Dr Disrespect will gegen Twitch wegen Bann vorgehen – „Werde sie verdammt hart verklagen!“

Der kontroverse frühere Twitch-Streamer Dr Disrespect wurde 2020 überraschend gebannt und die Gründe sind nach wie vor unklar. Doch anscheinend weiß der Streamer nun selbst um die Umstände und will das nicht hinnehmen. In einem jüngsten Stream gab er an, Twitch hart zu verklagen und das viel Geld auf dem Spiel steht.

Was hat der Doc gesagt? In einem Stream auf YouTube brachte der Krawall-Streamer und Kunstfigur Dr Disrespect jüngst ein paar interessante neue Fakten zu seinem permanenten Bann auf Twitch 2020. Nach wie vor sind die Gründe offiziell unbekannt, aber im Stream gab der Doc an, dass er sehr wohl über die Gründe Bescheid wisse, seit Monaten sogar schon.

Das sei auch der Grund, warum man Twitch jetzt „verdammt hart“ verklage. Was genau die Klage jetzt umfasst und wie weit das Verfahren schon ist oder ob es sich nur um eine Ankündigung des Rechtswegs handelt, gab der Doc (noch) nicht an.

Wer ist eigentlich dieser Dr Disrespect?
Der krawallige Macho-Proll mit dem Porno-Schnauzer, der verspiegelten Sonnenbrille und der Vokuhila-Matte heißt eigentlich Guy Beahm und war früher mal Community-Manager und Map-Designer bei Call of Duty. In seiner Rolle als der „Doc“ spielt er einen toxischen Macho, der sich wie ein Rüpel aufführt und sozusagen eine Persiflage auf Gamer-Klischees darstellt. Wegen seiner kontroversen Art gab es schon öfter Ärger um ihn.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Twitch-Bann des Doc hat wohl viel Schaden angerichtet

Warum will er Twitch verklagen? Die genauen Gründe für die Klage, ebenso wie die Gründe für den Twitch-Bann, will der Doc noch nicht verraten. Er deutet aber an, dass es sich um Schadensersatz-Forderungen handelt.

Denn Dr Disrespect war ungemein erfolgreich auf Twitch. Er hatte den begehrten Twitch-Partner-Status für mehrere Jahre vertraglich zugesichert und galt eine Zeit lang quasi als das „Gesicht von Twitch“. Er hatte insgesamt 4,45 Millionen Follower und im Schnitt sahen ihm über 21.000 Leute zu.

Da dürfte einiges an Geld durch Abos und Spenden zusammen gekommen sein, das freilich erst einmal wegfiel, als er plötzlich von der Plattform gebannt wurde. Mittlerweile gab der Doc selbst an, dass seine Einnahmen auf ein Viertel reduziert wurden.

doc twitch tracker
Quelle: Twitch Tracker

Zwar fand der Doc schnell ein neues Zuhause auf YouTube, doch dort hat er unter anderem keinen Exklusiv-Vertrag mehr. Der Bann dürfte ihm also einiges an finanziellen Schaden zugefügt haben und auch sein Ruf im Business könnte gelitten haben. Immerhin weiß man bis heute nicht offiziell, was genau damals vorgefallen war.

Was war nochmal los damals? Im Juni 2020 wurde – für außenstehende völlig überraschend – Dr Disrespect von Twitch permanent gebannt. Erst ging man von einem PR-Gag aus und auch die Aussagen des Docs selbst waren nicht sonderlich hilfreich.

Später kam dann ein recht plausibles Gerücht auf, das im Grunde besagte, dass der Doc damals, als die Twitch-Stars Ninja und shroud zum neuen Streaming-Dienst Mixer wechselten, versucht habe, Twitch zu täuschen, indem er ein verlockendes Angebot von Mixer erfunden habe.

Da aber Mixer kurz darauf zu Grunde gegangen war, soll man bei Twitch schnell den Braten gerochen haben und dieser Täuschungsversuch soll laut dem Gerücht dann der Grund gewesen sein, warum man mit dem Doc nicht mehr zusammenarbeiten wollte. Die ganze Story um das Gerücht um den Bann des Docs könnt ihr hier nachlesen.

Wenn die Klage des Docs gegen Twitch wirklich verhandelt wird, könnten wir dann vielleicht endlich erfahren, was wirklich damals passiert ist.

Quelle(n): DoteSport, Dexerto, Invenglobal, Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

Wie ein Kind im Kindergarten.

Millerntorian

So sehr die Kunstfigur auch polarisieren mag… (ich habe da eine Meinung, welche aber für den Sachverhalt irrelevant ist).

Faktisch weiß niemand ausser den Beteiligten etwas!

Nun also darüber zu spekulieren oder gar zu interpretieren, ob so ein Unterfangen von Erfolg gekrönt ist, ist sinnfrei. Statements wie “ich verklage dich” fallen heute gerade in medial geführten Diskussionen bekanntermaßen im Sekundentakt und es bleibt unterm Strich oftmals nur heisse Luft.

Ich gehe davon aus, dass beide Seiten entsprechende harte Fakten (!) bei einer juristischen Auseinandersetzung ins Feld führen und die Fachleute aus der Judikative urteilen lassen. Dann sind alle; auch wir Lesenden, im Nachgang bedeutend schlauer.

Und das ein Global Player wie Amazon mit Hauptsitz Seattle/USA (dem sprichwörtlichen Land der Schadensersatzklagen) dahingehend gut aufgestellt ist, stellt wohl niemand ernsthaft in Frage (Denn dort wird im vorliegenden Fall ggf. verhandelt.)

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Millerntorian
AemJaY

der dr wird aus meiner sicht, der erste Streamer sein der Twitch auch das fürchten lehren wird. Ich drück ihm definitiv die daumen und denke er wird gute chancen haben den Fall auch zu gewinnen!

Daniel (Comp4ny)

Da muss ich gegenargumentieren, denn auch im deutschen Sektor läuft eine bis dato bekannte noch erfolgreiche Klage für den deutschen Streamer “Scurrows”. Momentan, so der letzte Stand, sieht es sehr gut aus. Auf YT gibt es ein Video von ihm wo er erklärt warum, weshalb und was bisher geurteilt wurde und wie unfähig die deutsche Justiz ist.

Auch “PhantomL0rd” verklagt bereits Twitch.

AemJaY

PhantomL0rd war aber nicht wirklich erfolgreich mit seiner Klage. Ja er bekam etwas, aber nicht wirklich dass was er sich vorstellte.

Osiris80

Ich würde gern Amouranth & den Doc im Duett gern an Mic Plastikmündern rumlecken sehen , ich würd sogar cashen.

Phoesias

Ich vermute, die verantwortlichen Würmer bei Twitch erstarren bereits ehrfürchtig vor Thanos!… äähm Dr.Disrespect, im Angesicht des nun drohenden Untergangs ihres Imperiums

Jeff Bezos hat bereits eine Notsitzung einberufen, um die “harte Klage” irgendwie noch abzuwenden, damit über Umwege nicht auch noch Amazon in den Abgrund gezogen wird

Ich hoffe ihr bleibt da am Ball, wir dürfen gespannt sein! Wäre schade, ich bestelle so gerne dort…

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Phoesias
CrypticDawn

Ja ich dachte auch bei der news an einen Sack Reis ?✌️

lIIIllIIlllIIlII

Irgend wie fällt es mir schwer diesen Dude ernst zu nehmen, wenn er etwas sagt…

Daniel (Comp4ny)

Was vll. daran liegt, dass du die Kunstfigur nicht verstehst.
Die Person dahinter, ist eine ganz andere und es geht hier um Millionen $.

lIIIllIIlllIIlII

Mag ja sein… ich beschreibe ja keinen Sachverhalt sondern eine Emotion.

Es gibt auch Politiker und Vorstände, die ich einfach nicht ernstnehmen kann.

Das hat nichts damit zutun, dass sie nicht können, was sie machen oder das ich sie für blöd halte…. Dieser Mensch und das was er sagt, sorgt nicht dafür, daß ich ihn erst nehme. That’s all.

chris

ich möchte hier nochmal auf die lächerlichkeit hinweisen das es verboten ist im twitch chat gebannte leute dort überhaupt nur zu erwähnen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x