DrDisrespect spricht darüber, wieviel Geld er durch den Twitch-Bann verlor

Der Streamer Guy „DrDisrespect“ Beahm hatte 2020 einen exklusiven Vertrag beim Streaming-Dienst Twitch über mehrere Millionen US-Dollar unterschrieben, wurde nur kurz danach aber von der Plattform gebannt. Nun streamt er auf YouTube. In einem Stream erklärt er, wie viel er durch den Bann verloren hat, seine Einnahmen seien auf ein Viertel geschrumpft.

Das ist die Situation:

  • DrDisrespect ist ein ehemaliger Entwickler von Call of Duty: Er arbeitete als Community-Manager und machte einige Maps für Advanced Warfare. 2015 war er aber arbeitslos, hatte eine junge Familie zu versorgen, lebte mit Frau und Kind in einer Bude in mieser Gegend und fand keinen neuen Job in der Gaming-Industrie.
  • Als „DrDisrespect“ mit Schnauzer und Macho-Attitüde, der jetzt in seinen 30ern ist, aber von „früheren glorreichen Zeiten“ träumt, erfand Beahm sich neu. Mit lauter Stimme und noch lauterem Ego wurde er in 5 Jahren zu einem der wichtigsten Streamer auf Twitch. Der Höhepunkt seiner Karriere schien im März 2020 erreicht: Da unterschrieb er einen „Multi-Millionen-Dollar“-Vertrag.
  • Nur kurz danach wurde DrDisrespect von Twitch gebannt. Die Gründe sind noch immer unklar. Lange wusste DrDisrespect angeblich selbst nicht, warum er gebannt wurde. Nun sagt er, kenne er die Gründe aber und wolle Twitch „hart verklagen“.

„Ich mache ungefähr ein Viertel von dem, was ich auf Twitch gemacht habe“

Wie viel Geld hat er verloren? In einem neuen Stream auf YouTube sagt DrDisrespect:

Ich mache ungefähr ein Viertel von dem, was ich auf Twitch gemacht habe. Ein Jahr nach dem Bann sagten eine Menge Leute: „Ey Doc, dir geht’s doch gut.“

Leute, hört zu, wir haben versucht, das Beste aus der Situation zu machen, und ich schätze eure Unterstützung wirklich. Aber der Twitch-Bann hat uns echt erwischt, nicht nur finanziell, sondern auch von den Kontakten und vom Netzwerk.

DrDisrespect erklärt dann, all seine großen Partner wie Activision Blizzard (Call of Duty) oder EA (Battlefield) hinterfragten: „Warum wurdest du von Twitch gebannt?“

Der Bann hätte seine Pläne, ein großes „Doc-Universum“ aufzubauen und den Regenschirm weit aufzuspannen untergraben. Er spricht von „Shadowbanning“ und „Blacklisting“: Offenbar sind ihm durch den Bann auf Twitch gute Möglichkeiten entgangen, noch relevanter im Gaming zu werden, die er vorher gesehen hat.

DrDisrespect sagt: Im Moment gehe es ihm gut … genug. So richtig begeistert scheint er mit seiner neuen Situation als “YouTube-Streamer ohne Vertrag” aber nicht zu sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
In den ersten Minuten des Videos spricht DrDisrespect über die finanzielle Auswirkung des Twitch-Banns.

Gibt es genaue Summen, wie viel er verloren hat? Nein, man kann nur spekulieren. Eine „realistische Zahl“, was DrDisrespect zu seiner Hochzeit bei Twitch verdient hat, nachdem er den Riesen-Vertrag unterschrieb, dürfe so im Bereich 6 Millionen US-Dollar im Jahr liegen.

Twitch hat ihn offenbar fürstlich bezahlt, weil man zu der Zeit Angst hatte nach shroud und Ninja den nächsten ganz großen Namen an Konkurrenten Mixer zu verlieren, die damals angeblich mit riesigen Summen im Bereich „20 bis 30 Millionen US-Dollar für 4 Jahre“ um sich warfen.

Bloomberg enthüllt, was Mixer den Twitch-Stars Ninja und shroud so zahlt

Die geschätzten Einnahmen von DrDisrespect sind eine Mischung aus:

Wenn DrDisrespect 75% seines Einkommens verloren hat und die Schätzung stimmt, würden ihm pro Jahr 4,5 Millionen US-Dollar fehlen. Aber er würde immer noch 1,5 Millionen US-Dollar im Jahr auf YouTube verdienen. Damit könnte er seine „Operation“ am laufen halten, aber sich auf einem ganz anderen Niveau als vorher bewegen.

Allerdings ist das Spekulation.

DrDisrespect hat nicht nur finanziell unter dem Bann von Twitch gelitten:

Dr Disrespect kommt auf den Twitch-Bann nicht klar, hat echte Probleme

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Malo

Naja finanziell ruiniert wurde er denk ich mal nicht, kann halt vielleicht kein high-life wie ein Celebrity leben, und dass er untergraben wurde um die Erschaffung seines großen “Doc” Universums zu vergindern klingt auch als würde es sich für ne Art Denkmal halten die man gefälligst zu würdigen hat.
Die Forderungshaltung mancher Streamer kennt echt kaum noch Grenzen, die benehmen sich, als hätten sie nen Diplomatenstatus im Netz obwohl sie im Prinzip nur Entertainer sind.

Kenne den jetzt nicht soooo gut, daher weiß ich nicht wie viel bei dem Show ist und wieviel nicht, aber er kommt halt rüber wie jemand der sich für die Krönung der Streamer hält.

Manche müssen halt erstmal fallen um zu merken dass Schwerkraft allgegenwärtig ist.

Skyzi

Die sind auf eine anderen Planeten und so ein Idiot helfe ich auch noch omg

chris

mein kommentar wurde auch gelöscht…war ganz normale kritik an twitch´s bannpolitik

lIIIllIIlllIIlII

Und wieder frage ich mich ob es die richtige Begrifflichkeit ist.

Kann man etwas verlieren, dass man nie Besessen hat?

Oder geht es nicht viel mehr um entgangenes Geld?

Der Begriff verloren weckt, zumindest bei mir, andere Gefühle als der Begriff entgangen.

Mir ist das Gefühl des Vaterseins entgangen, weil ich damals keine Kinder wollte
Fühlt sich anders an als
Ich habe mein Kind verloren.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
lIIIllIIlllIIlII

Ah verstehe.

Danke für die Klarstellung.

N0ma

Wenns um Schadenersatz geht reicht entgangenes Geld.

SoulPhenom

Tja wenn ich nur 1,5 Millionen US-Dollar verdienen würde dann wär ich auch angepisst. ?

De

Fast Mitleid gehabt. ?

N0ma

Ja, interessant ist hier auch mehr ob an der Bannphilisophie was geändert werden muss und weniger ob der Dr noch ein paar Mill dazubekommt.

Heulleise

Chillig das hier einfach Kommentare gelöscht werden ohne Grund!
War Sachlich, Objektiv und hat niemanden angegriffen. Schwach!

Irina Moritz

Dein Kommentar wurde gelöscht, weil du darin andere Leute als Idioten bezeichnet hast. Sachlich ist anders.

lIIIllIIlllIIlII

Total verwunderlich das jemand mit dem Namen Heulleise den Unterschied zwischen sachlich und unsachlich nur schwer erfassen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x