Top-Streamer droht, mit Twitch aufzuhören, wenn Fans nicht brav sind

Der Streamer Jaryd „summit1g“ Lazar hat seinen Fans gedroht, weniger auf Twitch zu streamen oder sogar ganz von der Streaming-Plattform weg zu gehen, denn die Zuschauer vermiesen ihm den Spaß. Nach der Drohung streamte er aber täglich bis zu 13 Stunden weiter. Das scheint auch der Grund seiner Probleme zu sein.

summit1g ist einer der fleißigsten und größten Streamer auf Twitch. Er ist neben dem Kanadier xQc der Favorit auf die Twitch-Krone 2020 und reißt dafür ein riesiges Pensum ab: Er streamt täglich zwischen 10 und 13 Stunden und hat sich eine gewaltigen Zuschauerschar aufgebaut.

In den letzten 180 Tagen war summit1g 1900 Stunden auf Sendung. Also jeden Tag über 10,5 Stunden live – ohne Urlaub, Wochenende oder Krankentage.

Das setzt ihm zu. In letzter Zeit kriselt es ein wenig zwischen ihm und seinen Zuschauern:

Ihr macht mir den Spaß kaputt

Das war die Drohung: Summit1g hatte Ende August keinen guten Tag. Eigentlich ist der Twitch-Star im Moment vor allem in DayZ aktiv, aber jetzt schaute er mal mit seinem Kumpel shroud in Fall Guys rein, doch der Twitch-Chat setzte ihm augenscheinlich stark zu.

Irgendwann hatte summit1g den Kanal voll und sagte dem Twitch-Chat seine Meinung:

Ihr Jungs wisst echt, wie ihr einem den Spaß versauen könnt, vielen Dank. Ich denke jetzt ist die richtige Zeit dafür, um zu sagen, dass ich darüber nachdenke, weniger zu streamen. Vielleicht nehm ich mir ein paar Tage die Woche frei.

Ich denke, hier ist echt die Grenze überschritten. Wir spielen Fall Guys. Wenn ich nicht mehr Spaß dabei haben kann, Fall Guys mit euch zu spielen, weiß ich echt nicht, was ich noch spielen soll.

Ich denke Twitch wird immer schlechter. Wenn ihr mir sogar hier den Spaß verderbt, weiß ich nicht mehr, ob ich noch länger auf Twitch sein will. Vielleicht lass ich den Vertrag auslaufen. Werden wir sehen.

summit1g

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Während er das sagt, sind Leute im Chat entsetzt. Das könne er doch nicht machen. Man hasse den Twitch-Chat ja auch. Wer hätte da was Böses gesagt?

Was stört ihn? Summit1g sagt, die „Toxizität“ auf Twitch würde ständig zunehmen und ihm das Spielen und Streamen vermiesen. Es würde immer schlimmer werden in letzter Zeit. Twitch hätte eine Wandlung zum Schlechten hingemacht.

Früher habe er gestramt, weil es mehr Spaß gemacht hat, vor Publikum zu spielen, als ganz allein. Aber jetzt hätte er mehr Lust mit seinen Kumpels zu spielen, ohne dass ihm wer zuschaut.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Einige Zeit später ist alles wieder gut: „Manchmal raste ich halt aus und laber Mist.“

„Nehmt nicht alles ernst, was ich sage“

So ging es weiter: Nach dem Statement von summit1g streamte er die nächsten Tage sein volles Programm mit bis zu 12 Stunden täglich.

Später erklärte er: Manchmal, wenn er spiele, rege er sich auf. Videogames und sein Stream seien eben sein Leben, da sei er leidenschaftlich.

Sein Leben drehe sich um diese beiden Dinge. Wenn er sich in was reinsteigere, raste er manchmal aus und sage was, das die Leute nicht so ernst nehmen sollten.

Wenn er „salty“ und „mad“ werde, also weinerlich und wütend, dann sage er „Scheiße, die er nicht so meine.“

Gefangener der eigenen Zwänge

Das steckt dahinter: Das Problem von summit1g ist, dass er wenig Handhabe hat, seinem Chat zu drohen.

Denn Drohungen laufen gegen seine eigenen Vorlieben und Interessen:

  • summit1g möchte ja möglichst viel streamen: Er ist ein Grinder durch und durch.
  • er möchte einen lebendigen, aktiven Twitch-Kanal, der nur so an ihm vorbeirauscht, denn das gibt ihm ein gutes Gefühl
  • von Twitch wegzugehen, nach so vielen Jahren und nachdem der Kanal auf 5,34 Millionen Follower gewachsen ist, scheint fast undenkbar. Zudem hat er erst im Mai 2020 einen großen Vertrag unterschrieben

Die naheliegenden Lösungen für seine Probleme wären:

  • Öfter mal wirklich einen Tag frei zu machen und zu entspannend.
  • Den Chat in einen „Sub only“-Mode zu stellen. Dann können nur Spieler chatten, die auch ein kostenpflichtiges Abo laufen haben. Allerdings will summit1g das nicht, denn dann sei ihm „der Chat zu lahm“ und es gefällt ihm auch nicht. Und einen Tag oder gar mehrere Tage frei nehmen, scheint ihm auch gegen den Strich zu gehen.

Man sieht an summit1g, dass selbst die härtesten und erfahrensten Streamer auf Twitch unter dem riesigen Pensum leiden, wenn sie wirklich „der Top-Star“ auf der Plattform sein wollen. Denn dazu gehört ein fast unmenschliches Arbeitspensum.

Schon 2017 hatte der Streamer Professor Broman gesagt, er hat Angst Twitch frisst sein Leben auf. Der Streamer sagte damals: Der einzige, der letztlich die Kamera abschalten könne sei gleichzeitig derjenige, der am meisten davon profitiere, wenn die Kamera immer läuft.

Dieses Phänomen hat sich in den letzten Jahren verfestigt und bestätigt: Die Streamer entscheiden selbst, wie lange sie auf Sendung sind und wie viele Pausen sie sich gönnen. Dabei treffen sie wohl keine sehr gesunden Entscheidungen.

Summit1G-XQC
xQc (rechts) ist genauso erfolgreich wie summit1g und genauso durch im Moment.

Mammut-Schichten ohne Urlaub fressen die 2 größten Twitch-Streamer auf

summit1g und der Kanadier xQc sind die größten Streamer auf Twitch, weil sie jeden Tag Doppel-Schihten abreißen mit Streams über 10, 12 oder 13 Stunden. Es ist kein Wunder, dass beide so erfolgreiche Streamer unter dieser dauerhaften Überbelastung leiden.

Auch xQc hat in letzter Zeit Aussetzer:

Streamer ist irre erfolgreich, aber die Twitch-Kultur macht ihn fertig

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cah0s

War das nicht der dude der sagte es seie sein stream und KEINER hat dort seine meinung zu geben ? haha

Sry aber wer droht der hat keine eier einfach zu machen, diebe sagen auch nicht das sie klauen gehen, sie machen es einfach… und wenn er droht aufzuhören mit stream ist das sein problem und verlust lol die leute suchen sich dan jemand anderst zum gucken, ändert sich nix und sind alle glücklich schon er muss sehen wie er dann sein geld macht ‚-‚

Was für noob, kann von mir aus untergehen. Generell bin ich eig nicht negativ und so aber bei solchen leuten muss es einfach mal in den dreck gehen denn ohne genau die leute die ihm zu gucken, halten ihm oben und am geld, ohne diese wären alle streamer 0. soll er doch aufhören zu streamen, weis nicht warum es noch leute gibt die so ein toxisches verhalten akzeptieren und mögen XD ja moin

Patrick

Da hat wohl jemand den gesamten Artikel nicht verstanden. Genau das sagt er doch wenn er Mal wütend ist und Dinge sagt soll man die nicht so ernst nehmen er meint es nicht so. Dass er seinen Zuschauern nicht drohen kann ohne einen Teil seiner Nutzer zu verlieren sobald er versucht sich durchzusetzen dürfte wohl jedem klar sein…

Cah0s

Ne sry aber is ne kack ausrede. muss den artikel nicht komplett lesen, hab ich schon bei seinen „mein stream, haltet die schnauze will eure meinung nicht“ Artikel gemacht XD

Man geht mit denen die dir geld rein bringen und oben halte nicht so um, punkt. Dann sollte er mal bissel mehr drauf achten was er sagt, leute sterben, bekommen krasse probleme im RL wenn die dumme sachen sagen nur weil sie gerade wütend sind, ist aber auch ihr problem. erst denken dann sagen/machen so funktioniert es und wird von klein an auch immer wieder bei gebracht.

Vorallem muss man bedenken das vieles was wir sagen, denken wir auch und meinen es ernst aber suchen dann ne ausrede, da muss man sich aber selbst kennen und damit klar kommen das es so ist. Seine scheiß haltung von wegen is sein stream und zuschauer haben KEIN recht ihre meinung zu geben… uff schade das ich kein Twitch admin binn, hätte den aus fun erstmal nen krassen bann gegeben damit er erstmal lernt mehr respekt und charakter zu haben denn wenn er seine meinungen hat und die sagen will macht der es bestimmt auch und will das die respektiert wird, muss ja nur nicht akzeptiert werden 🙂 naja

CandyAndyDE

Klingt für mich nach einem theroretischen Italiener:
„Wenn ich wieder streame; wenn ihr dann wieder in meinem Stream kommt und wenn ihr wieder so negativ seid und bullshit labert, werde ich aufhören zu streamen. Wenn ich möchte. WENN!“

Wesker

Kann nicht so wirklich verstehen wo überhaupt sein Problem ist…
Warum sollte ich mir als erfolgreicher Streamer die Worte einiger weniger Trolle so zu Herzen nehmen? Diese Art von Zuschauern wartet doch nur darauf, dass er sich über sie aufregt. Wo Fans sind, da werden auch immer Hater sein, die einem den Erfolg missgönnen. Was ist seine Erwartungshaltung? Das alle im Chat ihn vergöttern? Er soll einfach mal in der Realität ankommen und solche Hater einfach ignorieren.
Mit solchen Reaktionen wie jetzt fühlen die sich doch nur bestätigt und es werden zwangsläufig immer mehr werden…
Er kann den Twitch-Chat auch einfach mal ein paar Tage ignorieren, bei so vielen Zuschauern ist der ohnehin so schnell, dass man kaum mal einen Satz zu Ende lesen kann.

Patrick

es gibt halt Leute denen alles am Arsch vorbei geht und dann diese denen sowas nicht egal ist ich persönlich als letzterer kann ihn dahingehend also verstehen.
egal wie sehr ich weiß dass da Leute teilweise einfach nur Scheiße labern um mich zu provozieren ich kann mich nicht nicht provozieren lassen

Weizen

Leere Worte machen ihn nur mehr zur Witzfigur.

Picasso

Oh no.
Anyway.

exelworks

Vielleicht sollte der junge Mann man hin und weiter ein Päuschen einlegen. 12h täglich zocken und im Grunde nur noch virtuell Kontakt zu Mitmenschen haben…ist auf Dauer denke ich nicht so gesund.

Ragi

oh, hoffentlich benimmt sich seine Community damit er weiterhin Streamt und er dafür Million $ bekommt. Sorry, mich interessiert es null ob der weiter streamt oder nicht.

Alex

Ist Summit nicht ständig mit seiner Community im Clinch? Dachte eigentlich, dass es zu seiner Show gehört sich von seiner (gewollt oder nicht gewollt) toxischen Community bepöbeln zu lassen um anschließend zurück zu schießen.

lrxg

Von Regulierungen bin ich sonst kein großer Freund, aber vielleicht gibt es für Streamingdienste dieser Art irgend wann mal eine „Arbeitszeitregelung“. Sowas wie maximal 8 Stunden pro Tag, was ohne Ausnahme für jeden Anbieter gilt.

Klar, der Streamer arbeitet für seinen eigenen Erfolg und hat auch monetär was davon. Und jeder muss selbst wissen, was für einen selbst zumutbar ist. Klingt für mich aber trotzdem nicht gesund.

Wesker

Geld ist halt für die meisten erfolgreichen Streamer eine enorme Motivationsspritze. Je mehr sie streamen, desto mehr Geld verdienen sie auch. Bei denen bedeutet 2-3 Stunden mehr streamen direkt ein paar Tausend Dollar extra. Auf die Art und Weise müssen sie nur wenige Jahre arbeiten und haben danach für immer ausgesorgt. Denke die meisten würden das ausnutzen solange es geht, denn man weiß nie wie lange das so noch möglich ist.

CptnHero

da mehrmals „Drohung“ zu erwähnen ist schon ziemlich übertrieben.
Genau wie der letzt Artikel zu ihm.
Twitchchat benimmt sich wie ein Haufen Sch…e und Summit droht den Viewern, verbietet ihnen „ihre Meinung“
und und und.
Wer sich auch nur 10 sekunden den Chat durchliest wird schnell merken was für ein toxischer Abschaum da unterwegs ist.

Weizen

Müll zu Müll halt.

Bozz Boruz

Ich glaube es wäre für alle beteiligten besser, wenn diese ganze Social-Media-Streaming-Sache grundsätzlich weniger Beachtung bekäme. Dieses Genre wird m.M.n im allg. viel zu überbewertet und nimmt teilweise völlig absurde Formen an.

Mihari

Da gebe ich dir vollkommen recht. Diese unnötigen Streamer-News sollten hier eingeschränkt oder ganz aufhören. Aber das wird leider nie passieren 🙁

@Topic
Ja, soll er endlich aufhören. Ich würde mich drüber freuen, wenn es weniger solch arrogante Streamer gibt. Wird aber auch nie passieren, da er „geil“ nach Anerkennung (und dem Kleingeld) ist 😳

Nico Saborowski

Komplett subjektiv: Streaming-News finde ich interessant, aber eher in die Richtung, wie ich mir mal ab und zu ne Trash-TV-Sendung anschaue…. eher aus „voyeuristischen“ Gründen. Diese Art von News wirken (oft, nicht immer) wie aus der Klatsch- und Tratsch-Ecke und das wirkt sich mehr oder weniger (für mich!) auf die Qualität der gesamten Seite aus.

Wenn viele Leute auf solche Artikel klicken, kann man ja davon ausgehen, dass sie sowas gerne lesen. Aber das sagt ja erstmal nichts über den qualitativen Mehrwert solcher News aus. Das Argument, dass sonst nichts los ist und man über sowas berichten müsse um Content zu haben, kann ich auch nachvollziehen. Das klingt aber so als würden 15 Autoren auf keine anderen alternativen Content-Ideen kommen, außer eben Twitch-News… und das kann ich irgendwie gar nicht glauben.

Wie recherchiert ihr für solche Artikel? Also bspw. konkret diesen hier? Wird sowas in Subreddits diskutiert? Schauen sich Autoren die Streams/Clips an und picken die interessanten Storys raus?

chack

(Gelöscht)

Nico Saborowski

Wie auch in meinem Kommentar erwähnt: Klar, das mit der Qualität ist ein absolutes Werturteil. Das du das so nicht siehst – als Redaktionsleiter – ist auch klar, sonst wären solche News ja nicht Teil von Mein-MMO.

Zum Einen pusht ihr hier eine eigene Community, doch wenn diese mit (konstruktiver) Kritik daherkommt ist die Diskussion oder allein schon der Austausch darüber mit „Sucht euch eine andere Seite“ oder „Sehe ich nicht so“ beendet. Das finde ich echt schade.

Versuch doch mal nicht gleich in so einen „Rechtfertigungsmodus“ zu gehen. Ich will dir doch gar nichts böses.

Wenn ihr gar keine solcher Meta-Diskussionen haben wollt, dann ist das ja auch ok. Dann kommuniziert das doch aber offen, schreibt es in die Richtlinien und löscht solche Kommentare, wie bspw. meinen. Ihr habt ja Hausrecht.

Christofer

Mir ist es auch aufgefallen dass konstruktive Kritik nicht gerne gesehen wird. Sobald was angemerkt wird ufert es gefühlt jedes Mal in eine Riesen Diskussion aus, die mir persöhnlich meistens zu anstrengend wird oder es wird halt direkt gelöscht :-/ find das sehr schade und lässt mein-mmo in keinem guten Licht dastehen. Ich würde mich freuen wenn es weniger derartiger Themen gibt und / oder die Artikel „aufwändiger“ / qualitativ hochwertiger recherchiert werden würden. Für einen inhaltlichen interessanten Artikel mit interessanten Recherchen mit dem man länger beschäftigt ist als 2 Min wäre ich sogar bereit nen Euro zu bezahlen 🙂
Eigentlich mag ich die Seite ja, der Aufbau, alle Themen die mich interessieren unter einem Dach und es wirkt allgemein nicht so überladen.
So! In der Hoffnung dass das nicht gelöscht wird 😀

Nico Saborowski

Dass ihr aufhören sollt über sowas zu schreiben, habe ich nicht artikuliert. Ich habe lediglich mein Gefühl über diese Art von Artikeln geäußert: trashig. Was ihr daraus macht, bleibt ja eure Sache. Will man RTL oder Arte sein? Beides hat seine Daseinsberechtigung. Beides kommt mit Klischees um die Ecke. Meine Meinung, mein Kommentar zu der Sache: Ihr habt eine krass hohe Reichweite und nutzt diese teilweise sehr gut (Interview mit Saftiges Gnu, Hinterfragen von Strukturen innerhalb der Branche an sich, etc.), teilweise gefühlt nicht – das ist für mich aber absolut ok. Das ist wohl der Tradeoff. Ich kann aber auch Kommentare verstehen, die das gar nicht tolerieren… weil sie Angst haben, dass das was sie kannten und mochten zu etwas komplett anderen verkommt.

Ich weiß, dass du das hier seit 5 (?) Jahren machst. Seit 5 Jahren den Content-Fahrplan ausgibst. Artikelthemen raussuchst die garantiert Klicks generieren, deren Inhalt allerdings trashig sind. Aber eben auch Artikel schreibst oder schreiben lässt, die unglaublich hilfreich sind. Die mir und vielen anderen schon sehr oft geholfen haben. Und dafür bin ich dir und dem ganzen Mein-MMO-Team dankbar. Aber versteh doch bitte auch, dass Neuentwicklungen auch eine Resonanz erzeugen können, die nicht immer positiv sein muss. Und über sowas möchte die Community diskutieren, gerade weil es die Möglichkeit von Kommentaren ja gibt.

Ich würde mir daher einfach wünschen, dass man – sofern sachlich und nicht diffamierend abgegeben – Kritik auch als solche erkannt und aufgenommen wird. Und nicht mit Sätzen wie „Sehe ich gar nicht so“, „Das ist nicht so“, „Dann sucht euch eine andere Seite“, „Ihr meckert“, „Diskutiert doch sowas hier nicht“… abgespeist wird.

Nochmal: Wenn ihr solche Diskussionen nicht wollt – löscht es rigoros. Aber gebt uns nicht die Möglichkeit zu kommentieren, gebt uns nicht das Gefühl eine Community zu sein, wenn man mit Kritik oder der eigenen Meinung gegen Windmühlen kämpft, weil diese an sich gar nicht gerne gesehen werden.

Bozz Boruz

Vielleicht nochmal eine kurze Anmerkung meinerseits. Mir geht es nicht darum die Berichterstattung zu kritisieren oder mir anzumaßen zu entscheiden was Redaktionell hier Veröffentlicht werden sollte oder nicht. Ich persönlich finde das ganze „Streaming-Genre “ und alle damit verbunden Aspekte (Donations-Bettelei, 24 H Zombie-Streams, ADS-Verhalten, Publisher Hate etc,) mittlerweile absurd.
Ich kann schon verstehen, wieso Tik-Tok und Co. so massiv in der Kritik stehen und die Leute immer die Sinnhaftigkeit hinter diesen Plattformen fragen. Ich persönnlich würde hier eine Regulierung „ins Spiel“ bringen, da m.M.n das ganze in Zukunft noch schräger wird.

Weizen

So ist es, warum hier ständig irrelevante Streamer News auftauchen versteh ich auch nicht, zu 99% sind es dann noch News, die nichts mit MMO’s oder Gaming zutun haben.

Warum ist es eine News wert wenn MontanaBlack sagt, dass er keine Serien auf Twitch schauen will? Wen zur Hölle juckt das? Das hat weder was mit Gaming noch was mit MMOs zutun.
Wenn eine News kommt wie: Streamer hat einen Rekord in MMO XYZ gebrochen, dann geht völlig klar und ist ne News wert aber doch nicht so ein scheiß wie der Monte Beitrag.

Das beste ist ja, dass es immer die selben großen Namen sind die hier auftauchen weil es eben Klicks bringt, wenn ein kleiner Streamer mit unter 30 Zuschauern irgendwas krasses schafft, sieht man davon hier absolut nix. Wenn Monte/Shroud/Doc morgen im Stream sagen, dass sie im Stream einen neuen Burger von McDonalds reinziehen werden, wird das hier groß als News verkauft.

Wo zB sind die News über aktuelle Speedrun Weltrekorde? Die werden auch auf Twitch erspielt…..

Herlitz

Einem Artikel vor 9 Monaten stehen dann so 100+ gegenüber ❓

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x