FFAR 1 gehört jetzt zu den besten Waffen in CoD Warzone – Nutzt dieses Setup

Die FFAR 1 ist eines der Sturmgewehre, die mit Cold War zur Call of Duty: Warzone kamen, und wird im Battle Royale nun immer beliebter. MeinMMO zeigt euch ein geprüftes FFAR-Setup und erklärt, warum dieses Schnellfeuer-Gewehr jetzt gern in den Loadouts landet.

Was ist das für eine Waffe? Die FFAR 1 gilt als eine modifizierte Version der früheren französischen Ordonnanzwaffe “FAMAS” und war bis 2017 das vorherrschende Gewehr in den Streitkräften der französischen Nation. Das Bullpup-Gewehr ist besonders gut für mittlere Entfernungen um die 300 Meter geeignet und fällt durch seinen auffälligen Tragegriff auf, der auch Kimme & Korn (Ironsight) enthält (via Wikipedia).

In der Call of Duty: Warzone fällt der Tragegriff weniger auf, dafür verschafft sich das Sturmgewehr durch seine Stärke Aufmerksamkeit. Die FFAR 1 paart hohen Schaden auf dem Niveau der Maschinenpistolen mit kontrollierbarem Handling. Dadurch erlangte das Gewehr immer mehr an Beliebtheit im Battle Royale und zählte schon kurz nach der Integration von Cold War zu unseren besten Waffen der Warzone – als starke Sturmgewehr-Alternative.

Damit ihr wisst, wie ihr die schnell feuernde FFAR 1 in der Warzone mit Aufsätzen bändigt und wie die wichtigsten Werte aussehen, stellt euch MeinMMO die passenden Infos hier vor. Dazu zeigen wir ein geprüftes Setup und wo die Waffe im Vergleich zu anderen starken Alternativen steht.

CoD Warzone: FFAR-Setup als „bessere“ MP

Wie sieht ein starkes Setup aus? Die FFAR bietet eine der höchsten Feuerraten der Warzone und kann mit ihrem Schaden locker bei den Maschinenpistolen mithalten.

Wichtig ist, dass ihr mit eurem Setup den horizontalen Rückstoß, der die Waffe beim Feuern zur Seite springen lässt, so gering wie nur möglich haltet und eure Kugelgeschwindigkeit erhöht. So könnt ihr selbst auf Distanzen bis 60/70 Meter noch gute Treffer setzen und habt damit eine Allround-Waffe, die euch auf kurzen und mittleren Entfernungen starke Leistungen liefert.

cod warzone waffen FFAR 1 setup

Warzone FFAR 1 Setup

  • Mündung: Agency-Mündungsfeuerdämpfer
  • Lauf: 20,3″ Zugriff
  • Schaft: Plünderer-Schaft
  • Unterlauf: Feldagenten-Vordergriff
  • Munition: Schnelles Salven-50-Schuss-Magazin

Was bringt dieses Setup? Die FFAR verliert mit größerer Entfernung zum Gegner an Effektivität und um ihren Einsatzbereich zu maximieren, setzt das Setup auf den Vordergriff zur Rückstoß-Verringerung und auf den Zugriff-Lauf für eine ordentliche Steigerung der Kugelgeschwindigkeit.

Sehr wichtig ist außerdem ein größeres Magazin, da ihr sonst nur 25 mickrige Kugeln zu Verfügung habt. Das Setup wird durch den Plünderer-Schaft abgerundet, der zwar das Hüftfeuer der Waffe komplett killt, dafür aber zusammen mit dem Lauf einen ordentlichen Boost auf eure Mobilität gibt. Besonders euer “Strafing”, also die Seitwärtsbewegungen, wenn ihr im Visier seid, ist mit diesem Setup richtig stark.

Das Setup empfiehlt der Warzone-YouTuber “IceManIsaac”, der regelmäßig starke Guides und Tipps für das Battle Royale veröffentlicht. Wenn ihr das Setup in Action sehen wollt, schaut euch hier sein englisches Video zur FFAR 1 in Warzone an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was könnte ich noch am Setup anpassen? Der Plünderer-Schaft bringt euch zusammen mit dem Zugriff-Lauf spürbar mehr Mobilität, was aber durchaus verzichtbar ist. Wollt ihr noch mehr Kugelgeschwindigkeit, dann setzt den “Schwer Verstärkt”-Lauf oder den “Ranger”-Lauf. Zudem könnt ihr ein Visier anbringen, wenn euch das “Iron-Sight” nicht zusagt oder einen der Laser, die euch ein besseres Hüftfeuer versprechen.

Immenser Schaden lässt FFAR bis 40 Meter dominieren

Wo steht die FFAR bei Schaden & Reichweite? In Sachen Schaden spielt die FFAR in der Warzone ganz oben mit. Nur eine automatische Waffe im Spiel bietet eine geringere Time-to-Kill (TTK) – die AS VAL. Doch die Magazine der VAL sind so winzig, dass sie maximal in Solo-Runden zum Einsatz kommt. Von den Allround-Waffen der Warzone, die euch in allen Modi starke Leistungen bringen, steht die FFAR beim Schaden ganz oben.

TTK-Werte starker Warzone-Waffen (Brusttreffer / Feinde mit 3 Platten):

  • FFAR – 467 Millisekunden
  • CR-56 AMAX – 476 Millisekunden
  • MP5 (Cold War) – 492 Millisekunden
  • M4A1 – 593 Millisekunden

Auch bei der Reichweite braucht sich das Sturmgewehr nicht zu verstecken. Mit dem hier vorgeschlagenen Setup geht die FFAR erst bei knapp 43 Meter in ihren zweiten Schadensbereich. Hier seht ihr den Vergleich mit den Waffen in der Grafik:

Wie sollte ich die Waffe nutzen? Die FFAR ist ein Biest im Nahkampf und sorgt auch auf mittlere Entfernung für Terror bei euren Feinden. Darüber hinaus wird die Waffe jedoch aufgrund ihrer sehr hohen Feuerrate von ca. 900 Kugeln/Minute zu wackelig.

Besorgt euch als Zweitwaffe etwas mit Reichweite, wie die Kar 98k oder die SP-R 208, damit ihr wechseln könnt, wenn Gegner weiter weg sind.

Experimentiert mit der FFAR herum und findet heraus, ab welcher Entfernung die Waffe für euch zu ungenau wird. Bis zu einer Entfernung von 50 bis 70 Meter solltet ihr die Knarre aber ohne Probleme für sichere Treffer nutzen können. Wenn ihr wissen wollt, welche Waffen aus Cold War sonst noch in der Warzone ordentliche Leistungen bringen, schaut euch unser Special dazu an: Experte zeigt die 6 besten “Cold War”-Waffen in Warzone.

Quelle(n): Warzone-Datenblatt - JGOD
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DoubleYouRandyBe

Der Frontgrip soll man aber laut JGOd gegen den einen tsuschen welcher in der Beschreibung nur sagt das er besser für Nahkampf ist. Da verbergen sich aber noch versteckte stats. Laut seinen tests hat dieser frontgrip den besten Rückstoff von allen. Weiss leider den Namen nicht mehr.

Der Nehring

Und somit die nächste Waffe, die per Patch zerstört wird. Ich liebe diese Entwickler ………. nicht.

Lieblingsleguan

Glaube nicht, dass die so dominant wird, bzw. dass die Spieler bald alle damit rumlaufen, wie es bei der DMR 14 war. Und zwar deshalb, weil die Waffe die Mobilität einschränkt, aber aufgrund der mäßigen Reichweite keine gute Ergänzung für eine MP ist. Daher wird man immer noch viele Loadouts mit MP und dazu SG oder MG mit viel Reichweite sehen.
Mal die nächsten 2-3 Wochen abwarten…

d-lYx

Ich level mir die FFAR1 grad hoch um die mit ner kar98k zu kombinieren. Da hat die Waffe durchaus Potential 😉

Edit: Im Prinzip hast du aber Recht – die ist nich so OP wie es die DMR war.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von d-lYx
Frank

Glaub auch nicht, dass die nen Nerv abbekommt. AMAX ist ja auch ne top waffe aber durch den niedrigen Basiswert von Mündungsgeschwindigkeit und nicht ganz so einfachem Rückstoß gut gebalanced. Freu mich schon die FFAR auszuprobieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x