Nach Sexismus-Skandal: WoW ersetzt halbnackte Frau durch Obst

Blizzard ändert noch mehr an World of Warcraft. Jetzt werden Ingame-Bilder verändert – aus einer anzüglich gekleideten Frau wird ein Teller voll Obst.

Der Sexismus- und Diskriminierungs-Skandal bei Activision Blizzard hat eine ganze Menge Veränderungen ausgelöst. Es wurden nicht nur Mitarbeiter entlassen, sondern auch in den Spielen wurde einiges geändert. In Overwatch wird etwa der Cowboy McCree umbenannt, während in World of Warcraft zahlreiche Items, Erfolge und NPCs einen neuen Namen tragen. Jetzt werden auch Ingame-Bilder verändert – und erotische Anspielungen gestrichen.

Was wird geändert? In den Spieldaten vom kommenden Patch 9.1.5 wurden einige Grafiken entdeckt, die ersetzt oder überarbeitet wurden.

Das erste Bild zeigt eine recht verschwommene Darstellung einer menschlichen Frau in edlen, aber recht freizügigen Roben. Der recht breite Ausschnitt geht bis hinab zum Bauchnabel. Im neuen Bild ist die Frau deutlich verhüllter, erinnerter stärker an eine Magierin und weist deutlich mehr Details auf.

WoW Picture Change Female Mage
Aus weitem Ausschnitt wird hochauflösende, aber züchtigere Magierin. Bildquelle: wowhead

Das zweite Bild zeigte ebenfalls eine Menschenfrau mit freizügiger Kleidung, die zwischen mehreren Kissen auf einem Bett liegt – Szene und Kleidung erinnern grundsätzlich an Frauen in einem Harem. Das Bild wird komplett ersetzt durch einen Obstteller.

WoW Picture Change Female to Fruit
Aus Frau wird Obst. Bildquelle: wowhead

Während man über diese Anpassung gewiss streiten kann, ist zumindest die Grafik der beiden Bilder deutlich verbessert worden, da es sich nun um HD-Texturen handelt.

Was sind das für Bilder? Die Bilder gibt es im Grunde schon seit Vanilla-Zeiten in World of Warcraft und waren immer mal wieder Dekorationsobjekte ohne größeren Nutzen, etwa in Dungeons wie der Scholomance oder später auch in Dalaran. Seit 16 Jahren wurden sie immer mal wieder eingesetzt und sind daher an vielen Orten im Spiel zu finden, wenn man sie denn sucht.

Warum macht Blizzard das? Eine genaue Begründung, warum nun auch diese Bilder geändert wurden, gab es nicht. Sie wurden aber wohl als zu anstößig und unpassend befunden, weshalb sie im kommenden Patch 9.1.5 geändert werden.

Allerdings ist auffällig, dass das bisher nicht alle Bilder betrifft, die etwas freizügiger sind. So gibt es etwa auch noch dieses Bild aus Dalaran, das nicht geändert wurde:

WoW Picture Female Dalaran
Dieses Bild findet ihr etwa in Dalaran – auch eher freizügig, wird aber (bis jetzt) nicht geändert.

Es wäre also durchaus möglich, dass hinter den beiden geänderten Bildern noch ein anderer Grund steckt, über den sich aktuell nur spekulieren lässt – etwa, dass sie von bestimmten Mitarbeitern implementiert wurden.

Klar ist jedoch, dass Blizzard nicht erst seit dem Skandal vermeintlich anstößigen Content nach und nach anpasst. Schon vor einer ganzen Weile wurde ein Dialog geändert, in dem Sylvanas zuvor als „Bitch“ bezeichnet wurde. Auch in anderen Blizzard-Spielen gab es Anpassungen, so wurde etwa Jainas Ausschnitt in Hearthstone verhüllt und sogar der Sukkubus komplett aus dem Spiel gestrichen.

So reagiert die Community: Zumindest in den Kommentaren auf wowhead und im Subreddit kommt die Änderung gar nicht gut an. Im WoW-Subreddit trendet gerade ein Thread mit dem Titel „Blizzard will Frauen respektieren und verwandelt sie deshalb in Obst“ und dem Kommentar: „Das ist mal eine andere Form der Objektifizierung von Frauen“.

Viele sorgen sich darum, ob jetzt einfach alle freizügigeren Inhalte in World of Warcraft nach und nach verschwinden und eine größere Anpassung ansteht. So bangen einige Hexenmeister schon um ihren Sukkubus, während andere fragen, wie Blizzard denn den Abschnitt „Den of Mortal Delights“ im Schwarzen Tempel wohl anpassen möchte – das war nämlich tatsächlich ein riesengroßer Harem für Illidan und seine Illidari, voller Menschenfrauen, Elfen und erotischen Dämonen wie Shivarra und Sukkubi.

Was haltet ihr von dieser Anpassung? Vollkommen in Ordnung und ein guter Schritt? Oder übertrieben und albern?

Quelle(n): wowhead.com, reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Elder

Die sollen IM ECHTEN LEBEN UND IM UNTERNEHMEN WAS VERÄNDERN.

Nicht im Spiel und vor allem nicht so plump, das ist doch lächerlich.

Nach der Logik können sie gleich sämtliche Elfen aus dem Spiel nehmen, die zu 85% mit Halbnackt-Transmog durch die Gegend hoppsen.

Ich verstehe ja irgendwo, dass man “Memorials” an Mitarbeiter entfernt, die für ihr zweifelhaftes Verhalten im RL einfach keine Huldigung in einem Spiel oder sonstwo verdient hatten/haben.

Aber das ist doch völliger Blödsinn und bringt doch auch nichts. Ernsthaft, was verspricht man sich von sowas? Gute PR wohl doch nicht ernsthaft, da lachen doch alle drüber so hölzern und unbeholfen das jetzt auf Zwang umgesetzt wird.

Das Ganze ist immer noch ein Rollenspiel, in dem man idealisierte Charaktere zusammenstellt und dabei halt jeder so seine Präferenzen hat.

Nur weil jemand seinen Charakter weiblich macht und ihn nicht bis obenhin zuknöpft, ist er doch kein Ungeheuer. Mädels bei uns in der Gilde machen das mit ihren Chars stellenweise auch und kleiden die bewusst figurbetont. Sind diese Spielerinnen auch frauenfeindliche Missbrauchsbefürworter?

Naedras

Jetzt noch dem Succubus einen Wintermantel verpassen und die Chinesische Wow Form in der es keine Knochen gibt einführen, damit wir nicht nur die Sexismus Seite behandeln… 😄
Ich bin dafür die Entwicklung von WOW an ein anderes Entwickler Studio zu übergeben, da Blizzard aktuell nicht mehr Zurechnungsfähig erscheint. xD

Naedras

Aber das passt einfach nicht zu WARCRAFT, genau so wenig wie Regenbogen Einhörner zum reiten… xDD

Hae

“Wir bei Blizzard sind alles Affen, die bei der kleinsten Erregung schon grabschen wollen!”

Denn genau das sagen sie damit aus, die Bilder waren nicht schlimm, sie zeigten einfach nur etwas frivolere Frauen. Das nennt man eben Kunst und hat auch überhaupt nichts mit sexuellen Übergriffen zu tun. Gucken tut doch jeder, nicht zu Grabschen ist die Kunst.

Gerade sexuelle oder eher aufreizende Kleidung ist doch bewusst gewählt. Eine Frau oder ein Mann, möchte doch Qualitäten zeigen. Daran ist doch nichts verwerfliches. Verwerflich wird es erst, wenn jemand das ganze nutzt um jemanden zu belästigen.Besonders wenn es dann der Vorgesetzte oder gar der Chef ist.

Somit Blizzard *klatscht langsam* ihr habt genau das Gegenteil erreicht von dem was ihr wollt. Wärend in Overwatch weiterhin Waifus rumspringen. Gibt es bald für alle Heldinnen den “Burka” Skin? Sieht bestimmt toll aus, wenn Widowmaker in Burka durch die Gegen rennt oder Pharra hochspringt um ihre Burka-Raketensalve zu feuern. Vermutlich gibt es dann nicht Raketen sondern schwarze Zensurbalken.. wobei schwarz darf man bei Blizzard ja auch nicht mehr sagen.

Mark Mitterbacher

Spätestens jetzt wird’s hart lächerlich. 😀

Scaver

Und das ist fast noch zu milde ausgedrückt!

Khalinor

PC nimmt langsam sehr skurrile Formen an und das in einem Land mit der weltgrößten Pornoindustrie.
Bin gespannt wann Kunstwerke aus den Museen verschwinden werden weil dort nackte oder halbnackte Menschen zu sehen sind.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Khalinor
Resal

Ich spiele kein WoW mehr, schon lange nicht mehr.
Aus gutem Grund!

Das ist halt der Beweis dafür, dass Blizzard an seiner Spielerschaft vorbei arbeitet. Erst denkt man “oh, sie haben die Kurve bekommen” nur um dann zu sehen, wie Blizzard mit 200 Sachen durch die Leitplanke kracht.

Am besten Verraten wir Blizzard nicht, was sich im schwarzen Tempel befindet. Sonst wird aus dieser bestimmten Halle ein Obstbasar.

jolux

Ich habe ein Jahr in den USA gelebt und mir ist oft diese verkrampfte political correctness und prüde Desexualisierung aufgefallen.

Das Paradoxon ist ja, dass genau dadurch alles sexualisiert wird.

Wenn ich in Europa in ein Museum gehe, sehe ich viel mehr Nacktheit. Sogar auf historischen Gemälden in Kirchen. Männer und Frauen. Muss ich deshalb krampfhaft dauernd an Sex oder Sexismus denken?

ThisIsThaWay

Ich kann deinen Gedankengang damit verbinden, “do not push the red Button”. Wenn man so offensichtlich versucht etwas zu verhindern, dann ist man ja eher dazu hingezogen etwas zu tun. So etwas weckt ja die Ureigene Neugier. Klar, man muss nicht immer und überall mit allem konfrontiert werden. Aber wie bereits in meinem Kommentar erwähnt, Kunst, Kultur, Werbung, überall kommt Nacktheit vor. Man geht hierzulande damit einfach etwas offener um.

Das dies nicht immer richtig ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Sagittarii

So langsam wird’s echt lächerlich.

Abianis

Ich würde “So langsam wird’s” streichen, aber im Grunde stimme ich dir zu.

Momo

Ich hätte neben jeder freizügigen Frau auch ein Mann gehängt anstatt es zu entfernen.

Feuerviech

Seh ich auch so. Da es (fast) immer nur halbnackte Frauen sind, ist es halt auffällig und das stört mich an Spielen auch meist. Siehe Cyberpunk. Prahlen damit Nackheit gehört zur Story aber komischerweise werden an vielen Stellen nur die Frauen anzüglich dargestellt x)

Pixelrambo

Naja… schalte mal Sport1 spät nachts ein, wenn man ausschließ 99.9% anrufen kann!?
Man kan auch anfangen zu übertreiben, und wen da nur eine Hardcore-Feministin angestellt ist, wird eh alles auf eine Seite der Goldwage gelegt… da ist es schon Sexismus, wenn du an eine angezogene Frau nur denkst xD

Feuerviech

Finde es nicht feministisch, wenn Dinge zumindest ansatzweise ausgewogen dargestellt werden. Bei einigen Spielen merkt man einfach, dass der Fanservice für die Männer überwogen hat. Nicht dass mich so ein paar kleine Bilder stören, sonst wär ich nicht dafür, dass man sie drin gelassen hätte. Fände es nur eben cool auch mal entsprechende Männer Bildchen (o.ä) reinzubringen, anstatt etwas zu covern/zu entfernen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Feuerviech
Pixelrambo

Ach ist ja Ok wollte ja nich gegen dich schießen, sondern so im allgemeinen… zu dem Thema! : )

Zavarius

Ja gut… Ist sowieso ein sinkendes Schiff. Sicherlich steckt da auch mehr dahinter. Wir Gamer müssen so einen Sch**ß sowieso immer ausbaden, anstatt Politik und RL-Trends mal da zu lassen wo sie hingehören. Homosexuelle Paare/Freunde/Freundinnen und 2 Feministen (No hardcore) im Freundeskreis, alle im Laufe der Jahre durch Games kennengelernt, sind von so “Änderungen” und “Moves” eher angepisst als “erfreut”.

“Ich spiele ein Spiel wegen der Story, Umgebung, Theme, nicht um in einem Harem 10x Obst zu sehen, sondern das was da hingehört.” “Ignorieren wir mal die maskulinen, perfekten, Model-Blutelfen-Kerle oder die Bluse/Rock Kombinationsmöglichkeiten bei männlichen Charakteren. Die Klinge wedelt eh nur in eine Richtung” “Ich als Mann will auch Obst sein, ich fühle mich richtig verletzt! Bärchen und ich wären auch gerne etwas Leckeres zum Anbeißen und nicht 2 Orks die als Bestialy-Begierdeobjekte hinhalten müssen”
(Paar Zitate die mal so aufkamen beim Thema)

Frau zu Obst..

Messeryocke

Alter Schwede also so langsam fass ich mir schon an Kopf. Ich habe zwei gleichgeschlechtliche Paare im Freundeskreis und eine Kollegin auf der Arbeit und die sind über das was aktuell abgeht (Einhorn, Regenbogen, Gender…usw) gar nicht erfreut. Das geht denen regelrecht auf die Nerven. Die wollen einfach Ihre Ruhe haben und ihr Leben leben und das kann ich sehr gut verstehen. Jeder wie er möchte, Leben und Leben lassen ist mein Motto.
Wo führt das ganze denn hin, übertrieben und zwar mächtig spielen wir am Ende in jedem Spiel nur noch geschlechtslose Klötze….

Scardust

Warum weibliche Charaktere nicht gänzlich aus spielen streichen. Dann läuft man niemals Gefahr irgendwo anzuecken… achso das wäre ja wieder diskriminierend. Hm auch blöd.

Ok Spaß beiseite, also irgendwo hörts auch mal auf. Gut, wer weiß was dahinter steckt aber langsam kommt man in einer Ebene an wo man selbst als Entwickler gar nicht mehr weiß was man da machen soll. Solche Bilder können je nach Ort zur Atmosphäre beitragen, wenn dann alles überall konform umgesetzt wird wirds aber düster.

Andy

Die sollten erst mal ihr RL in Ordnung bringen bevor sie in einem Spiel quasi sinnlose Änderungen vornehmen.Kann mir jetzt nicht vorstellen dass auch noch viele weibliche Spieler sich daran gestört haben.

Don77

Es ist Obst im Haus

lIIIllIIlllIIlII

Finde die Maßnahmen im Allgemeinen angebracht… aber irgend wie schießen sie über das Ziel hinaus… Das Ziel war es doch, Frauen und Männer nebeneinander zustellen. Gleich Rechte, gleiche Möglichkeiten zu bieten und Diskriminierung durch Sexualisierung und Co. zu unterbinden.

Aber das heißt doch nicht jede Form der Sexualität auszuradieren und so zu tun als gäbe es diese nicht.

Vernunft und Beherrschung liegt im angemessenen Gebrauch nicht im radikalen Verzicht. Es gibt ein breites Spektrum zwischen 0 Alkohol und Alkoholiker…. muss denn immer gleich alles ausufern und übertrieben werden…. in alle Richtungen.

KenSasaki

Das sie hergehen und Anpassungen an Namen und NPCs machen war ja eine gute Sache um eben den entsprechenden angedachten Personen zu zeigen das sie *raus* sind.
Jetzt aber anfangen sowas zu machen zeigt aber auch wieder das Blizzard NICHT verstanden hat worum es geht. Ich glaube NIEMAND hat sich je über die Bilder und Freizügigkeit in WoW aufgeregt. Ich weiß nicht was sie da jetzt versuchen, fühlt sich aber so an als versuche alles neutral zu machen weil man nicht weiß was man aktuell machen soll. Verschwendetet Zeit mmn.
Auf der anderen Seite: Das sind Änderungen die kaum einen Auffallen würden, würde man sie nicht so leaken und vergleichen, dennoch finde ich ist dies nicht notwendig.

ThisIsThaWay

Also ich bin ja wirklich ein Verfechter der Gleichberechtigung egal welches Geschlecht man hat/haben möchte oder sonstwas. Aber genug ist genug. Ich weiß nicht, gibt es tatsächliche Frauen (oder Menschen die sich als Frau fühlen/möchten) welche sich durch den Pixelbrei in dem Keller eines Gebäudes in Dun Morogh angegriffen fühlen? (Ernst gemeinte Frage, keine Offensive gegen irgendwas 😄 wirklicher Wissensdurst)

Es gibt auch in der realen Welt Ausstellungen von Bildern, Kunstobjekten, Büsten… selbst Schaufenster Puppen sind in einem Gewissen Maße verfänglich geschnitten. Da kommt ja auch niemand an und ändert das Bildnis von Adonis mit einem Früchtekorb. Ich habe zum Beispiel an meiner Wohnungswand ein großes Bild von Suicide Squad in dem Harley Quinn besonders hervorgehoben wurde. Muss ich jetzt Angst haben das jemand Nachts heimlich in meine Wohnung einbricht und mir n Bild von ner Katze die Klimmzüge an ner Stange macht hin hängt?

Die HD Textur Änderung find ich aber tatsächlich ist ne Super Sache. Man erkennt auf den ersten Blick sofort, das sind ein paar Bananen! 😂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ThisIsThaWay
lIIIllIIlllIIlII

Ja, ist es nicht eine gegenteilige, negative Entwicklung?
Wir haben angst davor angegriffen zu werden wenn Frauen bei uns auftauchen, also entfernen wir einfach alle Frauen und ersetzten sie durch Obst. Problem gelöst.

💩

Nomis

Und irgendwann machen wir es doch gewissen Religionen nach….da es keinen anderen Ausweg mehr geben wird.
Frauen verhüllen und sie nicht am Leben außerhalb der Vierwände teilhaben lassen. Da wir vor Angst nicht mehr wissen was richtig oder falsch ist.

Achtung Satire.

Antester

Na dann freuen wir uns einfach mal auf die Bananen-Version von Lara Croft.

Irina Moritz

Trotzdem finde ich die Veränderung “Frau zu Obst” … sehr, sehr komisch.

Ja, ich hab’s heute morgen auch gesehen und dachte dasselbe.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Irina Moritz
ThisIsThaWay

Vielleicht ist diese “liegende” Frauendarstellung in bestimmten Kulturkreisen ein klares Zeichen von Unterdrückung (immerhin liegt die “Harem”-Parallele nah) oder die Bilder kommen von bestimmten Entwicklern, die in den Skandal verwickelt waren.

Stimmt, den Aspekt habe ich tatsächlich aus den Augen verloren. Es kann natürlich auch Kulturelle Hintergründe haben. Dann gibt es aber wieder Bilder bei denen so etwas nur schwer erkennbar sein kann, Beispielsweise dem großen Ausschnitt auf dem Bild darüber. (Wobei dies aber auch offensichtlicher ist)

Vielleicht wäre da ein wenig mehr Transparenz und Kommunikation Seitens Blizzard angebracht um Verständnis herzustellen und auch auf einer Ebene den Draht zur Community wiederherzustellen die auf solche Sachen eben mit Unwissenheit und Kopfschütteln reagiert. Ich denke mit gesunder offener Kommunikation kann so manch ein Problem schon im Keim erstickt werden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ThisIsThaWay
Irina Moritz

Vielleicht wäre da ein wenig mehr Transparenz und Kommunikation Seitens Blizzard angebracht um Verständnis herzustellen

Ja, das wäre eine gute Lösung. Das würde z.B. auch eher verhindern, dass Verschwörungstheorien entstehen, wer jetzt wen wozu gezwungen hat und von welcher Stelle die Änderung durchgesetzt wurde. Es wird zwar immer Leute geben, die sagen “Das is nur PR” oder “Die lügen doch”, aber es wäre immerhin eine offizielle Aussage.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Irina Moritz
ThisIsThaWay

Ganz genau. Es müssen ja auch keine expliziten Namen genannt werden. Das ist ja völlig irrelevant für die Lösung der Kernproblematik. Hätte man so etwas veröffentlicht wie “Wir ändern etwas an der Engine und würden in dem Zuge Anzügliche Bilder aus dem Spiel entfernen.” Wäre die Community vermutlich weniger in Aufruhr als jetzt gerade. Ich vermute mal ins Blaue, egal welche Begründung sie genannt hätten, es wäre alles besser als keine Begründung zu nennen und zu versuchen die Änderungen zu erzwingen.

An der Stelle hätte ich dann noch eine Frage, (eventuell auch an @Cortyn ) die Änderungen gibt es wenn ich das richtig gelesen hatte ja ausschließlich in der Retail Version von WoW. Wird das auch auf Classic ausgerollt? Gibt es da vielleicht auch solche Änderungen?

Chitanda

Katzen Bild geht nicht wegen tierschutz… Jetzt fehlen nur nich die Anpassungen an den spielerrüstungen weil manche Rüstungen an weiblichen chars doch sehr freizügig sind.

ThisIsThaWay

Das Schwert schneidet aber auf beiden Seiten. Solche Rüstungen gibt es auch für Männer. Ich erinnere mich noch an eine Weiße Bluse mit Blauem Rock für meinen Männlichen Nachtelf Druiden. Der Ausschnitt ging bis zu dem Pixel der als Bauchnabel herhalten sollte.

Chitanda

Echt? Ufff na dann einmal alles ändern. Männer sollen ja nun nicht auch als begierdeobjekte herhalten

Deus

Du hast gewonnen!
Ich fordere braune Mönchskutten für Alle!
Und die Abschaffung des Transmog!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x