Activision Blizzard entlässt fast 800 Mitarbeiter trotz Top-Jahr

Bei Activision Blizzard kam es jetzt zu den Entlassungen, über die man seit Monaten spekulierte. Trotz Top-Zahlen müssen fast 800 Mitarbeiter gehen. Man habe sein Potential 2018 nicht erreicht, heißt es aus der Chef-Etage.

So viele Mitarbeiter wurden entlassen: Wie Activision Blizzard bekanntgibt, hat man 8% des Mitarbeiter-Stabs entlassen. Das entspricht etwa 770 Mitarbeitern.

Warum werden Leute entlassen? Laut CEO Bobby Kotick habe Activision Blizzard 2018 zwar die „besten Resultate in der Geschichte der Firma erzielt“, aber nicht das volle Potential erreicht, also die eigenen finanziellen Erwartungen nicht erfüllt.

Um dieses Potential zu erreichen, plant man eine Umstellung. Man will 2019 „20% mehr“ in die Entwicklung der Kernfranchises investieren. In Marken wie:

  • Call of Duty
  • Candy Crush
  • Overwatch
  • Warcraft
  • Hearthstone
  • Diablo

Um hier mehr Geld investieren zu können, werde Activision-Blizzard nun andere Bereiche „de-priorisieren.“ So will man in der Lage sein, „das volle Potential zu erreichen, das die Industrie im Moment bietet.“

Activision Blizzard hat ein Rekordjahr, aber entlässt fast 800 Mitarbeiter.

In welchen Bereichen werden Leute entlassen? Die US-Seite Kotaku hat erfahren, dass es vor allem Mitarbeiter im Publishing-Stab von Activision, Blizzard und King trifft. Außerdem sollen Mitarbeiter im Studio von High Moon entlassen werden. Die haben vorher an Destiny mitgearbeitet.

Laut Kotaku habe der Chef von Blizzard, J. Allen Brack, den Mitarbeitern geschrieben: In den letzten Jahren wären Nicht-Entwicklungs-Teams gewachsen. Aber dieses gewachsene Niveau entspreche nicht dem, was Blizzard aktuell an Releases rausbringt, daher müsse man Stellen abbauen.

Kotaku berichtet ferner, bei Blizzard habe es vor allem die Bereiche „Publishing“ und „eSport“ getroffen. Angeblich hätten Mitarbeiter geweint und einander auf dem Parkplatz umarmt, als sie heute zur Arbeit gekommen waren. Die Mitarbeiter ahnten zwar, dass es zu Entlassungen kommen würde, wussten aber nicht, ob es sie trifft.

So viel Geld hat Activision Blizzard im 4. Quartal 2018 verdient:

  • Der Umsatz betrug im 4. Quartal 2018 2.38 Milliarden Dollar
  • Im Gesamtjahr 2018 hat die Firma 7.5 Milliarden US-Dollar verdient, (2017 waren es 7.02 Milliarden US-Dollar)
Mehr zum Thema
Insider sagt: Blizzard spart jetzt überall, außer an der Spieleentwicklung

Das steckt dahinter: Die Nachricht der Entlassung kündigte sich schon länger an. Activision Blizzard schlägt offenbar einen Sparkurs ein und baut in den Bereichen ab, die nicht direkt mit der Entwicklung der Spiele zusammenhängen.

In den letzten Monaten hat man den eSport von Heroes of the Storm eingestellt.

Zudem gibt man die Rechte an Destiny ab.

Schon im Vorfeld war bekannt geworden, dass heute Entlassungen bei Activision Blizzard kommen würden – aber man wusste nicht, dass es so viele werden:

Mehr zum Thema
Activision Blizzard will Dienstag angeblich hunderte Mitarbeiter entlassen
Autor(in)
Quelle(n): kotakuvariety
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (87)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.