WoW: Letzte Chance – Diese Belohnungen verschwinden bald für immer

Noch Erfolge in World of Warcraft ergattern? Dann beeilt euch – viel Zeit bleibt nicht mehr, denn einige verschwinden schon bald permanent.

Langsam aber sicher beginnt in Battle for Azeroth die typische „Feierabend“-Stimmung, immerhin ist die WoW-Erweiterung in ihren letzten Zügen. Die Beta von Shadowlands ist in vollem Gange und die Monate bis zum Release lassen sich an einer Hand abzählen. Doch damit ist auch die letzte Chance eingeläutet, noch ein paar coole Belohnungen zu ergattern. Viele davon gibt es bald nicht mehr, denn sie verschwinden mit Shadowlands – andere sind dann deutlich schwieriger zu bekommen.

Diese Belohnungen verschwinden mit Patch 9.0

Schon mit dem Pre-Patch 9.0 wird einiges in World of Warcraft umgekrempelt. Die Änderungen an den Systemen sorgen dafür, dass einige Belohnungen deaktiviert oder schwerer zugänglich gemacht werden. Insbesondere die folgenden Leistungen:

Erweckter Gedankenbohrer: Dieses Reittier gibt es aktuell für den Erfolg „Schlüsselmeister von Battle for Azeroth: Saison 4“. Der Erfolg verlangt von euch, dass ihr sämtliche aktuellen Dungeons auf der Schwierigkeit „Mythisch +15“ (der höher) innerhalb des Zeitlimits abschließt. Da die Schwierigkeit der Dungeons je nach Woche und den entsprechenden Affixen drastisch unterschiedlich ist, solltet ihr so bald wie möglich damit anfangen.

WoW Caravan Dino Auction House
Der Brutosaurus kostet 5 Millionen.

Mächtiger Karawanenbrutosaurus: Dieses Reittier dürfte auch als der „Auktionshaus-Dino“ bekannt sein. Das gute Stück kostet satte 5 Millionen Goldstücke und ist entsprechend teuer. Dafür hat der Dino aber ein Auktionshaus auf dem Rücken, das ihr an jedem Ort der Welt verwenden könnt. Mit dem Pre-Patch wird der Dino nicht länger verkauft und taucht stattdessen selten im Schwarzmarkt-Auktionshaus auf – vermutlich zu einem weitaus teureren Preis.

Welt des Wahnsinns: Diesen Erfolg bekommt ihr, wenn ihr beide Verstörenden Visionen von Orgrimmar und Sturmwind mit 5 aktiven Masken abschließt. Ihr müsst sämtliche Gebiete dabei meistern und müsst dies alleine erledigen, also in keiner Gruppe sein. Gelingt euch das, bekommt ihr den Titel „der/die Gesichtslose“.

Hilfe dabei gibt euch unser umfassender Guide zu den Verstörenden Visionen.

WoW Mad World Achievement

Verderbnis verschwindet: Sämtliche Verderbnis-Effekte und damit auch der Verderbnis-Widerstand verschwindet. Wer noch mit den mächtigen Effekten experimentieren will, sollte das in den kommenden Wochen tun.

Ende der PvP-Saison: Wie üblich endet auch die PvP-Saison mit dem Pre-Patch. Wer eine hohe Wertung im PvP hat und sich das exklusive Reittier, den Wappenrock oder den Titel sichern will, sollte so schnell wie möglich seine Wertung weiter pushen.

Diese Belohnungen verschwinden mit Shadowlands

Mit dem offiziellen Release von Shadowlands ist dann auch für einige weitere Erfolge und Belohnungen endgültig Schluss. Darunter fallen:

Unverderbte Leerenschwinge: Wer es schafft N’Zoth, der Verderber im Raid Ny’alotha auf heroischer Schwierigkeit zu besiegen, der erhält ein Quest-Item, dessen Quest am Ende das Reittier „Unverderbte Leerenschwinge“ gewährt. Das Item ist nur noch bis zum Start von Shadowlands verfügbar, danach kann dieses imposante Reittier nicht mehr ergattert werden.

WoW Voidwing
Die Leerenschwinge – beeindruckend, aber bald weg!

Champion von Azeroth: Der Erfolg „Phänomenale kosmische Macht“ ist ebenfalls nicht mehr lange erhältlich. Das ist ein versteckter Erfolg, den ihr bekommt, wenn ihr sämtliche Essenzen des Herz von Azeroth für eine eurer Spezialisierungen auf Rang 4 besitzt. Rang-4-Essenzen sind mit dem Start von Shadowlands nicht mehr erhältlich. Jetzt ist also die letzte Chance, um den coolen Titel „Champion von Azeroth“ zu bekommen. Beeilt euch lieber, denn einige der Essenzen sind richtig hart zu erspielen und benötigen starke Leistungen im PvP und PvE.

Zwei Mounts werden seltener

Zu guter (oder schlechter?) letzt wird auch die Drop-Rate von zwei Reittieren aus Battle for Azeroth drastisch reduziert, sobald Shadowlands startet.

Eisiger Gezeitensturm: Dieses coole Frost-Elementar droppt aktuell bei Jaina, in der mythischen Schlacht von Dazar’alor – sogar 2x pro Run. Die Dropchance wird drastisch verringert, weshalb alle Mount-Sammler es so früh wie möglich ergattern sollten.

Das Jaina-Mount sieht cool aus – vor allem für Magier.

Allseher von Ny’alotha: Auch dieses Reittier droppt aktuell 2x pro Run, nämlich beim mythischen N’Zoth in Ny’alotha. Das wird sich jedoch mit Shadowlands ändern, weshalb ihr so früh wie möglich eine Gruppe für diese Leistung suchen solltet oder euch auf lange Farm-Arbeit in Shadowlands einstellen müsst.

WoW Patch 83 Nyalotha Allseer
Der Allseer – das Mount von N’Zoth,f ür viele noch unerreichbar.

Wie lange hat man noch Zeit? Das ist nicht ganz klar. Es gibt noch kein Release-Datum für Shadowlands und damit auch noch keinen Termin für den Pre-Patch. Allerdings soll Shadowlands noch im Jahr 2020 erscheinen und der Pre-Patch im Regelfall 4-6 Wochen vorher. Im „besten Fall“ habt ihr also noch bis Mitte oder Ende November Zeit. Vermutlich aber etwas weniger. Eile ist also angebracht.

Habt ihr euch diese Belohnungen schon alle geholt? Arbeitet ihr noch an einigen davon? Oder lasst ihr sie links liegen?

Quelle(n): worldofwarcraft.com/en-gb/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Hm dann hab ich das meiste ja erledigt, nur das Nzoth Mount fehlt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x