Dr Disrespect äußert sich im 1. Stream auf YouTube zum Twitch-Bann: „Großes Geld“

Der Streamer Guy „Dr Disrespect“ Beahm kehrte gestern Abend am 07.08. zurück ins Live-Streaming. Nach mehr als 40 Tagen Pause sahen ihm in der Spitze über 500.000 Leute auf YouTube zu. Dort sprach er über seinen Twitch-Bann.

Das ist die Situation:

Twitch Ninja shroud.v1
shroud und Ninja waren Ende 2019 auf Mixer gewechselt. Dr Disrespect bekam im März 2020 seinen Deal auf Twitch.

Nichts getan, was den Bann rechtfertigt

Das sagt Dr Disrespect nun zum Twitch-Bann:

Ihr wollt wissen, was passiert ist. Warum wurdest du gebannt? Ratet mal. […] Wir haben noch immer keine Ahnung. Wir haben keine Ahnung. […]So weit es mich angeht, haben wir nichts getan, was einen Bann rechtfertigt. Und schon gar nicht die Art, wie sie uns gebannt haben. Keine Kommunikation vorher, keine Kontaktaufnahme, Nichts. Boom. Fertig.

Das Problem ist: Es gibt Leute in der Community, die unruhig auf eine Antwort warten. Das erzeugt eine hohe Dringlichkeit und führt zu Spekulationen. Und ich denke, das ist einfach das verdammte Vorgehen einer Kakerlake. Punkt.

Das Letzte, was ich dazu sagen werde: Ich muss bei dieser ganzen Sache clever sein. Wir reden hier über einen dicken Vertrag, über viel Geld […] Es ist großes Geld im Spiel. Also lassen wir die Juristen-Profis ihre Arbeit verrichten und lassen wir sie das tun, was sie zu tun haben. Mein Gewissen … ich fühl mich so wohl.

Guy „Dr Disrespect“ Beahm

Den Twitch-Bann verglich er im Nachhinein mit einer Bodenschwelle, während er im Lambo im fünften Gang in voller Fahrt war. Aber er machte klar: Jetzt sitze er wieder am Steuer.

Später fügte Dr Disrespect noch hinzu, die Steuern seien dieses Jahr heftig gewesen und für einen Moment dachte er, er sei in Schwierigkeiten. Immerhin habe er Ausgaben: So beschrieb er etwa seine Villa mit den vielen Bediensteten, die aus jeder Ecke kommen, um ihm jeden Wunsch zu erfüllen, und natürlich den mächtigen Infinity-Pool.

Über 500.000 gleichzeitige Zuschauer auf YouTUbe

Wie war der Stream? Im ersten Stream auf YouTube musste Dr Disrespect erstmal wieder reinkommen und sich mit den veränderten Bedingungen der Plattform gegenüber Twitch anfreunden. Er sagte, er könne dem Chat kaum folgen. Es war ihm sichtbar unangenehm, dass zum Teil Spenden über 500$ reinkamen, er aber nicht verfolgen konnte, wer die gespendet hatte, um dem Spender zu danken, so wie es üblich ist.

Er schaute sich auf YouTube erstmal Videos von Streamern an. Fans hatten ihm schon gesagt, was er als nächstes spielen solle. Diese Games checkte er ab:

  • Summit1g spielte Rogue Company – das fand Dr Disrespect schon aufgrund der Third-Person-Perspektive spannend
  • xQc zeigte Fall Guys – auf das Bonbon-bunte Spiel kam Dr Disrespect gar nicht klar. Kaum sei er mal anderthalb Monate weg, verwandele sich das Gaming in sowas
  • Bei Halo Infinite schaute er sich den Trailer an

Später legte Dr Disrespect selbst CoD Warzone ein. Da hatte er die neue Season 5 noch gar nicht gespielt.

Die gleichzeitigen Zuschauerzahlen erreichten früh einen Höhepunkt bei über 500.000 gleichzeitigen Zuschauern und flachten dann ab. Der Stream war typisch für Dr Disrespect: An der bewährten Art, wie er seine Streams gestaltet, hat sich nichts geändert.

Zudem kündigte Dr Disrespect an, eine Produktions-Firma zu eröffnen.

YouTube-Dr-Disrespect
Dr Disrespect sammelte eine Menge Zuschauer bei seiner Rückkehr ein. Kurzzeitig sogar über 500.000.

Dr Disrespect könnte bald auch auf Facebook streamen

Ist Dr Disrespect jetzt fest auf YouTube? Nein, Dr Disrespect selbst hatte im Vorfeld gesagt, dass er keinen Exklusiv-Vertrag abschließt.

Die Seite The Verge zitiert anonyme Quellen, Dr Disrespect wolle auch mit anderen Plattform wie Facebook Gaming oder seiner eigenen Webseite „The Champions Club“ experimentieren.

Das steckt dahinter: Dr Disrespect stärkt mit seinen Aussagen zum Twitch-Bann eine Theorie, die bereits eine Weile kursiert und die zu seinen Gunsten ausfällt.

Dieses Narrativ geht davon aus, dass Twitch den hochbezahlten Dr Disrespect gebannt hat, weil sie aus dem Vertrag raus wollten, den sie ihm drei Monate zuvor gegeben haben. Denn als Dr Disrespect verpflichtet wurde, existierte it Mixer noch ein zahlungswilliger Konkurrenten, der mit shroud und Ninja zwei Stars abgeworben hatte. Nachdem Mixer aufgelöst wurde, habe Twitch den neuen Vertrag von Dr Disrespect als schlecht angesehen und wollte ihn loswerden.

Diese Theorie brachte der Jurist Richard Hoeg in Umlauf. Der ging davon aus, dass es jetzt zu einem Schlichtungsverfahren zwischen Dr Disrespect und Twitch kommen wird. Denn bei solchen Summen könne man sich nicht einfach auf AGBs beziehen, das werde ein juristisches Nachspiel haben.

Die „Spekulationen“, die Dr Disrespect erwähnt, sind eine andere Theorie, die etwa der Industrie-Insider Rod Breslau vertreten hat. Nach der Theorie soll Dr Disrespect tatsächlich etwas so Schlimmes angestellt haben, dass man darüber nicht öffentlich reden möchte aus Angst davor, juristisch belangt zu werden.

Dr Disrespect als Shroud
Die Welt rätselt noch, warum Dr Disrespect gebannt wurde.

Eine einleuchtende Theorie für den Bann von Dr Disrespect, die der Streamer nun auch selbst stützt, ist die des Juristen Richard Hoeg. Der sieht den Twitch-Bann nicht als Bann, sondern viel eher als eine Vertragsauflösung. Was das für Konsequenzen hat und wie es von hier aus weitergeht, beleuchten wir in diesem Artikel:

Das ist die beste Theorie, warum Dr Disrespect von Twitch gebannt wurde

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
QWLU

Wen der Doc wirklich nichts illegales angestellt hat hoffe ich kriegt er all sein Geld aus dem Vertrag und eine Saftige Entschädigung weil Twitch seine existent gefährdet haben!

Ich würde mich ihn so einen Fall fragen wie dumm ist Twitch! müssen trotzdem dem Streamer alles Zahlen und er streamt auch nicht mehr über Twitch! Glaube der Typ der das verbockt hat kann sein Beruf wechseln, der kriegt keine stelle mehr….

Coreleon

Hmm das Gebaren würde allerdings, wenn es so ist das aus dem Vertrag wollten, ein ziemlich schlechtes Licht werfen. Verträge dann mit vorgeschobenen Gründen einseitig zu beenden um dann bei einer außergerichtlichen Einigung zu versuchen da billiger aus der Sache zu kommen ist zwar nachvollziehbar aber mal ehrlich… wenn das rauskäme würde doch jeder sich überlegen ob man mit denen Deals macht.
Ohne größere Konkurrenz ist das natürlich recht komfortabel für Twitch, ist das Prinzip von Friss oder stirb aber das muss ja nun auch nicht ewig so bleiben. Die hätten damit einen ihrer großen Streamer vergrault um ein paar $ zu sparen, wäre recht kurzsichtig.

Mac31

Bislang sind das alles nur Spekulationen, und möglicherweise werden wir den Hintergrund nie erfahren. Die ganze Mixer-Geschichte mit den großen Namen, zeigt allerdings eines, die Zuschauer laufen diesen nicht unbedingt hinterher. Scheinbar spielt die Plattform in ihrer Gesamtheit: Funktionen, Community, Emotes & Co für die Zuschauer eine große Rolle.

Zord

Hoffentlich einigen sie sich nicht außergerichtlich. Wäre echt spannend das ganze vor Gericht zu sehen.

Gina

aha, ist jetzt zumindest ein bisschen klarer.

Aber warum gerade der 5. Gang im Ferrari? Die in denen ich bisher drin saß haben alle Automatik und weit mehr als 5 Gänge.

VoodooNimbul

Auch eine Automatik hat Gänge. Er war halt Grad im 5. am Beschleunigen

Chiefryddmz

Word

Gina

ist der 5. Gang der geilste zum beschleunigen oder was? Ich finde den 3. und 4. am schnellsten.

Chiefryddmz

Sowas kann ja nur von einer Blondine kommen 😅😜

✌️😋

Max Mustermann

Warscheinlich, weil es kein ferrari ist, sondern ein lamborghini diablo, der ein 5-gang schaltgetriebe hat…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x