Dr Disrespect kommt auf den Twitch-Bann nicht klar, hat echte Probleme

Der Streamer Guy „Dr Disrespect“ Beahm hat jetzt auf YouTube erklärt, dass es ihm nicht gut geht. Er kommt mit dem permanenten Bann von Twitch nicht klar. Man hätte ihm alles genommen, was er sich aufgebaut hat und das ohne ihm den Grund zu nennen. Darunter leidet er, die Angst-Schübe käme in Wellen.

Das ist die Situation:

Dr Disrespect fällt im Stream aus der Rolle, wird persönlich

Das sagt er im Stream: Am Ende seines Streams vom 31. August nimmt sich Dr Disrespect einige Minuten, um mit den Zuschauern zu sprechen. Dabei fällt er aus der Kunstfigur heraus, in die er als Entertainer schlüpft.

Statt großspurig und laut aufzutreten, wirkt er eindringlich und persönlich. Er scheint um Verständnis zu werben. Guy Beahm tut das, was er als Dr Disrespect nie macht: Er gesteht eine Schwäche ein.

Guy-Beahm-DrDisrespect
Der Mann hinter der Figur: Guy Beahm.

Man merkt, dass er eine Weile braucht, um in Fahrt zu kommen und mit sich ringt. Dann aber sagt er:

„Es ist ein bisschen irre. Ich hab mein ganzes Leben Sport gemacht und war immer in Situationen voller Druck: Freiwürfe, die das Spiel entscheiden. Oder Streaming vor tausenden Zuschauern, wenn es um alles geht. Ich sag euch: Wir haben ein gutes Leben geführt. Ich hab niemals Angst verspürt. Niemals. Ich war einfach: Pff, mir doch egal. Geh aus dem Weg.

Wo wir vor dem Bann waren … Wir reden davon, dass wir eine Menge Hindernisse überwunden hatten. Wir waren an einem so tollen Punkt, alle Zylinder feuerten, der Stream fühlte sich unglaublich an. Und das Gefühl, dass einem das genommen wird und nicht zu wissen, warum. Nichts zu erfahren. Nichts gesagt zu bekommen. Boom – alles weg. Alles, was wir aufgebaut haben, alles weg.“

Dr Disrespect

Dr Disrespect sagt, seitdem habe er Angst-Störungen, die in Schüben kommen. Er hat echte Probleme damit umzugehen.

Es macht ihm offenbar zu schaffen, dass ihm in einem Moment alles genommen wurde, was er über Jahre auf Twitch aufgebaut hat.

Die Leute sagten, er solle sich doch freuen, wie super es jetzt auf YouTube laufe und dass er mit Twitch abschließen solle und weitergehen müsse. Aber das könne er nicht.

Früher konnte er das: Von Banns und Rückschlagen habe er sich immer erholt, weil er verantwortlich war, seine Verantwortung akzeptierte und daraus lernen konnte. Es gab immer eine Perspektive.

Das Segment startet ab 3h 57 Minuten:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Doch den Twitch-Bann jetzt könne er nicht akzeptieren, er könne nicht einfach so weitermachen:

„Was soll ich in dem Fall akzeptieren? Es ist nichts da, was ich akzeptieren kann. Ich kann nichts machen.“

Dr Disrespect

Dr Disrespect kann jetzt an keinen Turnieren auf Twitch mehr teilnehmen und auch nicht mehr mit den Leuten von früher spielen, mit denen er immer gezockt hat. Das ist ihm als „gebannter Twitch-Nutzer“ untersagt.

Der Streamer sagt zu seinen Fans: die „dunklen Gefühle“ kämen in Wellen. Manchmal werde es Tage geben, in denen er nicht auf der Höhe sei. Er versuche da rauszukommen. Aber er wisse nicht, wie er mit dem Twitch-Bann abschließen und weitermachen solle.

Er möchte es. Er versucht es. Aber er weiß einfach nicht, wie das gehen soll.

Das steckt dahinter: Offenbar macht dem Streamer, der live auf Sendung so von seiner Kraft überzeugt ist, jetzt seine Ohnmacht am meisten zu schaffen. Er hat keine Handlungsmöglichkeit.

In seiner jetzigen Situation, das hat er selbst erklärt, muss er „schweigen und clever“ sein und die Anwälte ihr Ding machen lassen. Er selbst ist zu Untätigkeit verdammt.

Man geht davon aus, dass sich im Hintergrund ein Rechtsstreit oder eine Schlichtung zwischen Dr Disrespect und Twitch anbahnt.

Dr Disrespect Shroud.v1
Sonst ist die Kunstfigur Dr Disrespect souverän. Der Bann geht ihm aber an die Nieren.

Bis jetzt ist noch nicht klar, warum Twitch den Streamer gebannt hat. Eine ganze Weile nahmen einige an, da müssten ernste Verfehlungen vorgefallen sein. Aber bis heute ist nichts an die Öffentlichkeit gelangt, das diese These stützen würde.

Es gibt eine andere Theorie, die ein Wirtschafts-Anwalt vertritt. Nach der Theorie ist der Bann von Dr Disrespect eine klare Geschäfts-Entscheidung von Twitch:

Das ist die beste Theorie, warum Dr Disrespect von Twitch gebannt wurde

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris

Ums Geld geht es hier eigentlich nicht. Er kann ja weiter machen und nimmt über YT sicher weiter gut Geld ein.
Die Erkenntnis, wie leicht dir etwas weggenommen werden kann, das du dir über Jahre aufgebaut hast und dir Spaß macht, hat schon einige mit zerschmetterter Seele zurück gelassen. Das mag für einen selbst belanglos klingen, Manche kann diese Erkenntnis aber wie einen Schlag treffen, dass man eigentlich so wenig Kontrolle über sein Leben hat. Ich kenne Leute, die dank solcher Erlebnisse eine ganze Weile unter Angstzuständen gelitten haben. Ich mein solche psychischen Leiden folgen ja auch nicht wirklicher Rationalität.

Rush

das nennt man “ verlust ANgst“ und ist ein ganz normales menschliches gefühl. Er soll damit Leben lernen, gibt genug leute die auf 1 schlag alles verlieren, familien, frauen, männer, wohnungen etc. Also geht noch schlimmer, immer…..

Tante EDit: Kontrolle ist eine “ Illusion“ :))))) :p ><

Chris

Nix für ungut, aber sagst du einem mit Depressionen das selbe? Wenn ja: Kannst auch grade den Strick für so jemanden vorbereiten. Wir reagieren nicht alle gleich auf Situationen. Was für den einen ein Witz ist, ist für den anderen die Hölle auf Erden. Wenn ich schon grade Depressionen anspreche: Hinter solchen Emotionen steckt oft 0 Rationalität. Es macht aus rein logischer Sicht keinen Sinn. Dennoch sind diese Emotionen da und man ist oft nicht in der Lage damit umzugehen.

Enceladus

mein Beileid an den Multi Mio das er nicht mehr der Mittelpunkt ist, wie wäre es mal sich zurück zu ziehen sich ein Stück Land zu kaufen und den ganzen Media Whansinn der Welt zu entfliehen die entschleunigung tut der Seele gut

Schlunz

Ist doch nicht deine Entscheidung? Wenn dir von heute auf morgen die Haupteinkommensquelle flöten geht sagst du doch bestimmt auch nicht ach kein Problem das wars dann halt.

Enceladus

äh doch wir reden hier nicht über Kleingeld oder ein einkommen das die Kosten deckt! er sollte soviel Geld eingenommen haben das er über genau dieses eig nicht mehr nachdenken muss und ja wenn ich an dieser Position wäre wären mir sämtliche anderen Menschen sowas von egal bin aber eh der Tiere Freund Menschen sind immer selber schuld an ihrem Schicksal

stormfront

Ist ja nicht nur Arbeit, d ist seine Leidenschaft, sein Hobby, evt. sogar sein Lebenswerk.
Egal welche Summe man verdient.

Chris

Ja Geld löst alle Probleme…
Versteh mich nicht falsch: Ich weine sicher auch lieber in nem Lambo als in nem Fiat. Aber wer ernsthaft glaubt Geld allein macht glücklich.. der täuscht sich.

Threepwood

Vor allem, wenn im Hintergrund rechtliche Schritte laufen hat so eine Selbstdiagnostik vor Publikum auch einen strategischen Beigeschmack. Psychologie würde wohl eher in Richtung der narzisstischen Abhängigkeit der Kunstfigur blicken.
Natürlich darf er mit seinen Leuten daddeln. Aber eben ohne Kamera. Oder geht den allen dabei etwa zuviel Geld flöten? Wenn sie wollen, können sie jedenfalls. 😀

Pff, mir doch egal. Geh aus dem Weg

Jeder bekommt mal seinen Realitätsabgleich, sollte er doch wenigstens als Sportler mal kennengelernt haben.

exelworks

Die beschissene Situation ist sicher verständlich, da man jetzt einfach nur handlungsunfähig zuschauen kann was passiert. Allerdings traue ich der Sache nichts so ganz dass er angeblich keine Ahnung hat warum.

Twitch wird bis jetzt wirklich geschwiegen haben aber ich denke der Herr ist nicht auf den Kopf gefallen und kann schon gut reflektieren. Besonders weil jetzt auch viele Anwälte im Spiel sind und man sicher jedes Material auf mögliche Verstöße prüfen wird um bei einer Verhandlung vorbereitet zu sein.

WheelchairGHOST

Mal ganz im Ernst, wie wäre es einem echten Beruf nach zugehen?
Denkt er, er könne das bis zum Rentenalter machen?
Tut mir ja leid das es so gekommen ist, nur ist das nicht das Ende der Welt.
Es gibt weitaus schlimmeres als das was ihm widerfahren ist. Ich spreche aus Erfahrung.

Janek

Scheinbar hast du nicht verstanden worum es in dem Artikel geht. Er hat keine Finanziellen Sorgen o.ä. Aber er kann nicht mehr mit seinen Kollegen zocken durch den Bann, weil die sonst auch gebannt werden. Er hat sich Jahrelang seinen Status aufgebaut und jetzt wurde ihm alles ohne (erklärtem) Grund genommen. Das würde jeden von uns fertig machen.
Und nebenbei gesagt leitet er ein großes Unternehmen in dem er nur das Gesicht ist. Das ist also sein „echter“ Beruf.

Bodicore

Wie wäre es mit einem echten Beruf ? Wie ich diesen Satz hasse als ob ein 08:15 Job im Büro irgendwas ehrenhaftes hätte.
Wer ist denn heute noch ehrlicher Handwerker, der auch wass kann dass über seine Zuständigkeit hinausgeht?
9 von 10 Leuten sicher nicht.

Die ganzen Kids die heute auf Twitch ihr eigenes Ding machen sind halt nicht für eine Firma prostituieren sind in meinen Augen um einiges ehrenvoller unterwegs.
Vielleicht wird ihr Twitchkonzept gebannt und sie verlieren alles. Aber wenn du in einem anderen Job nicht mehr funktioniert wirst du genau so ausgetauscht.
Und weil die Berufswelt inzwischen so genormt ist dass fast jeder ausgetauscht werden kann wird der Chef nicht mal gross schwitzen wenn er dich ersetzt.

Toblakai

Es ist doch offensichtlich, dass vieles auf der Welt eine Frage der Perspektive ist. WheelchairGHOST schreibt von einer schlimmen Erfahrung, die er gemacht hat und die ihn (meine Vermutung) in den Rollstuhl gebracht hat. Wenn er nun Befindlichkeiten bei dem Schicksalsschlag, den Dr. Disrespect hier erleidet, bekommt, dann finde ich das ok, wenn er es mitteilt.
Dementsprechend finde ich die Antworten auf ihn aggressiver, als seine Aussage selbst.

ich hab keine Meinung dazu, ob das ein Beruf ist, oder nicht. Spielt keine Rolle, weil es darum eben auch nocht geht.

schöne Grüße an die Kommentierenden 🙂

stormfront

Also ist ein richtiger Beruf erst dann für dich, wenn du schön für wenig Geld knechten gehst für deinen Boss, der sich dank deiner Sklavenarbeit ein schönes Leben macht?
Nice.

WheelchairGHOST

Wenn du den richtigen Job machst und du den gut machst, kann auch einer im Angestellten Verhältnis sehr gut leben…
Musst nur was tun im Leben…
Glaub mir, mir es gut….
Wer sich als Sklave in seinem Job sieht, macht zu 100 % den falschen Job oder hat den bekommen weil seine Schule nicht mehr zu ließ.

stormfront

Ich bin ein sehr guter Koch in einem renomierten Restaurant, arbeite doppelt so viel wie du mit Sicherheit und verdiene halb so viel.
Das hat mit einem Bildungsstand nix zu tun, das ist die Stelle und der Beruf an sich.

Marc

Im realen Leben wird man gefeuert und sucht sich einen neuen Arbeitgeber. Das hat er mit YouTube gemacht, aber im Gegensatz zum realen Leben ist nun Schluss. Was passiert, wenn man auch auf Youtube gesperrt wird. Woanders verdient man sicher nicht genug für den Lebensunterhalt. Diese permanente Existenzangst will ich nicht haben wollen. Und schuld sind nicht mal die Plattformen, sondern die Gesetzgeber, die Haftungen, Strafen usw auf die Plattformen umlegen, auch wenn der „Täter“ problemlos selbst erreicht werden kann. Und dass es nicht mal Straftaten sein müssen, sondern Verstöße gegen „Hausregeln“ reichen, dafür haben die werbenden Unternehmen schon gesorgt. Denn die üben sicher ebenfalls Druck auf Twitch & Co aus.

Cameltoetem

Zeigt aber auch welche Stellung Twitch hat. Das ist als ob Twitch einfach mal allen zeigen wollte das sie King sind und nicht die Streamer.

bitsteak

Den Kerl hat man wie kein anderer mit Twitch verbunden und er gefiel sich sichtlich in der Rolle. Als hätte er seinen Platz einfach gefunden. Verständlich, dass ihn diese Situation fertig macht. Hoffe, das klärt sich schnell sofern das möglich ist bei dem was er vermeintlich gemacht haben muss für diesen Bann. Vielleicht geht’s ja doch echt um diese Szene, als er zuletzt ein Buch von diesem Verschwörungstheoretiker beworben hat.

Ralle

Nicht zu wissen woran man ist, ist ein scheiß Gefühl. Es kann (psychologisch betrachtet) sehr gefährlich sein, wenn man mit wichtigen Ereignissen im Leben nicht abschließen kann, keinen gedanklichen Haken setzen kann. Ich wünsch ihm, dass sich das bald aufklärt.

Linkl

Ja aber ich mein, wenn sie ihm nicht sagen wieso er gebannt wurde, kann er dagegen nicht klagen ?

vv4k3

Hat er doch, deswegen schweigen alle

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x