Drastische Änderung in Destiny 2 soll ein Problem lösen, über das sich Spieler seit Jahren beschweren

Drastische Änderung in Destiny 2 soll ein Problem lösen, über das sich Spieler seit Jahren beschweren

In Destiny 2 gibt es ein Problem, über das sich viele Hüter schon seit Jahren auslassen: das Timegating. Bungie hat nun viel Feedback bekommen und entscheidet sich zum Release von Episode 2 für etwas Neues.

Was ist das Problem beim Timegating? Bungie möchte seine Spieler länger bei Laune halten und um das zu schaffen, gibt es Timegating.

Mit diesem System sorgt Bungie dafür, dass Spieler zum Beispiel die Story einer Season nicht sofort durchziehen können, sondern pro Woche einige Schnipsel abbekommen. So haben Spieler auch über mehrere Wochen einen Grund, in Destiny 2 reinzuschauen.

In der Theorie klingt das gut, in der Praxis kommt das bei den Fans aber gar nicht gut an. Hüter wollen die Story in ihrem Tempo durchspielen und nicht dazu gezwungen sein, sich jede Woche einzuloggen. Es hagelt deshalb schon seit geraumer Zeit Kritik, doch dieser hat sich Bungie endlich angenommen.

Mit Episode 2 soll sich das Timegating in Bezug auf die Story drastisch ändern, doch, ob das der Community gefallen wird, bleibt offen.

Kein Timegating in den Akten mehr

Was wird sich ändern? Am 09. Juli 2024 führte Bungie einen Stream, indem sie über die kommenden Inhalte und Neuerungen aus Echos: Akt 2 sprachen. Darunter war Timegating ein wichtiges Thema. Auch in Akt 1 mussten Hüter Woche für Woche warten, bis sie die nächste wöchentliche Quest von Failsafe bekamen. Mit Episode 2 wird das jedoch gestrichen.

Ihr werdet nun in jedem Akt alle dazugehörigen Missionen sofort abschließen können, ohne wöchentlich auf neuen Content warten zu müssen. Bungie möchte dafür sorgen, dass Spieler selbst entscheiden sollen, in welchen Tempo sie ihre Inhalte konsumieren möchten.

Die Entwickler werden sich das Feedback nach der Änderung anschauen und das System so belassen oder gegebenenfalls gegensteuern – sollte es Kritik geben.

Den Stream von Bungie findet ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Werden Spieler mit der Änderung zufrieden sein? Das lässt sich noch nicht genau abschätzen. Viele Hüter haben sich, so eine Änderung schon seit vielen Jahren gewünscht. Einige Spieler werden also definitiv glücklich sein, doch es könnten Probleme auftauchen.

Der Großteil der Fans rattert schnell durch den neuen Content und das in wenigen Tagen, wenn nicht sogar Stunden. Wenn alles abgeschlossen ist, stehen die Hüter da und beschweren sich darüber, dass der Content zu wenig war.

Sollte es also so kommen, wird ein Großteil der Community sich über X oder Reddit melden, um sich darüber auszulassen, dass es nichts mehr zu spielen gibt. Das wiederum könnte dafür sorgen, dass Bungie an Spielerzahlen einbüßen muss, weil Hüter nicht den Grund haben, sich wöchentlich einzuloggen. Mehr zu einem anderen Loot-Shooter findet ihr hier: Neuer Loot-Shooter auf Steam hat angeblich Warframe kopiert – Jetzt finden Spieler Icons aus Destiny 2 im Game

Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
OMWG

Aktuell könnte man davon ausgehen, das es darüber wenig Kritik gibt. Muss man wenigstens nicht 1x pro Woche The First Descendant unterbrechen. Die meisten auf meiner FL haben die letzten Wochen Destiny nicht mehr als 2 Stunden gespielt, wenn überhaupt.

Tony Gradius

Könnte zu folgendem Problem führen:

Die meisten rushen die Episoden-Story in wenigen Sessions kurz nach Release durch… und loggen sich danach aufgrund gepflegter Langeweile mit fortschreitender Dauer der Episode nur noch sehr selten bzw. gar nicht mehr ein. Was wiederum dazu führen könnte, dass sämtliche Aktivitäten mit Matchmaking Probleme bekommen, ausreichend Spieler zu finden.

Man wird sehen…

Furi

Mir war diese Salamitaktik zu nervig / stressig. Ich hab zuletzt, einfach 6-8 Wochen gar nicht gespeilt und dann die Seasons an einem Stück durchgezogen.

Tony Gradius

Kann ich völlig nachvollziehen. Muss ja auch nicht so kommen, wie ich befürchte. Denke aber, die Gründe Bungies den Kram überhaupt zu timegaten, waren in etwa solche Bedenken, wie ich sie oben geäußert habe. Man wird sehen, wie es sich entwickelt.

WooDaHoo

Ähnlich verhält es sich ja auch mit dem Aufbau des Vorhut-Pathfinders in seiner derzeitigen Form. Scheinbar fällt es zunehmend schwerer, die Kernplaylists mit Spielern zu füllen. Anders kann ich mir die Art, wie einige Dinge im Spiel aufgebaut sind, nicht erklären. Bungie befürchtet wahrscheinlich, dass eine markante Menge der Spielerschaft zu schnell das Interesse verliert.

Ich wüsste aber auch keine Lösung, wenn ich ehrlich bin. Die Strikes sind halt für die meisten Spieler ausgekaut, die Schlachtfelder, meiner Erfahrung nach, nicht sehr beliebt. Gambit spielt auch keine große Rolle. Das PvP hat man jahrelang am ausgestreckten Arm verhungern lassen.

Die PvP-Spieler, die ich kenne, haben fast alle das Interesse verloren. Der Tenor ist immer gleich: Schlimmeres Fähigkeitengespamme als jemals zuvor, schlechtes MM und zu wenig interessantes Neues. Man hat zu Beginn des DLC alles getestet, schaut ansonsten ab und zu mal zu den Trials rein, spielt sonst etwas anderes. Und selbst das Eisenbanner, wo früher immer alle wieder zusammen gefunden haben, lockt niemanden mehr. „Altes Zeug“ dass man sich schon zwei oder drei mal als God Roll ergrindet hatte, unbeliebte Modi und halt das MM.

Vielleicht ist das subjektiv aber so sieht’s in meinem Destiny-Freundes- und Bekanntenkreis aus.

Ich habe fast die Befürchtung, dass die Basis mit dem Wegfall des Story Timegating noch schneller schrumpft.

KingK

Stichwort PvP: du meinst doch nicht etwa die ganzen Solar Suchergranaten ursprünglich vom Jäger?

Oder gar der garstige Spam von Rauchbomben und diesen nervigen Jäger-Strang-Attrappen-Fallen an jeder Ecke?

Es geht doch nur ums Gunplay im PvP *Ironie Ende*

😉

WooDaHoo

Es waren vor allem Jäger, die mir auf die Ketten gingen. Nach jeder Ecke eine neue Strang-Attrappe, Rauchbomben, Blink und eine Super, die dich drei mal in jede Ecke verfolgt. Ich hab im im EB wirklich gelernt meine Main-Klasse zu hassen. 😓 Bungie hat mit Prismatic traditionell alle Vorsätze hinsichtlich Fähigkeiten-Balancing über den Haufen geworfen.

Tony Gradius

Bungie hat das Matchmaking extra für Tribut nochmal angepasst. Der demensprechende Thread auf Reddit hat ne dreistellige Anzahl an Kommentaren die Bungie erklären, dass das Matchmaking diesmal nicht Schuld ist, sondern die Spieleranzahl aufgrund des unbeliebten Modus einfach zu klein sei.

Manchmal habe ich auch einfach das Gefühl, die machen sich bei Bungie DOCH die Hose mit der Kneifzange zu.

WooDaHoo

Ich weiß aber auch nicht, warum die neuen Modi nicht so recht zünden. Eine Kontrolle-Pause ist nach all den Jahren ja nicht per Se schlecht. Aber die Ansätze funktionieren irgendwie nicht.

Furi

Seh’ ich ähnlich. Playlist Aktivitäten sind halt dermaßen ausgelutscht, was will man da denn noch?! Ich hab mir zuletzt noch ne Riptide mit Auto-Loading und Chillclip im Ironbanner ergrindet, aber Gambit und Vorhut betrete ich seit erreichen des Pinnacle Caps eh nie mehr. Einzig den Horde-Mode spiel ich noch ab und an, da mir immer noch ein Godroll Mountaintop und der schwere Granatwerfer fehlen.
—–
Ein riesiger Kritikpunkt ist auch einfach, dass man in den meisten Aktivitäten zu irgendwelchen Builds / Waffen gezwungen wird, die man grad aber nicht spielen möchte.

WooDaHoo

Ich hab’s nicht mal bis zum Cap geschafft. Gambit habe ich überhaupt nicht betreten und Vorhut-Rang habe ich lediglich über den neuen Strike während der Story generiert. Ich komme da echt nicht mehr heran. Wäre irgendwas im absoluten Must-Have-Bereich zu erspielen, würde ich sicherlich mal ne Ausnahme machen aber momentan noch nicht. Da ziehe ich tatsächlich lieber die beiden Twinks nochmal durch die legendäre Story. 😅

Furi

Find ich mega 👌

Varg

Danke für den Hinweis das es sich da um Episode 2 handelt statt Akt 2 … war verwirrt da so eine Änderung doch eher untypisch wäre während einer “Season” zu bringen 😅 ich hoffe aber das mit den alten Raids wirklich bald mal alle zurück kehren klar hätte ZdM vorrang durch alter . .und thema mit den Gefallenen als Fokus Story(weshalb ich an den am meisten glaube) aber allgemein timegate war mist … ich spring gern immer wieder in destiny mal mehr mal weniger und mag es null wenn die Story mal mich packt und man dann vor Timegate steht 😪

KingK

Finde ich gut!

Wenn ich wöchentlich nur einen Schnipsel bekomme, bin ich kurz danach ja auch durch mit dem Content und mache dann anderes. Negativ daran ist, dass der mitunter lange Cliffhanger von bis zu einer Woche den Fluss unnötig unterbricht, sollte es gerade spannend werden.

huhu_2345

Mein grösster Kritikpunkt der vergangen Jahre gehörte so zumindest Teilweise der Vergangenheit hat, Gott sei dank. Endlich kann ich die Story in meinem Tempo spielen und danach einfach auf den nächsten Content drop warten. In der zwischenzeit kann ich mich anderen Dingen widmen.

Direwolf

Keine Ahnung, aber ich sehe da kein Problem Story Content wöchentlich rauszubringen.
Klar, man kann’s nicht allen recht machen, aber wieviele werden rumheulen, weil kein Content da ist, weil man Day 1 schon alles macht.

Anders sehe ich das bei bspw. exotischen Missionen, die mehrere Abschlüsse für mehrere Kats erfordern. Die können sie gern sofort alle rausbringen. Aber wie gesagt, Story Content bin ich etwas zwiegespalten.

Chris

Naja, wenn uns da aber nur so knappe Schnippsel erwarten wie nun in Akt 1, dann wird das aber das Kernproblem der zu sehr gesplitteten Story auch nicht wirklich gelöst.
In Akt 1 ist so wenig passiert in den 3 Wochen… 🤷‍♂️

Aber gut, dass sie dort endlich mal etwas einlenken. Das wurde auch mal höchste Zeit!

Lucas

Ja, bin von dem Episoden-Modell semi angetan. Finde die Idee geil, das diese nun länger gehen und auf so aufgesplittet sind wie als Beispiel in Suicide Squad, ABER da fehlt einfach der Content. Das ist VIEL zu wenig^^

Lucas

Zorn der Maschinen. Aksis, Archon Prime Genesis wäre perfekt als Wiederbelebung durch Fokrul. Oder den Raid einfach mit komplett neuen Bossen 😀

KingK

Zorn der Maschine wäre auch mein Traum! Überhaupt Siva. Das hatte eine geile Atmosphäre ❤️

Mike

Letztendlich bedeutet das neue System mit den Episoden weniger Content. Wenn es ihnen aber dadurch die Möglichkeit gibt, statt einer Fillerseason lieber etwas Einzigartiges zu machen, finde ich das ganz gut. Ich will neue Dinge sehen und erleben und nicht wie seit Jahren immer wieder alles aus den gleichen Assets zusammengebautes Zeug sehen.
Die geplante Änderung finde ich richtig gut, da es wirklich gut für die Stories ist und man nicht wöchentlich den 5-10 Minutenhappen bekommt. In Season of the Witch war die Story zusammenhängend am Ende gespielt, wirklich richtig gut und wäre damals (Osiris, Warmind) wahrscheinlich sogar als DLC durchgegangen. Ich bin gespannt, wie sich das dann anfühlt.

Chris

Lieber weniger Inhalte, wenn diese einzigartig sind. Mit Contentdürren komme ich eher zurecht als mit langweiligen Inhalten. Letzteres verscheucht mich ganz schnell.

MiRoo_X

Jetzt verbreitet ihr auch die falsche Meldung.

Episode 2 und nicht Act2

Lucas

Wo holt ihr diese Info wieder her? Akt 2 und Akt 3 von Episode Echos wird weiterhin wöchentlich erscheinen. Mit Episode 2 Revenant wird es erst möglich sein, die Story komplett Akt-weise zu spielen. Das steht schwarz auf weiß beim Twitter Account Destiny2Team.

Chris

Da herrscht etwas Verwirrung weil die im Livestream sehr fröhlich zwischend Begriffen Akt 1, Akt 2, Episode 1 und Episode 2 hin und her gesprungen sind binnen weniger Sekunden.

Lucas

Ja, glaube da waren die selbst verwirrt bzw. war es nicht gut genug kommuniziert, weshalb sie das im Nachhinein auf Twitter nochmal erläutert haben^^

Lucas

Alles easy. Sollte nicht böse wirken. Wollte nur schnell schlimmeres verhindern. Danke für die Korrektur!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx