Prüfung
  • Neuer Dungeon
  • Neue Traum-Prüfung
  • Neuer Ultimative-Raidkampf gegen König Thordan
  • Die verrückten Neben-Quests von Hildibrand werden fortgesetzt
  • Eine Reihe von Neben-Quests, die sich um den NPC Tataru dreht
  • Quests für den neuen Stamm der Arkasodara
  • Wunschlieferungen für den NPC Ameliance Leveilleur
  • Große Überarbeitungen im PvP
  • Überarbeitung der Hauptstory-Quests von A Realm Reborn. Die Pflicht-Dungeons der Story können ab 6.1 mit einer Gruppe von NPCs betreten werden
  • Housing in Ishgard, das über ein besonderes Lotto-System vergeben wird

Hinzu kommt eine ganze Reihe kleinerer Anpassungen und Updates, wie Visitenkarten, neue Frisuren, Mounts und Outfits, die Reise zwischen Datenzentren und Balance-Anpassungen für Kampf-Jobs.

Der Patch erscheint bereits am 12. April, wird aber in mehrere kleinere Patches aufgeteilt. Das heißt, dass nicht alle Inhalte direkt am 12. veröffentlicht werden, sondern teilweise in den darauffolgenden Wochen. Den offiziellen deutschen Trailer könnt ihr hier sehen:

Final Fantasy XIV zeigt neuen Trailer zum Start des nächsten Abenteuers

Neuer Raid macht Götter zu Gegnern

Darum geht’s in „Myths of the Realm“: Der neue 24-Mann-Raid von FFXIV dreht sich um die 12 Götter der Bewohner von Eorzea und die Wahrheit hinter ihnen. Diese Götter dienen als Schutzpatronen von Städten und Künsten, doch ihr Ursprung und Entstehungsgeschichte sind ein Mysterium.

Laut dem aktuellen Interview mit der japanischen Zeitschrift Famitsu handelt es sich bei dem Raid um eine Art „Epilog“ für die Geschichte von Endwalker. Es werden die Themen und Fragen aufgegriffen, die dort nicht ganz vollständig behandelt wurden.

Der erste Teil des Raids trägt den Namen „Aglaia“, was auf Griechisch „Glanz“ oder „Pracht“ bedeutet. Damit setzt es das allgemeine Thema von Endwalker fort, das sich um die griechische Mythologie dreht.

Fans vermuten daher, dass der Raid die Geschichte der Convocation of 14 behandeln wird, die vor der Spaltung der Welt über den Planeten geherrscht haben. Ähnlich wie es schon der 8-Mann-Raid Pandaemonium tut. Es gibt noch eine Reihe von Mitgliedern der Convocation, die trotz ihrer Wichtigkeit in der Story noch nicht vorgekommen sind.

In dem Trailer sind außerdem einzelne Bosse des Raids zu sehen. Drunter kann man die Götter Azeyma, Rhalgr oder Nald-Thal erkennen. Es ist also naheliegend, dass im Laufe der drei Raid-Abschnitte die Spieler alle 12 Götter bekämpfen könnten.

Überarbeitung des PvP – Neue Modi und ein Season Pass

Das ist Crystalline Conflict: Der neue PvP-Modus wurde bereits vor dem Release des Addons Endwalker angekündigt. Es ersetzt das kompetitive FEAST vollständig und bringt dank des neuen Belohnungssystems auch frischen Wind in das PvP von FFXIV.

In dem neuen Modus treten zwei Teams mit je 5 Spielern in speziellen Arenen gegeneinander an. Ein Match dauert 5 Minuten. Das Ziel ist es, einen großen Kristall aus der Mitte der Arena in das gegnerische Lager zu bewegen.

Dafür muss mindestens ein Spieler in der Hitbox des Kristalls stehen. Die Geschwindigkeit des Kristalls hängt aber nicht davon ab, wie viele Spieler im Kreis stehen. Sie bleibt immer gleich.

Wenn aber ein gegnerischer Spieler im Kreis steht, wird sich der Kristall nicht bewegen. Es ist also eine Art umgekehrtes Tauziehen, nur mit mehr Gewalt.

Beim Erreichen bestimmter Check-Points wird der Kristall angekettet und kann für einige Zeit nicht weiter bewegt werden. Die Teams müssen in der Zeit ihre Positionen verteidigen oder versuchen, die Angreifer zu verscheuchen.

Auf dem Kampffeld müssen sich die Teams aber nicht nur auf ihre Gegner achten, sondern auch auf ihre Umgebung. Es wird nämlich Fallen und Monster geben, die ihnen das Leben schwer machen werden. Aber auch Abkürzungen und Boosts, die man nutzen kann, um dem gegnerischen Team zum Beispiel in den Rücken zu fallen.

So funktioniert das kompetitive PvP: Für die Hardcore-PvPler wird es ein Ranking-System geben, das sie erklimmen können, um kosmetische Belohnungen abzustauben. Es teilt sich in 5 Tiers:

  • Bronze
  • Silber
  • Gold
  • Platin
  • Diamant

Diese Stufen teilen sich ihrerseits in mehrere Unterstufen, die als „Rising Stars“ bezeichnet werden. Man steigt also zum Beispiel von Bronze 2 auf Bronze 1, auf Silber 3 und so weiter. Es ist aber bei Niederlagen unmöglich aus Silber zurück in Bronze zu fallen.

Das wird außerdem geändert: PvP-Fähigkeiten werden mit 6.1 grundlegend überarbeiten. Der Limit-Rausch, der vorher von allen Spielern einer Gruppe geteilt wurde, wird nun für jeden Spieler einzeln verfügbar und kann von ihnen frei genutzt werden.

Um die Abhängigkeit von den Heilern zu reduzieren, erhalten die Nicht-Heiler-Jobs Fähigkeiten, die ihre HP regenerieren oder ihre Abwehr stark erhöhen können (laut Tool-Tipps bis zu 90 %). Dafür werden die Heiler auch eigene PvP-spezifische Angriffszauber erhalten, um sich wehren zu können.

Season Pass statt statischer Belohnungen

So ändern sich die Belohnungen: Mit dem Start der neuen PvP-Inhalte wird es auch neue Belohnungen geben. Das Belohnungsystem orientiert sich dabei an dem klassischen Season Pass, den man aus Shootern wie Fortnite oder CoD kennt.

Mit jedem neuen großen Patch, also etwa alle 4 Monate, wird es einen Pass geben, für den die Spieler EXP im PvP sammeln können. Die EXP können dabei in allen PvP-Aktivitäten gesammelt werden, es muss nicht unbedingt Crystalline Conflict sein.

Beim Erreichen bestimmter Stufen erhalten sie Belohnungen wie kosmetische Items, Emotes und spezielle Marken, die sie gegen andere Items eintauschen können.

Dabei brauchen die Spieler keine Angst zu haben, dass sie etwas verpassen. Die Marken kann man nutzen, um auch die Belohnungen aus früheren Seasons zu erhalten.

Neben FFXIV empfehlen wir im April noch 4 weitere MMOs und Online-Spiele

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aldalindo

Bin gespannt wie die sog „Götter“ nun in die Geschichte passen. Sind sie etwa auch nur Versuche der „alten Rasse“? Aber das Setting gefällt mir schon mal sehr; konnte mit diesem Nier-Puppenfestungszeugs nicht so sehr was anfangen.

SiskoD

Kostet der Pass was? Wäre schon heftig bei Abo

Fusionbreak

Kost nix. Ist rein optional für PVP gedacht um etwas Schwung bzw. ggf. mehr Spieler da mal rein schauen zu lassen.

Leyaa

Ui, das klingt ja toll! Bin auf den 24-er Raid und dessen Story gespannt.
Moment – „Reise zwischen Datenzentren“? Heißt das, ich kann in Zukunft zwischen Light und Chaos wechseln? 😮

Fusionbreak

Jup, du wirst aber nur ähnliche Einschränkungen haben wie jetzt auch zwischen den Serverwechseln. Z.B. Gehilfen, Post etc. kein Zugriff. Dafür kannst du dann aber auch wie üblich am Marktbrett einkaufen gehen und auch Crossworld Kontaktkreisen beitreten können (die gelten dann aber nur für das jeweilige Datenzentrum). Allerdings kannst du nicht zwischen den Regionen wechseln. Also leider kein Besuch auf den Japanischen oder NA Servern. Vielleicht kommt es doch irgendwann. In Anbetracht der Kulturellen Differenzen in FF zwischen JP und EU/NA würde ich nicht darauf hoffen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x