The Elder Scrolls Online: Unverwundbar dank Fußangeln

Im Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online, TESO, ist ein heftiger Exploit bekannt geworden, der Spielergruppen im PvP immun gegen den Schaden von Belagerungs-Waffen macht.

Es ist eine eher unbedeutende Fähigkeit, die auf einmal für viel Wirbel sorgt. Die „Krähenfüße“ aus den Allianzkriegsfähigkeiten sind eigentlich dafür gedacht, eine große Menge von Gegnern, bis zu 12 Spielern, für kurze Zeit zu verlangsamen. Krähenfüße sind im Militär-Jargon Wurfeisen oder Fußangeln, mit vier spitzen Ende, die auf den Boden geschleudert werden, um Gegner an den Füßen zu verletzen. In der Historie wurden sie dazu verwendet, um berittene Einheiten aufzuhalten, auch heute noch verwendet die Polizei Krähenfüße für Straßensperren, um Reifen platzen zu lassen. In The Elder Scrolls Online sollten sie theoretisch ebenso diese Funktion haben: Ein Verlangsamungseffekt und leichter Schaden für Gegner, die durch ein betroffenes Gebiet laufen.

Aber Krähenfüße in TESO kommen mit einem netten Nebeneffekt: Sie machen die eigenen Verbündeten immun gegen den Schaden von Belagerungswaffen wie das gefürchtete brennende Öl. Der Bug wurde heute im englischsprachigen Forum reddit angeprangert:

This is just about the worst exploit, in terms of consequences and scale, that I’ve ever seen in a competitive PvP game.

Belagerungswaffen TESO

Das Problem an dem Bug ist es, dass durch das AE-Cap koordinierte Spieler-Gruppen ohnehin schon fast keinen Schaden durch AE-Fähigkeiten mehr nehmen. Das AE-Cap gilt allerdings nicht für Belagerungswaffen. Durch den Exploit werden dichtstehende Spielergruppen nun auch dagegen immun und sind fast unverwundbar.

Zenimax ist sich des Problems mittlerweile bewusst, wird aber nicht unmittelbar gegen den Exploit vorgehen. Zwar hat man offenbar einen Hotfix entwickelt, möchte ihn aber erst kurz nach dem heiß ersehnten Kargstein-Patch aufspielen.

We can confirm there is currently a bug with Caltrops, as some of you have called out. We have a fix for it that will go live shortly after the Craglorn patch.

Von dem hatten so manche Spieler schon erwartet, ihn am Dienstagmorgen auf den Server zu sehen. Diese Hoffnung wurde allerdings enttäuscht, als die Server in den USA am Montag nicht zur Wartung heruntergingen.

Wann mit dem Kargstein-Patch zu rechnen ist, weiß man im Moment noch nicht. Da auch am Dienstag die US-Server nicht heruntergefahren wurden, können wir in Deutschland wohl damit rechnen, dass der Patch bis zum Freitag auf sich warten lässt und dass bis dahin einige PvP-Gruppen sich als ungewöhnlich resistent gegen siedendes Öl oder den Beschuss einer Ballista erweisen, weil sie in Fußangeln stehen.

Quelle(n): Offizielles TESO-Forum: Let's just say it: Friendly Caltrops negate siege damage, Reddit: PvP-breaking Caltrops exploit is becoming far too common, I surely hope the devs plan to ban anyone found using it., Offizielles TESO-Forum: Wo bleibt Kargstein? :(
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gert-Joachim Weyer

Die Hiobsbotschaften rund um das Game reissen irgendwie nicht ab.

Oldschoola

Hahaha, gebt Bescheid wenn die pay 2 play Beta durch ist und das Spiel endlich fertig und Free2Play ist, dann schau ich vielleicht nochmal rein…

Gerd Schuhmann

Laut einem Interview bei IGN.com will Zenimax übrigens tatsächlich (wie im Artikel vermutet) den Kargstein Patch am Donnerstag oder Freitag aufspielen. Die normalen Wartungsarbeiten wären dann Donnerstag in den USA und Freitag früh bei uns – oder mit 1 Tag nach hinten raus verzögert.

Zitat:
Developer Zenimax told IGN that the targeted release is this Thursday or Friday, with testing coming to a close.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x