Das größte westliche MMORPG in Entwicklung verschiebt Release – Das steckt dahinter

In einem Livestream haben die Entwickler von Ashes of Creation einige Einblicke hinter die Kulissen gegeben. Dabei wurde auch angekündigt, dass das Spiel erst 2020 erscheint.

Das ist die Situation: Ashes of Creation ist nach eigenen Angaben eines der größten westlichen MMORPG, das gerade in Entwicklung ist. Wenn man sich die Lage anschaut, dürfte es aktuell sogar das größte westliche Online-Rollenspiel in Entwicklung überhaupt sein.

Doch der Entwicklungsverlauf, der bislang so gut aussah, nimmt jetzt einen Schlenker.

Wann soll Ashes of Creation erscheinen? Seit dem Directors Letter am Freitag vermuteten viele bereits, dass das MMORPG Ashes of Creation einen Release in diesem Jahr nicht mehr schaffen wird.

Nun wurde 2020 als neues Ziel von Game Director Steven Sharif im Livestream bestätigt. Als Grund für die Verschiebungen nennt er dabei den hohen Anspruch, den die Entwickler an das Spiel haben und den Umzug des Entwickler-Studios in größere Räume.

Auch alle anderen angekündigten Daten und Termine erklärte Sharif für ungültig.

Massenschlachten verzögern die Entwicklung des Spiels

Eines der Hauptprobleme des PvP-Standalones Apocalypse war die Performance. Da für das MMORPG große Schlachten geplant sind, floss hier ein großer Teil der Entwickler-Zeit rein.

Die technischen Details müssen stimmen: Im Directors Letter wurde darüber gesprochen, das die Entwickler viel gelernt hätten. Im Livestream wurde dies konkretisiert.

Besonders im technischen Bereich und im Backend sollen Verbesserungen stattgefunden haben. Diese sollen eine schnelle Kommunikation zwischen den Daten, Servern und Clients der Spieler ermöglichen.

Wie viele Spieler sollen an den Schlachten teilnehmen? Da es in Ashes of Creation auch darum gehen wird, seine Festungen gegen andere Angriffe zu verteidigen, muss die Performance des Spiels stimmen.

Aktuell können laut Sharif rund 250 Spieler an einem Ort gebündelt kämpfen, ohne das es zu Problemen mit der Performance kommt. Geplant sind jedoch Schlachten mit 500 Personen für das MMORPG.

Ashes of Creation City Siege Artwork

Neue Trailer zu den Belagerungen: Damit die Belagerungen auch ausführlich getestet werden können, soll der Festungsmodus in Apocalypse eingeführt werden.

Dazu gab es nun ein kleines Video mit Material zu einer solchen Schlacht:

Neue Mitarbeiter und Arbeitsstätte

Neben den technischen Problemen gab es auch Dinge, die das Studio mit sich selbst ausmachen musste. Dazu zählen das Einstellen neuer Mitarbeiter und das Finden einer neuen Arbeitsstätte.

Ich glaube: Ashes of Creation wird als neues MMORPG Erfolg haben

Wie viel neue Mitarbeiter wurden eingestellt? Eigentlich wollte die Firma Intrepid Studios im vergangenen Jahr auf 80 bis 100 Mitarbeiter anwachsen. Dies scheiterte anscheinend auch an dem hohen Anspruch von Steven Sharif.

Immerhin konnten 15 neue Gesichter im Directors Letter vorgestellt werden. Laut LinkedIn arbeiten derzeit 43 Menschen für das Studio.

11 neue Mitarbeiter von Ashes of Creation (Quelle)

Neue Heimat für Intrepid Studios: Damit die neuen Mitarbeiter aber auch Platz in den Büros haben, ist das Studio in eine neue Heimat umgezogen. Auch hier kam es zu Verspätungen, weil verschiedene, eigentlich schon unterschriftsreife Verträge, doch noch geplatzt sind.

Ein Anbieter hat zum Beispiel kurz vor der Unterschrift sein Gebäude an einen neuen Eigentümer verkauft, der dann wiederum den Vertrag platzen ließ.

Inzwischen hat man jedoch ein neues Zuhause gefunden, in das das Studio demnächst umziehen soll.

metropolis

Content-Creator sind zufrieden mit den aktuellen Aussagen

Offenheit kommt gut an: In unserem Artikel zum aktuellen Stand von Ashes of Creation haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass verschiedene Content Creator aktuell sehr unzufrieden mit der Kommunikation sind.

Dies hat sich nun ein gewandelt. In einem neuen Video von Paradox Gaming Network erklärt dieser den neusten Livestream zum bisher besten des Studios.

Auch andere Fans im Reddit fanden den Livestream deutlich besser, als den Directors Letter. Der Brief war zu oberflächlich, während im Stream sehr ins Detail gegangen wurde.

Die Tatsache, dass sich der Release auf 2020 verschiebt, überraschte kaum jemanden. Stattdessen wurde es positiv aufgenommen, dass das Studio dies nun auch offiziell kommuniziert.

8 spannende MMORPGs, die wir erst ab 2020 erwarten
Autor(in)
Quelle(n): Livestream
Deine Meinung?
15
Gefällt mir!

35
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gres Nim
Gres Nim
8 Monate zuvor

Finde ich gut dass das Spiel erst 2020 kommt. selbst mit 2021 wäre ich zufrieden solange die Arbeit gut wird.

Gurkensaft
Gurkensaft
8 Monate zuvor

und ein weiterer mmo flopp a la bless
wie kann man nur sowas über kickstarter unterstützen … auch ich würde mich über ein schönes neues mmo freuen doch aber nicht auf diesem weg … jeder selbst schuld wenn er sein geld verliert

Scaver
Scaver
8 Monate zuvor

A la Bless unter Garantie nicht. In AoC wird immer mehr investiert, z.B. neue Mitarbeiter eingestellt. Es wird intensiv an AoC gearbeitet, um ein ordentliches Game bei Launch abzuliefern. Sie könnten AoC locker in 2019 bringen, aber rund laufen würde es nicht. Daher verschieben sie es lieber und machen es gleich richtig. Zumindest so der Plan. Abgerechnet wird halt erst zum Schluss.Bei Bless ist genau das Gegenteil der Fall. Da wurde von Anfang an nichts getan. Es gibt noch heute Bugs und Performance Probleme, die noch aus der ersten Beta in Korea bekannt sind. Und wie sollen Entwickler sonst an… Weiterlesen »

Caliino Calii
Caliino Calii
8 Monate zuvor

Aber genau deswegen kann es auch komplett nach hinten los gehen:Zum einen weil beim Release dann eine viel zu alte Engine dahinter steckt (Grafik/System allgemein) und zum anderen kann es den Spielern zu lange dauern und es gibt schon x-andere Games die „besser/interessanter“ sind. Ein Hype kann durchaus entstehen, aber der kann auch genauso schnell wieder verschwinden…. Gerade in den heutigen Zeit wo es so viel Angebot gibt, muss der Spieler genau das vorfinden was er auch haben will. Sieht man ganz gut an den „Urgesteinen“ á la WoW oder GW:Viele alte Spieler kommen zu Content-Erweiterungen zurück und 2 Monate… Weiterlesen »

Nils W
Nils W
8 Monate zuvor

Ist doch klar, dass der Brief sich nicht auf die Kernprobleme fokussiert. Nach außen hui und innen pfui.
Jeder der jetzt kommt und meint das BR sei nur für den Stresstest gewesen, ist naiv. Cash Shop während einer Alpha und dabei noch schön die Werbetrommel für sau teure Backer Pakete gemacht…da scheint jemand Finanzierungsprobleme zu haben.
Die „großen“ Namen im Entwicklerteam sagen nichts aus. Da gab es noch ganz andere Kickstarter Projekte die ähnlich gescheitert sind.

Scaver
Scaver
8 Monate zuvor

Da hat niemand Finanzierungsprobleme. Die haben erst noch ordentlich Geld bekommen.
Und der Brief war eine allgemeine kurze Info. Die Details sollte es später geben. Und die gab es nun. und das wurde beides auch so kommuniziert!

Und was spricht gegen einen Cash Shop in einer Alpha? 1. Habe ich ja SOFORT etwas davon, das heißt ich darf nutzen, was ich gekauft habe und 2. behalte ich es ja. Zum Release steht mir das Item oder der Gegenwert wieder zur Verfügung!

Zokc
Zokc
8 Monate zuvor

Ich vermutte das ich mein Kickstarter Geld für Fenster raus geschmissen habe

Scaver
Scaver
8 Monate zuvor

Warum vermutest Du das? Weil das Game um ein paar Monate (bis zu einem Jahr) verschoben wurde?KEINES der uns bekannten Games und schon gar nicht der großen, sind jemals an dem Tag released worden, an dem es am Anfang geplant war. Das ein Game verschoben wird ist ganz normal und auch richtig und gut, wenn man eben noch nicht die Qualität liefern kann. Oder lässt Du dir ein Haus bauen und egal ob fertig oder nicht, am vereinbarten Tag ist Schlüsselübergabe und Du ziehst ein, egal ob ein Dach drauf ist oder nicht?Oder gibst Du ihnen einen Monat mehr Zeit,… Weiterlesen »

Nomad
Nomad
8 Monate zuvor

Vielleicht schreibt mal jemand, wie so eine 500 Personen Schlacht funktionieren soll.Im Artikel s.o. mit den „200er Schlachten“ ist es ja umrissen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie das gehen soll. Ich, in mitten von 499 anderen auf meinem Bildschirm (500 Zoll?) .. rein-/rausgezoomt, kämpfe ich wann, und wie, gegen wen, und warum ? Wie soll das koordiniert werden ? Ein 500er Discord, 10 50iger Gruppen, 50 mal 10er Gruppen, und wer koordiniert die 50 Koordinatoren ??? Tagelange Vorbereitung für eine 1 Stunden Schlacht ?Man kann meiner Meinung nach kein „Eve“ – Szenario in ein Online-PvP-MMO versetzen.… Weiterlesen »

Tommey
8 Monate zuvor

ach das wird weniger das Problem es gehen ja einige in diese Richtung Crowfall und Camelot. Der Markt dafür ist da der Anteil an Spielern die sich auf ein gutes PvP MMO freuen ist mindetens so hoch wie der Anteil an PvE Spielern.

Und PvP Spieler fügen sich normerweise in solche Strukturen siehe Daoc,Aion, Albion ,ArcheAge usw usw. Für solch große Gruppen empfielt sich dann zb Mumble als Programm zur Kommunikation

Schwifty Joe
Schwifty Joe
3 Monate zuvor

Schau dir andere games mit burgschlachten an, gut es gibt natürlich kaum welche, die so ambitioniert sind und diese auf 500 Spieler auslegen/ ausgelegt haben / auslegen wollen, doch klappt es in den anderen games auch ohne das man wie du sagst einen 500″ Bildschirm braucht oder ? Also die Aussage von dir kann ICH beim besten willen nicht verstehen und denke mal das wird vielen anderen, die dein Kommentar gelesen haben genauso gehen…

Norm An
Norm An
8 Monate zuvor

Wenn ich da an die anfangs Aion Zeiten denke, alleine auf der Elyos Seite waren wir knapp 2k leute im oberen Abyss(was ein Zerg) Alles ausblenden und nur die Namen angezeigt kriegen, dazu dauerlag ach was war das schön xD

Bodicore
Bodicore
8 Monate zuvor

Junge werd erwachsen!
Du hast Mut, das hat vor 40 Jahren schon mal wer zu mir gesagt. Jetz ist er tot und ich lebe.

Riddah
Riddah
8 Monate zuvor

Vor allem :“ werd erwachsen“ und dann ersatma die Beleidigungskeule schwingen… mein Humor.

FreeSpald
FreeSpald
8 Monate zuvor

Da das Spiel im EU-Raum von my.com published wird, ist das Spiel schon so gut wie Tod. Eine rein gewinnorientierte Firma der die Commumity völlig egal ist. Wer schon mal ein Spiel das von dieser Firma vertrieben wurde gespielt hat weiß genau wovon ich rede und alle anderen sind an dieser Stelle vorgewarnt.

Gerhard Bauer
Gerhard Bauer
8 Monate zuvor

Ich bin auch kein Fan von my.com Nur Vertrag ist Vertrag, und an dem muss sich my.com halten sonst gehts vor Gericht. Intrepid hat die vollen entscheidungsrechte und dem muss sich my.com fügen. Sie waren halt die einzigen die mit Intrepids vertragsbedingungen einverstanden waren, andere hatten sich auf das gar nicht eingelassen das intrepid die vollmacht hat.

Quickmix
Quickmix
8 Monate zuvor

500 hört sich gut an. Bei DAoC hatten wir mal über 400 (allerdings mit Rucklern). Die Mids waren Schuld wink

Zindorah
Zindorah
8 Monate zuvor

Naja Mal warten. Star Citizen 2.0? XD

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
8 Monate zuvor

Mit ihrem Versuch ein Battle Royal daraus zu machen, haben die Entwickler gezeigt, dass sie nicht mit Herzblut bei der Sache sind. Und das braucht es nun mal, wenn man zurzeit ein neues und vor allem erfolgreiches MMORPG auf die Beine stellen will.

Das wird nichts mehr…

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
8 Monate zuvor

Du hast das mit Apocalypse nicht verstanden. Das war von Anfang an als Alpha-Inhalt geplant, ein BR zum Testen des Kampfsystems. Nur haben sie es öffentlich gemacht, um Server zu stressen. Im Fokus soll/te das nie stehen^^

steht übrigens auch im Directors Letter

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
8 Monate zuvor

Das bezweifel ich, schließlich gab’s in dem Modus sogar nen Cash Shop.
Wäre das gelaufen, hätte das Spiel den gleichen Weg genommen, wie Fortnite. Es gab zu viel Kritik und jetzt wird halt wieder auf „später“ vertröstet.

Ich beobachte die Entwicklung von MMORPGs sehr, weil ich ein großer Fan des Genres bin und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn da mal wieder etwas Gutes käme. Aber ich kann nur wiederholen, das Spiel ist jetzt schon am Ende.

In 2 bis 3 Jahren werden wir’s sehen…

Schwifty Joe
Schwifty Joe
3 Monate zuvor

Immer diese Schwarzmalerei, lass es doch erstmal soweit kommen, dann kannste immer noch sagen „hab ich doch gleich gesagt“, bis dahin gilt wie auch vor Gericht..“im Zweifel immer für den Angeklagten und nicht dagegen“ wink

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
3 Monate zuvor

Leider schon zu viele MMORPGs sterben sehen, da gibt’s von meiner Seite keine Boni mehr…

Sie dürfen mich ja gerne positiv überraschen, würde mich freuen wink

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
8 Monate zuvor

Du glaubst wahrscheinlich auch den Rest von dem was Steven Sharif so von sich gibt. Der hat übrigens letztes Jahr noch behauptet AoC würde self published im Westen erscheinen, bis er die EU Region dann Kraft eigener Willkür an My.com verkauft hat. Also immer schön vorsichtig.

pvpforlife
pvpforlife
8 Monate zuvor

Die Verschiebung hat sich ja bereits abgezeichnet. Q3 2020 halte ich für realistisch. Was mich aber schockiert ist das sie gerade mal 15 neue Mitarbeiter eingestellt haben anstatt der geplanten 50+. Eventuell droht dann noch eine erneute Verschiebung.

self1sch
self1sch
8 Monate zuvor

Die erste von vielen Verschiebungen in der Zukunft. Alle diese Kickstarter MMOs versprechen die tollsten Sachen in kürzester Zeit, kaum jemand kann es einhalten. Irgendwie auch verständlich, die Devs wollen so viel Geld wie möglich einnehmen und niemand will ein Game backen, dass erst in 5-6 Jahren rauskommt.

Das jetzt einige Leute wegen des Delays überrascht sind, verstehe ich nicht. War mehr als absehbar. Vor 2021-22 werden wir wohl hier keinen Release sehen (mal abgesehen von Alphas)

Bodicore
Bodicore
8 Monate zuvor

Da hast du leider Recht was sehr bedauerlich ist.
Ich habe auch einen grösseren Betrag investiert und hoffe das Spiel kommt erst 2022.
Wenn ich nicht mindestens 6 Monate Spass habe wird das ein Verlustgeschäft.

Ich persönlich glaube an Kickstarterprojekte jedes dritte Spiel in das ich investiert habe war gut smile

Riddah
Riddah
8 Monate zuvor

Egal welches Projekte ich unterstütze auf KS, von ~20 war glaub ich eins delaylos :D. . Man farf halt auch nicht zu naiv deangehen und denken nur weil da nen Datum steht kommt das dann auch ^^

Chiefryddmz
Chiefryddmz
8 Monate zuvor

????????

Am Brador
Am Brador
8 Monate zuvor

Vielleicht sollte man mit einem Wort erwähnen, dass Ashes of Creation 75$+ Pakete anbietet, die damit warben quasi sofort an der Alpha, an der folgenden Alpha und den Beta-Phasen teilnehmen zu dürfen. Diese sind dann wohl auch alle gestrichen. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass Apocalypse sowas von nicht gut aussah (in allen Belangen, Grafik, Steuerung, Performance), wäre ich, wenigstens was einen möglichen Early-Access angeht, sehr sehr vorsichtig und nicht gerade optimistisch.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
8 Monate zuvor

Keine der Phasen ist gestrichen, nur verzögern sich alle!

Saphy_Gaming
8 Monate zuvor

Lieber ein fertiges Game und etwas verschieben. Finde ich gut !

Mimmi124
Mimmi124
8 Monate zuvor

Das wird sowas von nach hinten los gehen ^^

Bodicore
Bodicore
8 Monate zuvor

Dann musst du aber aufpassen dass es dich nicht trifft !!

Quickmix
Quickmix
8 Monate zuvor

hrhrhrhr….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.