GameStar.de
› ESO Morrowind: Hüter-Guide – Skills, Rassen und Builds auf einen Blick
ESO Morrowind: Hüter-Guide – Skills, Rassen und Builds auf einen Blick

ESO Morrowind: Hüter-Guide – Skills, Rassen und Builds auf einen Blick

The Elder Scrolls Online brachte mit dem neuen Kapitel Morrowind den Hüter als neue Klasse ins Spiel. Doch wie spielt sich der Held? Welche Völker sind ideal und welche Builds bieten sich an? Wir haben hier zahlreiche Infos zum Hüter für euch zusammengetragen.

Als die Beta zu Morrowind, dem ersten neuen Kapitel zu The Elder Scrolls Online, startete, waren sie überall: Grimmige Krieger, die mit Bären durch die Lande zogen, eisige Schutzschilde errichteten oder mit komischen Pilzen hantierten. Die Rede ist von den Hütern, der neuen Klasse in ESO.

Doch wie spielt sich der Hüter? Was ist bei seinem Gameplay zu beachten und welche Skills sind ideal? Hier findet ihr Antworten!

The Elder Scrolls Online – So spielt sich die Hüter-Klasse

Der Hüter ist eine ganz besondere Klasse in ESO, da er sämtliche Rollen im Spiel allein mit seinen Klassen-Skills abdecken kann. Die Skillbaum „Winterkälte“ macht ihn zum Tank, „Grünes Gleichgewicht“ heilt Verbündete und mit „Tierbeherrschung“ hetzt der Hüter als Schadensausteiler wilde Tiere auf die Gegner.

In den folgenden Absätzen erfahrt ihr mehr zu den jeweiligen Rollen des Hüters.

Der Hüter als Tank – Gameplay-Guide und Skills

Der Hüter hat als Tank stets einen Platz in jeder Gruppe. Denn auch wenn er nicht an die schiere Macht eines Drachenritters herankommt, bietet er genug coole Schutz- und Supportskills, die ihn zu einem gern gesehenen Gruppenmitglied machen. Wie alle Hüter-Skillbäume verfügt der Hüter im Bereich „Winterkälte“ über eine gute Mischung aus offensiven, defensiven und heilenden Skills.

So könnt ihr euch und eure Freunde mit dem „Frostmantel“ vor Schaden schützen und das „kristallisierte Schild“ absorbiert Fernkampfangriffe. Mit „Pfählende Scherben“ richtet ihr Schaden an und verlangsamt eure Gegner. „Arktiswind“ hingegen heilt euch und sogar eure Freunde, wenn ihr den Skill entsprechend weiterentwickelt.

Winterkälte-Hüter – Ein guter Support-Tank

Und falls ihr im PvP eure Gegner nicht entkommen lassen wollt, könnt ihr eine Rune beschwören, die den Gegner zu euch teleportiert, sobald er darüber läuft. Als ultimativen Skill entfesselt der Hüter einen „Graupelsturm“, der Gegner behindert und schädigt. Verbündete hingegen werden beschützt.ESO-Elite

Mit dieser Mischung aus nützlichen Skills ist der Winterkälte-Hüter ein idealer Support-Tank, der Schaden schluckt und dazu noch die ganze Gruppe taffer macht. Wer also eine Alternative zum Templer-Tank oder dem klassischen Drachenritter-Bollwerk sucht, der sollte unbedingt mal den Hüter ausprobieren!

Der Hüter als Heiler – Gameplay-Guide und Skills

Ein Hüter, der gerne heilt, sollte den Skillbaum „Grünes Gleichgewicht“ wählen. Darin finden sich zahlreiche Heilskills, die ordentlich Flächenheilung bieten. Damit wird der Hüter eher ein Gruppenheiler, während der bisherige Haupt-Heiler, der Templer, sich auf Einzelheilung spezialisiert. Solche Gruppenheilskills sind „Pilzwuchs“ und „Heilende Saat“, die jeweils ein größeres Gebiet mit Heilung versehen. Die „Heilende Saat“ ist etwas schwierig zu timen, da sie erst nach 6 Sekunden ausgelöst wird, aber dafür heilt sie umso besser.

Zur Einzelheilung nutzt der Hüter „Lebende Ranken“, die eine gute Heilung über die Zeit spendieren. Wenn es besonders brenzlig wird, kann sich der Hüter sofort mit „Griff der Natur“ zu einem bedürftigen Verbündeten begeben und ihn heilen, ganz so wie Heilerin Mercy im Hero-Shooter Overwatch.

Hüter des Grünen Gleichgewichts – Optimale Gruppenheilung

Wer seinen Hüter gern etwas offensiver nutzt, sollte den Skill „Lotusblume“ einpacken. Damit könnt ihr euch heilen, indem ihr angreift. Als ultimative Fähigkeit kann der Hüter im Skillbaum Grünes Gleichgewicht einen „Verborgenen Hain“ wachsen lassen. Dieser starke Flächenheilskill heilt alle Freunde, die in ihm stehen.

Im Gegensatz zum ähnlichen Skill „Ritus des Übergangs“ vom Templer wirkt der Hain länger und ihr könnt euch während des Zauberns bewegen, während der Templer stillstehen muss. Dafür ist die Heilung beim Templer etwas besser als im Zauberwald.

Der Hüter als Schadensausteiler – Gameplay-Guide und Skills

Der Hüter macht nicht nur als Heiler und Tank eine gute Figur. Wie alle Heldenklassen taugt er vorzüglich als Schadensausteiler. Seine Spezialität sind allerlei Tiere, die er auf den Gegner hetzt oder die an seiner Seite kämpfen und ihn unterstützen. Typische Tierangriffe sind der „Sturzflug“, der einen der gefürchteten Klippenläufer auf den Gegner herabstürzen lässt.ESO neue Klasse Warden

Geschickte Spieler rufen mittels „Versengen“ eine Horde Schröter-Käfer, die zwar etwas Timing erfordern, aber dafür umso härter reinhauen. Ebenfalls cool: Mittels „Schwarm“ hetzt ihr fiese Feuerfliegen auf den Feind, die ihn langsam auffressen und Schaden über Zeit verursachen.

Tierbeherrschungs-Hüter – Rockt mit Magicka und Ausdauer

Eine der stärksten Skills des Hüters ist die „NetchKuh“, die euch entweder Magicka oder in der männlichen Form als „NetchBulle“ Ausdauer regeneriert. Ein Vorteil, der auch gern von anderen Rollen  des Hüter genutzt wird. Ein weiterer guter Support-Skill ist die „Raschheit des Falken“, die euch schneller und stärker macht.

Die ultimative Fähigkeit des Tierbeherrschungs-Hüters nennt sich „Ungezähmter Wächter“. Damit ruft ihr einen dicken, zotteligen Kampfbären herbei, der so lange bei euch bleibt, bis es ihn erwischt. Der Bär eignet sich sehr gut als zusätzliche Schadensquelle und zur Not fungiert er sogar als Tank. Da viele der Hüter-Skills aus diesem Baum auch auf Ausdauer umgewandelt werden können, eignet sich der Hüter sowohl für Builds mit Magicka oder Ausdauer gleichermaßen.

ESO-Hüter-Guide – Rassen und Builds

Falls ihr euch fragt, welche der vielen Völker aus The Elder Scrolls Online besonders gut zum Hüter passen und welche Builds sich optimal für jede Rolle eigenen, so haben wir unter den folgenden Links eine Antwort für euch.

Ebenfalls interessant: The Elder Scrolls Online Morrowind – 10 Tipps für Neueinsteiger

Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war seitdem Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und ist jetzt fest als MMORPG-Experte wieder bei Gamestar und MeinMMO gelandet. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
ESO Morrowind: Hüter-Guide – Skills, Rassen und Builds auf einen Blick

The Elder Scrolls Online

PC PS4 Xbox One