Wegen Glücksspielsucht betrügt großer Twitch-Streamer Fans und Freunde um 200.000 € – Zeigt jetzt Reue

Wegen Glücksspielsucht betrügt großer Twitch-Streamer Fans und Freunde um 200.000 € – Zeigt jetzt Reue

Der englische Twitch-Streamer „ItsSlikeR“ soll sich über mehrere Jahre Geld von Zuschauern und befreundeten Streamern geliehen haben – zurück zahlte er nichts. Nun wandte er sich in einem emotionalen Stream an seine Fans und die Betroffenen.

Das ist die Situation: Am 17. September teilte der Streamer „mikelpee“ ein Video, das er von Sliker erhalten haben soll. In dem Video erklärt Sliker, sein Bankkonto sei vorübergehend gesperrt worden. Deshalb müsse er sich etwas Geld leihen, das er binnen 2 Monaten zurückzahlen wolle.

Sliker behauptet auch, bereits einige andere Streamer um Hilfe gebeten zu haben, doch die hätten „nein“ gesagt. Deshalb wende er sich jetzt an Abonnenten, die ihm besonders aufgefallen seien. Der Streamer bittet auch darum, die ganze Sache vertraulich zu behandeln, es sei ihm alles sehr unangenehm.

Hier könnt ihr euch den Clip auf Englisch ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Diese Ausmaße hat das Ganze: Der Clip verbreitete sich im Subreddit „LivestreamFail“, wo er bereits über 23.000 Likes und knapp 2.000 Kommentare anhäufte. Unter den Kommentaren befindet sich auch eine Sammlung mit Screenshots von Gesprächen auf Discord und Überweisungen (via reddit).

Offenbar hatte Sliker diese und ähnliche Nachrichten an mehrere befreundete Content Creator und Zuschauer geschickt. Immer mehr Menschen meldeten sich und gaben an, Sliker Geld geliehen zu haben oder darum gebeten worden zu sein. Insgesamt soll Sliker so umgerechnet über 200.000 € erbeutet haben.

Manche Betroffenen warten offenbar bereits seit 2 Jahren darauf, dass Sliker das Geld zurückzahlt.

Sliker entschuldigt sich in emotionalem Stream

Um diesen Stream geht es: In einem Stream vom 18. September wendete sich Sliker an seine Fans und die Betroffenen. In dem Stream wirkt Sliker sehr emotional.

Es scheint im schwer zu fallen, über die Sache zu sprechen, immer wieder muss er sich unterbrechen, vergräbt das Gesicht in den Händen. Unter Tränen erklärt er jedoch, er sei in diesem Fall nicht das Opfer und verspricht, die ganze Wahrheit zu erzählen.

Wenn ihr selbst Probleme mit Glücksspiel habt oder euch Sorgen um eine angehörige Person macht, wendet euch an das Beratungstelefon des Bundesministeriums. Das Beratungsteam der BZgA ist unter der Rufnummer 0800 1 37 27 00 kostenfrei und anonym erreichbar. Die Sprechzeiten: Montags bis donnerstags 10 Uhr bis 22 Uhr und freitags bis sonntags 10 Uhr bis 18 Uhr an 363 Tagen im Jahr (ausgenommen der 24.12. und der 31.12.).

Dafür brauchte Sliker das Geld: Der Streamer sagt, er sei glücksspielsüchtig. Angefangen habe alles mit CS:GO-Skins. Dann habe er jedoch angefangen, um Geld zu spielen. Zunächst seien es kleinere Beträge gewesen, doch als er mit dem Streamen begonnen habe, sei es mehr geworden.

Sliker habe seine gesamten Twitch-Einnahmen verspielt und mehr gebraucht. Daher habe er sich an andere Streamer gewandt. Er habe sich jedoch nicht getraut, ihnen die wahren Gründe zu nennen und daher gelogen.

Unter den Betroffenen soll auch der Casino-Streamer Tyler „Trainwreck“ Niknam sein, von dem sich Sliker 100.000 $ geliehen haben soll. Das habe ihre Freundschaft zerstört, so Sliker.

„Es war nie meine Absicht, jemanden zu betrügen“

So rationalisierte Sliker sein Verhalten: Sliker erklärte, er habe – zumindest am Anfang – vorgehabt, den Leuten ihr Geld zurückzuzahlen. Es sei nie seine Absicht gewesen, jemanden zu betrügen. Er versprach auch, den Betroffenen das Geld irgendwann zurückzuzahlen.

Außerdem lobte er die Betroffenen dafür, sich gemeldet zu haben und warnte vor dem Glücksspiel:

Das ist, was das Glücksspiel aus mir gemacht hat. Der Mist ist gefährlich. Dies ist der Inbegriff eines Glücksspiel-Süchtigen. Ich habe meine Zuschauer belogen und ihnen gesagt „Ich habe vor langer Zeit gezockt“. Das war eine Lüge. Ich habe durchgehend gezockt.

Sliker via Twitch

Andere Streamer wollen einspringen

Wie geht es jetzt weiter? Während Sliker verspricht, das Geld irgendwie auftreiben zu wollen, haben der Twitch-Star Félix „xQc“ und der YouTuber Ludwig Ahgren angekündigt, die Opfer entschädigen zu wollen.

Glücksspiel ist ohnehin gerade ein riesiges Thema auf Twitch. Immer wieder sind die sogenannten Casino-Streamer Gegenstand von Kontroversen.

Auch im deutschen Twitch war Glücksspiel eine zeitlang durch Streamer wie MontanaBlack und Knossi sehr beliebt. Doch für Zuschauer kann das schwerwiegende Folgen haben.

Twitch-Streamer verdienen Millionen € mit Glücksspiel-Deals – Ihre Zuschauer gehen bankrott

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Firefix

Mir tut es leid, dass ich erwischt wurde!

Alexander Ostmann

Fallt doch bitte nicht auf das leere Geschwätz eines Süchtigen rein!
Diese Reue wird genau so lange anhalten, bis der nächste Kick kommt.

Ahennys

Stimmt.Sobald er Land sieht wird er weiter machen.Seine Schulden zu übernehmen ist keine Hilfe.Und es führt auch nicht zur Einsicht.

Yikes

Ich bin dafür das Twitch abgeschaltet wird

justus

warum nur twitch? youtube und co auch direkt bitte

Firefix

Es muss nur Live Stream weg. Wenn wir aber dabei sind, dann bitte auch Facebook einschränken. Kein verteilen von Videos/News mehr.

justus

Warum muss nur der Live Stream weg? Auf YouTube ist es viel schlimmer, da sieht man nur die Highlights mit den Gewinnen.

Firefix

Irgendwie sind die Leutem mehr bereit Geld für nen Livestream auszugeben. Ist nur mein Bauchgefühl. Für viele ist es aber was besonderes, wenn der Streamer direkt „Danke“ sagen kann.
Mit Replays (Youtube) sehe ich nicht so schlimm. Das wird dann eher über Patreons gemacht. Was ich aber für harmlos halte.

justus

Es geht hier nicht um donations in streams.

Firefix

Für mich dasselbe.

justus

eine donation im stream ist für dich das gleiche wie privat von leuten geld leihen? worüber redest du überhaupt?

justus

Während Sliker verspricht, das Geld irgendwie auftreiben zu wollen, haben der Twitch-Star Félix „xQc“ und der YouTuber Ludwig Ahgren angekündigt, die Opfer ersetzen zu wollen.

mit wem oder was werden die opfer ersetzt? 😄

ein weiterer grund, warum glücksspiel jeglicher art auf twitch verboten gehört.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx