The Division 2 ist der große Gewinner auf PS4 – Dank cleverer Aktion von Ubisoft

Sony hat bekanntgegeben, welche Spiele auf der PS4 im Februar 2020 am meisten heruntergeladen wurden. Der große Gewinner bei den Downloads im PS Store ist The Division 2. Dabei war der Taktik-Shooter im Januar noch mausetot. Doch Ubisoft hat den Online-Shooter im Februar fast schon verschenkt.

Was sind das für Zahlen? Sony gibt einmal im Monat bekannt, was die Bestseller in ihrem Shop, dem PS Store, sind. Sie unterscheiden dabei zwischen den Regionen.

Das sind die 5 Top-Downloads für PS4 im Februar 2020 in Europa:

Das sind die 5 Top-Downloads für PS4 im Februar 2020 in den USA:

  • The Division 2
  • Grand Theft Auto V
  • NBA 2k 20
  • Call of Duty: Modern Warfare
  • Dreams
the division 2 true patriot action
Gut gezielt und getroffen.

The Division 2 schafft die Wende – Vom Verlierer zum Sieger

Das ist bemerkenswert: The Division 2 steigt in Europa und USA von „nichts“ auf diese hohen Plätzen wieder ein.

Das Spiel war in den letzten Monaten eigentlich schon ziemlich tot. Es wurde von Ubisoft sogar als Flop charakterisiert:

Der Entwickler Massive hatten zudem eine lange Winterpause eingelegt und es ist über Monate wenig im Spiel passiert. Es kamen lediglich Ankündigungen, was sich im März mal ändern würde.

Division-2-Warlords-of-New-York
Die neue Erweiterung gibt es dann nicht so günstig.

Ubisoft vertickt The Division 2 im Februar für 3$ oder 10€

Warum hat The Division 2 dieses Comeback? Ubisoft hat The Division 2 im Februar 2020 praktisch verschenkt. Der Blockbuster-Titel aus 2019 war im Februar in den Vereinigten Staaten für 3$ im PS Store zu finden. Auch auf den anderen US-Plattformen war das Spiel so günstig.

In Deutschland und Europa wurde The Division 2 für 9,99€ verkauft.

Dieses Angebot kam im Vorfeld der großen Erweiterung „Warlords of New York“, die am 3. März startete. Die müssen sich Spieler dann extra kaufen müssen, wenn sie die “aktuellen Inhalte” in The Division 2 spielen möchten.

The Division 2: Interesse so hoch wie zum Release – Für wen lohnt sich der Kauf im PS Store?

Das Kalkül von Ubisoft war sicher, jetzt im Februar möglichst viele Spieler in The Division 2 hineinzubekommen, um sie das starke Grundspiel zocken zu lassen.

Wer sich in die Kampagne von The Division 2 in Washington verliebt, der hat vielleicht auch Lust gleich in New York weiterzumachen. Der bleibt sozusagen in den Flitterwochen und wird mit den Schwächen des Spiels im Endgame gar nicht erst konfrontiert.

Im Februar erschien zwar noch der 3. DLC für The Division 2, aber der dürfte beim Comeback des Shooters nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben. Der richtete sich eher an Bestandsspieler.

division-2-keener-2
Ihn sollen Spieler nun jagen: Aaron Keener.

Geholfen hat Ubisoft sicher, dass im Februar 2020 sonst wenig Neues kam und sie durch die große Vorstellung von The Division 2: Warlords of New York das Rampenlicht für sich hatten.

Die Zahlen von Sony zur PS4 zeigen klar, dass der Plan aufgegangen ist: Ubisoft wollte The Division 2 im Februar 2020 beleben. Das hat funktioniert.

Quelle(n): PlayStation EU , PlayStation US
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
omega11de

Ganz im Ernst, gerade Stützpunkt Stufe 4 alleine gemacht, Feeling wie früher. Dann 3 Stunden versucht, einen heruasfordernen Tageseinsatz in einer 4er Gruppe zu machen und da war wieder das, was das Spiel so unglaublich unspaßbar macht gerade: Balace für die Mülltonne. Wir schießen alle mit Wasserpistolen und bei zwei Treffern ist man selbst down. Granaten sind nur noch Knallkörper, da nutzen auch keine 6 gelben Items, 15% extra Explo-Schaden und nochmal 10 Extraprozent für den Zerstörer…gestern ging sogar auch “schwer” in einer Mission nicht alleine, in einer anderen schon…ich lege den Controler erstmal wieder weg und rege mich ab und warte, bis die Programmiere tatsächlich mal selbst anfanfen, ihr eigenens verbuggtes Game zu zocken und reg mich nicht mehr auf…vieles ist gelungen, aber der Spielspaß ist so gut wie weg für mich. Und zum Einstiegskommentar, Ubisoft hat eine clevere Aktion gestartet, kann ich nur sagen: Die stehen mit dem blanken Hintern an der Wand und mussten das Game zwangsverramschen, um so etwas wie eine Wiederbelebung hinzubekommen. Der Patient liegt immer noch auf der Intensivstation, aber wenigstens kümmert sich jetzt mal jemand um ihn…wenn auch offensichtlich bekixxt oder besoxxen, denn normal ist sowas nicht…und zu Doctor Pacmans Kommentar gebe ich auch ein Dislike, denn wir alle Veteranen von TD1 haben uns nach dem ganzen Gehampel und Gestrampel bis hin zum gelungenen fertigen Game ab 1.8 einfach nur eine Fortsetzung gewünsch und kein neu konstruiertes Game “so in der Art”…zeigen die Spielerzahlen nach wie vor…in drei Wochen sind nur noch die Hälfte der Spieler aktiv, in fünf Wochen sind 60% der Clans inaktiv und zerfallen und was dann noch bleibt, sind Leute, die das Game so nehmen wie es ist und versuchen, das Beste daraus zu machen. Ist halt nur blöd, wenn du den Nachfolger eines z. B. VW Golf bestellst und dich freust, weil du weißt, was dich eigentlich erwartet und du dann einen einfachen Subaru erhälst mit VW Label, der ja die Grundanforderungen an ein Auto erfüllt und fährt…vielleicht hinkt der Vergleich, aber ich denke, dass sich Massive gnadenlos überschätzt und verzockt hat, was den Spielspaß angeht. Derartig schwere Eingriffe in ein System bis hin zur vollständigen!!!! Neukalibrierung sprechen eine deutliche Sprache. Schade nur, dass sie immer noch nicht auf die Fans hören und ihr eigenens Ding machen…so vergrault man halt Leute. Und da ich das Game richtig mochte, finde ich es um so trauriger, wie die das großartige – auch optische – Potential nicht wirklich nutzen. Es ist kein schlechtes Game, aber längst nicht so gut, wie wir uns das alle gewünscht hätten…das frustet mich halt…und die verschwendete Zeit, wo man nichts reißen kann und wieder auf “null” ist…nervt einfach, wenn man nicht so viel Zeit hat wie andere und dann keine Erfolge verzeichnen kann. Außerdem unfukingfassbar, dass ich mittem im Laufen einfach so von einem Rogue weggeballert worden bin und dann der freundliche Hinweis dazu, dass das immer mal wieder passieren kann….WTF?
Außerdem wieder zu Hauf Gegner, die derart schnell an der Seite vorbei kommen und einen Wegballern, dass noch nicht einmal die Stecherhive reagiert…WTF? Schön auch, dass weider Shotgunner aus 100m Entfernung mehr Schaden machen, als ich mit Sniper…von den über 2 Mille Damage pro Suchermine, die den Gegnern noch nicht einmal ein Zehntel des zusätzlichen Rüstungsschutzes abnimmt mal ganz zu schweigen…WTF?
Wer von euch würden denn auch alleine im Spiel auf die Sachen kommen, um an die Hunter-Masken z. B. zu gelangen? Da frage ich mich auch: Wer kommt auf so eine Schxxxe und gibt keinen Hinweis im Game selbst darauf? Genauso die unerträglichen Bugs beim Einsammeln der SHD Behälter…ich komme immer noch nicht an alle ran, funktioniert einfach nicht…jetzt, nach dem letzten Patch, gingen immerhin zwei mehr…aber wenn man das jetzt durchspielen will – wie bei vielen anderen Games auch – ist man echt angepinkelt bei TD2…und so etwas versteht mein armes altes Gehirn nicht mehr, weil das alles Dinge sind, die man im Vorfeld problemlos vermeiden kann! Nimmt mir einfach den Spaß und dafür zocke ich viel zu gerne…da kann sich TD2 gerne mal ein Beispiel an The Last of us Part2 nehmen…lieber verschieben…und verschieben…und verschieben, dann aber auch 1a abliefern und alle sind happy und Preise ohne Ende…Potential hatte TD2, genutzt haben sie es leider nur bedingt…schade…

Zuko

Sorry, aber das ist mal wieder ein typischer Frust-Post, der auf eigene Unzulänglichkeiten hinweist.

Das Spiel ist sicher nicht perfekt. Aber was du da alles daherredest, wie und wo du überall stirbst, ist nahezu lächerlich.
Und im Kontext dich indirekt Division 1 Veteran nennen. Einfacher als Division 2 geht ja nun wirklich kaum noch. Da war Teil 1 wesentlich knackiger. Und “Version 1.8 Loot für alle im Überfluss, von jedem Dulligegner”, als die beste Version des ersten Teils zu betiteln, sagt alles. Teil 1 war ab 1.8 derart casual, dass ich wenig später mit dem Spiel aufhörte.

Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft ich in einer Woche mal in dem Spiel auf herausfordernd bzw. heroisch sterbe. Es ist in Teil 2 auch dermaßen einfach sich einen Build anzuschaffen, der einen lange im Feuer der Gegner stehen lässt. Jetzt nach dem aktuellsten Update sogar noch simpler.

Von mir aus rage über irgendwelche Gameplay Dinge. Aber dass die Gegner zuviel Schaden teils machen, ist absoluter Quatsch. Du bist halt einfach schlecht ausgerüstet. Ja ich weiß, jetzt kommt bestimmt, dass du das beste Build hast. Hättest du das, würdest du nicht sterben bzw. sowas wie den Shotgun Damage kaum wahrnehmen. Auf KEINER Schwierigkeitsstufe. Aber bist wohl einer der zu 90% wieder nur auf Damage geht und sich dann beschwert, dass er ständig down geht. Da gabs schon zu Teil 1 hunderte.

Ich habe nach 2 Tagen mit dem Addon 1,8 Mio. Rüstung und 116k Primär LMG-Damage. Ohne auch nur annähernd etwas optimiert zu haben. Und damit ist es KINDERLEICHT auf jeder Stufe.

Achja, Absätze helfen zur Lesbarkeit. Nur als Tipp.

JoJoRabbit

Sobald jemand für jemand anders das Wort casual nutzt und selber bei sich aufzählt wie geil er Herausforderung und Heroische Missionen läuft. Sollte man eigentlich das Gespräch nicht weiter führen.

Ihr ach so tollen Toyboys die alles können und die besten in allen bereichen sind, seid die so lächerlich und in der Minderheit. Dass es nicht mal Massive interessiert wie ihr den Content weg raucht. 2 Tage und du bezeichnest dein Setup als das non plus Ultra. Dabei ist 116K Damage nichts auf Heroisch, wenn die Gegner Millionen HP haben.

BTW seid ihr Über Zocker nicht die Zielgruppe. Ihr verplempert eure Zeit und killt den Content innerhalb von Tagen, obwohl er für Wochen gedacht ist. Und das meist nur, weil ihr euch die Infos von YT, Twitch,Reddit zusammen sucht und per copy die Helden Spielt. Eigentlich seid ihr das Hauptproblem bei solche spielen und nicht die “Normalen” Spieler die direkt gebustet werden. Nur um Content zu strecken.

BTW hab ich auch keine Probleme, falls das als Argument kommen sollte.

BavEagle

Absolut richtig gesagt, aber hilft Nix, solchen Spielern geht’s gar nicht um das eigentliche Spiel. Da sind all die wirklich gelungenen Details und die wunderbare Atmosphäre eines The Division eigentlich bereits “Perlen vor die Säue”. Diese Spieler kommen nur in so ein Spiel aufgrund neuer Items und neuem Max-Level, diesen schnellstmöglich ohne Rücksicht auf Verluste und klappt heutzutage dank YT & Co. eben auch für derartigen Irrsinn immer besser. So kann man dann natürlich auch ganz einfach Content strecken indem man dies ständig wiederholt. An echtem und langfristigem Spielspaß, vor allem gemeinsam mit anderen Spielern, sind solche Zeitgenossen überhaupt nicht interessiert. Im Gegenteil, sie sind die ersten, die wieder weg sind, wenn sie all ihre Items besitzen und keiner mehr da ist, vor denen sie damit prahlen können.
“Casuals” ? Ja, das sind solche Spieler und nicht die anderen. Solche Spieler machen gar Nichts anderes in einem Game als tatsächliche Casuals, welche bei Handy-Games u.ä. irgendeinem Max-Level nachjagen. Dafür benötigt man kein hinsichtlich Grafik, derartiger Details und Atmosphäre derart liebevoll gestaltetes Game wie The Division.

Aber ja, solche Spieler sind das eigentliche Hauptproblem der modernen Spiele, denn derartiges Verhalten entgeht den Publishern natürlich auch nicht und es ist der einfachste und schnellste Weg, trotz unzähliger Unzulänglichkeiten eines Spiels billig Kasse zu machen. Was interessieren dann schon aktive Spielerzahlen ? In ein paar Wochen sind nur noch ein paar Hardcore-Freaks da, aber notfalls macht man eben nochmal ‘nen dämlichen Gear-Reset. Bugs hinsichtlich zu erhaltender Items beheben und diese Spieler kommen auch kostenpflichtig kurzfristig wieder. Der Rest interessiert nicht und “der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.”

Schade und traurig um The Division, dieses Game hätte so viel Potential ohne ständig gravierende Bugs und mit einem Gear-System und Spielinhalten, welche langfristig für alle Spieler machbar sind. Herausfordernd ? Ja, bitte. Nahezu unspielbar oder nur für wenige “Auserwählte” (mit mehrheitlich YT-Anleitung) ? Nein, danke.

BavEagle

Danke für Deinen Comment. Du sprichst mir aus der Seele und als leidenschaftlicher Gamer und ebenso leidenschaftlicher Division-Spieler kann ich Dir in allen Punkten nur absolut recht geben.

Dein Vergleich hinkt auch in keinster Weise, als Division-Agent der “1. Welle” und begeisterter TD1-Spieler hatte man TD2 nunmal mit berechtigten entsprechenden Erwartungen gekauft. Bekommen haben wir aber irgendein RPG-Spiel, welches auch noch nach 12 Monaten ständig nur mit extremen Bugs, nicht funktionierendem Gear- und Loot-System sowie Vielem mehr glänzt, was den echten Spielspaß raubt. Da fühlt man sich dann “verraten und verkauft”, könnte “Rogue” werden und “pöse”, wer darunter Absicht unterstellt, das würde irgendwie zur Story passen^^

Sicherlich ist TD2 hinsichtlich Atmosphäre, Story und grafischen Details wiedermal phänomenal, aber sonst wäre es kein The Division und das hilft für den langfristigen tatsächlichen Spielspaß leider gar Nix. Kein Wunder, wenn unter derzeitigen Umständen die aktiven Spielerzahlen in den Keller rasseln und das wird auch schon bald nach dem AddOn wieder der Fall sein. Der normale Spieler tut sich das nicht ewig und ständig wieder an, der normale Spieler ist kein Masochist, der auch nur ‘ne Beschäftigungstherapie sucht. Lass die Hardcore-Spieler feiern, bei denen helfen keine vernünftigen Argumente. Solche Spieler werden nie verstehen, daß es die Mehrheit ihresgleichen ist, welche ziemlich schnell wieder ein Game verlassen, wenn sie nur dank YT & Co. ihr einziges Ziel Max-Level und Max-Gear erreicht haben. Wirklich an einem solchen Spiel interessiert sind sie ebenso wenig wie an echtem und gemeinsamem Spielspaß. Auf Gamer-Seiten sind diese Spieler mehrheitlich aktiv, weil sie dort hauptsächlich nach schnellstmöglichen Lösungen für Rätsel, etc. ihrer Spiele suchen, und weil sie das eigentliche Spiel und dessen Spielspaß längst aus den Augen verloren haben, werden diese Spieler auch nie verstehen, daß sie in den Spielen grundsätzlich in der Minderheit sind. Deshalb lass sie einfach, mehr als dumme Argumente wie “Casual” etc. haben sie nicht und sie verstehen nichtmal, daß sinkende aktive Spielerzahlen niemandem helfen. Mit der berechtigten Unzufriedenheit der Mehrheit aufgrund extremer technischer Mängel wie auch häufiger Unspielbarkeit wegen diverser anderer Mängel riskieren der Publisher und Entwickler, aber eben auch Spieler mit fadenscheinigen Ausreden, den gelungenen Fortbestand des Spiels. Dem Publisher kann’s egal sein, hat sein Geld gemacht, aber Entwicklern und vernünftigen Spielern sollte es nicht egal sein.

Deshalb ja, wirklich schade und traurig um The Division. Potential hat das Game durchaus, aber unter momentanen Umständen reicht es leider nur, um mal eben schnell mit paar Freunden zwecks neuer Items durchzurushen. Vielleicht gönnen sich einige immer noch wirklich leidenschaftliche Division-Agenten noch die tatsächlich wieder atemberaubend schönen Details und die geniale Atmosphäre der neuen Spielinhalte. Langfristig gesehen macht es aber leider keinen Sinn, denn langfristig bleibt zu Vieles für zu viele Spieler eher unspielbar. Dann hilft auch keine Season und das werden die aktiven Spielerzahlen dann auch schon ziemlich bald bestätigen.

JoJoRabbit

Im Grunde ist es mir ja egal wie er zB sein Content weg ballert. Aber andere als Casual bezeichnen ist so daneben.

BavEagle

Yep, wäre mir eigentlich auch egal und selber schuld, wenn man sich hunderte und >1.000 Stunden echten Spielspaß auf solche Weise entgehen lässt. Ist mir aber mittlerweile nicht mehr egal, weil die Spiele sich aufgrund solcher Spieler immer mieser entwickeln. Wenn ich dann wegen dieser Spieler quasi nur noch ständig immer mehr bezahle und dafür nahezu nur noch technisch und hinsichtlich langfristigem Spielspaß extrem mangelhafte Spiele erhalte, dann beeinflusst solches Verhalten mein eigenes Spielerlebnis extrem negativ. Diese Entwicklung ist zwar eigentlich nicht mehr aufzuhalten, geht mir vor allem aber dann gewaltig auf’n Keks, wenn’s ein eigentlich von mir sehr geliebtes Game betrifft.

Und ja, “Casual” geht gar nicht (siehe auch meine obige Antwort). Ich bin auch kein “Casual” nur weil ich wirklich langfristig Spaß an einem Game haben möchte anstatt nur mal eben schnell für paar neue Items durch’s Game zu rushen und dafür einen einzigen Spielinhalt x-mal binnen kürzester Zeit ohne Rücksicht auf’s eigentliche Spiel und meine Mitspieler wiederhole. Das wäre “Casual”, am eigentlichen Spiel und leidenschaftlichen Spielern desselbigen null interessiert.

Zuko

weißt du was daneben ist? Wenn jemand Dinge behauptet, die nirgends standen und wenn man zu dumm zum Lesen ist… DAS ist daneben.

Zitat DEINES Bullsh..s: “2 Tage und du bezeichnest dein Setup als das non plus Ultra. Dabei ist 116K Damage nichts auf Heroisch, wenn die Gegner Millionen HP haben.”

MEIN Zitat:”Ich habe nach 2 Tagen mit dem Addon 1,8 Mio. Rüstung und 116k Primär LMG-Damage. Ohne auch nur annähernd etwas optimiert zu haben. ”

Also WO habe ich mein Setup als das Nonplusultra bezeichnet? Wo? Laberst hier Romane runter, aber kannst anscheinend nicht mal lesen. Denn WAS heißt OHNE AUCH NUR ANNÄHERND etwas OPTIMIERT ZU HABEN???

Ausserdem ging es darum, um LOCKER durch die Instanzen zu kommen. Da reicht der nicht optimierte Damage völlig aus, mit gewissen Talenten im Build. Ob du nun 130K oder 100K Damage in Heroisch hast, macht vielleicht 5 Minuten mehr Spielzeit aus, dafür verreckst du nicht ständig, wenn du dahingehend statt 600K, 1,2-1,8 Mio. Rüstung hast. Und dafür auf vielleicht 10% Waffenschaden verzichtest. Und wenn man ständig verreckt, dauert es am Ende eh länger…

Ich bezeichne mich als absoluten Durchschnittsgamer. Und nicht ICH habe hier meine Lebensvita von mir gegeben, sondern der Beitragersteller. Er ist ja soooooo angefressen, obwohl er ja ein sooooo guter Division Gamer seit Teil 1 ist. DAS ist es, was mich aufgeregt hat. Weil das soviele von sich einfach behaupten und im Kontext dann erwähnen, wie unfair stark doch Gegner XY sind und wie oft man stirbt. Das widerspricht sich doch total.

Hätte er gesagt, er käme einfach damit nicht klar, weil es ihm teils zu schwer ist, dann wäre doch alles gut und man würde ihm sogar Tipps geben. Stattdessen wird ein lächerlicher, seitenlanger Ubisoft-Bash von sich gegeben. Und vor 3 Tagen hat er hier schonmal so einen langen Frustbrief abgelassen und sich mit “Tschüss Division” verabschiedet, weil er es nicht mehr spielen wollte. Solche Leute nerven einfach nur mit ihrem Gebashe…

Anstatt hier auf die Barrikaden zu gehen und mir Dinge zu unterstellen, die totaler Schwachsinn sind, schalt mal deinen Kopf ein.

PS: Und keine Sorge, ich nutze diesen Kinderkram wie Youtube, Twitch und wie sie heißen nie, da ich aus dem Kinderalter entwachsen bin mit über 40. Das schafft man als Durchschnittsgamer auch alles alleine.

omega11de

Hi Zuko, ich freue mich für dich, dass du keine Probleme mit dem Kontent und den Schwierigkeitsstufen hast. Und dein Hinweis, mehr auf Rüstung zu gehen, ist sicherlich auch nicht verkehrt.

Vielleicht kann es aber doch sein, dass das Spiel insgesamt nicht homogen gestaltet ist und bei verschiedenen Anwendern auch verschiedenen Resultate bringt. Und ja, du hattest Recht mit deiner Äußerung, dass es ein Frustbeitrag war. Schuldig. Aber dieser ist einer von mehreren, die auf Probeme hinweisen, die das Spiel de facto unspielbar machen an einigen Stellen.

Ich habe gegen Ubisoft gewettert, wie einige andere auch. Und von meinem Standpunkt aus, der durchaus ein Division-Fanboy war, ist gerade dieser Fakt sehr enttäuschend. Stützpunkte auf heroisch alleine gehen zum Teil aber Mission auf „schwer“ sind nicht machbar für Leute, die schon lange spielen? Und ja, ich habe an mir gezweifelt. Leider erging es meinen Kollegen aber auch so und das ist dann ein Bug/Problem des Spiels. Und ja, das sorgt für Verstimmung bei mir weil ich mit fast 50 Jahren der Meinung bin und es auch weiß, dass solche Probleme vermeidbar sind.

Ich bin jetzt persönlich in Div2 kein Damagedealer, ich mag meine Sucherminen und meine Hive oder die Stürmerdrone, während ich in Div1 fast ausschließlich mit dem D3fence unterwegs war… in der Open World klappt das auch ganz gut. Aber in einigen Missionen bewirkt man leider keinen Effekt damit. Vielleicht muss ich die neue Buildvielfalt ja auch für mich neu interpretieren und auf Rüstung und DMG gehen…;)

Ich würde mich aber freuen, wenn deine Kommentare statt herablassendem Beigeschmack deiner Äußerungen anderen gegenüber einen eher sachlicheren Charakter aufweisen würden, du scheinst doch tatsächlich auch gute Tipps geben zu können, wie wäre es damit?
Schließlich habe ich auch deinen Hinweis mit dem Wunsch, mehr Absätze einzubinden, auch erfolgreich verwerten können 😉

Hört auf euch anzuzicken und persönlich zu werden, es ist doch nur ein Spiel…auch wenn Herzblut daran hängt…

BTW: Wenn du keine YouTube Beiträge oder ähnliches schaust bewundere ich dich für die Fähigkeit, dir alle Inhalte offensichtlich alleine erschließen zu können…ich hätte noch keine einzige Huntermaske alleine bekommen. Und kurz zum Abschluss: Mein Kritik an dem Game schreibe ich in neutraler Form auch Massive und Ubisoft, da heule ich nicht rum sondern hoffe einen konstruktiven Beitrag zu leisten, damit beim nächsten Patch weitere Fehler verschwinden…

Enjoy

spencerhill

Für mich war Division 2 nie ein Flop. Für mich immer noch das beste Game was ich gespielt habe
Man hat zwar immer mal zwischendurch größere Pausen , aber man kommt halt wieder mit Begeisterung zurück
Schaffte bisher nur ein Spiel vor Division 2…..Division 1

Gummipuppe

Alles gesagt 👍😁 Division 1 hatte ich vor dem NY DLC wieder etwas aktiver gespielt und ich liebe das Feeling. Es gibt keine anderen Games, in den letzten zwei, drei Jahren, die ich so intensiv gespielt habe – okay, ausser Destiny 1 und The Witcher 3

Sicherlich hat es seine Macken, die sehe ich selbst als größter “Fanboy” – doch für die Größe des Spiels halte ich sie für verschmerzbar. Dazu bemüht sich Ubisoft immer wieder, schnell Patches nachzureichen. Aktuell ist D2 wieder herausfordernd, doch ich merke nach ein paar Tagen, das es auf Schwer besser klappt, die ersten Kopfgelder, auf Herausfordernd, wurden gelegt.

Das einzige was mich aktuell nervt ist, das mich das Spiel bei Kopfgeld- und Missionssuche in DC, immer wieder nach NY beamt. Wenn ich das will, besuche ich vorher NY. Die Ladezeiten sind auf der PS4 Pro ätzend und es dauert dadurch noch länger. Gefühlt war es auf der Xbox One X, wo ich D2 zuerst spielte, besser. Ausserdem vermisse ich die Tageseinsätze, meine DC Projekte, unter anderem das Holster Projekt, sind weg.

spencerhill

Lauf zurzeit die globale Herausforderung und spiele da auch gern Kopfgelder auf herausfordernd.
Habe vorhin fast nen Max-Roll bekommen auf den Knieschonern .
Mach mir aber da noch einen draus .
Ladezeiten sind auch bei mir extrem lang ….nervt halt etwas aber naja 🙂

Tim

Kann mir einer helfen? hab vorhin Division 2 auf PC wieder installiert. aber wenn ich starte kommt nur ein Schwarzer bildschirm. Selbst wenn ich die ganzen einstellungen ändere kommt nix. kann wer helfen? hab aktuellen treiber auch drauf

Tim

Gibt eim Schreibfehler im Text: anstatt The Divsion steht Tte Division 😉

JoJoRabbit

Sind das nur Download zahlen, oder Verkaufszahlen? Ich kann mir nicht vorstellen das GTAV immer noch gekauft wird. Oder ist das eine Mischung aus beiden? Quasi Käufer laden neu herunter und neu Käufer zusammen?!

Gummipuppe

GTA 5 steht in den Verkaufszahlen, seit Jahren, immer weit oben.

JoJoRabbit

Naja aber irgendwann sollte es aber auch jeder gekauft haben

Lame

The Division 2 schafft die Wende – Vom Verlierer zum Sieger

Keine Panik, sie reißen es doch gerade wieder mit dem Arsch voraus ein. Die Balance und der Gear Rework sind der lächerlichste Zustand, in dem The Division sich jemals befand.

Nur Kugelschwämme, Bugs und bedeutungslose Exotics, die meisten haben das Spiel wahrscheinlich schon wieder frustriert liegen lassen…

Doktor Pacman

Dislike. Ist schon doof wenn man sich mit dem Thema Rpg-Shooter nicht befasst hat und ein SplinterCell oder Ghost Recon erwartet hat. Eigene Dummheit gehört bestraft. Kann Ubisoft und Massive egal sein. Verkauft ist verkauft.

JoJoRabbit

Was hat seine Kritik mit deinem Kommentar zu tun? Ich lese kein Vergleich zu Splinter Cell oder Ghost Recon? lol

Die Kritik die er anbringt ist legitim. Hier wurde ein Reset vollzogen und im gleichen Zug die NPCs so gedopt das man direkt erstmal kein Land sieht. Oder sie haben es wieder mal mit den Balancing nicht hinbekommen und nur bestimmte Sachen sind zu gebrauchen. Und wenn man sie dann hat, werden sie generft. Nur damit ihr Spiel eine „Herausforderung“ bleibt.

Marco

Ich bin nach langer Abstinenz (damals mit Level 22 und fast nur Dark Zone gespielt) am Samstag wieder mal eingestiegen (wollte dem Game erneut eine Chance geben) und das erste, auf was ich in der Open World traf, waren gelbe und lila Gegner, die mehrere Magazine gefressen haben, bevor die umgefallen sind, während ich nach wenigen Schüssen am Boden lag. Dachte, ok. Pech gehabt. Aber so ging es weiter: nur starke Gegner, die mich schneller niederballerten als ich nachladen kann. Das frustriert, wenn man als Singleplayer unterwegs ist und eben nicht die beste und optimierteste Ausrüstung hat. Wenn ich dann aber nicht mal mehr der Hauptstory folgen kann, ohne so schnell niedergeballtert zu werden, frustriert das extrem.

In anderen Lootshootern (Anthem, Destiny 2, Division 1, Warframe usw.) habe ich nie so ein Problem gehabt, wenn man der Story folgte.

Phoesias

Ist ja bei Servicegames doch meist so üblich, nicht selten ist ja das Basis Game dann zum Release der 1. großen Expansion sogar einfach kostenfrei enthalten.

Alle Freunde, die sich im Sale D2 geholt haben, griffen aber direkt zur Ultimate Edition, 17 € waren ja nen Schnapper.

Der DLC ist auch einfach klasse muss man sagen, er legt qualitativ nochmal ne Schippe drauf. Die Missionen erreichen hinsichtlich der Inszenierung ein neues Level und sind unfassbar toll designt.

Wenn man mal überlegt wo wir herkommen aus Division 1 Zeiten, als die Welt noch recht statisch war. Heute gibt es überall secrets, etwas zu entdecken, die welt wirkt dynamisch, die KI ist grandios imho, es gibt unzählige Möglichkeiten durch Spezialisierungen und ausreichend Fertigkeiten, die Talente der Rüstungen und Waffen sind vielseitig und interessant, es gibt mehr exotics, einen Raid, mehr endgame, also Divsion 2 hat sich wirklich zur Extraklasse unter den Loot Shooter gekämpft.

Für mich bleibt Destiny unangetastet, aber Massive macht vieles verdammt richtig. Für Teil 3 wünsche ich mir ein Divsion, welche das starre Bewegungsmuster endgültig auflöst und wir uns frei in der Welt bewegen können, also springen und klettern können ohne knöpfe gedrückt zu halten, quasi die “Schienen” entfernen und die Agenten entfesseln.

lIIIllIIlllIIlII

Wie einige rumgeflennt haben, bevor der DLC raus kam… wie scheiße doch jetzt alles werden wird und so weiter…

Phoesias

Man darf nicht alles so ernst nehmen.

Es gibt kaum ein Online Service Game oder MMO, bei dem man nicht das Gefühl hat das die Server bald ausgehen und das Game den Weltuntergang einläutet, sofern man sich in der Community “umhört”.

Der Pöbel ist wankelmütig, haben schon die alten Römer gewusst. Das gilt im übrigen auch ganz aktuell für die Bevölkerung…weltweit.

TheWhiteDeath

Ich spiele das Spiel seit einiger Zeit und frage mich trotzdem, wann du auf eine „grandiose“ KI getroffen bist. Vor allem auf der eigenen Seite waren die Npcs in Kämpfen an Dummheit nicht zu übertreffen. Bei den Gegnern gehts ja noch, aber wesentlich besser als in Division 1 sind die auch net

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x