The Elder Scrolls Online: Wegen des brutalen Rechts-Systems jetzt laut PEGI ab 18
Grand Theft Horse Armor

Bei The Elder Scrolls Online scheint das Rechts-System den Leuten bei der PEGI doch eine Spur zu brutal zu sein. Die Altersempfehlung wurde jetzt von 16 auf 18 angehoben.

Uns ist es nicht aufgefallen, aber der Community-Manager für die deutschsprachigen TESO-Fans Kai Schober spricht im offiziellen Forum davon, dass die PEGI (Pan European Game Information) sich dazu entschlossen habe, TESO neu zu bewerten. Grund ist wohl das Rechts-System. Hierdurch kann man auch unbescholtene Bürger angreifen und ermorden. Damit wirbt The Elder Scrolls Online sogar ein Stück weit im Trailer zum Update.

Und tatsächlich: Im Trailer sieht man erstmals die neue Alters-Empfehlung mit der roten „18“, vorher stand da immer eine gelbe „16.“

Die Einschätzung der PEGI ist etwa für Spieler in der Schweiz und Österreich relevant. An der Einschätzung der für Deutschland zuständigen USK ändert sich nichts.

Laut Schober sei bisher noch kein Onlinespiel wegen eines Patches neu bewertet worden. Das scheint also eine Premiere zu sein, auf die man bei Zenimax wahrscheinlich gerne verzichtet hätte. Mal sehen, ob es dazu noch eine Stellungnahme offiziellerer Natur gibt.

Wie seht Ihr das? Verwandelt das Rechts-System Tamriel jetzt in Vice City? Und sollte Zenimax das neue Image von The Elder Scrolls Online als Gangster-Spiel voll annehmen und ganz auf Sex, Mord, Skooma und subversives Lautenspiel mit anstößigen Texten setzen?

Autor(in)
Quelle(n): TESO Forum
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (56)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.