Wie geht es den 12 MMORPGs, die 2018 erschienen sind?

Shroud of the Avatar

Release27. März 2018
MerkmaleSandbox mit Single-Player-Modus, Crafting, Housing
ModellFree2Play

Was ist Shroud of the Avatar? Shroud of the Avatar wollte eine Art “eierlegende Wollmilchsau” werden. Ein MMORPG mit Quests und einer Sandbox, das aber auch als Single-Player- oder Koop-Spiel funktionieren sollte. Großes Vorbild war die Ultima-Reihe inklusive des MMORPGs Ultima Online.

Wie geht es dem MMORPG? Die Hälfte des Entwicklerteams wurde inzwischen entlassen, Studiogründer Richard Garriott ist nicht mehr der CEO, Publisher Travian löste die Partnerschaft auf und das Team hat das Büro verloren und arbeitet inzwischen vom Home Office aus. Trotz Umstellung auf das Free2Play-Modell vergangenen Oktober spielen nur etwa 133 Spieler laut Steamcharts, Tendenz sinkend.

Was hat sich am Spiel getan? Jeden Monat erscheinen Updates, die Bugs fixen, das Spiel optimieren und auch neue Inhalte integrieren. So wurde eingeführt, dass nur noch in bestimmten Gebieten und nicht mehr überall solo gespielt werden kann und Spieler können sich inzwischen sogar eigene Dungeons bauen.

Was kommt noch? Auch, wenn die Entwickler inzwischen kein Büro mehr haben, sollen jeden Monat weitere Updates veröffentlicht werden. Darüber hinaus ist für Ende des Jahres Episode 2 geplant mit neuer Story und einer neuen Landmasse.

Gang ins Free2Play soll MMORPG Shroud of the Avatar retten

Soulworker

Release6. April 2018
MerkmaleAnime, Story, Teamplay
ModellFree2Play
soulworker-Action

Was ist Soulworker? Ihr seid ein Held, der von den Göttern auserwählt wurde, eine außerirdische Bedrohung aufzuhalten. Ihr schließt euch mit anderen Spielern zusammen und bekämpft in storylastigen Quests mit euren Spezialfähigkeiten die Gegner.

Wie geht es dem MMORPG? Soulworker startete stark mit über 5.000 gleichzeitigen Spielern laut Steamcharts. Doch inzwischen tummeln sich nur noch etwa 900 im Spiel. Kritisiert werden vor allem das Balancing und die Lootboxen.

Was hat sich am Spiel getan? Neben Bugfixes und Balancing-Anpassungen erhielt das MMORPG neue Dungeons, eine neue Stadt mit weiteren Quests und NPCs, eine Erhöhung des Levelcaps und immer wieder neue Items.

Was kommt noch? Eine Roadmap zu Soulworker existiert nicht. Es ist aber davon auszugehen, dann in kommenden Updates weitere Inhalte wie neue Quests und Dungeons, Items und vielleicht neue Helden enthalten sein werden.

Soulworker: Die Beta ist zu Ende, neues Anime-MMO offiziell gestartet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kartoffelboy1337

Komische Liste.
Titel wie Lost Ark und Legends of Aria z.B. sind noch nicht mal offiziell erschienen.
Und andere Titel in der Aufstellung sind nicht mal MMORPGS. (¬、¬)

Gerd Schuhmann

Lost Ark ist in einer Open Beta in Südkorea – bei einem Free2Play-Game ist das de facto der Release. Kommt ja kein Reset mehr.

HRObeo

Zu Closers:

“Was kommt noch? Season 3 ist gestartet und wird bis Mitte des Jahres fortgeführt.”
-> Mitte des Jahres kommt der zweite Abschnitt der Season 3. In Korea ist man bisher auch nicht viel weiter, dort kam zuletzt ein neuer Raid und die Task Force (Promotion) für die meisten Charaktere. Wann der nächste Abschnitt kommt ist noch nicht gewiss.

“Es ist mit Bai ein neuer Held geplant,”
-> Das ist richtig. Allerdings sind seit Wolfgang auch schon Soma und Luna als neue Helden dazu gekommen. Nach Bai im April wird im August auch Seth in der englischen Version des Spieles spielbar sein.

“das Levelcap wird erhöht”
-> Dies bereits mit dem Season 3 Patch erfolgt. 85 ist bisher auch in KR noch Maximallevel.

“All das soll bis Juni kommen. Wie es darüber hinaus aussieht, müssen die Entwickler noch mitteilen.”
-> Die Roadmap geht schon darüber hinaus: https://closers.enmasse.com

Alles in allem ist es richtig, das Spiel ist eher ein Nischenspiel und hat nicht riesige Mengen an Spielern. Allerdings spielen die meisten Leute nicht über Steam, daher ist die tatsächliche Menge an Spieler wohl noch ein wenig höher. Leider ist die deutsche Sprachversion des Spieles aber schon letztes Jahr wieder abgestellt worden, da selbst deutsche Nutzer lieber die englische verwendet haben.

Kendrick Young

Wenn ich die liste so betrachte, oje enttäuschendes jahr 2018 in sachen neuen mmo´s^^

Mit Ausnahme von Lost Ark nur das können wir noch nicht regulär spielen, leider.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x