Twitch-Streamer Dr Disrespect stellt High-End PC für 10.000$ vor – Das steckt drin

Twitch-Streamer Dr Disrespect hat in einem Video seinen neuen Gaming-PC vorgestellt. Hinter den 10.000 $ steckt einiges an Power. MeinMMO hat sich das Setup angesehen und erklärt, welche Hardware in dem PC steckt.

Um wen geht’s hier? Das vorgestellte Setup gehört dem bekannten Twitch-Star Dr Disrespect. Der Streamer mit Sonnenbrille, Schnauzer und Vokuhila-Frisur ist auf Twitch nicht nur für seinen Skill bekannt, sondern auch für seine mitunter dreisten Aktionen wie die Twitch-Drops bei Valorant.

Das hat er stolz vorgestellt: Dr Disrespect hatte sich einen neuen Gaming-PC zugelegt. Auf seinem Twitter-Kanal hatte er nun ein offizielles Video gepostet, wo der PC und die einzelnen Bauteile vorgestellt werden:

So reagiert der Doc: Der Streamer war über seinen neuen PC ziemlich sprachlos. Seine Reaktion auf den PC könnt ihr euch auf Twitch ansehen, wo er sich beim Hersteller „DigitalStorm“ bedankt. Dort sagt er im Stream:

Ich meine die Handwerkskunst. Als ich es [den PC] aus der Box nahm, sagte ich… Wem mache ich was vor? Ich fühle mich wie ein kleines Kind. Von jeder Art von Technik, die ich aus der Box nehme, werde ich begeistert sein, aber Mann, ich war wirklich, wirklich begeistert von diesem hier. Die Handwerkskunst ist irgendwie verrückt.

Dr Disrespect, Twitch.com

Und das Setup hat es in sich, denn im PC stecken Teile im Wert von rund 10.000 Dollar. Das nötige Kleingeld dürfte kein Problem sein, denn der Doc hat Anfang März einen Millionen-Deal mit Twitch unterzeichnet.

MeinMMO hat sich das Setup angesehen und erklärt euch…

  • was der Twitch-Streamer in seinem PC verbaut hat
  • und welche Leistung in der Hardware steckt.

Und bevor jemand sagt, das sei viel Geld: Es gibt sogar Streamer, die 30.000 Dollar in ihren PC investieren. Und da wirken dann 10.000 Dollar schon fast wie Peanuts:

Streamer zeigt Gaming-Setup für 30.000 $ – Das gibt’s für so viel Geld

10.000 Dollar – Die wichtigsten Teile des Gaming-Setups

Aventum X Gehäuse
Dr Disrespect hat das Aventum X – Gehäuse. Dabei handelt es sich um ein speziell angefertigtes Gehäuse von DigitalStorm.

Dieser Prozessor steckt im PC: Im PC von Dr Disrespect steckt ein AMD Ryzen Threadripper 3990x. Dieser Prozessor ist ein echtes Monster, wenn es um Leistung geht. Der Prozessor hat 64 Kerne mit Turbo Boost und einer Taktrate mit bis zu 4.3GHz. Der Threadripper ist einer der stärksten Multi-Prozessoren mit extrem hoher Leistung – dementsprechend hoch ist aber auch der Preis: Der kostet aktuell fast 4000 Euro.

Solche Mehrkernprozessoren sind bestens für Multitasking geeignet – perfekt für jemanden, der streamt, zockt und viele andere Dinge gleichzeitig macht.

Wie stark ist die CPU im Vergleich? Der Ryzen 5 3600 ist der aktuell beste Mittelklasse-Prozessor, der für viele User eine gute Upgrade-Option darstellt.

Im CPU Passmark-Benchmark (via cpubenchmark.net) schafft der Threadripper einen Score von 81404, während der Ryzen 5 3600 nur einen Score von 17788 schafft. Der Threadripper von Dr Disrespect bietet also rund 4 – 5 mal so viel Leistung wie eine Mittelklasse-CPU. Der größte Unterschied liegt hier vor allem in der Anzahl der Kerne

  • Der Ryzen 5 ist eine 6-Kerner-CPU mit 12 möglichen Threads (via virtueller Kernverdopplung).
  • Der Threadripper 3990x hat 64 Kernen mit 128 möglichen Threads. Der Unterschied ist also gewaltig.

Im Multi-Threading spielt der Threadripper dann auch seine große Stärke aus, für die meisten Gamer wäre aber auch eine 6- oder 8-Kern-CPU völlig ausreichend.

Welches Mainboard wird verwendet? Als Mainboard ist das ASUS Rog Zenith II Extreme Alpha verbaut. Hierbei handelt es sich um ein Highend-Modell von ASUS aus der ROG-Serie, die extra für Gamer gemacht ist.

Acht DDR4 Udimm-Speicherbänke für Arbeitsspeicher sind vorhanden, daneben gibt es neben 4 PCI 4.0 x16-Anschlüssen auch eine Fülle von USB-Anschlüssen (USB-A und C). Sogar WLAN bietet das Mainboard. Es bietet vor allem genug Leistung, um einen Prozessor wie den Threadripper problemlos übertakten zu können. Der Preis hat es aber ebenfalls in sich: Zwischen 1100 und 1200 Euro müssen hingelegt werden.

Geforce 2080 Ti
Geforce RTX 2080 Ti: Gleich zwei dieser Karten hat Dr Disrespect in seinem PC verbaut.

Diese Grafikkarte arbeitet im PC: Der Streamer setzt bei der Grafikkarte auf gleich zwei Karten der Nvidia GeForce RTX 2080 Ti. Die Karte bietet eine enorm hohe Leistung. Toms Guide nennt die Karte nicht umsonst den „König in 4K“.

Im Zusammenspiel mit dem richtigen Bildschirm sind hier sehr hohe Bildwiederholungsraten jenseits der 140 Hz möglich. Für Streamer, die vorzugsweise schnelle Shooter zocken, ist das immens wichtig. Denn die hohen Bildwiederholungsraten lassen das Bild für das menschliche Auge flüssiger erscheinen, dadurch kann man beispielsweise besser zielen.

Für die Leistung ist aber auch der Preis entsprechend hoch: Der liegt derzeit zwischen 1200 und 1500 Euro.

Wie stark ist die Grafikkarte im Vergleich? Im WQHD-Mitteklasse-Bereich bietet sich der Vergleich mit der Nvidia RTX 2060S (Super) und der AMD RX 5700 XT an, die beispielsweise unsere Kollegen von der Gamestar als beste WQHD-Grafikkarten 2020 auflisten (via GameStar.de). Beide Karten bieten genug Leistung für mehr als Full-HD und sind zukunftssicher

  • Die Geforce RTX 2080 Ti bietet im direkten Vergleich rund 30 bis 35 % mehr Leistung als die RTX 2060S. Dafür kostet die RTX 2060 Super mit rund 450 Euro auch etwa ein Drittel.
  • Vergleicht man die Geforce RTX 2080 Ti mit der RX 5700 XT bietet die RTX 2080 Ti auch hier rund 35% mehr Leistung. Auch die RX 5700 XT kostet mit rund 450 Euro nur etwa ein Drittel.
Twitch-DrDisrespect
Dr Disrespect protzt nicht nur mit seinem PC

Welche Festplatte verwendet der PC? Im Gaming-PC sind zwei NVME-SSDs von Samsung verbaut. Konkret handelt es sich hier um die Samsung 970 Evo 2TB NVME. Diese liefert Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 3,5Gb/s bzw. 3,3 Gb/s und soll sich laut Hersteller sogar für 4K- Video und 3D-Grafikbearbeitung eignen. Insgesamt zwei dieser NVME-SSDs hat er in seinem Rechner verbaut, jede einzelne SSD kostet rund 470 Euro.

Und SSDs werden heute immer wichtiger. Schon Epics CEO Sweeney hatte die schnelle SSD der PS5 gelobt und auch für die meisten User gibt es eigentlich keinen Grund, warum man sich keine SSD kaufen sollte:

Warum es sich jetzt besonders lohnt, eine SSD zu kaufen

Diesen Arbeitsspeicher benutzt Dr Disrespect: Der Twitch-Streamer verwendet Arbeitsspeicher von G.Skill. Dabei handelt es sich um die Ripjaws V – Serie. 8 Riegel mit jeweils 32 liefern insgesamt 256 GB Arbeitsspeicher

Hinter dem Ripjaws V verbirgt sich ein sehr hochleistungsfähiges DDR4-Kit, welches sich vor allem an anspruchsvolle Übertakter und Enthusiasten richtet. Der Arbeitsspeicher bietet eine hohe Leistung für Overclocking, G.Skill lässt sich seinen RAM aber dementsprechend auch bezahlen: Der einzelne 32-GB-Riegel kostet zwischen 220 und 240 Euro.

Was kostet Dr Disrespects Gaming-PC?

Im Folgenden listen wir euch noch einmal alle Teile einzeln auf und zeigen, was der PC in Euro kosten würde.

BauteilPreis (in Euro)
AMD Threadripper 3990X4000
Asus ROG ZENITH II EXTREME ALPHA EATX sTRX41130
2x NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti 11GB1340 (2690)
8x 32 GB G.Skill Ripjaws V222,90 (1783,20)
2x Samsung 970 Evo 2TB NVME429,00 (856)
14x Corsair ML140 PRO RGB34,99 (489)
Gesamtpreis:10.948,20

Der Preis des PCs von Dr Disrespect ist mit rund 10000 Euro sehr hoch, aber dahinter steckt auch absolutes Highend. Prozessor und Mainboard sind mit das beste auf dem Markt und auch die Grafikkarte ist sehr schnell. Der Preis mag sehr hoch erscheinen, mit Blick auf die verbaute Technik aber durchaus gerechtfertigt.

Wo kann man diese Teile kaufen? Wenn ihr euren PC auch so aufrüsten wollt wie der Streamer, dann listen wir euch die Teile dafür auf.

AMD Ryzen Threadripper 3990x (64 Kerne, Turbo Boost mit bis zu 4.3GHz, 280W)*
AMD Ryzen Threadripper 3990x; 64 Kerne mit 2. 9GHz; Max Boost Clock: bis zu 4. 3GHz; ! ! ! Ohne Kühlkörper! ! !
4.049,00 EUR
G.Skill F4-3200C14D-32GVK Arbeitsspeicher-Kit, DDR4 32GB PC 3200 CL14*
Blazing Fast Transfer Geschwindigkeit; Kräftig auf Kompatibilität und Zuverlässigkeit getestet
284,42 EUR
Sale
Samsung MZ-V7S2T0BW 970 EVO Plus 2 TB NVMe M.2 Interne SSD Schwarz*
Leistungsstarke NVMe SSD für High-End-Gaming, sowie 4K Video- und 3D-Grafikbearbeitung
479,90 EUR −60,90 EUR 419,00 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Kann man auch ohne teure Hardware gut zocken? Wer nicht so viel Geld für ein Gaming-Setup hat, der kann dank Streaming-Diensten wie Stadia dennoch aktuelle Spiele auf Full-HD zocken. Bei Stadia erhaltet ihr quasi von zu Hause Zugriff auf ein High-End-Gerät und das Beste daran: Stadia verschenkt gerade 2 Monate Stadia Pro an alle Interessenten.

Quelle(n): dexerto.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Todesklinge
6 Tage zuvor

Ich habe eine 1080 Ti und warte auf die 3000er Serie. Eine alte 2080 ti zu kaufen ist ok und zwei Grafikkarten ist ziemlicher Schmarren. Der Vorteil überwiegt nicht den Nachteil…

Denn 64 kerne CPU den hätten ich auch gerne! Aber viel zu teuer. Mein alter Ryzen 7 1800x pfeift schon aus dem letzten Loch sad
Streamen kann man Softwareseitig über den PC laufen lassen, dafür braucht man keine zweite Grafikkarte oder genau so eine Streamer-Karte von Elgato usw.

Das mit den zwei Grafikkarten und der CPU ist mehr Protzerei als ein wirklich nötiger Bedarf.

Wenn man mit dem PC wirklich arbeiten muss ist das wieder ne andere Sache.

SLI bringt schon mehr Geschwindigkeit, aber der Mehrgewinn steht in keinem Verhältniss zu den Kosten. Viele Spiele unterstützen Multi GPU, aber auch nicht jedes. Desweiteren kommt eine höhere Instabilität dazu. Aber ganz so schlimm wie damals ist es nicht.

Visterface
7 Tage zuvor

Wieso 2 Grafikkarten? Ich dachte SLI wird kaum mehr unterstützt und führt zu Bildstottern und schlechten Frametimes. Leistungsgewinn gibt’s auch kaum einen.

Nirraven
6 Tage zuvor

Für Streamer macht eine zweite Grafikkarte durchaus mehr Sinn als den Otto-Normalzocker, man kann die Codierung des Streams auf eine zweite Karte auslagern. Aber dafür würde auch eine Lowend Karte reichen.

Visterface
6 Tage zuvor

Ah ok, das wusste ich noch nicht. Dann ergibt das schon sehr viel mehr Sinn.

Br0ken
7 Tage zuvor

Sind die Rechenfehler gewollt? oops

Meinmmouser
7 Tage zuvor

Für Gaming suboptimal. Das ist ne Workstation für Arbeiten mit hohen Workloads wie Rendering etc.

Visterface
7 Tage zuvor

Das dachte ich mir auch. Vor allem zwei Grafikkarten. SLI wird kaum mehr unterstützt beim Gaming.

Orchal
7 Tage zuvor

Scaver
7 Tage zuvor

Naja, das Ding hat noch Optimierungsbedarf.
Zudem ist gleiche Leistung für weniger Geld auch möglich.
Davon ab das viele an Leistung die Verbaut ist niemals abgerufen werden kann, also im Endeffekt rausgeschmissenes Geld ist.
Aber wer es hat solll machen.

Khorneflakes
7 Tage zuvor

Die Liste der Teilen die die selbe Leistung haben und auch noch wneiger kosten hätte ich gerne.
Am besten in einer Tabelle mit % angabe wie viel mehr Leistung deine Auswahl hat wink

Khorneflakes
6 Tage zuvor

nach über 16 Stunden keine Antwort, war wohl nicht mehr als heiße Luft.

Nirraven
6 Tage zuvor

Nicht jeder kann ist hier öfter als alle zwei Tage, ganz mit der Ruhe…

Die gleiche Leistung wirst du nicht bekommen für weniger Geld, aber sehr wohl den genau gleichen Nutzen.
Kein Streamer braucht so eine CPU. Warum? Weil man die nicht mal Ansatzweise ausreizen kann beim Zocken/Streamen. Wenn du dir nen 3900x reinknallst wirst du sogar mehr Leistung in den meisten Spielen haben, da der mehr Leistung bei weniger Kernen hat, da bei Spielen oft nicht mehr als 4 Kerne genutzt werden.
Die zweite 2080Ti bringt genau nix, da in wenn Spiele das nicht nativ unterstützen keinen Mehrwert bringt.
Wenn er extrem viel Rendern würde, dann würde er die zweite GPU wenigstens nutzen können.

Oder die tl;dr der wollte einfach nur protzen smile

Rampage
7 Tage zuvor

Vielleicht geht dieser möchtegern nun wenigstens an seiner Stromrechnung bankrott 😁

Nirraven
6 Tage zuvor

Ob man den mag oder nicht obliegt einem Selbst, aber möchtegern ist der garantiert nicht, da er eben erfolgreich ist.

Rampage
5 Tage zuvor

Darüber lässt sich streiten, auch seine Fanbase wird mal erwachsen, hoffen wir 😄 Trump ist auch erfolgreich & Erfolg sagt nichts drüber aus wie jemand wirklich ist
ich war einige male in Dr möchtegern Stream und finde ihn einfach 🤢🤮

Divine
7 Tage zuvor

Für die Digital Storm PC’s sogar noch eher ein „günstiges“ Gerät.
Die bauen so kranke Dinger 😍

Ich steh ja total auf die gefrästen Acryl Bauteile für die Wakü des Motherboards usw🤩

MrMittenz
7 Tage zuvor

Fast jeder größere Streamer hat mittlerweile einen PC der 10.000 und mehr kostet. Das ist ja nun nichts besonderes mehr.

Kaya Yanar fing vor 2 Monaten an zu streamen und hat als absoluter Neuling im Streaming ein Setup für 20.000 Euro.

Scaver
7 Tage zuvor

Ist halt nen Statussymbol. Die können aber nicht mal annähernd diese Leistung auch nutzen. Und werden sie auch nie., Bevor die Leistung ausgeschöpft wird, ist die ganze Technik veraltet,
Bevor man 256 GB RAM in DDR4 richtig ausnutzen kann, ist längst DDR7 oder DDR8 da!

Nirraven
6 Tage zuvor

Würde ich so nicht unterschreiben, man könnte bei so viel RAM das GANZE Spiel in den RAM laden und so noch viel schneller sein als mit einer SSD smile

Lightningsoul
7 Tage zuvor

Sehr gute Konfiguration. Gerade die 128 Threads sind für Streamer mit Sicherheit sinnvoll und wenn ich mit dem „Scheiß“ Millionen verdienen würde, wäre meine Konfiguration mindestens eine solche (wenn nicht gar zwei als Dual Setup).
Im Endeffekt ist die Investition im Verhältnis zum Umsatz ein absoluter Witz. Also alles richtig gemacht. wink

Divine
7 Tage zuvor

Sehe ich auch so, ist ja sein „Arbeitsgerät“.

Wenn schaust was andere Branchen an Anschaffungskosten für Maschinen haben sind 10k nix.

Scaver
7 Tage zuvor

Andere Unternehmen schauen aber, dass die Anschaffungskosten im Verhältnis zur Leistung und zum Ertrag stehen. Das ist hier nicht gegeben!

Azarashi
7 Tage zuvor

Geh mal lieber davon aus, dass der Ertrag durch Sponsoring hier mehr als gegeben ist. diese 10.000€ sind am Ende eben nicht das, was bezahlt wurde. Die Präsentation des neuen Equipments gibt den herstellern nen netten Boost und der Streamer bekommt Prozente oder gar Geld dafür, dass er das Gerät nutzt.

Lightningsoul
7 Tage zuvor

Erklär mal bitte inwiefern 10.000 $ nicht zum Ertrag (min. 7-stellig pro Jahr) passen? Also ich hab ja zum Teil BWL studiert, aber auf die Schlussfolgerung komme ich beim besten Willen nicht. Und wenn du jetzt meinst, dass man auch mit 80% der Leistung für 3.000 € klar gekommen wäre, hast du zwar recht, aber es wäre dennoch sinnlos². Allein, wenn ich von 10.000 $ die USt. abziehe und das Gerät abschreibe, da lande ich schon bei ca. 4.000 netto. ;D

Ach und bzgl. Leistung:
Wenn ich 1.000.000 $ jährlich damit verdiene, habe ich einen Stundenlohn von ca. 520$, also wenn ich mit der Leistung einen Arbeitstag spare aufs Jahr gerechnet (weniger Wartezeit auf Rendering, bla usw. usf.), dann hab ich die Gesamtkosten schon wieder drin. wink

Nirraven
6 Tage zuvor

Es passt zwar zum Ertrag, aber er kann den Rechner nie auslasten, also würde ein ~4000€ Rechner für ihn genau den gleichen nutzen haben.

Lightningsoul
6 Tage zuvor

Hast du jemals ein Video encodiert?

Nirraven
4 Tage zuvor

Jo, aber glaubst du der encoded und editiert das noch selber?

Lightningsoul
4 Tage zuvor

Ne, aber vielleicht verwendet sein Cutter seinen Rechner dafür? wink

Shiro
7 Tage zuvor

Der PC sieht aus als ob jemand einfach das teuerste in den Warenkorb geworfen hat was er im Shop hat finden können, egal ob das sinnvoll ist oder nicht razz

Nico
7 Tage zuvor

ja merkt man vorallem beim Arbeitsspeicher^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.