Spieler von The Division 2 warten seit 5 Monaten auf den versprochenen, neuen Inhalt

Bei The Division 2 herrscht weitgehend Funkstille. Die Entwicklung des Online-Shooters war 2020 offenbar schon weitgehend runtergefahren, doch im März 2021 versprach Ubisoft dann: Es geht doch noch weiter. Aber seit 5 Monaten warten Spieler auf Neuigkeiten, dabei scheint die Marke „The Division“ doch so wichtig für Ubisoft zu sein.

So lief es für die Marke „The Division“ in den letzten 5 Jahren: Teil 1 von „The Division“ erschien im März 2016 und wurde zu Beginn freundlich aufgenommen, dann aber scharf kritisiert. Der Shooter hatte zwar Atmosphäre und eine gute Kampagne, es fehlte aber an Substanz im Endgame und Feinschliff. The Division 1 war von Bugs und Exploits geprägt.

Doch das Team schaffte den Umbruch und konnte The Division 1 über die Jahre herausragend gut verbessern. Gerade die DLCs wurden gelobt. Sie brachten komplett neue Möglichkeiten, The Division zu spielen.

Als man bei Massive erkannte, dass The Division 1 ein kommerzieller Hit war, entwickelte man sofort an „The Division 2“ – das erschien dann 2019.

Division 2 wurde zu Beginn begeistert aufgenommen, dann wurde aber auch der zweite Teil der Shooter-Reihe hart kritisiert. Doch im Gegensatz zu The Division 1 gelang jetzt kein großer Umbruch mehr. Die Verkaufszahlen waren schwach – das Spiel wurde von Ubisoft selbst als „zu nah an The Division 1“ gesehen, ohne das Grundkonzept groß zu verbessern.

Eigentlich war die Entwicklung von The Division mit der 2020er-Erweiterung „Die Warlords von New York“ schon abgeschlossen. Weil nichts Neues mehr angekündigt wurde, dachte man, Massive widmet sich nun Spielen wie Avatar. Doch dann hieß es: Es komme neuer Content.

Pandemie und Gratis-Aktion retteten offenbar The Division 2

Das war das Versprechen: Im März 2021 meldete sich Massive noch mal zu Wort. Nun hieß es: Der März 2020 sei plötzlich der Höhepunkt des Spiels geworden – offenbar hatten während der beginnenden Corona-Pandemie und durch einen geschickten Werbe-Coup von Ubisoft viele Spieler The Division 2 neu für sich entdeckt. Nie hatte The Division 2 mehr Spieler als im März 2020:

  • Man versprach den Spielern nun, dass neuer Content für The Division 2 kommt, der von erfahrenen Veteranen geleitet und von Ubisoft Bukarest unterstützt wird.
  • Man werde einen „komplett neuen Spiel-Modus zu The Division“ bringen. Und den Agenten neue Wege geben, um voranzukommen.
the-division-2-info-grafik
Die 40 Millionen Spieler waren ein Argument, um The Division 2 weiterzuentwickeln

Neues Update für The Division 2 erst Ende 2021

Das war das Problem: Allerdings hieß es auch, man sei noch in der „sehr frühen Phase der Entwicklung“ und das Update sei „noch mehrere Monate weg“. Die Spieler sollten am Ende von 2021 damit rechnen.

Offenbar hatte Massive die Entwicklung von neuen Inhalten für The Division 2 im Jahr 2020 komplett runtergefahren und musste erst jetzt wieder neu anlaufen.

The Division 2 stand vorm Ende – Sogar Team wirkt überrascht, dass es weitergeht

The Division 2 praktisch tot, dabei ist die Marke so wichtig

Das ist nun die Situation: Die Marke „The Division“ ist in einer seltsamen Situation. Denn das „Grundspiel“ hatte vielleicht im März 2020 einen Boom, gefühlt ist in The Division 2 aber seit Monaten nichts mehr passiert und es wird wohl auch noch einige Zeit nichts passieren.

Die ursprünglich schwachen Verkaufszahlen von The Division 2 sorgten für einen Stopp in der Content-Planung, den Spieler jetzt aussitzen. Nach „Die Warlords von New York“ im März 2020 hatte Massive die Kernarbeit an The Division 2 offenbar tatsächlich lange stark runtergefahren und sie erst im März 2021 wieder hochgefahren.

Die Marke „The Division“ ist für Ubisoft in den letzten Jahren aber immer wichtiger geworden:

Daher ist es für Ubisoft und Massive nun strategisch wichtig, dass The Division 2 noch mal in die Gänge kommt. Ob es ihnen aber gelingt, das schlafende Spiel noch mal zu wecken, ist im Moment fraglich. Ein „The Division 3“ ist in weite Ferne gerückt.

Viele fühlten sich während der Corona-Pandemie stark an The Division erinnert, vielleicht sogar zu stark:

The Division 2 und der Corona-Virus: Ich hab ein mulmiges Gefühl

Quelle(n): forbes, ubisoft
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vintersol

Man hätte nie Division 2 entwickeln sondern Washington als Addon bringen sollen. Das Gameplay aus TD1 gefällt mir um Welten besser als im zweiten Teil, außerdem hätte man New York auch weiter mit Content ausstatten können und damit eine größere Welt erzeugen können. TD1 ist praktisch tot und das ist äußerst schade.

Christian

“Spieler von Division 2 warten seit 5 Monaten auf den versprochenen, neue Inhalte“
Und wir werden mindestens noch mal fünf Monate warten müssen bis er rauskommt so lahm wie die sind.

Franktast1c

Spiele jeden Tag. Bester Shooter!

Francesco

Ich habe vor 1 Jahr schon die Erkenntnis gewonnen, nie wieder 1 Cent an Ubisoft zu spenden und sehe mich nach wie vor bestätigt.

dxd28348

Im Normalfall spendet man auch nicht an Ubisoft sondern erhält ein Produkt oder eine Dienstleistung im Austausch gegen Geld. Das nennt man auch “kaufen”.

Francesco

Sinnerfassendes Lesen ist für Trolle immer ein Problem, also lass es ?

Walez

Spiele es seit ca 6 Monaten nicht mehr und bin um diesen Umstand wirklich traurig, da Division 2 (und TD 1) zu meinen Fav’s gehören. Ein Breakpoint, welches ich aktuell hin und wieder zocke, triggert nicht annähernd das in mir, was ich bei der Division Reihe empfinde. Selbst in Destiny 1-2 hatte ich nie so häufig dasselbe gespielt, wie in Division, weil ich das Levelsesign in Division 2 (Lincoln Memorial, Cony Island, American History etc) einfach genial finde. So schade, das man das volle Potenzial nicht gänzlich ausschöpfen konnte, immer wieder die gleichen Fehler macht und nun die Spieler hinhält bzw das Spiel in gewisser Weise auslaufen lässt.

Sagittarii

Wusste nicht mal das TD2 überhaupt noch Spieler hat. Den armen Schweinen muss aber übelst langweilig sein?

dxd28348

So Leuten wie dir, die in den Kommentaren zu Spielen rumhaten, die ja ach so tot sind, denen ist offensichtlich noch viel langweiliger.

Kev

Tja ändert nur nix an der Tatsache das die Recht haben…. ?

dxd28348

Nein, haben sie eben nicht. Ich spiele es noch regelmäßig mit Freunden und wir haben Spaß dabei. Ich weiß aber, dass sich das manche mit ihrem begrenzten Horizont nicht vorstellen können.

Kev

Armselig hier gleich beleidigen zu müssen nur weil man etwas anders sieht.

dxd28348

Armselig sind Menschen, die ihre eigene Meinung pauschal als Tatsache oder Wahrheit verkaufen wollen.

Kev

Schon witzig das ausgerechnet DU das sagst. Desweiteren ist es immer noch ein gewaltiger Unterschied gleich beleidigend zu werden… Aber netter Versuch…

iRumpelstiel

Darkzone geht immer!

Uwe

Also ich spiele Division 2 nur noch Solo wegen den Events bzw der wöchentlichen Invasion. Ansonsten Garnicht. Es ist traurig das nichts neues kommt von Massive. Der neue Shooter ist Schrott finde ich. Da wäre mir lieber gewesen wenn man Untergrund mit dazu eingebaut hätte bei Division 2. Das würde wenigstens Spaß machen oder man hätte New York größer machen können und hier und da was neues eingebaut. Das wäre super gewesen.

Kyuukei

Inhalt hin oder her. Ich warte immernoch darauf, dass die bugs die ich seit Anfang von Division 2 habe mal gefixed werden.
Und zwar geht es um den Scharfschützen, man gibt einen Headshot auf einen nicht im Kampf befindlichen feindlichen NPC, kriegt ein visuelles Trefferfeedback, aber im damage log steht nur “Immuned” während Gegner anfängt auf einen zuzustürmen. Schlimm wird es wenn 2-3 Schüsse keinen Schaden machen wollen obwohl getroffen wurde. Auch einzelne Schüsse aus einer AR/SMG/LMG machen vereinzelt die Kugel keinen Schaden.

Doktor Pacman

Also mir macht es hin und wieder immer noch Spass. Aktuell spiele ich Solo Hardcore und helfe nem Kumpel beim Leveln. Nicht jeden Tag aber hin udn wieder bockt es immer noch.

Franktast1c

Es gibt in diesem Bereich auch nichts besseres.

Inque Müller

Ja UBI-Soft Titel, haste einen gesehen kennste sie alle. Wieviel Divison, Ghost Recons oder Rainbows muss es noch geben? Habe sie alle gespielt, zumindest die Story an Breakpoint bin ich immer noch dran, habe aber ab stufe 200 die Lust verloren & kann mich nicht mehr dazu aufraffen, auch wenn ich Wildlands immer besser fand. Man kann das Tom Clancy Merchandising voll ausbluten lassen, das heißt dann aber nicht das jeder Titel gut wird. Viele Titel kamen Zeitlich sehr nah raus oder um ein Jahr versetzt, so nach dem Motto: “machen wir es wie CoD” und bringen wir jedes Jahr einen Titel raus, die Leute werden es schon kaufen. Natürlich wird es halt gekauft, aber da der Inhalt nach der Story meist schmal ist, mal ehrlich wegen irgendeinem besonderen Tier Gegenstand, einen Raid machen oder 2 Stunden rum Fighten, bei einer Poppel Quest ist auch nicht jeder Manns Sache. Lebt eigentlich noch Runescape von UBIsoft? Da haben kleinere Entwicklungsstudios mit einfacheren Mechaniken, mehr Erfolg wie der Titel Valheim z.B. Aber UBIsoft hat das Potenzial, wenn sie ihre gesamte Energie & Kapazität in einen Titel Stecken würden, etwas neues erschaffen und auch permanent Content liefern, das was Destiny nie geschafft hat. Nimmt man Digital Extremes mit Warframe, sieht man was aus eine stetig wachsendem Universum werden kann.

dxd28348

Alleine schon die Tatsache, dass du Rainbow mit Division und Ghost Recon in einen Topf wirfst, disqualifiziert dich, ernst genommen zu werden.

Andy

Einige Spielefirmen haben jetzt endlich gemerkt dass Games as a Service wohl doch nicht do einfach zu Handhaben ist.Oder um es in deren Sprache zu übersetzen so Günstig unszusetzen ist.

Zavarius

TD1+2 haben genau wie Destiny 1+2 hin und wieder super Phasen gehabt… aber heute würde ich am liebsten jeden dazu nötigen diese Spiele mal selber zu spielen. Ansonsten ab vor die Tür mit dem Dev.

TD1 und TD2 haben exakt dieselben Probleme gehabt. Und beide haben es nach einem Jahr gebacken bekommen, die Kugelschwämme zu balancen. Und spätestens 1 Jahr nach TD2 Release war das allein schon eine Lachnummer. Die lernen einfach nicht drauß.

Und jetzt diese F2P Ankündigung… Diw Downvotes & Kritik sprechen/ spricht für sich.

Ich kann mich da Baya. nur anschließen, wie konnte man so ein Game nur so zu Grunde richten? Spielt euer verdammtes Spiel das nächste mal selber. Ohne Maxed Out Dev EQ wie in den Streams.

Baya.

Das war so ein geiles Game… Wie konnte man das nur so dermaßen vermasseln? 🙁

Chafaris

Oh ja…

Der Start war fantastisch und es hat unheimlich viel Spaß gemacht. Schade, dass die Entwickler es einfach haben sterben lassen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x