WoW Classic: Blizzard erhört Flehen, ändert viel am Schwarzen Lotus

Der schwarze Lotus war ein Problem in World of Warcraft Classic. Doch jetzt greift Blizzard ein und ändert mehrere Details am beliebten Kraut.

In World of Warcraft Classic gibt es einige Probleme. Neben zahlreichen Bots, die nicht gebannt werden läuft auch vieles andere nicht so, wie Spieler das damals in Erinnerung hatten. Besonders das Kraut „Schwarzer Lotus“ sorgt immer wieder für Ärger, denn das ist fest in der Hand einiger Spieler, die den ganzen Markt kontrollieren. Das ändert Blizzard jetzt durch einige Anpassungen.

Was war das Problem? Auf fast allen Classic-Realms ist der Schwarze Lotus eine absolute Luxus-Ressource geworden. Die Preise schwankten in den vergangenen Wochen zwischen 100 Gold und 300 Goldstücken – eine gigantische Summe in World of Warcraft Classic. Der Schwarze Lotus ist vor allem für Fläschchen notwendig, die zu den besten Buff-Tränken gehören, die es im Spiel gibt.

Viele Bots und Multiboxer errichteten förmlich eine „Lotus-Mafia“ und beobachteten sämtliche Spawn-Punkte des Lotus. Für normale Spieler war es nahezu unmöglich, an diese Ressource ranzukommen.

WoW Classic Gnome Black Lotus title 1140x445
Die Zeiten der „Schwarzer Lotus“-Mafia sind wohl vorbei.

Was ändert Blizzard? In einem Blue-Post im offiziellen Forum haben die Entwickler nun erklärt, dass es einige Änderungen am Schwarzen Lotus geben wird. Das sind vor allem:

  • Es gibt viel mehr Spawnpunkte für Schwarzen Lotus.
  • Die Spawnrate von Schwarzem Lotus wird deutlich erhöht, er erscheint also öfter.

In einem weiteren Hotfix sorgt Blizzard dann noch dafür, dass tote Spieler Schwarzen Lotus auf der Minimap nur noch sehen können, wenn sie mindestens Rang 300 in Kräuterkunde besitzen. Viele Farmer nutzten nämlich tote Level-1-Charaktere, um die Lotus-Spawns zu kontrollieren.

WoW Classic hat aber auch amüsante Nachrichten. Ein Spieler hat die „Southpark-Challenge“ tatsächlich gemeistert.

Was hat das für Auswirkungen? Allein die Ankündigung dieser Änderung hat auf vielen Realms bereits zu einem Preissturz des Schwarzen Lotus geführt. So berichten mehrere Spieler, dass der Preis auf ihrem Realm von 300 Gold auf 50 Gold gefallen ist – und das innerhalb von wenigen Stunden.

Wie stark die Auswirkungen dieser Änderungen in der Praxis sind, wird sich noch zeigen müssen. Allerdings nimmt die Community im Subreddit diese Änderung bisher positiv auf, selbst wenn das eine weitere Abweichung vom „originalen“ Vanilla-WoW ist.

Was haltet ihr von der Anpassung am Schwarzen Lotus?

Quelle(n): eu.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scaver
1 Monat zuvor

Problem und Lösung… aber dennoch wieder weiter weg von der ursprünglich gewünschten Classic Erfahrung.
Daher ist es längst deinstalliert. Schade hatte an sich Spaß gemacht, aber vieles ist einfach eben doch nicht „Classic“

Incursio
1 Monat zuvor

Das wird nix ändern, nur das das Kraut bissle billiger wird

StreetMagier
1 Monat zuvor

Der begrenzte Spawn ist das Problem. Sollte für jeden zur gleichen Zeit abbaubar sein. Da gebe es kein Frust mehr außer bei den Spielern die solche Spiele mit einer Börse verwechseln.

Weizen
1 Monat zuvor

Die Leute die wegen sowas meckern und schreien „Das ist nicht wie Vanilla“ sollten endlich mal kapieren dass das nicht WoW Vanilla, sondern Classic ist.
Es ist völlig legitim Probleme die JETZT GERADE ein Problem sind zu lösen auch wenn das bedeutet dass das nicht 100% Vanilla like ist.
Naja, der Großteil dieser Leute benutzt eh tonnen an Mods die Classic in das aktuelle WoW verwandelt….

Scaver
1 Monat zuvor

Classic sollte aber eben die Vanilla Erfahrung bringen! Aus diesem und NUR aus DIESEM Grund wollten die Leute es überhaupt haben! Nur aus diesem Grund liefen Classic/Vanilla P-Server so gut und NUR DESWEGEN hat Blizzard sich nach jahrelangen Verweigerungen dann doch dazu durchgerungen, einen Vanilla Server zu nennen.

Das Vanilla und Classic eben nicht das selbe sind (obwohl die Bezeichnungen früher für das selbe standen), ist eben schon traurig genug!
Und genau DAS ist auch der Grund, wieso immer weniger echte Spieler da sind und man bei manchen Servern wohl gefühlt nur noch auf Multiboxer stößt.

Und die Lösung wäre einfach: Jeden der das Vanilla Spielerlebnis absichtlich runiert wird (zeitweise) gebannt. Dann ist Ruhe, die Probleme sind gelöst und Classic ist eben das was es sein soll… Vanilla.

Weizen
1 Monat zuvor

Achso? Nun 99% des Spieles sind Vanilla like, es wurden hier und da ein paar Sachen gefixt, die schon damals scheiße waren und jeder gehasst hat, DESHALB fixt Blizzard es jetzt und nur DESHALB haben es auch die ganzen Privat Server gefixt.

Weißt du warum immer weniger Spieler da sind? Nicht wegen Multiboxern, die gab es schon damals, es liegt am nicht vorhandenen Content, DAS ist zu 100% der Grund warum Classic wieder stirbt.
Mit der nächsten Phase werden wieder massig Spieler zurück kommen um Ahn’Qiraj zu Spielen, sobald das durch ist wird es wieder weniger bis Phase 6 dann kommt.
Classic und Vanilla Server sind halt scheiße, irgendwann ist der Content durch und man hat nix mehr zutun da es kein Endgame Content gibt.
So sehr mir BfA missfällt so hab ich dort 10x mehr zutun als ich in Classic je könnte.

Alexander Ostmann
1 Monat zuvor

Wäre es nicht sinnvoller gegen diese Bot-Nutzer härter vorzugehen?

Nein
1 Monat zuvor

Wozu? Die meisten Lotuse haben nicht Bots. Zumindest nicht in EU ^^

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Also die selbe Methode wie sie diverse Privatserver vorher auch schon genutzt haben, eben die erhöhte Kräuterspawnrate.

Da hätte man auch vorher drauf kommen können dass solche knappen Ressourcen heutzutage schnell in den Händen von Marktführern landen werden und diese dann die Preise diktieren.

Ist für mich sowieso einer der größten Schwachpunkte an ganz Classic, der immense Farmaufwand für Consumables.

Weizen
1 Monat zuvor

Deshalb ist Classic auch scheiße ^^

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Naja, ich hab jedenfalls besseres zu tun als hunderte Blümchen für einen einzigen Raid-Abend zu farmen.

Der interessante Content kommt ja erst noch mit AQ40 und Naxx, wo dann sicherlich die Messlatte höher liegen dürfte und man sich nicht mehr in 2 Stunden oder darunter durch den Content facerollen kann.

Weizen
1 Monat zuvor

Dieser Content wird ebenfalls von den Spielern die Jahrelang auf Vanilla Servern gespielt haben gefacerollt, die haben schon all ihre Tränke und was weis ich alles grin

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Deswegen hatten ja auch viele P-Server erhöhte Kräuterspawnraten damit jeder DD eine Flask und ein halbes Dutzend Elixiere drin haben konnte, deswegen stackten ja auch Debuffs die in Blizzards Classic nicht stapelbar sind und deswegen rannte auf P-Servern ja auch praktisch alles und jeder mit Worldbuffs durch die Gegend, die in Blizzards Classic weit seltener sind, wegen des CD.

Ich lasse mich überraschen ob dann nicht für die ganzen Eulen, Enhancer, Ele’s, Retri’s etc. Flask und Spell- wie auch parallel Melee-Elixiere zur Pflicht werden.

Scaver
1 Monat zuvor

Du nennst es Schwachpunkt und ich nenne es das, was Vanilla ausgemacht hat. Denn das Endgame war eben dieses Farmen und Co.!

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Für 1 popelige Flask 80 Kräuter ran schaffen zu müssen nenne ich definitiv einen Schwachpunkt ja, denn Spaß ist für mich was anderes, soviel ist sicher!

Platzhalter
1 Monat zuvor

Das war nur eine Anti „Gold seller“ Mafia Aktion

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.