16 Tipps, die ihr zum Start von Red Dead Redemption 2 auf PC wissen müsst

Wir zeigen euch hier wichtige Tipps, die ihr für Red Dead Redemption 2 unbedingt wissen solltet. Wo gibt es das schnellste Pferd? Wie feuert man Warnschüsse ab? Was gibt es beim Spielen zu bedenken?

Was ist los? Einige Spieler starten heute zum ersten Mal ihr Abenteuer in Rockstar Games‘ Red Dead Redemption 2. Denn bisher war das Spiel nur für PS4 und Xbox One erhältlich. Ab heute gesellt sich auch die PC-Plattform offiziell dazu und einige PC-Spieler kommen erst jetzt in den Genuss der Story um Arthur Morgan und der Van-der-Linde-Gang.

Damit ihr für den Start optimal vorbereitet seid, zeigen wir euch hier die wichtigsten Tipps für das Spiel. Einige halfen uns schon auf der Konsole weiter, andere sind neu dabei.

Red Dead Redemption 2 hat heute PC-Release – Das müsst ihr wissen

1. Nutzt Dead Eye im Kampf und bei der Jagd

Was ist Dead Eye? Das ist ein nützliches Feature, das euch im Kampf hilft. Die Zeit wird verlangsamt und erleichtert damit das Zielen auf Gegner oder Tiere.

Im Verlauf des Abenteuers entwickelt sich die Funktion stets weiter und verbessert sich.

Dead Eye in Red Dead Redemption 2 Kampf Schießen

Nutzt Dead Eye auch beim Jagen: Seid ihr auf der Jagd nach kleinen Tieren, dann ist Dead Eye besonders effektiv. Das Feature zeigt euch bei Aktivierung die Schwachstellen der Ziele an. So erkennt ihr, wo Tiere am verwundbarsten sind und schon mit einem Schuss sterben.

Wir haben für euch einen Guide, der Dead Eye genau erklärt:

Red Dead Redemption 2: So funktioniert Dead Eye

2. Hier werdet ihr Kopfgeld los

Was ist das Problem? Im Laufe eurer Reise durch die Story werden, je nach Spielweise, Kopfgelder auf euch ausgesetzt. Das passiert, wenn ihr entgegen der Vorstellungen des Gesetzes handelt.

Je nach Straftat kann das Kopfgeld schnell wachsen. In jedem Bundesstaat von RDR 2 gibt es eigene Kopfgelder. So könnt ihr in New Hanover per Kopfgeld gesucht werden, zur gleichen Zeit in West Elizabeth aber nicht.

Wo kann man bezahlen? In den Postmeistereien der Bundesstaaten könnt ihr die Kopfgelder begleichen. Ihr erkennt sie an den Bahnhöfen. Auf der Map werden sie mit einem Briefumschlag-Symbol dargestellt.

Red Dead Redemption 2 Postmeisterei Map Symbol Kopfgeld

Alles, was ihr sonst noch zu Kopfgeldern in RDR 2 wissen müsst.

3. So schaltet ihr die Schnellreise frei

Was ist das Problem? Die Map von RDR 2 ist riesig. Eigentlich ist das kein Problem, sondern wichtiger Content. Doch wenn ihr von Ort zu Ort auf dem Rücken des Pferdes reitet, kann das bei großen Distanzen schnell lange dauern und nervig werden.

Das ist die Lösung: In eurem Lager versteckt sich die Freischaltung der Schnellreise. Dafür müsst ihr ein paar bauliche Veränderungen vornehmen. Zunächst spielt ihr in der Story so weit, bis ihr von Herrn Strauss die Aufgabe „Geldverleih und andere Sünden“ erhaltet.

Schließt ihr die Mission ab, erlangt ihr Zugriff aufs Kontrollbuch um das Lager zu verbessern. Auf Stufe 3 der Unterkunftsverbesserung gibt es die Schnellreise. Hier zeigen wir euch im Detail, wie ihr die Schnellreise in RDR2 freischaltet.

Red Dead Redemption 2 Schnellreise freischalten Lager Unterkunft

4. Automatisches Reiten zum Checkpoint, so geht’s

Was ist das? Auf den ersten Blick sieht es aus, als müsstet ihr stets selbst steuern, wenn ihr reitet. Seid ihr auf dem Weg zu einem weit entfernten Punkt auf der Map, dann kann das Reiten für manche lästig werden.

Es gibt eine „versteckte“ Option, um automatisch zu laufen.

Wie geht das? Setzt einen Wegpunkt auf der Map, beginnt mit dem Pferd in der gewünschten Geschwindigkeit zu laufen und aktiviert dann den Cinematic Modus. Jetzt seht ihr in der Kino-Kamera euren Arthur samt Pferd durch die Gegend reisen, ohne, dass ihr steuern müsst.

Es ist allerdings ratsam, in der Nähe des Controllers oder der Tastatur zu bleiben, um zur Not eingreifen zu können. Falls miese Typen am Wegesrand warten oder euer Pferd vom Weg abkommt. Eine genaue Anleitung für das Reiten mit Autopilot in RDR 2 gibt es hier.

Red Dead Redemption 2 Reiten Sonnenuntergang Gang 2

5. Wie ihr euer Camp verbessert

Das müsst ihr freischalten: Um das Camp eurer Bande zu verbessern, müsst ihr zunächst das Kontrollbuch finden. Das schaltet ihr frei, wenn ihr eine Mission für Herrn Strauss absolviert.

Warum sollte man das Camp verbessern? Habt ihr das Lager weit genug verbessert, werdet ihr dort immer wieder mit Munition, Waffen oder Arzneien versorgt. Bei den kniffligen Missionen in der Story werdet ihr für jeden Trank und jedes Magazin dankbar sein, das ihr von der Gang erhaltet.

Es gibt viele Vorteile durch das Aufrüsten, wodurch sich eine Investition für jeden von euch lohnen kann. Was ihr da genau freischaltet, lernt ihr hier:

Darum solltet Ihr das Lager in Red Dead Redemption 2 verbessern

6. Durchsucht Gebäude nach Waffen

Wo gibt es Waffen? Während ihr die Story-Missionen spielt oder euch in der offenen Welt umseht, solltet ihr auch Gebäude durchsuchen. Versteckt in Hinterzimmern oder Kellern finden sich kleine Schätze wie Waffen.

In Valentine findet ihr schon früh im Verlauf des Spiels eine Waffe. Besucht dafür das Gebäude des Doktors. Seht durch die hintere Fensterscheibe und schon startet eine Aktivität, die euch mit einem Revolver belohnt. Wie das abläuft, seht ihr hier:

7. Pferde-Erwecker sollt ihr immer dabei haben

Warum ist das wichtig? Wenn ihr mit eurem Pferd unterwegs seid, dann kann es gerade zum Beginn des Spiels passieren, dass ihr unvorsichtig reitet. Ihr müsst ja schließlich erstmal die Steuerung kennenlernen.

Verletzt sich ein Pferd dabei so sehr, dass es all seine Lebenspunkte verliert, könnt ihr es mit einem Pferde-Erwecker zurück ins Leben holen. Wir empfehlen, stets immer einen Erwecker bei euch zu haben, damit ihr nicht auf das Pferd verzichten müsst.

Die Kits gibt es in den General Stores (Gemischtwarenläden) und in Ställen.

8. Beachtet Arthurs Tagebuch

Warum ist das wichtig? Im Verlauf der Story schreibt Arthur immer wieder Notizen in sein Tagebuch oder malt kleine Skizzen.

Diese Notizen bringen euch weitere Einblicke in die Story und können wichtiges Hintergrundwissen für Missionen liefern. Zwischendurch lohnt sich also immer wieder ein Blick in das kleine Buch.

Es gibt sogar einen Spieler, der für den Online-Modus ein ganz spezielles Tagebuch anfertigte:

Spieler schreibt geniales Tagebuch für Red Dead Online – Wie Arthur Morgan

9. Ein Luftschuss verschreckt Angreifer

Wozu ist das gut? Trefft ihr auf euren Reisen feindliche NPCs, sind diese nicht immer freundlich gesinnt. Sie und fiese Tiere könnt ihr verschrecken, indem ihr mit der Waffe in die Luft schießt.

Zückt dafür eure Waffe und drückt Pfeil-nach-oben auf dem D-Pad auf dem Controller. Den Tastatur-Befehl reichen wir nach.

Auf diese Art verscheucht ihr Angreifer oder könnt sogar einen Saloon aufräumen.

In Red Dead Redemption 2 reagieren NPCs direkt auf Euer Verhalten

10. Legendäre Tiere finden

Was sind legendäre Tiere? Reist ihr mit Arthur durch die Gegend, werden euch immer wieder wilde Tiere auffallen. Das können Rehe, Vögel oder ganz andere Arten sein. Jagt ihr sie, springen wichtige Belohnungen wie Essen ab, das euren Hunger stillt. Aus Fellen oder Pelzen lassen sich schicke Klamotten herstellen.

Legendäre Tiere sind etwas ganz Besonderes. Das Fell eines legendären Bären könnt ihr zu besonderen Mützen, Handschuhen oder Mänteln verarbeiten.

Auf der Map findet ihr außerdem legendäre Fische. Die verwickeln euch in einen saftigen Kampf und erfordern eine besondere Angeltechnik.

11. Fundorte der Trapper

Wozu braucht man Trapper? Bei den Trappern verkauft ihr eure Beute, die ihr bei der Jagd erhalten habt. Sie sind also zwingend notwendig, wenn ihr das volle Potenzial aus der Story und seinen Möglichkeiten schöpfen wollt.

Red Dead Redemption 2 Trapper

Wo sind die Trapper? Die sind auf der ganzen Welt von RDR 2 verteilt. Ihr findet sie an verschiedenen Standorten in Saint Denis, Blackwater oder auch bei Valentine.

Alle Locations der Trapper in RDR 2 findet ihr hier

12. Hier findet ihr kostenlos eins der besten Pferde

Was ist das für ein Pferd? In Red Dead Redemption 2 gibt es viele verschiedene Pferderassen, die verschiedene Vorteile haben. Die Araber gehören zu den besten Pferden im Spiel. Den weißen könnt ihr euch kostenlos holen und in der Wildnis zähmen.

Red Dead Redemption 2 Weißer Araber bestes Pferd RDR 2

Wie holt man den weißen Arabar? Nachdem ihr die Ställe freigeschaltet habt (das passiert recht früh im Verlauf der Story), könnt ihr euch in den Nordwesten der Karte aufmachen. Im Bundesstaat Ambarino, bei Lake Isabella, findet ihr den Gaul.

Wir haben wir eine Anleitung für euch, wie ihr den weißen Araber in Red Dead Redemption 2 zähmt.

13. Equip wiederfinden – Wo sind Hut und Waffe?

Der Hut ist nicht weg: Wer viel Wert auf sein Äußeres legt, stellt am Anfang schnell fest, dass Arthur seinen Hut verlieren kann. Auch andere Sachen wie Waffen scheinen zwischendurch verloren, doch das ist nicht so.

Die Waffentaschen eures Pferdes sind wahre Wundertüten. Hier findet ihr all euer Zeug wieder, das man glaubt, verloren zu haben.

Hut, Waffe, Pferd oder legendären Pelz verloren? Keine Sorge, hier findet ihr vermisste Gegenstände in RDR 2 wieder.

Red Dead Redemption 2 Arthur Hut

14. Warum ihr keine Hunde angreifen solltet

Dafür gibt es Konsequenzen: Eine beachtliche Tierwelt begegnet den Spielern in RDR 2. Doch auf Hunde solltet ihr nicht schießen. Generell nicht, weil das einfach putzige, liebe Tierchen sind, die man liebhaben sollte – auch als Cowboy. Aber hier geht es nicht um die Einstellung des Autors dieses Artikels. Viel mehr stehen Hunde in RDR 2 unter Polizeischutz.

Schießt ihr in RDR 2 auf Hunde, nehmen NPCs euch das richtig krumm. Ihr sollt mancherorts sogar umgehend die Stadt verlassen. Wie solche Reaktionen im Spiel aussehen, zeigen wir euch hier:

Dieses Tier steht in Red Dead Redemption 2 unter Polizeischutz

15. So erhaltet ihr 99 Taschenplätze

Wie geht das? Red Dead Redemption 2 bietet euch verschiedene Taschen, die ihr bauen könnt. Eine besonders beliebte ist die „Legende des Ostens“. Mit 99 Lagerplätzen für alle Arten von Materialien ist sie eine große Hilfe auf euren Abenteuern mit Arthur. Vor allem für die Spieler, die gerne looten und leveln sammeln.

In unserem Taschen-Guide zu Red Dead Redemption 2 erfahrt ihr, wie ihr sie erhaltet.

Red Dead Redemption 2 Pearson Tasche

16. Geld verdienen – Hier gibt’s wertvolle Goldbarren

Wie verdient man Geld? In RDR 2 solltet ihr am besten alles mögliche looten, was euch in die Finger gelangt. Das schnelle Geld verdient man mit Goldbarren, die in der Welt verteilt sind.

Red Dead Redemption 2 Goldbarren Geld verdienen

Wir haben für euch eine Übersichtskarte mit den Goldbarren, die in Red Dead Redemption 2 versteckt sind. Ein Barren ist 500 $ wert. So erreicht ihr schnell eine große Summe Geld, mit der ihr euch coole Waffen oder Zubehör kaufen könnt.

An diesen Orten findet ihr Goldbarren in Red Dead Redemption 2

Habt ihr noch weitere Tipps? Dann teilt sie doch bei uns in den Kommentaren.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.