Twitch brennt – Ein geheimer, interner 5-Stunden-Call von 4 der größten Streamer kursiert und sie reden Klartext

Twitch brennt – Ein geheimer, interner 5-Stunden-Call von 4 der größten Streamer kursiert und sie reden Klartext

Die Streaming-Plattform Twitch ist heute gegen Mitternacht deutscher Zeit in Flammen aufgegangen. Ein fünfstündiger Discord-Call mit 4 der größten Streamer der Plattform kursiert im Netz: Die Streamer xQc und Trainwreck konfrontieren Mitglieder der Gruppe OTK, wie Asmongold und Mizkif, mit dem aktuellen Skandal um sexuelle Belästigung. Der Call hätte so offenbar nie an die Öffentlichkeit kommen sollen.

Wer sind die beteiligten Streamer? Wir ordnen die Streamer nach gesehen Zuschauerstunden im letzten Jahr:

  • Der Streamer „xQc“ ist die Nummer 1 auf Twitch, er macht Glücksspiel – kommentiert und reagiert viel. Er ist grade bei jungen Zuschauern beliebt. Seit Ende 2019 ist der frühere Overwatch-Profi der Star auf Twitch.
  • Trainwreck ist die Nummer 6 nach gesehenen Stunden und der zweitgrößte englischsprachige Streamer – Er macht fast nur Glücksspiel, zockt um Millionen von US-Dollar.
  • Asmongold ist die Nummer 10 auf Twitch, weil er sich grade eine lange Pause gönnt. Er überträgt WoW und MMORPGs. Im Oktober 2020 gründete er mit befreundeten Streamern die Gruppe „One True King“ (OTK).
  • Mizkif ist die Nummer 31, aber auf dem Weg nach oben. Wenigstens war er das, bis vor kurzem. Er ist ein Mitgründer von OTK.

Zu den Leuten, über die gelästert wird, gehören HasanAbi (Polit-Streamer Nummer 8) und Pokimane (Variety-Streamerin, Nummer 134, nach einer langen Pause).

Während der großen Diskussionen auf Twitch hat übrigens eine wichtige Mitarbeiterin die Plattform verlassen. Ob das unmittelbar mit dem Drama zusammenhängt, ist bislang noch unklar.

Karriere und Leben von Asmongold in 3 Minuten – Was macht ihn aus?

Große Streamer machen Druck auf Twitch, Glücksspiel zu verbieten

Wie hat das alles angefangen? Seit einigen Monaten kursiert ein Streit um „Glücksspiel“ auf Twitch. Einige der größten Streamer auf Twitch wie xQc oder Trainwreck übertragen Glücksspiel – andere Streamer wie Asmongold oder Mizkif kritisieren sie dafür.

Twitch sagte, man untersuche das, tat aber nichts.

Das änderte sich, als vor wenigen Tagen herauskam, dass der Streamer Sliker bei Pferdewetten viel Geld von Zuschauern und Freunden verloren hatte. Nun forderten große Streamer wie Mizkif und Pokimane, Twitch müsse endlich was gegen Glücksspiel unternehmen, sonst werde man streiken.

Daraufhin kündigte Twitch rasch an, das Glücksspiel einzuschränken.

Das sagen die 3 größten deutschen Casino-Streamer auf Twitch zum Verbot: „Hab mich bei McDonalds beworben“

Wütender Casino-Streamer erhebt schwere Anschuldigung gegen Mizkif: „Du sitzt im Glashaus, du Pussy“

Das war dann der eigentliche Skandal: Einer der lautesten Kritiker des Glücksspiels war Mizkif, ein Streamer der Gruppe OTK, zu der auch Asmongold gehört.

Doch der größte Glücksspiel-Streamer auf Twitch, Trainwreck, wollte sich das nicht gefallen lassen: Er „rächte“ sich an Mizkif, indem er selbst schwere Vorwürfe erhob.

Jetzt stand im Raum:

  • Ein Freund von Mizkif, CrazySlick, habe eine Streamerin sexuell belästigt
  • Mizkif habe den Vorfall runtergespielt und vertuscht
  • Die Streamerin AdrianahLee wandte sich daraufhin an die Öffentlichkeit und bestätigte die Vorwürfe gegen Mizkif und seine damalige Freundin Maya (via dotesports)

Das brachte nicht nur Mizkif in große Schwierigkeiten, sondern auch seine Gruppe OTK.

Der Streamer Asmongold musste einschreiten, beurlaubte Mizkif und sagte, er werde den Fall untersuchen.

Dieser wütende Tweet von Trainwreck ließ das Leben von Mizkif in Flammen aufgehen.

5 Stunden Discord-Call zwischen den streitenden Streamern

Das war jetzt der Call: Offenbar um die Probleme, die im Raum stehen, aus dem Weg zu räumen, kam es vor wenigen Tagen zu einem internen Discord-Call.

Davon wusste man, weil xQc in seinem Stream erwähnte, dass es diesen Call gab und dass er „hitzig“ war:

  • es sei geschrien worden
  • es sei „hartes Zeug“ gesagt worden
  • es sei kein PR-Call gewesen, sondern man hätte sich richtig gezofft. Genaue Details kannte man nicht (via youtube)

Es war wohl das Ziel, „böses Blut“ aus dem Weg zu schaffen und zu sehen, wie man aus der Sache wieder rauskommt. xQc sagte: Es ging um ein so schweres Thema, da wolle man nichts Falsches sagen.

Die Gambling-Streamer xQc und Trainwreck unterhielten sich also in einem 5-stündigen Call mit Mitgliedern von OTK wie Asmongold und Mizkif.

Dieser Call war eigentlich geheim. Doch gestern Nacht hat der von Twitch gebannte Streamer Destiny den Call live gezeigt und darauf reagiert.

twitch-mizkif
Im Zentrum der Kontroverse: Mizkif.

Ein Festmal für Leute, die das Drama lieben – 5 Stunden lang „Streamer uncut“

Warum brennt Twitch jetzt? In dem Call wird viel dreckige Wäsche gewaschen. Die Streamer sprechen ohne ihren normalen Filter, den sie nach außen zeigen, um den Regeln von Twitch und der öffentlichen Meinung zu entsprechen.

Die Zuschauer, gerade auf Livestream-Fails, hören gespannt zu und analysieren jede Aussage des Calls. In dem Call geht es unter anderem darum, wie der Streamer Mizkif sich jetzt aus dem Shitstom befreien kann, dass er seinen Freund gedeckt hat, obwohl der eine Streamerin im Schlaf sexuell belästigt hat.

Es ist klar zu erkennen, dass der Call in der Form nie an die Öffentlichkeit hätte kommen dürfen.

Mizkif versucht, sich zu rechtfertigen. Er sagte, er habe seinen „besten Freund verteidigt“ und wird von Asmongold dafür zurechtgestutzt. Diese Aussage sei sehr schlecht. Wenn er CrazySlick als seinen „besten Freund“ bezeichne, würden Leuten sofort davon ausgehen, er wolle ihn verteidigen.

Im Prinzip kann man dabei zuhören, wie der „Anwalt“ Asmongold den „Angeklagten“ Mizkif dabei berät, wie er sich in der Öffentlichkeit äußern sollen. Während Trainwreck die Rolle des Anklägers spielt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

In einer Situation sagt Trainwreck der Streamer Mizkif wolle ihn erpressen. Mizkif habe gedroht, seinerseits Vorwürfe gegen Trainwreck zu erheben, der habe die Twitch-Streamerin Alinity angefasst.

Trainwreck bestreitet das und die Diskussion wird hitzig (via youtube)

trainwreckstv-twitch
Trainwreck teilt aus.

Das ist aber nicht alles. Ohne vor den Kameras zu sein, sprechen die Streamer auch über alle Themen, über die sonst nicht so offen reden können. So herrschen offenbar viele Animositäten unter den Top 30 Streamern.

Was auffällt ist etwa, dass es gerade bei Trainwreck und xQc offenbar einige Vorbehalte gegen HasanAbi und Pokimane gibt.

So nennt Trainwreck die Streamerin Pokimane die „korrupteste Figur auf Twitch“:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Auch mit dem Streamer HasanAbi haben wohl einige Probleme. Trainwreck soll regelrecht strahlen, sobald einer gegen den Polit-Streamer schieße:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Konsequenzen noch nicht abzusehen

Wie wird der Call diskutiert? Auf „Livestreamfails“ hört man gespannt zu. Ein Nutzer sagt: „Das seien alles Schlangen“: Leute, die vorne herum lächeln, und einem hintenherum das Messer in den Rücken jagen.

Letztlich komme keiner der Beteiligten bei dem Call gut weg. Alle hätten es geschafft, schlecht auszusehen.

Trainwreck unterstellt man offenbar „geradezu besessen von Pokimane“ zu sein. Pokimane will mit all dem offenbar gerade gar nichts zu tun haben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Von der Streamerin Emiru, einer engen Freundin von Mizkif, weiß man, dass CrazySlick aus dem Streaming-Haus verschwunden ist und „Niemals zurückkommen wird“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Man geht davon aus, dass der Call jetzt noch erhebliche Konsequenzen haben wird. In den USA ist das alles um Mitternacht passiert, man kann wohl davon ausgehen, dass wir in den nächsten Tagen noch einiges mehr über den seltsamen Call hören werden.

Die „Drama-Junkies“ sagen, sie haben erhebliche Schwierigkeiten, sich jetzt überhaupt von diesem Festmahl zu lösen und an die Arbeit zu gehen.

Das ist übrigens der Streamer, der den Discord-Call jetzt geleakt hat:

Streamer ruiniert sich offenbar 11 Jahre Karriere in 14 Sekunden – Twitch bannt ihn permanent

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
berndguggi

“Sommerhaus der Stars“, „Dschungelcamp“ & Co haben angerufen.

Kekladin

Ist das jetzt das neue RTL2 Nachmittagsprogramm auf Twitch?
omg…

Muss am Ende jeder selbst entscheiden, was er schauen will.

Zum Thema Glücksspiel:
Glücksspiel ist nicht umsonst in vielen Ländern ab 18J und stark reguliert. Hier werden Streamer mit großer Reichweite und oft Minderjährigen Zuschauern von Online Casinos gesponsort aka mit Spielgeld und häufig manipulierten Winrates ausgestattet, um Leute zu scammen.

Man könnte den Eindruck gewinnen, Twitch (Amazon) ist jedes Mittel recht, um das Geld ihrer Zuschauer abzusaugen. Ob es nun Camgirls in der Thottub sind oder rechtlich zumindest fragwürdiges Online Glücksspiel.

Naja solange die Kohle stimmt…. who cares.

McPhil

Twitch soll es wie im Casino machen, Eintritt erst ab 21. Man müsste den Ausweis auf Twitch registrieren müssen, scheiße für den Datenschutz aber so kann man sich als Plattform etwas sicherer sein dass keine Minderjährige dem Glückspiel zuschauen.

De

Wie schon hier im Bericht zitiert wurde „Das sind alles Schlangen“ trifft hier wohl voll und ganz zu. Nicht nur bei denen, sondern auch bei einigen Deutschen Streamern wo schon öfter mal was geleakt wurde. Passieren wird da nichts. Twitch gehts wie überall auf der Welt nur um die Kohle und damit ist das ding durch.

Zed

Ja da merkst erst wie primitiv die alle miteinander sind, der reinste überbezahlte Kindergarten.

realBurny

Mizkif: „Gambling auf Twitch ist die Hölle. Einzelne Streamer führen Zuschauern etwas spielerisch vor, was im höchsten Maße abhängig machen und Existenzen zerstören kann. Twitch sollte das unterbinden!“
Trainwreck: „Ach ja, Gambling ist schlimm, Mizkif? Du hast einen Kumpel nicht verpfiffen, der eine junge Streamerin auf einer Party begrabscht hat!“

Wenn man keine Argumente zu einem Thema hat, holt man ein komplett anderes Thema als Ablenkung aus dem Schrank, damit man sich ja nicht mit dem Hauptthema auseinander setzen muss. Dieses Whataboutism ist aber auch mal wieder on Point. Chapeau.

realBurny

Whataboutism bleibt es ja aber trotzdem von Trainwrecks.

realBurny

Aus der Perspektive, wer was zur Not ohne große Probleme sagen kann, ja, da stimme ich Dir vorbehaltlos zu. Aber so wie ich die gesamte Szene einschätze, wird auch dies wieder im Nirvana des „Da gibt es halt immer mal Beef“ verschwinden. Mit den jeweiligen Themen will sich niemand effektiv und ehrlich auseinander setzen – hat man doch unter Umständen zu viel zu verlieren.

Lichtschwertfisch

Ich halte es für sehr unprofessionell, hier über die Sache zu berichten, bevor nicht alles vernünftig aufgearbeitet wurde. Ganz speziell Trainwreck steht nämlich auch ganz oben auf der Liste, wenn es um sexuelle Belästigung geht. Also entweder macht man dann hier einen Artikel, der sich wirklich ausführlich mit dem Thema beschäftigt (und nich nur mit dem einen Call), inkl. Quellensammlung usw., oder man lässt es ganz sein. Dieses Sammelsurium an dies/das wurde behauptet hat überhaupt keinen Wert.

realBurny

Meinst Du damit Alinity oder gab es doch noch weitere Personen? Das mit Alinity ist ja vor Jahren schon im Sande verlaufen. Sollte es da noch mehr geben, kannst Du gern Quellen posten. Und nein, damit meine ich nicht, dass ich Dir nicht glaube, sondern nur, dass ich seit dem nichts mehr zu diesem Thema gehört hatte.

chris

mit sexueller belästigung ist bestimmt sowas wie ne ansprache „hey süsse“ gemeint, skandal….

Huehuehue

„Slick, soll auf einer Feier der Streamerin nachgestellt und sie unsittlich berührt haben – er hält jedoch daran fest, nur ihren Puls überprüft zu haben.“

Ich weiß, ich weiß, das ist in so manly Men Kreisen sowas wie ein Kompliment und „nix darf man mehr“, in dieser „politisch korrekten“, „weichgespülten“ Welt… nicht mal mehr Frauen angrabbeln, „um ihren Puls zu überprüfen“ oder wildfremden Frauen „Hey Süße“ zurufen…

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Huehuehue
Grinsekatze

… Hauptsache erst mal labern. Er hat sie, während sie schlief, sexuell belästigt.

sn0wcrash1891

Meine Güte als ob das irgendeine Relevanz hätte was ein paar Twitch Rockstars auf Discord absondern 😂

Lionel der Boss

4 überbewertete Hansel ohne echte Arbeit diskutieren darüber, wie dumm sie eigentlich sind😂😂😂

Huehuehue

Die verdienen, „ohne echte Arbeit“ im Jahr mehr, als die meisten in ihrem Leben mit „echter Arbeit“ je verdienen werden…

Interessanter Ausgangspunkt ausgerechnet „echte Arbeit“ das als Ausgangspunkt dafür zu verwenden, auf die Typen „herabschauen“ zu können.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Huehuehue
Sgt. Butterbread

Ja ist immer lustig wenn Leute rumätzen dass streamen keine echte Arbeit ist. Ich meine wie geil ist das, man arbeitet angeblich nicht mal richtig und macht trotzdem ordentlich Kasse.

Jede mentale Akrobatik ist recht solange sie hilft sich über die anderen lustig zu machen und auf sie herabzusehen, auch wenn es komplett bescheuert wird.

Flocall

Alchemisten suchen seit Jahrhunderten danch, Streamer haben ihn gefunden – den Stein der Weisen, mit dem man aus Sch**** Gold macht.

Alexander Ostmann

Da war RTL aber schneller.

EliazVance

Dieter Bohlen auch.
Vermutlich gehören die alle zum gleichen Geheimbund.

Gaminator

Die Unterhaltungsbranche gibt es mindestens seit der Antike. Du musst gut ankommen, wissen was gerade in ist und dein Programm dementsprechend gestalten. Bis du soweit bist und einen gewissen Beliebtheitsgrad erreicht hast, sodass du Werbedeals usw. angeboten bekommst, ist es ein langer Weg. Also bitte, auch wenn sich einige zum Hampelmann machen, kannst du nicht sagen, dass man einfach so dadurch reich wird ohne was zu leisten. Und ja, auch ich finde es sehr traurig, dass Glücksspiel gestreamt werden durfte.

Holzhaut

Und du bist der kluge, weil du richtig arbeitest und dafür nur einen winzigen Bruchteil bekommst? Verstehe ich nicht.

Grinsekatze

Ok Boomer.

Roan

Wenn ich es könnte würde ich auch so mein Geld verdienen. Wenn man gut ist und weiß wie man es anstellt (und das ist bei den 4 „überbewerteten Hanseln“ offensichtlich der Fall) dann kann man damit viel Geld machen. Deutlich mehr als mit fast jeder „echten Arbeit“ (was auch immer das sein soll). Da ich kein nennenswertes Charisma hab, sehr introvertiert bin und außerdem Asperger mangelt es mir da an den Fähigkeiten dazu. Ich habe keinen Neid gegenüber Streamern, die haben eine Chance gut genutzt und fertig. Schaffen die wenigsten, die meisten halten sich mit „normalen“ Jobs mehr oder weniger gut über Wasser. Muss jeder selbst wissen was für ihn das beste ist, es gibt keinen Grund auf irgendjemanden herabzuschauen aufgrund seiner Tätigkeit, es geht einem doch nichts an wie andere ihr Geld verdienen, solange es legal (und möglichst auch einigermaßen ethisch korrekt) ist und derjenige es freiwillig macht.

Ich finde auch jeden Spitzensportler der Millionen erhält als überbewertet. Oder Schauspieler usw. Gehört alles zur Unterhaltungsbranche. Man kann in dieser Branche seit jeher mit am besten verdienen, aber das gilt ebenfalls seit jeher nur für wenige, die meisten scheitern dabei. Schon die Römer haben verstanden dass das Volk Brot und Spiele braucht, also Nahrung und Unterhaltung. Nur wenn beides in ausreichendem Maß zur Verfügung steht, ist das Volk zufrieden und die Gefahr von Revolten gering. Wie die Unterhaltung aussieht ändert sich permanent, aber das Prinzip ist bis heute das gleiche, wir suchen alle nach Möglichkeiten und zu unterhalten um uns nicht zu langweilen und viele nutzen da halt Streamer. Ist auch nicht verwerflicher als sich Fußballspiele oder andere Sportarten anzusehen, ob man Leuten dabei zusieht wie sie Sport machen oder dabei zusieht wie sie ein Videospiel spielen, wo ist da der große Unterschied? In beiden Fällen ist man selbst passiv und sieht nur zu was andere machen. Das eine ist lediglich schon länger etabliert, das andere relativ neu, was aber schlicht daran liegt, dass Videospiele und dergleichen ebenfalls neu sind. Wenn man damit nichts anfangen kann, ist doch gut, muss man ja nicht. Aber man wird nicht verhindern können, dass sich die Unterhaltungsbranche wie schon seit Jahrtausenden im stetigen Wandel ist und sich immer weiter entwickelt und sich (wie alles in einer Marktwirtschaft) am Bedarf orientiert.

Amyfromtheblock

Ach ja die wunderschöne Streamer Familie😍

Huehuehue

Wieso sollte es denn bei Streamern anders sein, als in jeder anderen Unterhaltungsbranche? Du kommst ohne großes Ego nicht dort hin, große Egos vertragen sich aber relativ selten.

Luripu

Ja im Wrestling sind das arrangierte Showkämpfe zwischen den Riesen Egos,
hier ist es die Realität.

Walez

Jein, auch hier prallen die Egos ausserhalb der inszenierten Kämpfe, hinter den Kulissen aufeinander. Siehe aktuell den Disput um CM Punk und All Elite um Young Bucks und Omega. Ob Punk nach Genesung seiner Verletzung noch einmal bei AEW wrestlen wird, darf bezweifelt werden. Ähnlich unprofessionell das was bei den Streamer geschah. Aber wer es mag, wird seine Freude haben.

Roan

Es ist nicht nur im Wrestling, es gilt eigentlich im gesamten Showgeschäft. Ob Schauspieler, Spitzensportler, Musiker usw, wer erfolgreich sein will benötigt vor allem Selbstvertrauen und eine gewisse Skrupellosigkeit um sich gegen die nunmal immer bestehende Konkurrenz zu behaupten. Es gibt recht viele die im Showgeschäft Erfolg haben wollen, unter anderem weil man da sehr viel Geld und Ruhm erhalten kann, aber es gibt halt nur Bedarf für wenige. Somit muss man sich seinen Platz hart erkämpfen und wenn man ihn hat ebenso hart verteidigen. Wer sich Fehler erlaubt ist schnell erledigt. Welche ohne Selbstbewusstsein sind in der Branche nahezu chancenlos.

Das führt natürlich dazu, dass in der Branche vor allem an der Spitze überwiegend welche mit großem Selbstbewusstsein sind, die sehr von sich überzeugt sind, also ein hohes Ego haben. Und wie immer wenn viele große Egos aufeinander treffen sind Anfeindungen vorprogrammiert, insbesondere bei unterschiedlichen Ansichten. Professionelle Schauspieler haben gelernt dies möglichst gut zu verbergen, um ihren Ruf nicht zu schaden, aber bei Spitzensportlern sieht man das des öfteren, dass die aneinander geraten. Es hängt vor allem davon wie viel Selbstkontrolle diejenigen haben, es gibt einige mit viel Selbstkontrolle, die halt auch um ihren Ruf sehr bedacht sind und daher Konflikte eher vermeiden oder zumindest sich in Konflikten zurück halten und möglichst nicht persönlich werden. Und andere die wenig Selbstkontrolle haben oder denen ihr eigener Ruf nicht so wichtig ist (bzw teilweise sogar ihren Erfolg darauf bauen, dass sie leicht ausrasten) und die sich bei allem sofort angegriffen fühlen und direkt persönlich werden. Das gilt in der gesamten Unterhaltungsbranche, also natürlich auch bei Streamern.

Luripu

Haben wir uns denn schon über diesen Begriff gestritten?
Riesen Ego= das was ihr meint halte ich für übertrieben.
Einige dieser „Riesenbabys“ waren privat echt dufte Kerle.
Deswegen Showkampf.

Sgt. Butterbread

Also das Meiste im Artikel klingt eher nach Dingen von denen ich sowieso erwartet hätte das es jeder weiß. Natürlich können sich die großen Streamer untereinander nicht leiden, das sind doch alles gigantische Egos die aufeinanderprallen. Die müssen halt nur nach außen hin aufpassen, dass sie es nicht so raushängen lassen, aber ansonsten sind das keine Freunde. Content ist das wichtigste, jeder will ja seine Schäfchen ins Trockene bringen. Dass Pokimane auch ein paar Leichen im Keller haben wird ist klar, die Stimme der Vernunft die sie im Moment zu spielen scheint ist auch ein bisschen Augenwischerei, sie hat ja selbst massiv von Twitch profitiert. Um so einen Call zu leaken müsste den ja einer mitgeschnitten haben oder? Würde mich nicht mal wundern wenn das einer von den vieren bewusst zugelassen hat um die anderen ein bisschen zurechtzustutzen.

Roan

Wie ich das gelesen habe, waren es ja noch mehr in call, die 4 genannten waren nur die bekanntesten, zumindest steht im Artikel dass sich die beiden Glücksspielstreamer mit Mitgliedern von OTK wie Asmongold und Mizkif unterhalten haben. Für mich liest sich das so, dass noch weitere Mitglieder von OTK dabei waren, man halt nur die beiden bekanntesten erwähnt hat.

Sgt. Butterbread

Ah guter Punkt. Gut, auf jeden Fall scheint jemand dabei gewesen zu sein der nicht dichthalten kann oder wollte. Bleibt abzuwarten ob das am Ende wirklich groß was auslösen wird und wer der Gewinner sein wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx