Hearthstone-Zensur: Blizzard entfernt Sukkubi, Blut und Brüste

Der neuste Patch von Hearthstone brachte einige unangenehme Änderungen zum Vorschein. Blizzard hat viele Karten verändert oder gar komplett umbenannt.

Als am vergangenen Montag (01.07.2019) ein großer Patch für Hearthstone aufgespielt wurde, war die Freude groß. Es gab neue Karten für alle Spieler, einige nervende Karten wurden verbannt. Was jedoch nicht in den Patchnotes stand, ist eine massive Änderung an einigen Karten und vor allem ihrer Kunst. Es scheint so, als versuche Blizzard nackte Haut, Sukkubi und Blut aus dem Spiel langsam zu verbannen.

Was ist geschehen? Blizzard hat die Artworks und teilweise auch die Namen von insgesamt 8 Karten verändert.

Links das neue Bild, rechts daneben das alte.

Kaum sichtbare Änderungen gibt es etwa bei „Ausweiden“ – hier wurden lediglich ein paar Blutspritzer entfernt.

Besonders hart getroffen hat es allerdings die Sukkubus – sie wurde kurzerhand komplett aus dem Spiel entfernt. Stattdessen haben Hexenmeister nun einen Teufelspirscher, der die gleichen Werte und den gleichen Effekt besitzt, wie die Sukkubus. Der ikonische Dämon des Hexenmeisters ist damit einfach verschwunden.

Auch die Herrin der Schmerzen war offenbar zu anzüglich. „Herrin“ bzw. „Mistress“ scheint sowieso ein schlimmes Wort zu sein, denn jetzt ist sie die „Queen of Pain“ – also die Königin der Schmerzen. Ihr Artwork wurde ebenfalls ausgetauscht. Das ist nun keine Sukkubus mehr sondern … keine Ahnung. Vermutlich irgendeine Variante von Jainas „Nathrezim“-Skin aus Heroes of the Storm. Aber sicher kein Sukkubus mehr und erst recht kein bekannter Dämon aus Warcraft.

Was auch immer es sein soll.

Die Harpie hat es übrigens auch erwischt. Die braucht nun einen mehr oder weniger anständigen BH, weil das vorherige Bild zu schlimm war.

Die Geheimnisbewahrerin ist ein weiteres Opfer der Änderungen. Man kann nur vermuten, was dort nicht gepasst hat. Vermutlich war ein entblößter Rücken zu anstößig.

Als Blizzard diese Änderung an Jaina vorgenommen hat und ihr ein etwas züchtigeres Oberteil verpasst hat, da hatte ich dafür noch Verständnis. Immerhin ist Jaina so etwas wie das „Poster Girl“ von Hearthstone. Dass sie einer möglichst breiten Masse mit der Prämisse „möglichst wenig anstößig“ präsentiert werden soll, kann ich noch verstehen.

Links das neue Bild, rechts daneben das alte.

Der Vollständigkeit halber: Biss, Schädelkracher und Tödlicher Schuss wurden ebenfalls geändert. Wenn man einem tödlichen Schuss ansieht, dass er wirklich tödlich ist, dann geht das offenbar zu weit.

Warum macht Blizzard das? Warum Blizzard zu so drastischen Schritten greift, um sogar ganze Karten umzubenennen und andere Artworks zu verwenden, darüber lässt sich nur spekulieren. Es wird allerdings vermutet, dass neue, noch strengere Regelungen in China dafür verantwortlich sind, die besonders kritisch gegenüber „anzüglichen“ Darstellungen, Nacktheit oder Blut und Knochen sind. Das würde zumindest diese Anpassungen erklären.

Cortyn meint: Wie man dem Artikel schon an vielen Stellen entnehmen kann, bin ich persönlich schwer enttäuscht und schon regelrecht wütend. Sukkubi sind ein fester Bestandteil des Warcraft-Universums und tauchten bereits in Warcraft III auf. In World of Warcraft sind sie stark vertreten, sowohl als Gegner, aber auch als Pets von Hexenmeistern oder sogar Questgeber. Sie nun aus Hearthstone zu entfernen finde ich schrecklich.

Dann bringt doch bitte gleich eine chinesische Version von Hearthstone raus, anstatt dem Rest der Welt nun das zu nehmen, woran sie sich über Jahre und Jahrzehnte gewöhnt haben. Ich habe kein Problem in Sukkubi, Blut und Schädeln gesehen, vor allem in den Darstellungen, die den typischen WoW-Comic-Stil haben. Mir sind diese „Zensur“-Änderungen unbegreiflich.

Eigentlich bin ich bei solchen Änderungen recht ruhig und beherrscht, doch hier regt es mich nur noch maßlos auf. Es nervt mich, dass es keine Kommunikation dazu gibt und es nervt mich, dass Blizzard alles auf – dem Anschein nach – perfekte Korrektheit für China zurechtbastelt.

In diesem Sinne: Leb wohl, meine Sukkubus. Einmal poste ich dein Artwork noch.

Das Artwork der Sukkubus in Hearthstone – ab jetzt nicht mehr.

Aber wie seht ihr das Ganze? Findet ihr es gut, dass Hearthstone sich von Blut und nackter Haut verabschiedet und somit „kindgerechter“ und zugleich weniger anstößig wird? Oder hat da jemand gehörig eine Schraube locker?

Mehr zum Thema
Hier sind 8 Karten der neuen Hearthstone-Erweiterung – Quests kommen zurück
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (21) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.