Riot musste Mitarbeiter davon abhalten, Valorant zu spielen, damit es fertig wurde

Während die Spieler ungeduldig auf Valorant warten, zocken die Entwickler so viel, dass ihre Chefs Zwangspausen anordnen, um den Release nicht zu gefährden.

Was ist bei Riot los? Riot Games ist vor allem für den Überhit League of Legends bekannt, werkelt aber seit einiger Zeit auch an einer Handvoll anderer Games. Eines davon ist der Team-Shooter Valorant, doch laut den Entwicklern kommt das Spiel intern so gut an, dass die Mitarbeiter es lieber zocken, statt weiterentwickeln möchten.

Die internen Anspiel-Sessions gerieten etwas außer Kontrolle. So sah sich das Management gezwungen, die Spielzeit zu beschränken. Da nach eigenen Aussagen das Arbeitstempo unter den intensiven Tests litt. Der Design Director Joe Ziegler erinnert sich: „Ich weiß noch, wie wir eine Regel aufstellen mussten, um die Tests zu reduzieren.“ (via YouTube)

Wie genau die Regel, beziehungsweise die reduzierte Spielzeit dann wirklich aussahen, wissen wir nicht. Aber das Ziel kennen wir: Das Studio wolle gewährleisten, dass Valorant so schnell wie möglich für alle zur Verfügung zu steht – und nicht nur für Riots Entwicklerteam.

Der böse Senior Producer musste allen sagen, dass sie nicht mehr spielen durften.

Anna Donlon via YouTube

Video zeigt wie es bei der Entwicklung aussieht: Die Aussagen stammen aus einem Entwicklertagebuch in Videoform. Darin führen Anna Donlon (Product Manager) und Joe Ziegler (Design Director) den Zuschauer durch Riots heilige Hallen im sonnigen Los Angeles.

Dabei geben sich die zwei sehr locker, humorvoll und einfach menschlich. Sie berichten auch von ihrer Angst etwas falsch zu machen oder präsentieren das „Build Board“. Leuchtet diese Anzeige grün, ist alles im Spiel stabil und funktioniert wie vorgesehen. Die beiden witzeln, dass die Anzeige in letzter Zeit zum Glück sehr oft grün ist, was eigentlich „eine Seltenheit“ darstellt.

Wenn ihr euch die deutsche Version des Entwicklertagebuchs anschauen wollt, hier habt ihr die Gelegenheit:

Agenten bringen frischen Wind ins Genre der Taktik-Shooter

Bei Valorant übernehmt ihr die Kontrolle über einen Agenten, der in den taktischen Gefechten eine individuelle Würze bringt. Laut dem Tagebuch hat es dem Entwicklerteam besonders „Phoenix“ angetan. Geht es nach Joe Ziegler, ist dafür vor allem seine coole Jacke verantwortlich. Denn „Joe ist besessen von Flammenjacken“.

Natürlich sind die Aussagen auch mit einer kleinen Portion Skepsis zu beachten, da der Entwickler hier über sein eigenes Spiel berichtet und geschickt ein Selbstkompliment verpackt.

Doch Riots Plan scheint aufzugehen, denn auch die offizielle Vorstellung auf Twitch wurde zum Hit. Auch unsere MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski hat den neuen Shooter schon ausgiebig angespielt. Wie es ihr mit Valorant erging, lest ihr hier.

Studio-Liebling Phoenix hat eine Jacke die brennt- von innen

Wenn ihr selbst herausfinden wollt, warum die Entwickler Valorant nicht aus der Hand legen konnten, haben wir gute Nachrichten. Denn schon morgen, am 7. April, startet die erste Beta. Riots Multiplayer-Shooter soll dann im Sommer gratis erscheinen.

Quelle(n): Gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Culus
3 Monate zuvor

So kann man auch Werbung machen für ein Spiel mit 0815 Grafik und Copypaste.
Aber ich schätze Valeront wird sich gut einreihen zwischen CSGO und Rainbowsix vorallem für Spieler die immer Fantasy setting mit CSGO Gameplay wollen.

Cameltoetem
3 Monate zuvor

Ich staune darüber wie durchdacht diese ganze Werbekampagne ist. Muss aber sagen es ist mir unsympathisch. Es wirkt aufgesetzt wenn sie extra Streamer dafür ran holen damit diese den Kunden sagen wie toll das Produkt doch ist. Das sie alle dafür fürstlich bezahlt werden ist doch logisch. Alles in allem habe ich das Gefühl sie wollen mir was aufquatschen. Es sieht nämlich nicht nur bescheiden aus, es überzeugt mich auch nicht beim Gameplay. Auf Twitch musste ich auch schon scrollen, knapp 21k Viewer runter von 950k ist auch ne Hausenummer.
Dennoch, ich glaube es gibt genug Leute die denen in die Falle gehen. Ich glaube dennoch nicht das es die großen des Genres verdrängen kann. Die werden sich den Kuchen teilen.

ParaDox
3 Monate zuvor

Wenn die die Betazugänge via Twitch wieder aktivieren geht die Zuschaueranzahl wieder rauf.
Ich werd auch einen Stream am Tablet laufen lassen, nur für den Drop.
So sind die auch auf die hohen Zahlen gekommen.
Viele hat der Content nicht interessiert die haben einfach einen oder mehrere Streams, mit verschiedenen Accounts, laufen lassen für die Drops.

Nein
3 Monate zuvor

So beliebt scheint es gar nicht zu sein, man hört auch arg viele negativen Stimmen. Wer weiß ob Riot sich mit Valorant halten wird. Immerhin gehen die Beta Zugänge für 200 € weg.

Aber ob es eins der anderen Spiele in der Top Liste ablöst? Ich denke fast nicht.

Schuhmann
3 Monate zuvor

So beliebt scheint es gar nicht zu sein, man hört auch arg viele negativen Stimmen.

Von den Leuten, die es schon spielen? Ich hab bisher echt nur Positives gelesen. Muss ich echt mal schauen, was es da an Kritik schon gab.

Von denen, die zuschauen: Jo, da wird schon gelästert. smile Das kann ich auch nachvollziehen.

Nein
3 Monate zuvor

Von so kleineren hört man schon mal negatives Zeug, die großen haben doch fast alle 150k+ bekommen dafür das gezockt wird. Die werden den Teufel tun und was negatives sagen grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.