Der größte Streamer auf Twitch wird zu Ostern aus dem größten Spiel gebannt

Der größte Streamer auf Twitch ist gerade Felix „xQc“ Lengyel und das größte Spiel ist das 8 Jahre alte GTA 5. Bei GTA läuft der Roleplay-Server „No Pixel 3.0“ seit Wochen heiß. Doch nun wurde xQc permanent von dem Server gebannt: Der Hitzkopf fühlte sich einmal mehr ungerecht behandelt und verlor die Beherrschung und das am Ostersonntag.

Das ist die Situation auf Twitch: Es ist seit langem kein großes neues Spiel erscheinen, das auf Twitch Furore macht. Daher dominieren die Klassiker.

Die größten Spiele auf Twitch sind gerade LoL, Fortnite und MineCraft. Und eben GTA 5: Durch den Roleplay-Server „No Pixel 3.0“ erlebt das Spiel 2021 seinen dritten oder vierten Frühling. Auf dem Server jagen Streamer, die Cops spielen, andere Streamer, die Verbrecher spielen, oder man lebt einfach als Burger-Brater vor sich hin.

Die größten Streamer auf Twitch sind gerade Ludwig, dessen Endlos-Stream immer noch läuft, und der Twitch-Rowdy vom Dienst, xQc. Der ist seit Monaten auf einem Höhenflug und bietet seinen Zuschauern ständige Unterhaltung. Seine Fans erwarten von ihm Action, Konflikte, Drama und Ausraster. Und all das bekommen sie: Seit seinem Debüt in der Overwatch-Liga 2018 weiß man, dass xQc ein Hitzkopf ist, der sich in heiklen Situationen nicht im Griff hat.

Der Kanadier xQc wird dabei immer mehr zum „Schurken von Twitch“: Seine Zuschauer lieben ihn, aber er gerät ständig in Konflikt mit anderen Streamern.

Twitch-April-2021
Die Zahlen nach den letzten 7 Tagen: Im April 2021 ist xQc der größte Streamer und GTA 5 das größte Spiel auf Twitch.

Toter Cop verpeift xQc – der rastet daraufhin aus

Dass ist der neue Bann von GTA 5: Der Twitch-Streamer xQc hatte einmal mehr Ärger mit der Spieler-Polizei in GTA 5. Erst vor wenigen Wochen war xQc gebannt worden, weil er einen Cop aus der Gefängniszelle heraus erschossen hatte.

Das Unheil nahm gestern Abend seinen Lauf, nachdem xQc einen Polizisten in GTA 5 Online getötet hat, der von einem anderen Streamer gespielt wurde. Der „tote Polizist“ gab diese Information an andere Streamer weiter: Er murmelte röchelnd: “Es war X.”

xQc, der diese Situation beobachte, fluchte dann: „Der Typ betreibt Meta-Gaming, während er tot ist.“ Der Vorwurf war also, dass der Cop nicht richtig „seine Rolle spielt“, sondern die Regeln bricht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Bann-Grund: xQc wiegelt Zuschauer auf, andere Streamer zu bedrängen

Letztlich führte das zu einer Eskalation der Situation. Der Charakter von xQc wurde verhaftet. Die Zuschauer von xQc betrieben „Chat hopping“: Sie wechselten in die Streams von anderen Twitch-Streamer und setzten sich für xQc ein, indem sie die anderen Streamer angriffen und beleidigten. So ein Verhalten ist auf Twitch verpönt.

xQc schien dieses Verhalten noch zu befeuern. Er sagte: Das wäre nicht die Schuld von „Chat-Hoppern“, die würden nur das mieses Verhalten der anderen kritisieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Einer der so angegriffenen Twitch-Streamer warf einem von xQcs Zuschauern vor, der ihn flamte: „Ein gehirntoter Neanderthaler“ zu sein, der sich über was beschwert, das niemand gemacht hat, um jemanden zu beschützen, der nicht mal weiß, dass er exisitiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Letztlich führte das zum Bann von xQc.

Das ist der dritte Bann, den xQc auf dem „No Pixel“-Server erhält. Alle drei kamen mit der Nachricht, sie seien permanent. Die ersten zwei wurden aber nach einer Weile aufgehoben.

Twitch-Streamer xQc nutzt Bann, um noch populärer zu werden

Erst flamen, dann entschuldigen

So reagiert xQc:

  • Wie in der Vergangenheit reagierte xQc erstmal verständnislos. Das sei alles unfair. Die “Cops” würden ihn bannen, weil er gewinnt.
  • Später entschuldigte sich xQc für sein Temperament. Er sei am Ende des Streams mies drauf gewesen und wurde unvernünftig. Er mahnt seine Fans, ruhig zu bleiben und keine anderen Streamer anzugreifen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Vorwurf ist: xQc wird groß auf dem Rücken von Roleplayern

Das ist der Konflikt: Der Vorwurf an xQc ist es, dass er selbst mit seiner Art des aggressiven Spielens viel Aufmerksamkeit erzeugt, aber das zu Lasten der anderen Streamer auf dem Server geht. Die anderen werden so zu Statisten in xQcs Spiel.

Ein Polizist sagt ihm etwa klar, es wär besser, wenn er für immer aus der „Stadt“ verschwindet, sich also nie wieder auf dem No-Pixel-Server von GTA 5 blicken lässt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

xQc hat aber nicht vor, von No Pixel zu verschwinden. Er antwortet dem Cop: “Ich werde schon bald wieder auf der Straße sein!”

Das Muster “xQc gegen alle anderen” sorgt seit Dezember 2020 für Gesprächsstoff: Da begann der Trend, dass Rollenspieler sich in großen Online-Projekten auf Twitch zusammentaten mit dem Survival-MMO Rust. Schon damals tauchte xQc auf und nutzte das Rollenspiel von anderen “für seinen Stream.” Das führt immer wieder zu Konflikten:

50 Streamer spielen brav ein Survival-MMO, nun naht der böse Bube von Twitch

Quelle(n): dotespoerts, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Michael

Egal wie es gelaufen ist, man hat sich zu benehmen und dass er ein schlechtes Vorbild ist zeigt dass die User in andere streams rein gegen und dort Streamer beleidigen die nichts mit der Sache zutun haben.

Er kann sich weder benehmen noch beherrschen, er mein er wäre erwachen ist aber nur ein kleines ne wo heult und meckert.

Vielleicht sollte er Mal richtig arbeiten gehen ??!!

So jemand gehört dauerhaft von Twitch gebrannt für immer

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Michael
Megane

Also der bericht ist erstmal etwas unvollständig zum bann kam es erst später. X fand es nicht gerecht das der Polizist weiterhin redete obwohl er tot war. Desweiteren wurde er in der Polizeistation stundenlang festgehalten und konnte dort nichts machen als er dann endlich ins gefängnis kam wurden nach seinem Aufenthalt seine Handys geklaut und auch ein clipp geschickt wie sich zwei polizisten darüber lustig machten. Ohne handys oder einem auto müsste er zur stadt laufen er kann niemanden um hilfe bitten. Da kam sein erster Regelbruch er Verlasste das spiel und Respawnte in seinem Haus weil er keine 20min laufen wollte. Er rief einen alten bekannten Polizisten mit dem er mal arbeitete an und verlangte Handys und seine Dietriche. Der Polizist kam er brachte ihn weg von der menge und hielt eine Waffe auf ihn. Der Polizist sagte:”So willst du also spielen X.” Nach kurzer Diskussion gab Cop Wrangler ihm die sachen. x Brachte sie nach Hause kam raus und wurde festgenommen. X machte sich über den Polizisten lustig. Er meinte nur jeder fände die stadt ohne X besser. Er steckte X in eine Zelle in der Polizeistation. Dann sagte er “Nein”. Raidete sein haus. X wartete schrieb wohl mods im hintergrund an und bekam nach einer zeit einen bann.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Megane
Cah0s

Wie der nur scheiße baut, wie kann der mit sich selbst leben und warum mögen leute den noch. er weis das er falsch reagiert indem er flamed und bullshit labert und will sich danach entschuldigen ??? wtf, einmal ausrasten und entschuldigen ist noch io, passiert jedem aber immer so assi drauf sein, sry aber da gibt es keine entschuldigung, erst nachdenken dann das maul aufmachen!!

wenn ich bewusst müll mache muss ich mich nicht versuchen zu entschuldigen danach wenn ich auch weis es war falsch, was für ein dreck sowas. der soll mal nen permabann bekommen der auch perma bleibt 🙂

Der kann ja nichtmal mit sich selber umgehen und sich wie nen normaler benehmen, 0 kontrolle und selbstbewusstsein. uff

Und das mit rumflennen das da einer die regeln bricht, weil derjenige in “meldet”, naja schonmal in den spiegel geguckt, der bricht auch regeln und will andere verurteilen ? kacknoob alter.

Den seine community ist ja auch der letzte dreck, wenn man sieht wie die reagieren, einfach mal in andere streams gehen und beleidigen weil ihr lieblings kacklappen streamer beschuldigt wurde, zeigt wie die alle kein gehirrn haben und was für ein schlechtes “vorbild” er ist, sollte daher auch mal nen perma twitch bann bekommen. leute werden gehirrnkrank wenn die den zugucken. lächerlich

SonTyp

Wenn die Serverbetreiber ihre eigene Bann Disziplin nicht einhalten können, dann verdienen sie es nicht besser.

Es ist zwar widerlich, dass Rumgetrolle so viele Leute unterhaltsam finden aber das ist wohl eine Unart die in der Natur von (manchen) Menschen liegt. Diese Server sind ja gerade deswegen bei Streamern beliebt, weil sie mit Gleichgesinnten spielen können und nicht ständig von Streamsnipern und ähnlichen Störenfrieden belästigt werden.

Dazu gehört aber auch, dass die Betreiber der Server ihre Regeln durchsetzen. Mein Mitleid hält sich daher gegenüber No Pixel doch schon arg in Grenzen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von SonTyp
Osiris80

Nach diesem Artikel kann ich heute Nacht bestimmt schlecht schlafen, ist ja furchtbar was da passiert ist 😮

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x