Albion Online: Dieses Update macht das MMORPG auch für Solo-Spieler interessant

Am 10. Juli erschien das neue Update Percival des Sandbox MMORPGs Albion Online. Zu den Highlights des Patches zählen die Solo-Dungeons und Neuerungen für Fashion- und Styling-Fans.

Was sind die neuen Solo-Dungeons? Am 20. März wurden mit dem Oberon-Update die randomisierten Dungeons eingeführt. Dabei handelt es sich um Verliese, die zufällig auf der Weltkarte auftauchen, sich zufällig zusammensetzen und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen.

Dieses Konzept wird nun auch für die Solo-Dungeons übernommen. Diese sollen Herausforderungen für Einzelspieler bieten und sowohl altbekannte, als auch neue Gegner enthalten.

Die neuen Verliese sind an dem Portal-Eingang erkennbar und richten ihre Schwierigkeit nach dem Gebiet aus, in dem sie auftauchen.

Was bietet der Patch noch? Neben den Solo-Dungeons enthält das Update Percival zwei weitere große Neuerungen. Zum einen gibt es nun neue Optionen für das Aussehen der Charaktere, zum anderen wurden den Waffen neue Fähigkeiten verliehen.

Welche MMORPGs machen auch alleine Spaß? Die 3 besten Solo-MMOs

Passt das Aussehen eures Charakters überall kostenlos an

Was ist neu bei den Charakteren? Das Aussehen eures Charakters lässt sich jetzt von überall aus via Rechtsklick auf das eigene Charakterporträt anpassen. Dort könnt ihr jederzeit Gesicht, Frisur und Hautfarbe ändern. Die Änderungen sind dabei kostenlos.

Es wurden jedoch auch komplett neue Frisuren und Gesichter hinzugefügt, die ihr eurem Charakter nun verleihen könnt. Das einmalige Freischalten jeder einzelnen Option kostet hingegen Gold.

Wer einen fable für Fashion hat, wird sich gleich doppelt freuen. Percival brachte auch neue Reittier-Skins, um das Aussehen eures treuen Begleiters anzupassen.

Was gibt es neues für die Waffen? Der neue Patch brachte insgesamt 7 neue Fertigkeiten für die unterschiedlichen Waffen:

  • Äxte: Wirbelklingen
  • Froststäbe: Eissplitter
  • Hämmer: Ring der Trägheit 
  • Naturstäbe: Erfrischende Brise
  • Kampfstäbe: Erhebender Schlag
  • Speere: Der Pfähler
  • Schwerter: Parierstoß

Wie stark diese sind und ob sie die anderen Verdrängen können, wird sich in den kommenden Tagen und Wochen zeigen.

MMORPG Albion Online nun Free2Play – So startest du kostenlos den Download und legst los

Wie läuft es bei Albion Online? Nach dem Wechsel auf Free2Play im April 2019 lief es für Albion Online extrem gut. Die Spielerzahlen auf Steam und auch über den eigenen Client schossen in die Höhe.

Inzwischen ist die Kurve zumindest auf Steam abgeflacht, aber noch immer deutlich höher, als vor dem Modell-Wechsel. Im Juni spielten laut Steamcharts 4.312 Spieler durchschnittlich und im Peak versammelten sich immerhin 7.565. Damit hat das Spiel zehnmal bessere Zahlen, als noch im März dieses Jahres.

Unser Autor Alexander Leitsch hat sich Albion Online nach dem Free2Play-Wechsel genauer angesehen und seine Erfahrungen mit euch geteilt:

So spielt sich das MMORPG Albion Online, wenn ihr keinen Cent dafür ausgebt

Autor(in)
Quelle(n): Offizielle Webseite
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.