Kopfgeld in Red Dead Redemption 2 loswerden – So leicht geht’s

Wie kann man sein Kopfgeld in Red Dead Redemption 2 bezahlen und kann man das auch ohne Geld loswerden? Wir zeigen Euch, was Ihr zu den Bountys wissen müsst.

In Red Dead Redemption 2 laden viele Situationen dazu ein, Dinge zu tun, die gegen das Gesetz sind.

Wenn das keiner mitbekommt und Euer Gesicht verdeckt bleibt, ist das kein Problem. Werdet Ihr gesehen, wird eine Fahndung nach Euch gestartet. Das könnte mit einem Kopfgeld auf Euch enden.

Kopfgeld bezahlen in RDR 2 – Wo?

Verübt Ihr Verbrechen in Red Dead Redemption 2 und werdet dabei gesehen, dann werden Kopfgelder auf Euch ausgesetzt. Beispielsweise nehmen es Euch die NPCs echt übel, wenn Ihr böse zu Hunden seid.

Kopfgelder nur in bestimmten Regionen: Jeder Bundesstaat in RDR 2 hat seine eigenen Kopfgelder. Das bedeutet, wenn Ihr in New Hanover mit einem fetten Kopfgeld gesucht werdet, interessiert das die Leute in West Elizabeth nicht.

Was ist der Nachteil eines Kopfgeldes? Ist ein Kopfgeld auf Euch ausgesetzt, kann es passieren, dass Bundesagenten und Kopfgeldjäger Euch in ungünstigen Situationen auflauern. Um dem zu entgehen, könnt Ihr das Kopfgeld selbst bezahlen.

Wo kann man sein Kopfgeld bezahlen? In den Postmeistereien der Bundesstaaten könnt Ihr die Kopfgelder begleichen. Die findet Ihr an Bahnhöfen. Sie sind am Briefumschlag auf der Karte deutlich erkennbar.

Sprecht da einfach mit dem Typen am Schalter, um das Kopfgeld zu zahlen. Ihr könnt in jeder Postmeisterei das Kopfgeld für verschiedene Bundesstaaten bezahlen.

Red Dead Redemption 2 Postmeisterei

Wie viel Geld muss ich bezahlen? Das hängt ganz davon ab, welches Verbrechen man ausübte. Morde oder Raubüberfälle ziehen die höchsten Kopfgelder mit sich.

Wie hoch sind die Kopfgelder? In Kapitel 2 kann Euer Kopfgeld maximal bei 300 Dollar liegen. In Kapitel 3 anfangs noch bei 500 Dollar, nach „Sodom? Zurück nach Gomorrha“ dann bei bis zu 1.500 Dollar.

Und … wenn ich mein Kopfgeld nicht zahle? In dem Bundesstaat mit Kopfgeldern werdet Ihr dann immer wieder Gesetzeshüter oder Marshalls treffen, die Euch suchen. Entweder flieht Ihr vor ihnen oder versucht, sie zu bekämpfen. Die Flucht ist allerdings die einfachere Form.

Leistet Ihr bei den Gesetzeshütern keinen Widerstand, kommt Ihr ins Gefängnis. Dann heißt es: Strafe absitzen und Kohle bezahlen oder darauf hoffen, dass Eure Bande Euch befreit.

Mehr zum Thema
RDR 2: Diese 25 Tipps hätte ich gerne früher gewusst
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (48) Kommentieren (34)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.