The Division 2: Verkaufszahlen unter den Erwartungen auf PS4, XBox One

Der neue Online-Shooter The Division 2 taucht im neuen Geschäftsbericht von Ubisoft auf. Dort gibt es aber verwirrende Signale. Während das Spiel auf Uplay, der PC-Plattform, 10-mal besser lief als The Division 1 – sind die Ergebnisse auf PS4 und Xbox One unter den Erwartungen, laut Ubisoft.

Das sagt Ubisoft: Im offiziellen Finanzbericht über das Geschäftsjahr 2018/2019 taucht The Division 2 nur positiv auf. Es heißt der Titel hätte „Rekordhöhen“ für die Beteiligung pro Spieler und den Season-Pass erreicht.

Außerdem hätte The Division 2 über Uplay 10-mal mehr Verkäufe erzielt als The Division 1.

Klingt also so, als wäre alles toll. Das entspricht auch einige Berichten der Marktforscher aus dem März 2019. Da galt der Titel als das erfolgreichste Spiel auf PS4 und Xbox One.

The Division 2 neue Gear-Sets

Unter den Erwartungen auf Konsolen

Wo ist der Haken? Neben dem Geschäftsbericht gibt es auch noch Fragen der Analysten und Antworten der Verantwortlichen.

Wie Venturebeat berichtet, sagte dort Ubisofts Finanzchef Frederick Dugeut, dass The Division 2 unter den Erwartungen auf den Konsolen geblieben sei, also auf PS4 und Xbox One.

Das liege zum Teil an der „heftigen Konkurrenz auf dem Markt.“

Dugeut glaubt aber, dass das erste Update mit dem Raid hier Besserung verspricht. Von dem erwartet Ubisoft sich wohl viel.

The Division 2 hat mehr Vorbesteller auf PC als der Vorgänger – Warum?

Warum läuft The Division 2 auf PC so viel besser als auf PS4 und Xbox One?

Das steckt dahinter: Nach der Nachricht bleibt man als Beobachter mit wechselhaften Gefühlen und Fragen zurück:

  • Es gab im Vorfeld schon die Nachricht, dass sich The Division 2 gut auf dem PC verkauft durch Vorbesteller – offenbar ist das ein starker PC-Titel oder zumindest ein deutlich stärkerer PC-Titel als The Division 1. Aber wieso?
  • Warum ist der Titel auf PS4 und Xbox One unter den Erwartungen geblieben? War die Werbekampagne zu sehr auf „Veteranen“ von The Division 1 ausgerichtet und konnte wenig neue Spieler überzeugen? Oder waren die Erwartungen zu hoch?
  • Liegen die „10-mal besseren“ Verläufe in Uplay vielleicht einfach daran, dass The Division 2 nicht auf Steam kam und sind die PC-Zahlen „absolut“ gesehen gar nicht so stark?
  • Wen meint Ubisoft mit der „starken Konkurrenz“? Ist hier Anthem gemeint oder sind es doch Titel wie Fortnite oder Apex Legends?
  • Und wie gut hat sich der Titel letztlich überhaupt verkauft? 10-fache Verkäufe auf Uplay im Vergleich zu The Division 1 klingt erstmal gut, aber wir wissen nicht, wie es beim 1. Teil genau aussah und wie gut der im Uplay lief.

Nach dem Finanzbericht sind jedenfalls mehr Zweifel vorhanden als zuvor.

division 2 raid timer

Ubisofts Hoffnung auf 1. Raid könnte enttäuscht werden

Das kommt als Problem hinzu: Die Hoffnung des Finanzchefs, dass das 1. Update sich sehr gut schlagen wird, kann man im Moment bezweifeln. Es gibt heftige Reaktionen gegen die Ankündigung, dass der 1. Raid von The Division 2 ohne Matchmaking kommen wird.

Ein sichtbarer Aufschwung, wie ihn der Finanzchef eingeplant hat, bleibt im Moment aus – die Stimmung scheint eher ins Negative zu kippen.

The Division 2: Raid kommt offenbar ohne Matchmaking – Fans sind sauer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
72 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ace Ffm

Irgendwie geht’s mir genauso.

Luigee

Das zeigt doch nur eins: Konsole ist scheiße!

Xur_geh_in_Rente!

Na ja, der 1er war ja auch schon bei den PC Zockern recht beliebt, spiele selber auf Konsole und könnte mir vorstellen, das ich den Kopf aufn PC öfter treffen würde….Kenne auch ein paar die nur auf PC zocken und sich gar nicht vorstellen können ohne Maus und Tastatur Division zu zocken…
Von daher wundern mich die Verkaufszahlen nicht wirklich…
Die bekannten Streamer zocken ja schließlich auch auf PC…Ich schau wenn dann auch nur nach Streamern die auf Konsole spielen, weil da skillt man doch ein wenig anders….

Jokl

Ich hoffe die fragen sich alle mal langsam warum und analysieren die Hintergründe.
Auch wenn ich mir TD2 gekauft habe, fand ich die Kampagne zwar gut, aber auch nicht wie bei TD1, wo ich die ersten 2 Monate richtig gehypt war, bis sich die Ernüchterung einstellt, wie das bei so vielen der Fall war.
TD2 hat mich bisher nicht enttäuscht, doch es hat mich auch nicht wirklich abgeholt, was ich persönlich bei so einem Gametyp brauche.
Auch wenn Destiny2 echt ne Menge Baustellen hat und man aus Kritik gar nicht mehr rauskommen würde, unterm Strich verbring ich hier die meiste Zeit, liegt sicher auch an netten mates mit denen man sich im Gambit austobt oder einfach nur über das neuste Update lästert :)!

Ich hab jetzt nebenher noch Sekiro durch geschwitzt und mal eben knapp 80 Stunden dafür gebraucht, was sich am ein oder anderen Boss gelegen hat, doch unterm Strich war und bin ich immer noch angetan vom Gesamtpaket.
Da würde ich mir für die online Games einfach eine ähnlich hohe Qualität wünschen, die darf dann auch gerne was kosten!

Noch als Kommentar zu dem Satz „Die Hoffnung des Finanzchefs, dass das 1. Update sich sehr gut schlagen wird, kann man im Moment bezweifeln.“

Ja es ist nur der Zahlenonkel, doch genau da hakt es u.a. doch denke ich.
Da sind zu viele Heios am Start, die einfach 0 Ahnung von ihrem Produkt haben und noch weniger von den Bedürfnissen ihrer Kunden, so was kann nicht zu einem guten Ergebnis führen ^^

Darius Wucher

Im vergleich zu Anthem find ich Division besser, auf dauer gereizt hat mich beides nicht, war nett mal zu testen sagt mit aber Null zu. Anthem hat zu viele Probleme, und an Divison stört mich neben der Problemen vor allem das Gameplay das ich persönlich sehr öde finde (bin einfach kein von Deckungsshootern, nur ne pers. Meinung). Mich hat auf dauer kein MP Spiel so Motiviert wie Destiny und Wf. Ich kann nicht mal sagen was es ist aber Destiny motiviert mich mehr, ich fühl mich in Destiny richtig und das fehlt mir in Divison.
Und 8 Spieler ohne MM find ich schwer find schon 6 genug aber mit 8 wird es für viele echt schwer den jemals abzuschließen. Warum nicht eine Version mit MM und schlechterem Loot und eine mit besserem Loot und ohne MM die dann schwerer ist.

Yuzu qt π

Das liege zum Teil an der „heftigen Konkurrenz auf dem Markt.“
Warte was?
Ich denke eher das liegt daran das nach der Anthem Pleite die Leute die schnauze voll haben und viel vorsichtiger nun sind wenn es darum geht neue Spiele zu kaufen und demnach einige Monate warten wie das Spiel sich so schlägt und gegeben falls auch nen Preis Drop kassiert.
Weil seit Mitte 2018 ist es auch häufig passiert das neu rausgekommene Spiele nach nur 1-2 Monaten schon direkt 50% oder gar mehr Preis Drop im Store hatten
Das gleiche hab ich z.b. derzeit bei Rage 2, will es gerne Spielen weil Doom 2016 gefiel mir schon Hammer, aber als ich vermehrt hörte wie schnell man rage 2 durchhat (8-10 Stunden nur für Campaign), wurde mir klar das nur das Gameplay mir keine 70 Euro oder gar mehr wert ist, lieber warte ich bis es auf 40-50 Euro runter ist.

A.K

Hab ich alles genau gelesen und nur einmal darauf aufmerksam gemacht das man nicht alles haben kann. 8 Spieler zu finden wird mit Sicherheit die größte Herausforderung beim ganzen Raid werden. MM wäre vielleicht besser gewesen, aber nachdem was ich gelesen habe was den Raid umfasst und aus meiner Erfahrung der Destiny Raids heraus weiß ich das die Entscheidung vorerst richtig war.

Ich bleibe dabei das der Raid höchstwahrscheinlich nicht mit einem bunten Haufen zu schaffen ist. Werden wir aber alle spätestens heute Abend sehen.
Und übrigens , ich bin älter als du und spiele oft zusammen mit meinem Sohn, der gerade mal 18 ist. Er und viele seiner gleichaltrigen Kumpels, also die Generation „Klick und fertig“ sehen das 1 zu 1 genau so wie ich. Selbst die „junge Generation“ hat es mittlerweile geschnallt das man nich alles haben kann und es überhaupt nicht schlimm ist wenn Aufgaben schwer und gerade auch NICHT für jeden machbar sind. Das macht für die nämlich den Reiz aus es dann doch zu packen. Selbst diese Gruppe die ja meistens per Whatsapp kommuniziert schafft es sich zu organisieren und im Chat vollständige Sätze zu sprechen. Also aus meienr sich alles lösabr wenn man nicht immer nur jammert und alles mies macht.

Lies bitte meinen Post nochmal dann wirst du auch sehen das ich nicht von „früher war alles besser“ gesprochen habe, sondern mit meinem Beispiel der Hühner auf unseren permanenten Wiederspruch in den Aussagen und Verhalten Hinweise. Meine Trademark mit über 50 🙂

NurEinGast

Es ging um die Frage warum im PvE Cheaten –> weil die Helden dann schneller Posen können . Kein Problem für mich is mir Latte.
Ist nur die Erklärung warum.

Willy Snipes

Ich sehe es schon kommen. Die ganze Zeit hieß es:
Anthem versus The Divison 2
and finally, the winner is…
World of Warcraft
—–
-> Seinen Kommentar hab ich nicht im Bezug zu dem Artikel gedeutet, sondern als allgemein der ,,Machtkampf“ zwischen beiden Spielen, welcher jetzt durch WoW gewonnen wird wegen dem Shitstorm bezüglich des fehlenden Matchmakings. ( worum es bei mir mit ,,Wegen einer Aussage“ geht ).

Also doch, damit hat es was zu tun. Nur halt nicht explizit um den Artikel.
Dass beide Aussagen, die du nennst, nicht im Wiederspruch stehen, ist mir durchaus bewusst. So viel eigenständiges Denken hab ich noch 😀

N811 Rouge

War auch tatsächlich allgemein von mir gemeint: Man hatte Anfangs den Eindruck, The Division 2 hätte die Runde klar gewonnen. Und nun scheint es fast so (und zwar nicht nur anhand dieses Threads), als hätte TD2 letztlich vom Gefühl her genauso verloren. Schon komisch, irgendwie.

The Joker 3.0

Warum machen die kein Raid der sich an Gruppen anpasst zu viel Arbeit oder was?
Einmal für Matchnaking spieler und für Gruppen die sich absprechen können

EinMensch

Guten Morgen
Suche auf der XBOX Agents für den Raid!
Gamertag = I MoStyle I Anfang und Ende ist ein großes i

Bin Ü30 und ganz gechillt….

N811 Rouge

Ich sehe es schon kommen. Die ganze Zeit hieß es:

Anthem versus The Divison 2

Und nun, ultimately, the winner is…

World of Warcraft (classic) (again!)

????

Willy Snipes

Als neutraler Beobachter denk ich mir gerade:

,,ok, bei Anthem war das Gesamtpaket ausschlaggebend für die Empörungswelle, hier ist es nur eine einzige Aussage mit dem gefühlt gleichen Ausmaß“

Irgendwie befremdlich, dass vorher viele so sehr von Division geschwärmt haben, es sei ein rundum bomben Paket, mache Spaß, biete so viel…

Und jetzt ist es durch eine Aussage so in Verruf geraten?
Dieses Verhältnis passt für mich nicht.
Unmut und Enttäuschung kann ich schon verstehen, aber nicht in diesem Ausmaß. Und noch weniger wenn man von ,,Betrug / Lüge / Täuschung“ spricht.

Luriup

„Außerdem hätte The Division 2 über Uplay 10-mal mehr Verkäufe erzielt als The Division 1.“

Ist ja auch kein Wunder.
Teil 1: Steam oder Uplay(habs auf steam gekauft)
Teil 2:Epic oder Uplay(da blieb nur Uplay)

A.K

Ich habe gerade gelesen warum sie den Raid ohne Matchmaking rausbringen. Es ist genau so wie ich schon ein paar mal gepostet habe. Es wird mit einem zusammen gewürfelten Haufen nicht klappen. Sie schreiben…man muss sich intensiv vorbereiten, absprechen und man braucht verschiedene Spezialisierungen…..Sie schreiben, das es eben NICHT ein schell mal rein und hopp Raid ist.

Das bedeutet, es wird anscheinend ein sehr, sehr anspruchsvoller Raid werden. Vielleicht sogar in seinen Abläufen etwas gans neues und herausforderndes und wie soll das mit einem bunten Haufen klappen?

Wir, die Community sind aber auch das Hauptproblem an dem ganzen. Dauernd meckern wir das alles viel zu einfach ist, der Loot einem hinterhergeschmissen wird und wir einzigartigen Loot wollen usw. Nun machen sie den Raid der anspruchsvoller und schwieriger ist, wofür es aber dann genau das gibt was gefordert wurde nämlich besondere Belohnungen für die Mühe die man sich dann macht

Ergebnis: Auch wieder falsch!

Ich weiß jetzt schon genau was passieren wird. Es wird ein Aufschrei geben wie schwer der Raid ist, es werden sich alle die beschweren die den Raid nicht spielen wollen oder können das sie auch den tollen Loot haben wollen, das es sooo ungerecht ist das nur die Raid Spieler den extra Loot bekommen usw. usw.

Dann, wird irgendwann wieder nachgegeben, alles einfacher gemacht werden, Matchmaking wird doch eingeführt. Ergebnis wird dann wieder sein das jedes Matchmaking Team den Raid in 30 min durchrushen wird um dann wiederum überall zu posten wie einfach und langweilig TD2 ist.

Meine Frage:
Was wollt ihr denn? Viel Content, extra Loot, Exos und besondere Ausrüstung die an besondere Aufgaben gekoppelt sind (damit man einen Spielanreiz hat) , aber das darf dann aber jetzt auch nicht so schwer sein?
Es muss besondere Sachen und neue Aufgaben geben, aber bitte doch so spielbar das man diese dann in 10 min schnell fertig macht?

Am besten jeden Tag ein komplett neues Spiel bzw. noch besser eine neue Stadt als Map, aber bitte kostenlos und dann natürlich nicht zu aufwendig und stellt bloß keine Bedingungen zu Spielablauf.

Guten Loot dann für alle (alles andere wäre ja soooo ungerecht), aber auch nicht zuviel….also soll schon was besonders sein, aber dann bitte doch nicht mit soviel Anstrengung.

Aufgaben die einen beschäftigen wären schön, aber bitte auch hier nicht so das ich noch mit anderen Menschen sprechen muss…..oh Gott!
Also gebt mir was zu tun, aber die Aufabe muss dann natürlich exakt an meine Bedürfnisse angepasst werden, weil ICH will das nicht, das dann schon, aber das wieder nicht. Ach….macht es doch bitte genau so wie es in meine Art zu spielen passt.

Ist nichts zu tun und der Loot zu einfach zu bekommen, wird gemeckert, alles Mist und langweilig. Kommt was neues, schweres das dann….ja das dann halt vielleicht nicht jeder schafft…auch falsch

Also wie soll es gemacht werden?

Das ist ja hier wie im Real life. Alle regen sich auf wie schlimm das ist das die armen Hühner elend im Stall verrecken, aber dann darf das Kilo Hühnchenbrust auch nur 1,99 € kosten und für den Preis soll dann das arme Huhn auch den ganzen Tag über die Wiese rennen.

Wie soll das alles gehen?

Schuschu

Dem kann man nichts mehr hinzu fügen. Genau so ist es …. leider. /fullquote

Les Miserables

Sie hätten auch einfach ne MM mit Filter Optionen hinzufügen können. Können andere ja auch. Ich persönlich sehe mich zwar durchaus in der Lage mich auch ohne Clan für nen Raid zu organisieren, trotz dessen hoffe ich nach der Aktion, das TD2 sich damit sein eigenes Grab und das des Nachfolgers gleich mit gegraben hat.

Ach und mir haben beide Games Spaß gemacht. Bin immer noch gerne in DC, auch ohne viel Content, aber diese Einstellung der Entwickler erst gar kein vernünftiges MM auf die Beine stellen zu wollen und diese Info dann auch erst 2 Tage vor dem Release zu veröffentlichen ist für mich n Fail.

A.K

EIn Filter wäre sicherlich die klügere Option gewesen. Es gibt nur ein Problem dabei, wir diskutieren über den Raid ohne genau zu wissen wie er läuft. Vielleicht ändern wir heute Abend alle unsere Meinung, wenn wir den Raid erstmal egesehen und angesppielt, oder durchgespielt haben. Vielleicht, aber auch nur vielleicht verstehen wir heute Abend besser warum so entschieden wurde.

OnelifeTwosides

Einfach „mir“ die Entscheidung überlassen, ob ich es mit einer bunt zusammen gewürfelten Truppe versuchen will oder nicht. Massive muss mich nicht davor beschützen, das ich vielleicht mal versuchen möchte, mir die Zähne auszubeissen. Ich wurde im Vorfeld oft genug gewarnt, wie anspruchsvoll die Raid sein soll und komme so nicht in die Verlegenheit, mein Versagen, mit einer Random-Gruppe, Massive in die Schuhe zu schieben. Nach den ersten großen Patch bietet die Welt, deren Atmosphäre und Spielgefühl liebe, nicht mehr besonders viel an Herausforderungen. Nun wurde es noch einmal vereinfacht und vor der „zu schweren“ Raid wird man beschützt…sounds incredible

maledicus

Das er sich da mal nicht irrt. Aus meiner Erfahrung heraus sind die meisten Spieler auf Konsole anders organisiert als das auf dem PC vonstatten geht. Das gilt natürlich nicht für alle und ist auch vom Spiel abhängig. Aber für Div2 sehe ich da eher schwarz, ein Raid ohne matchmaking wird auf Konsole kein Kaufgrund sein, der weitere Spieler bringt.

Gruß.

Sgt. Butterbread

Wie ist denn das Spielgefühl so auf der Konsole? Irgendwie kann ich mir das immer nicht vorstellen, dass solche Spiele so richtig gut gehen auf einem Gamepad, genauso, wie Rennspiele oder Dinge wie Monster Hunter eine Katastrophe mit Tastatur sind. Im Gegensatz zu Call of Duty hätte ich the Division von Anfang an mehr als PC Titel betrachtet, ähnlich wie Wildlands zum Beispiel. Manchmal glaube ich, die Leute die die Erwartungen aufstellen, haben wirklich keine Ahnung von games. Schon alleine der Satz mit der Konkurrenz ist behämmert, welche denn? Destiny läuft schon zu lange und Anthem hat manche ja erst beflügelt, die BR Shooter sind ein anderes Genre für ganze andere Typen von Spielern. Außerdem sind die Leute vorsichtiger geworden denke ich und lassen erst ein bisschen mehr Zeit ins Land gehen. BFV hinter den Erwartungen, Black Ops doch auch wenn ich mich nicht irre, Anthem… ja gut, ist halt Anthem. Welches Spiel von AAA ist denn in den letzten Monaten so geworden wie sie dachten? Vielleicht sollte man einfach etwas weniger Gier an den Tag legen.

Gerd Schuhmann

Im Vergleich zu 2016, als The Division 1 rauskam, ist das Konkurrenz-Umfeld sicher härter. Wenn man das mal vergleicht, wie viele „Spiele als Hobby“-Shooter es 2016 gab und wie viele heute.

Man muss das weiter aufziehen.

Ich hab jetzt gelesen Netflix hat als Haupt-Konkurrenten „Schlaf“ oder „Fortnite.“ Ich denke „Konkurrenz“ ist heute viel weiter gefasst als „im selben Genre“, sondern du konkurrierst mit allem anderen um die Zeit der Zielgruppe.

Wir konkurrieren als Magazin für Online-Spiele ja auch nicht nur mit den Magazinen in unserer Sparte, sondern wenn die Fußball-WM läuft und Deutschland spielt, dann haben wir in der Zeit 50% weniger Leser. Und wenn 1. Mai ist, dann konkurrieren wir in der Zeit mit Feiern und Alkohol.

Sgt. Butterbread

Das stimmt wahrscheinlich. Trotzdem war Division so ein fettes Ding, ich glaube, das ist einfach eine schnelle Erklärung für die Aktionäre. Da gibt es mit Sicherheit noch viele andere Dinge, die man entweder selber nicht weiß oder lieber nicht zugeben will. Allerdings kenn ich mich da zu wenig aus, mich stört nur das „heftig“ an der Konkurrenz.

Insane

mich stört nur das „heftig“ an der Konkurrenz.

Warum?

Chucky

Haupt-Konkurrenten „Schlaf“

Ich stelle mir grade bildhaft vor wie Netflix Forscher beschäftigen die versuchen dass der mensch keinen Schlaf mehr braucht damit sie mehr geld scheffeln können 😀

Xanthium

Damit würde Netflix sich selbst nur schaden, weil so mehr Traffic pro Nutzer generiert wird. Da jedoch durch mehr Traffic die monatlichen Abonnementkosten nicht steigen, die Server von Netflix aber mehr ausgelastet werden, wäre eine schlaflose Konsumentengruppe wirtschaftlich ruinös für jeden Streamingdienst.
Verrückt, ich weiss.

Les Miserables

Also von Gefühl her ist TD besser als GR auf Konsole. Liegt mMn vor allem an der Präzision des Pads. Bei TD sind selbst auf heroisch fehlerhaft Schüsse nicht so dramatisch. Während nicht Treffer bei GR im Tier Modus meist sofort den Tod bedeuten. Erst Letzt wieder festgestellt. Wenn bei GR der erste Schuss, und vor allem in Bewegung, nicht trifft kannst schon mal beten, dass deine Stats nicht drunter leiden ????

maledicus

Ich war weit über 20 Jahre PC spieler, als ich vor ca. 5 Jahren auf Konsole umgestiegen bin war ich kaum in der lage mit dem controller irgendwas zu treffen in einem shooter. Das ändert sich aber nach einiger zeit. Bei mir hat es ca. 3 monate gedauert bis es sich komplett natürlich für mich anfühlte mit dem controller zu spielen. Mittlerweile möchte ich garnicht mehr mit maus & tastatur spielen, auch keine shooter, die gehen mit dem controller ohne jegliches nachdenken einfach von der hand. Das ist alles nur gewöhnungssache. Da die steuerung mit dem controller anders ist muss sich das erstmal im Hirn verdrahten, weil es eine indirekte steuerung ist anstatt wie mit der maus direkt wo hinzeigen auf dem bildschirm.

Kurz, man kann shooter sehr gut auf konsole mit controller spielen, ist nur gewöhnungssache.

Gruß.

PS. Wildlands gehört noch heute zu meinen lieblingsspielen wo ich aktiv spiele.

Kevin Schürkämper

Sehe ich genauso… Der Umstieg von PC auf Konsole war gewöhnungs bedürftig…
Aber nach einer gewissen Zeit ist man genau so gut oder schlecht wie mit Maus und Klappertur 😉
Und ich springe immer noch zum PC für WoW

Psycheater

Wundert mich mit den PC Zahlen; wo es dort doch auch wohl mehr Cheater geben wird

Osiris80

Was willst mit Cheats in nem Lootshooter wo eh aus 95% pve besteht?

Frosteyes

Frag die ganzen Leute in Division 1 die sich das gear ercheated haben, in Darkzone durch Gebäude hinweg geschossen haben, rumteleportierten, kein recoil, kein nachladen etc speedhack und viel mehr hatten.
War damals halt ein großes Leidthema bei division

NurEinGast

Posen, was glaubst du warum sich Emotes in Game verkaufen wie geschnitten Brott.

NurEinGast

Gerade weil man da bekannter weise gut Cheaten kann überrascht mich das gar nicht.

DaayZyy

Tja kein Content das haben sie nun davon. Kein Underground Ersatz, kein Survival Ersatz, kein Wellenmodus Ersatz, keine Übergriffe, Raid ohne MatchMaking mit 8 Spielern und die wundern sich das da was nicht stimmt. Könnte bitte jemand mir die zig Millionen Euro zahlen was die oberen Chefs da erhalten. Immer wieder das selbe die lernen einfach nie.

Arrrrtheon

Selbe denkweise hab ich weiter unten auch erwähnt^^ Schön das ich nicht alleine so denke.

DaayZyy

Joa. Kann man nix machen außer warten bis das evtl irgendwann in 6-12Monaten kommt und bis dahin sind aber die meisten weitergezogen. Habe bei Div1 alles durchgemacht und gehofft das sie es bei Div2 raushauen was sie gelernt haben. Doch die haben wohl Urlaub bei Bungie gemacht und auf Sightseeing Tour in Destiny 2 unterwegs. Raid wird dann mal im Stream geschaut bei den bekannten Verdächtigen sofern die überhaupt noch Division 2 anrühren.

KronosX2

Jo, ich frag mich eh immer wie das abläuft, jedesmal: „Jungs, lasst uns nen Raid machen!“ „JAAAA!“ „Aber ohne Matchmaking!“ „JAAA!“

Wie kommen solche Entscheidungen eigentlich zustande? Ich mein gerade TD2 hat für ALLES ein Matchmaking System, außer jetzt beim Raid. Wenn sie generell weniger MM hätten oder kaum oder gar nicht, das könnte ich nachvollziehen, aber doch nicht wenn die ein MM System haben für ein ganzes Spiel und das klammern sie nun aus.
7 Randoms manuell suchen ( was länger dauert, glaub die wenigsten haben heutzutgae 7 Freunde an der Hand oder nen festen Clan) oder 7 Randoms über ein MM suchen. ope klar, kommt nur die erste in Frage nach Entwicklern/Publishern.
Wird der Raid sche..e, dann spielt das eh kaum noch wer.

Gerd Schuhmann

Die Idee ist, dass sie die Annahme haben:
Der Raid ist zu schwierig ohne Premade-Gruppe, die sich über Voice-Chat unterhält
die Spieler werden als Random-Gruppe scheitern und frustriert sein
das wollen wir ihnen nicht antun, deshalb bieten wir das nicht an

Das ist der Gedankengang – das ist doch ganz klar. Ich kann mir gut vorstellen, dass es da Daten gibt, die das untermauern.

survivalspezi

Gibt doch auch genug Beispiele in anderen MMOs. Wildstar war eines davon.
Selbst die Dungeon die man machen musste waren für Random Gruppen einfach fast unmöglich zu bewältigen. Das hat mich als Solo Spieler extrem frustriert. Ich meine das ging um einfache Dinge wie „Hüpfen zur richten Zeit“ und „zeitlich bestimmter Fokus“. Damit ist der Causal Spieler einfach „überfordert“.
Falls der Raid wirklich schwer sein sollte, dann war es definitiv die richtige Entscheidung. Ich verstehe natürlich das die meisten Leute angenervt sind, aber alles andere würde einfach keinen Sinn machen.

Rush Channel

egal wie man das macht, die community heult eh wieder, ohne sich 5minuten hinzusetzen und im netz recherchieren und gucken “ warum“ und “ wieso“ das so gemacht wurde.
naja ist ja jedesmal dasselbe ;(

Les Miserables

Ich kenne die Antwort, aber selbst in GR gibt’s ne MM, welche nach Region und mit Voice Chat gefiltert werden kann. Das wäre für TD2 und den Raid doch einfach machbar gewesen.

Und ja, ich weiß es heute noch Wie oft mit Randoms im Drachenhort die dritte Phase nicht lief, weil es keinen gab der verstand das 2 Knöpfe parallel gedrückt werden müssen ????????

KronosX2

Ja ok, das mag zwar sein, aber sich so mehr oder minder gegen sich viele aufzubringen ist nun auch kein gutes Marketing. Zumal ja auch verschiedene Schwierigkeitsgrade schon im Spiel vorhanden sind.
MM nur leichteste Stufe, halt Storymodus und ansonsten alles was drüber ist manuelle Gruppensuche.
Hab ich in Destiny schon nie verstanden und hier erst recht nicht. Anthem hats eh nicht und wird wohl über kurz oder lang kaum noch was gescheites erhalten.

Spieler aussperren war nie eine gute Idee, deswegen gibts doch heutzutage fast überall MM. Eingespielte Gruppen hatte ich früher auch, aber selbst in meiner HC Zeit bin ich sehr oft mit Randoms unterwegs gewesen, egal in welchem Spiel. Mal gings gut, mal eben nicht.

Rico

Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, die Spieler zu fragen, die das Spiel spielen, was sie davon halten? Das ist nämlich das Problem, Entwickler treffen Entscheidungen, ohne die Spieler einzubeziehen und sind danach enttäuscht, wenn es nicht angenommen wird.

nabend

Ja das macht Sinn. Bei Destiny 2 haben laut euch

Den bislang größten und komplexesten Raid Letzter Wunsch haben nur 1,9% aller PS4-Hüter gestemmt.

Ein 8 Mann Raid ohne MM wird dann sicher einschlagen wie eine Bombe.

Wieso dann Zeit und Ressourcen verschwenden auf etwas das praktisch niemand spielt ?

Wäre da nicht 2 bis 3 neue Strongholds besser gewesen ?

Die Spieler werden in Scharen aufhören weil sie sich ausgeschlossen fühlen,
weil es auch überhaupt nicht zum gamedesign von The Division passt.
Alle Aufträge / Missionen kann ich alleine oder in einer Gruppe von bis zu vier Mann spielen mit MM, nur den Raid nicht .

Freue mich schon auf die Meldung von euch, nur 1% der Spieler haben den Raid gemacht.

Gerd Schuhmann

Ja, das ist das Problem. Das sehe ich auch.

Parthman

Du hast den ersten Teil gespielt? Warum nichts draus gelernt?

TheDivine

Kurz und knapp:

Division 2 hat mir gute 150h Spielzeit beschert. Soweit so gut
Allerdings sehe ich derzeit 0 Sinn darin es weiter zu spielen.
Ich zitiere mich mal selber: Mir altem Esel fehlt die Karotte vor der Nase !

Lustigerweise hat Divison nicht das Problem von zu wenig Loot, sondern eher das Gegenteil.
Zuviel trivialer loot der nix bringt und direkt verkauft wird, leider gibt es dafür keine sinnvolle Gegenleistung.

Auf das Skillsystem gehe ich nun gar nicht weiter ein, das wurde hier schon genug angesprochen.
So wie ich das sehe hat es absolut nix gebracht den Raid zu verschieben, den hätten sie ebenso ohne die Änderungen bringen können.
Ganz im Gegenteil haben sie durch den Stillstand eher viele Spieler verloren.

xollee

sehe ich genau so.

Frosteyes

Ist für mich momentan kein Unterschied zu Anthem. Bei Anthem gibts zu wenig loot, bei Division zuviel wobei aber alles zerschrottet wird sodass es reintechnich genauso effekt ist wie bei Anthem^^ und gefarmt wird auch immer das gleiche.
So bleibt für mich das „OH GEIL“ Gefühl aus, was ich zu division 1 hatte als endlich mal ein high end Item gedropped ist, wo noch die droprate unten war. Momentan ist es eher“oh toll, schon wieder 5 Items wovon gefühlt 6 verschrottet werden. “ (Ja, dieser „Fehler“ ist bewusst drinne). Hab auch grad mal 1/3 deiner Spielzeit aber kein Ziel weil RL Freunde keine Lust mehr hatten wegen den ganzen bugs etc und mit randoms nicht so viel Spaß macht 🙁

Ace Ffm

Genau die Karotte vermisse ich auch.

Reptile

Das erste Update mit dem Raid wird einen Scheiss – jetzt wo bekannt geworden ist, dass der (oder später evtl. sogar mal die) Raid(s) ohne Matchmaking daherkommt, (resp. kommen) werden sogar bisher aktive Spieler, welche sich das Teil auf der Konsole ihrer Wahl geholt haben, TD2 links liegen lassen oder evtl. sogar das Game wieder verkaufen.

Ein eingespieltes Team aus mindestens acht Leuten, alle gleichzeitig online, alle gleich gut equipt, mit Voicecom ausgestattet und die gleiche Sprache sprechend? – Sorry, auf der Xbox One, wo die Playerbase ohnehin jetzt schon die kleinste ist und man nicht mal selber den Server wählen kann auf denen man spielen möchte, kannste das gleich doppelt in der Pfeife paffen – nicht mal 10% der jetzigen Spielerschaft wird unter den gegebenen Voraussetzungen den Raid sehen und das soll dem Spiel „bessere Verkaufszahlen“ auf der Konsole verschaffen? – Ja Nee, is klar (nicht!) …

Leute, welche nicht über eine breite Online-Friendlist verfügen oder evtl. einfach weder Zeit noch Lust haben, sich aktiv einem gut aufgestellten und ausreichend gefüllten Clan zu verpflichten, von der meisterwarteten Ingame-Aktivität in TD2 quasi so vorderhand schon praktisch auszuschliessen, wird dem Game alles andere als bessere Verkaufszahlen bescheren.

Matchmaking für den Raid MUSS kommen, Schluss, Aus, Ende – sonst ist das Ding auf den Konsolen innert weniger als 3 Wochen tot.

Nogge -liveact-

Die verhauen irgendwie division 2 komplett.. schon allein die darkzone geht gar nicht mehr. Und nun so ein mist mit 8 Mann Raid.. du hast vollkommen recht! Und ich hatte mich so sehr auf den Titel gefreut.

Paulo De Jesus

Heftige Konkurrenz, Stimmt minecraft und yugioh

MKX

????

Alzucard

Das liege zum Teil an der „heftigen Konkurrenz auf dem Markt.“

Bitte welche Konkurrenz. da gibt es nur destiny und anthem wobei anthem schon längst unten durch ist. Und Borderlands ist noch nichtmal draußen.

Noes1s

Denke er meint den Hype um Battle-Royale rund um Apex Legends, Fortnie, PUPG & Co., die allesamt sehr viele Gamer binden und noch ne Menge anderer Games.

Muss nicht direkt aus dem gleichen Genre stammen

Noes1s

„Dugeut glaubt aber, dass das erste Update mit dem Raid hier Besserung
verspricht. Von dem erwartet Ubisoft sich wohl viel“

Angesichts der brandaktuellen Diskussion ein anflug von Humor nehme ich an 😉

Gerd Schuhmann

Na ja, bis Dienstag hätte ich die Einschätzung für optimistisch, aber durchaus vernünftig gehalten.

Ich hab selten erlebt, dass ein Satz die Stimmung so gedreht hat. Das ist schon erstaunlich.

Ich nehm stark an, dass sie a) das unterschätzt haben und b) sie noch zurückrudern.

Die Reaktion ist eigentlich zu heftig, um sie zu ignorieren … und sie können eigentlich nichts gewinnen.

Insane

Gewinnen nicht, aber etwas verlieren könne sie beim zurückrudern schon ^^

Gerd Schuhmann

Das ist dieselbe Situation wie bei WoW Classic, wo Blizzard meinte: „Ihr denkt, dass Ihr das wollt, aber Ihr wollt’s gar nicht“ …

Ich denke, das ist einfach ein Fehler, wenn man diese Position als Firma einnimmt: Wir möchten entscheiden, was für Euch gut oder schlecht ist.

Dann muss man das gegen besseres Wissen machen und die Leute werden sich schon Gruppen suchen, wenn das Matchmaking doof ist.

Insane

Oder die Spieler frustrieren und jammern. So lang und so laut, bis das Niveau auf Matchmaking abgesenkt wird.

Gerd Schuhmann

Dann sollen sie mehrere Schwierigkeitsgrade machen … es sind halt dieselben Probleme im Genre wie seit x Jahren.

Die hat WoW schon alle mitgemacht – es ist kein Grund, das jedes Spiel diese Mechanismen auch durchlaufen muss.

Ja, LFR-Raids haben dann Nachteile … aber dieses „Kein Matchmaking im Raid, weil Raids nur für die Elite sind“ halte ich für keinen guten Weg, weil es dem Willen und der Gewohnheit vieler widerspricht, wie sie das Spiel spielen möchte.

Noes1s

„…weil es dem Willen und der Gewohnheit vieler widerspricht, wie sie das Spiel spielen möchte.“

Das trifft es kurz und bündig auf den Punkt.

Ace Ffm

Der Satzteil war wirklich gut.

Insane

Das mit dem Schwierigkeitsgrad meinte ich vor ein paar Tagen auch. Aber im Endeffekt wird es sich Nachteilig auswirken.

Dann kommt halt die nächste Welle der Unzufriedenheit. Nur diesmal aus der anderen Richtung. Dann schieben die halt ne Welle und ich ich mecker und jammer, dass wir das gerne anders wollen.

Noes1s

Denke, wenn man reddit und twitter verfolgt, sind gefühlt 90% für’s Matchmaking, vielleicht sogar noch mehr. Ich bin ja selbst sogar für schweren Content, ich kann die andere Seite ja sogar verstehen, aber das ist nunmal Division 2, die Leute spielen es aus einem bestimmten Grund – und sich 8 Leute zusammen zu suchen um Content zu spielen gehört niemals dazu. Es ist einfach die falsche Entscheidung im falschen Spiel.

Da brennt gerade wirklich seit fast 20 Std. hammer hart der Baum, weiss nicht ob die Entwickler sich in der Historie der marke einmal deratigen Kontroversen stellen mussten.

Insane

Keine Ahnung. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Jeder behauptet immer zur „Mehrheit“ zu gehören. Werder habe ich das ausgezählt noch reichen meine kosmischen Kräfte um das zu beurteilen.

Mit Sicherheit melden sich jetzt vor allem die, die unzufrieden sind. So wie immer eben.

Ich kann es halt wirklich nicht verstehen.

Wie ich vor ein paar Tagen schon schrieb: dann soll es halt einen Story-Modus geben, in dem die ganzen Mechaniken deaktiviert werden und der Schwierigkeitsgrad weit runter gesetzt wird. Dafür gibts dann halt auch kein bzw. wenig Loot.

Ich verstehe halt auch nicht, warum jeder Content immer für jede Person gedacht sein soll. Das kann doch gar nicht funktionieren.

Wenn sich jeder über alles aufregt, das ihm nicht passt, gibt es irgend wann nur noch Einheitsmatsch. Dem einen gefällt das PVP nicht, dem anderen sind die Raids zu lang und zu schwer, dem nächsten dauern die Achievements zu lange, andere ist das Buildbauen zu kompliziert. Manchen dropt zu wenig Loot, Manchen zu viel.

Es ist doch in Ordnung, wenn für jeden etwas dabei ist. Es muss doch nicht jeder immer alles machen.

Noes1s

Habe ich so auch noch nicht erlebt, Shitstorm hier Shitstorm dort, aber das ist wirklich beachtlich in diesen Ausmaßen.

Ich gebe persönlich zu, mich hat’s wirklich auch extrem enttäuscht, niemand hat damit gerechnet, allen haben sich gefreut.

Arrrrtheon

Es fehlt halt noch Content wie Underground 2.0. weil die Geheimmissionen echt ein Witz sind. Sind solo machbar. Dann wär glaub ich das gemecker nicht alzu groß gewesen. Ich denke das dieses Häppchenmodel von Saisonpass an Content nich gut is. Das hat Destiny auch nicht gut getan.

xollee

Wie kann man sowas unterschätzen? Genau das Problem hat Destiny seit dem es dort Raids gibt… wer macht die dort bitte schön? Zugegeben jetzt schafft man die ersten weil man vom Equip her eh deutlich weiter ist, aber da macht dann auch ein raid kein Sinn mehr. Die Zeiten wo man zig Mann/Frau für mehrere Stunden am Stück gesammelt hat für raids sind in meinen Augen vorbei. Das muss flott gehen… MM…2-3min Absprache… zack, rein – raus. komm mir grad vor wie bei Dr.Sommer:P

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

72
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x