WoW: Probleme in den Visionen? Hier sind Tipps und Tricks, die euch helfen

Die Verstörenden Visionen in WoW können recht knackig sein. Doch wenn ihr alle Tipps beachtet, die es zu diesem Feature gibt, dann sind sie gar nicht so schwer.

Das große Feature von Patch 8.3 Visionen von N’Zoth in World of Warcraft sind die Verstörenden Visionen von Orgrimmar und Sturmwind. Doch der Zugang zu diesen Visionen ist stark begrenzt, weshalb es für manch einen Spieler frustrierend sein kann, nur wenig in ihnen zu erreichen. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Tipps und Tricks, mit denen man sich die Runs einfacher gestalten kann.

Denn grundsätzlich gilt: Wer mit Plan und gut überlegt in die Verstörenden Visionen startet, der kommt weiter.

Warum sollte man die Visionen machen? Der primäre Nutzen der Visionen ist das Aufwerten des legendären Umhangs. Nur in den großen Visionen gibt es die notwendigen Gegenstände, um den Umhang immer mächtiger werden zu lassen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Stärke des Charakters, sondern verbessert auch den Widerstand gegen N’Zoths Verderbnis. Dadurch kann man mehr verdorbene Items tragen und zugleich länger in den Visionen bleiben.

Furorion hilft uns dabei, den Umhang aufzuwerten.

Außerdem sind Visionen eine zuverlässige Quelle für gute Beute. Je mehr ihr in einer Vision schafft, desto besser ist die Beute in den finalen Kisten. Für die beste Beute muss man zwar ziemlich schwere Prüfungen meistern, doch es locken Gegenstände mit Itemlevel 470.

Zu guter Letzt gibt es in den Visionen jede Menge Pets, Spielzeuge und sogar Reittiere. Sammler kommen hier also auf ihre Kosten.

Grundsätzliche Überlegungen zu Beginn

Die Visionen von N’Zoth skalieren mit der Anzahl der Spieler. Ihr könnt sie entweder alleine betreten oder aber mit einer Gruppe. Ob ihr euch alleine hinein traut oder aber einer Gruppe anschließt, solltet ihr von mehreren Faktoren abhängig machen:

  • Eure Ausrüstung: Die Feinde in den Visionen haben statische HP, sie skalieren nicht mit eurem Ausrüstungsstand. Je höher das Itemlevel, desto weiter werdet ihr kommen. Grundsätzlich empfiehlt sich ein Itemlevel von 430, bevor man in die Visionen geht.
  • Eure Klasse und Spezialisierung: Grundsätzlich lassen sich die Visionen mit jeder Art von DD-Spezialisierung solide meistern. Wenn ihr aber für euer Leben gerne Tank oder Heiler spielt, könnte eine Gruppe dabei helfen, dass ihr diese Rolle auch weiter ausfüllt.
  • Persönliche Herausforderung: Zu guter Letzt spielt natürlich der eigene Spaß eine wichtige Rolle. Wer gerne Herausforderungen alleine meistert und sich verbessert, der sollte die Visionen auch alleine wagen. Besonders als Schurke, Druide oder Dämonenjäger bietet sich das auch an, da sie besonders effektiv vorgehen können.

Die Tipps in diesen Guide beziehen sich vornehmlich auf Versuche, die ihr alleine angeht. Die meisten Tipps lassen sich aber auch für das Gruppenspiel anwenden.

Die Verstörenden Visionen von Orgrimmar und Sturmwind kann man nur mit Umhang erfolgreich bewältigen.

Wichtige Grundlagen

Bevor ihr beginnt, solltet ihr ein paar wichtige Grundlagen zu den Visionen wissen. Das ist absolutes Basiswissen, wer also schon ein paar Visionen gemacht hat, kann diesen Punkt direkt überspringen.

  • Die Vision endet, wenn euer Charakter stirbt oder eure geistige Gesundheit auf 0 sinkt.
    • In einer Gruppe können Verbündete euch noch wiederbeleben. Dafür müssen sie aber 50% ihrer verbleibenden geistigen Gesundheit opfern!
  • Die Vision endet immer direkt, wenn ihr den Endboss (Alleria oder Thrall) bezwungen habt. Ihr solltet also sämtliche anderen Ziele zuerst erledigen.
  • Jede Vision kostet ein Gefäß der Verstörenden Visionen – egal wie weit ihr kommt. Der Zugang ist also stark limitiert.
  • Jedes Gebiet in einer Vision hat einen anderen Wahnsinn-Effekt, der euer Gameplay unterschiedlich beeinflusst. Die Effekte könnt ihr schon im Vorfeld sehen.

Die ersten Runs – Was sollte man tun?

Der erste Run ist unwichtig: Im Verlauf der Questreihe werdet ihr einmal in die Schreckliche Vision geschickt. Dort habt ihr noch keine zusätzlichen Fähigkeiten. Versucht lediglich den Endboss der Vision (Alleria oder Thrall) zu bezwingen. Selbst wenn das nicht gelingt, gilt die Quest als erfüllt.

Maximale Andenken sammeln: In den nächsten Runs solltet ihr versuchen, eure Ausbeute an „Verderbte Andenken“ zu maximieren. Diese benötigt ihr, um im Titanenforschungsarchiv neue Fähigkeiten freizuschalten. Später sind auch noch andere Belohnungen, wie zusätzliche Sockelplätze, ein Rucksack oder sogar ein Reittier daran gebunden.

WoW Visions Guide Chest
Diese Kisten enthalten zusätzliche Andenken. Ihr solltet sie plündern, wenn ihr könnt!

Verderbte Andenken bekommt ihr auf folgende Arten:

  • Jeder getötete Feind bringt Verderbte Andenken.
  • Jedes vollständig abgeschlossene Stadtviertel bringt eine Bonuskiste mit Verderbten Andenken.
  • In jedem Viertel stehen Kisten, die Verderbte Andenken enthalten (muss erst freigeschaltet werden).
  • Kleine, versteckte Bonusmissionen bringen ebenfalls Verderbte Andenken.

Zusätzlich dazu könnt ihr die Andenken auch aus dem neuen Raid Ny’alotha, aus den kleinen Visionen bei den Angriffen und aus Begleiter-Missionen erhalten.

Bereits im zweiten Run solltet ihr in der Lage sein, euch zumindest eines der kleinen „Bonusgebiete“ anzuschauen. Bei Furorion könnt ihr die aktuelle Karte der jeweiligen Vision im Vorfeld einsehen. Wählt eines der „verderbten“ Gebiete.

Das Titanenforschungsarchiv – Was sollte man skillen?

Nach eurem ersten Besuch in den Visionen schaltet ihr das Titanenforschungsarchiv frei. Das ist quasi ein zusätzlicher Skillbaum mit Effekten, die nur in den Visionen aktiv sind. Ihr solltet immer sämtliche Verderbte Andenken investieren, bevor ihr einen neuen Run startet. Die Buffs sind mächtig und erhöhen eure Erfolgschance und den Fortschritt drastisch.

WoW Visions Guide titan relics
Für Solo-Spieler die optimale Wahl.

Zu Beginn empfehlen wir, möglichst rasch diese Kombination von Talenten freizuschalten:

  • Kugelbetriebsanleitung: 3x pro Lauf könnt ihr eine Kugel aufstellen, die für ca. 15 Sekunden bestehen bleibt. Die Kugel stellt jede Sekunde 100 geistige Gesundheit wieder her, solange ihr in ihrem Radius bleibt. Beachtet allerdings: Ihr könnt die Kugel nur verwenden, wenn ihr nicht im Kampf seid. Einmal aktiv bleibt ihr Effekt aber auch im Kampf.
  • Singuläre Säuberungskunde: Verringert den erlittenen und erhöht den ausgeteilten Schaden in Visionen um 5%/10%/15%. Wird durch zusätzliche Mitglieder in der Gruppe reduziert (3 Ränge).
  • Notfallschädeldefibrillation: Einmalig pro Run werdet ihr bei eurem Tod oder beim Erreichen von 0 geistiger Gesundheit mit vollem Leben und 500 geistiger Gesundheit wiederbelebt.
  • Klare Sicht: Ihr könnt zusätzliche Schatztruhen in besudelten/verderbten/verlorenen Bereichen der verstörenden Visionen entdecken (3 Ränge).
  • Eliteauslöschung: Das Töten eines Elitegegners stellt 200 geistige Gesundheit wieder her.
  • Visionsjäger: Das Töten von Gegnern erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit und das Tempo um 1%/2%/3% für 60 Sekunden. Bis zu einem Maximum von 5%/10%/15% stapelbar (3 Ränge).
  • Gabe der Titanen: Das Töten von Feinden hat eine Chance, euch „Gabe der Titanen“ für 20 Sekunden zu gewähren. Während dieser Zeit könnt ihr keine geistige Gesundheit verlieren und euer Tempo sowie eure Bewegungsgeschwindigkeit ist um 60% erhöht.

Letzten Endes schaltet ihr aber ohnehin sämtliche Talente frei, weshalb man sich auch nur schwer „verskillen“ kann. Es zögert lediglich den Prozess etwas hinaus.

Tränke und Kristalle in den Visionen

Ungefähr nach dem 3. Lauf in den Verderbten Visionen bzw. nach dem Erhalt des Erfolgs „Danke für die Andenken“ beginnt ihr, in den Visionen zusätzliche Gegenstände an vielen Orten zu sehen, die mit dem typischen „Beute-Glitzern“ markiert sind. Dabei handelt es sich um zahlreiche Tränke und in manchen Fällen mysteriöse Kristalle, die ihr aufsammeln könnt.

WoW Visions Guide Potion Dead Body
Der Trank neben dem toten NPC ist der schlechte Trank. Meidet ihn!

Die Tränke kommen in unterschiedlichen Farben daher und jede Farbe bringt einen speziellen Effekt. Welche Farbe zu welchem Effekt führt, ist allerdings in jeder Vision unterschiedlich. Es gibt die folgenden 5 Effekte, wenn ihr die Tränke trinkt:

  • -60 geistige Gesundheit.
  • +100 geistige Gesundheit.
  • Ihr erleidet 5% weniger Schaden aus allen Quellen.
  • Ihr werdet alle 5 Sekunden um 2% eurer maximalen Lebenspunkte geheilt.
  • Ihr atmet gelegentlich einen Flammenatem aus, der alle Feinde in der Nähe schädigt.

Grundsätzlich gibt es also 4 positive Effekte und einen negativen. Der negative Effekt (Malus auf geistige Gesundheit) kann jedoch schnell herausgefunden werden:

  • In Sturmwind liegt direkt vom Spawnpunkt aus betrachtet gerade aus ein toter NPC mit einem Zettel neben sich.
  • In Orgrimmar liegt ein NPC in der kleinen Hütte direkt neben der Schmiede, auch er hat einen Trank neben sich.

Der Trank neben dem jeweiligen NPC ist der schlechte Trank. Alle anderen Farben könnt (und solltet) ihr in diesem Run bedenkenlos trinken, um die Stärkungszauber zu erhalten. Tränke, deren Farbe identisch mit der neben dem toten NPC ist, solltet ihr meiden.

WoW Visions Guide Ethereal
Dieser Astrale nimmt euch die Kristalle ab. Ihr solltet ihn besuchen!

Was sind das für Kristalle? Zusätzlich zu den Tränken könnt ihr kleine Kristalle finden. Diese sind oft etwas versteckter, liegen hinter Kisten oder in Häusern. Das Anklicken hat keinen sofortigen Nutzen, allerdings zählt das Spiel die Anzahl der Kristalle, die ihr gefunden und angeklickt habt.

Bevor ihr zu Thrall oder Alleria geht, solltet ihr einen NPC der Astralen aufsuchen:

  • In Orgrimmar steht er schräg links hinter dem Auktionshaus bei einer weiteren Hütte.
  • In Stormwind ist er in einem Haus im Nordosten des Kathedralenplatzes.

Sprecht diesen NPC an und wählt die Option, ihm alle Kristalle auszuhändigen. Anschließend geht der NPC davon – wartet noch einen kurzen Augenblick. Es erscheint nun eine zusätzliche Beutekiste. Plündert diese, um weitere Verderbte Andenken zu erhalten. Die Anzahl der Andenken steigt mit der Anzahl der Kristalle, die ihr dem Astralen gegeben habt.

Manche seltenen Feinde, wie dieser Barkeeper in der Altstadt, beschützen eine Kiste mit vielen Andenken (hinten links in der Ecke).

Mächtiges Buffood mit irren Effekten

Für die Verstörenden Visionen gibt es einige besondere Nahrungsmittel, die nur in den Visionen angewandt werden können. Die Rezepte erlernt ihr, wenn ihr die Diener von N’Zoth bei dem Angriff auf Uldum und das Tal der Ewigen Blüten tötet – recht früh sollte ein Buch droppen, das euch alle Rezepte lehrt.

  • Dubiose Delikatesse: Während der Visionen von N’Zoth ist die Dauer von Kontrollverlusteffekten um 20% reduziert.
  • Gebackene Leerenflosse: Während der Visionen von N’Zoth bewegt ihr euch 20% schneller.
  • Gegrillter Knirscher: Während der Visionen von N’Zoth seht ihr wie ein K’thir aus, wodurch die Feinde später auf euch aufmerksam werden.
  • Grässliches Gulasch: Während der Visionen von N’Zoth regeneriert ihr jede Sekunde 2% eurer maximalen Gesundheit.
  • K’Bap: Wenn ihr 10 Sekunden mit Essen verbringt, regeneriert ihr 100 geistige Gesundheit in den Visionen von N’Zoth. 3 Minuten Abklingzeit.

Die notwendigen Materialien für diese Nahrungsmittel bekommt ihr in Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten. Die Fische könnt ihr angeln, das Fleisch wird von allen möglichen Wildtieren hinterlassen.

Gegner in Häusern, wie Agustus Moulaine, geben starke Buffs, wenn ihr sie tötet. Er gewährt etwa 7% Vielseitigkeit für den Rest der Vision.

Welches Bufffood ist das Beste? Das hängt von eurem Spielstil ab. Für die meisten Klassen dürfte sich eine Gebackene Leerenflosse anbieten, damit ihr euch schneller bewegt. Immerhin ist Zeit ein entscheidender Faktor. Solltet ihr eine Tank-Klasse spielen und Probleme mit den Lebenspunkten haben, lohnt sich auch das Grässliche Gulasch. Alle Klassen (außer Schurke und Druide) können auch von Gegrillter Knirscher profitieren und so viele Gruppen von Gegnern überspringen.

K’Bap ist ein Sonderfall und solltet ihr immer benutzen, wenn ihr gerade nichts tun könnt. Das ist bei langen Monologen von Bossgegnern der Fall, etwa bei Alleria. Während sie noch mit Arator redet, könnt ihr einen K’Bap snacken und so ein bisschen mehr geistige Gesundheit erlangen.

Um „Dubiose Delikatesse“ solltet ihr einen Bogen machen. Den meisten Kontrollverlust-Effekten kann man entgehen. Feilt lieber an eurem Spielstil, als dieses Bufffood zu benutzen.

WoW Visions Guide Stationary Mobs
Statische Gegner, wie diese Augen, solltet ihr mit Dots belegen und dann weiterlaufen. Sie sterben dann von alleine.

Wie geht man am besten vor?

Die perfekte Strategie, um so viel wie möglich in den jeweiligen Visionen zu schaffen, gibt es vermutlich nicht. Stealth-Klassen gehen anders vor als Klassen mit großen AoE-Fähigkeiten. Allerdings gibt es ein paar Aspekte, die ihr bei jedem Run beachten solltet, damit ihr größtmöglichen Nutzen aus jeder Vision ziehen könnt.

Räumt direkt zu Beginn den Weg zum Endboss frei. Das Tor zu Alleria oder Thrall öffnet sich erst, wenn man die beiden Torwachen besiegt hat. Wenn ihr dies gleich zu Beginn erledigt, könnt ihr besser planen und kommt später nicht in zeitliche Schwierigkeiten.

Beginnt euren Run mit einem verderbten Gebiet (die „leichten“ Bonusgebiete). Hier könnt ihr erst mächtige Buffs aus Tränken oder durch das Besiegen bestimmter Feinde sammeln, die euch später in den verlorenen Gebieten (den „schweren“ Bonusgebieten) helfen werden.

WoW Visions Guide Extramob Orb
In den verderbten Gebieten findet ihr Bonus-Gegner, wie dieses Gold-Elementar. Tötet es für 10% zusätzliche Crit-Chance!

Achtet auf offene Türen. In den meisten Gebieten gibt es kleine „versteckte“ Gegner, die nicht jedes Mal da sind. Das Besiegen kann entweder Zugang zu einer Kiste bringen oder aber mit einem mächtigen Buff belohnen, der Schaden, Tempo oder Kritische Trefferwertung eures Charakters drastisch erhöht.

Bedenkt, dass der Endboss (Thrall / Alleria) durch jedes vollständig abgeschlossene Bonusgebiet stärker wird und eine neue Fähigkeit erhält.

Als Faustregel solltet ihr im Kopf haben, dass ihr ungefähr 500 geistige Gesundheit für den Endboss benötigt. Wenn ihr also ohne verbleibende Kugel in den Bossraum geht, aber noch nicht Notfallschädeldefibrillation verbraucht habt, genügt das vollkommen.

WoW Visions Guide Bonus Chest
Nach und nach schafft ihr immer mehr Gebiete und erhöht damit die Belohnungen.

Grundsätzliche Tipps und Tricks zum Abschluss:

Zuletzt haben wir hier noch ein paar generelle Tipps, mit denen ihr einige Sekunden einsparen oder eure Ausbeute verbessern könnt. Viele davon sind selbsterklärend, doch vielleicht vergisst man sie in der Hektik einer Vision:

  • Benutzt die Verstandswiederherstellungskugeln so, dass ihr dabei schon die nächste Gruppe angreifen könnt. Bleibt einfach im Radius der Kugel und tötet die nächste Gruppe, um maximale Effizienz zu erreichen.
  • Essenz der Fokussierungsiris ist die perfekte Azerit-Fähigkeit für die Visionen. Mit ihr lassen sich mehrere Gruppen zusammenziehen und extrem schnell wegbomben.
  • DOT-Klassen sollten sich nicht lange an schwachen Gegnern aufhalten. Einfach dotten und weiterlaufen. Das gilt insbesondere für die Verderbnisauswüchse zwischen den verschiedenen Vierteln der Stadt.
  • Notfallschädeldefibrillation belebt euch auch während eines Kampfes wieder. Die Gegner „resetten“ bei eurem Tod also nicht, sodass ihr die Wiederbelebung auch als taktisches Element in einem Kampf verwenden könnt.
  • Benutzt eure „großen Cooldowns“ zum Steigern des Schadens so oft wie ihr könnt. Kein Gegner in den Visionen ist besonders schwer, meistens ist die verbleibende Zeit der ausschlaggebende Faktor.
  • Selbst wenn ihr ein Bonusgebiet nicht mehr vollständig schafft, solltet ihr eure geistige Gesundheit ausreizen, um so viele Kisten wie möglich zu sammeln.
  • Am Ende der meisten Bonusgebiete erscheint ein Portal zum Anfang. Wägt ab, ob ihr es nutzen wollt oder lieber ins angrenzende Gebiet weiterzieht.
  • Viele Briefkästen in den Visionen könnt ihr durchsuchen. Darin ist zumeist ein gewöhnlicher Gegner, es kann sich aber auch um einen Postmampfer handeln, den ihr dann als Mount nach dem Run erhaltet.
WoW Visions Guide Post Box
Mountjäger sollten Briefkästen durchsuchen.

Wenn ihr all diese Tipps und Tricks beachtet, dann solltet ihr schon bald größere Erfolge in den Visionen erzielen können.

Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks für die Visionen?

WoW: Je länger ich Patch 8.3 spiele, desto besser gefällt er mir

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.