Anthem: Das sind die 14 Highlights aus dem nächsten Patch

Anthem bekommt am 12. März einen weiteren Patch spendiert. Einige Highlights des Updates, die im letzten Live-Stream vorgestellt wurden, fassen wir hier für Euch zusammen.

Das ist der Hauptfokus im neuen Patch Auch nach dem großen Day-One-Patch hat Anthem noch immer mit einigen Bugs zu kämpfen. Besonders Abstürze und die Probleme auf der PS4 machen dem Titel zu schaffen.

In dem letzten Live-Stream zu Anthem sprachen der Lead Producer Ben Irving und der Community Manager Jesse Anderson über die kommenden Änderungen mit dem nächsten Patch. Ihrer Aussage nach gibt es um die 300 Änderungen in den Patch Notes. Dabei können mitunter bis zu fünf Fixes in einer Änderung stecken.

Ein besonders großer Fix ist die Behebung der Crashes auf der PS4, über die wir Euch schon berichtet haben.

Der Fokus des nächsten Patches liegt also klar auf Bug-Fixes und Komfortverbesserungen.

Anthem Owen Corley Daumen hoch
Der nächste Patch am 12. März bringt einige wichtige Änderungen zu Anthem.

Das sind die Highlights aus dem Patch am 12. März

Das wird geändert: Im Live-Stream wurden nur einige der kommenden Änderungen erwähnt. Außerdem antworteten die Entwickler auf einige Fragen aus der Community. Eine Zusammenfassung des Streams findet Ihr hier im Anthem-Subreddit sowie als VoD bei Twitch.

Bugs

  • Viele Crashes auf Xbox One, PS4 und dem PC sollen behoben werden
  • Level-1-Waffen werden weniger Schaden verursachen als Endgame-Waffen
  • Probleme beim Quickplay, wie etwa das Laden in bereits abgeschlossene oder gänzlich leere Missionen, sollen behoben werden
  • Probleme mit verschlossenen Türen oder dem Spawnen hinter abgesperrten Wänden sollen reduziert werden
  • Der Bug mit der vollen Ultima-Anzeige bei Beginn der Mission wird behoben
  • Viele Sound-Bugs werden behoben. Die Entwickler können jedoch nicht versprechen, dass alle gefixt werden.
  • Ein Fehler wird behoben, bei denen einige Stärkungssysteme die Ultima des Rangers blocken
Anthem-Höhle-Interceptor
Leere Missionen soll es dann nicht mehr geben.

Loot

  • Gewöhnliche (weiße) und ungewöhnliche (grüne) Items werden ab Level 30 aus dem Lootpool entfernt

Anzeigen

  • Die Anzeige „Server fährt herunter“ im Freeplay werden nicht mehr auftauchen, bis der Server tatsächlich herunterfährt
  • „Öffnet den Cortex, um Mission X zu verfolgen“ wird im Freeplay auch nicht mehr auftauchen

Verbesserungen

  • Ihr könnt Expeditionen von überall in Fort Tarsis starten, als wenn Ihr in einer Gruppe wärt. Ihr müsst dafür nicht mehr zur Startplattform
  • Der Colossus braucht weniger Zeit, um sich zu erholen, wenn er gegen Objekte fliegt oder überhitzt
  • Spieler können Titanen primen, also für eine Kombo vorbereiten. Eine Übersicht zu den Kombos findet Ihr hier.
  • Viele Stellen mit Respawn-Beschränkung wurden entfernt und dafür ein Timer von 30 Sekunden hinzugefügt
Anthem Titan right side title
Titanen könnt Ihr nach dem Patch besser mit Kombos einheizen.
Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.

Daran wird noch gearbeitet: Das Team schaut sich weiter das Feedback der Community an. So sind weitere wiederkehrende Events, wie etwa „Outlaw Outrage“ oder „Riesenaufgabe“, in Planung. Auch über eine Statistik-Seite wird gesprochen.

An einem großen Bug wird zudem noch immer gearbeitet: Der Glitch der Gesundheitsanzeige, bei dem die Javelin plötzlich weniger Gesundheit haben, als sie eigentlich haben sollten, konnte noch nicht behoben werden.

Weitere Inhalte sollen, wie bereits in der Roadmap angekündigt, bereits im März zu Anthem hinzugefügt werden. Die Entwickler arbeiten daran, die „Elysian Stronghold Caches“ bis Ende März im Spiel zu haben.

Eine Übersicht über die Roadmap haben wir hier für Euch:

Mehr zum Thema
Anthem: Alle Infos zum Live Service und zur Roadmap für die nächsten 90 Tage
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (44) Kommentieren (107)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.