Update in The Division 2 brachte unerwartete Nerfs – Spieler sind überrascht

Bei The Division 2 hat das Update am Freitag einigen Leuten ihren Spielstil zerschossen. Das Schwierige dabei: So richtig angekündigt waren die Nerfs eigentlich nicht. Was wie „Fixes“ klang, entpuppt sich beim näheren Hinsehen aber als Schwächung an Skills und Waffen-Mods.

Das Update am Freitag brachte eine Menge neue Inhalte zu The Division 2, den neuen Stützpunkt Tidal Basin und den Weltrang 5.

Aber es wurde auch eine Menge im Kleingedruckten von The Division 2 geändert – am Feintuning und der Balance. Das hat jetzt einige überrascht.

Denn was im Vorfeld wie eine willkommene Problemlösung klang, war dann doch ein Stups mit dem Nerf-Hammer.

the division 2 skill
Die Skill-Auswahl in The Division 2.

Das war das Problem bei Skills: In The Division 2 verursachen die Spieler nicht nur mit ihren Waffen Schaden, sondern auch mit 8 Fähigkeiten, von denen sie 2 gleichzeitig ausrüsten können.

Diese Skills können durch Mods zum Teil erheblich verstärkt oder erweitert werden.

Hier hatten einige Skill-Mods aber absurd hohe Anforderungen an die Fertigkeits-Stärke. Wer bestimmte hochstufige Mods spielen wollte, musste fast völlig auf den „gelben Stat“ gehen. Dafür waren die Skills dann aber auch mächtig.

Massive kündigte an, „das Problem zu lösen“, indem man die vorausgesetzte Fertigkeits-Stärke der Skill-Mods anpasst. Die sollten dann auch besser skalieren.

the division 2 header spielwelt

Das erwarteten die Spieler: Die dachten, sie hätten jetzt mehr Luft beim Build und bräuchten nicht mehr alles auf Fertigkeitsstärke geben.

Sie könnten dennoch die starken Mods nutzen und wie Kampf-Ingenieure spielen.

Das ist aber jetzt passiert: Die Änderungen der Skill-Mods haben richtig reingehauen:

  • Zwar ist die Anforderung nach unten gegangen
  • aber auch die Wirkung der Mods hat sich erheblich reduziert.

Spieler beschweren sich etwa über die Mods beim Chem Launcher: Der wurde ohnehin schon auf eine Art geändert, die Spielern nicht gefällt. Außerdem wurden die Mods erheblich gesenkt – ein Agent schreibt etwa, er hätte statt +140% Radius, jetzt nur +17.7%. (via reddit)

Damit ändert sich die Spielweise komplett.

the-division-2-chem-launcher
Chem-Launcher im Einsatz

Das war das Ding mit den Waffen-Mods: Vor dem Patch hatten Waffen-Mods in The Division 2 meist eine positive und eine negative Eigenschaft.

Eine Waffe machte etwa mehr kritischen Schaden, wurde mit dem Mod aber auch unpräziser.

Das war eigentlich keine große Sache, die diskutiert wurde. Aber es haben sich wohl ein paar über die Mali in The Division 2 beschwert.

Das erwarteten die Spieler: Massive kündigte aber an, hier erheblich umzustellen.Künftig würde es Mods mit nur positiven Eigenschaften geben.

Die Spieler dachten: Super, nur Vorteile, keine Nachteile mehr. Das klang klar wie ein Buff.

the division 2 schalldämpfer geheime mod

Das ist aber jetzt passiert: Auch die Vorteile wurden deutlich zusammengestaucht. Statt 30 zusätzlichen Schuss im Magazin, geben die neuen Magazin-Erweiterungen dann noch 10 Extra-Kugeln (ohne Einschränkung) oder 20 (mit 10% langsamerem Nachladen).

Das schränkt den Spiel-Stil wiederum ein und macht manche Waffen aus Sicht der Spieler nun unbrauchbar oder zumindest schlechter.

Die genauen Details der neuen Waffen-Mods gibt es hier in einer Tabelle von Ubisoft.

Die Spieler schreiben etwa:

  • Meine Crit-Chance ist um 20% gefallen. (via Reddit).
  • Vielen Dank an alle, die sich darüber beschwert haben, jetzt sind alle Mods nutzlos.
The Division 2 Patch Notes – Highlights aus Invasion: Battle for D.C.

Großes Update bringt auch viele Nerfs zu The Division 2

Das steckt dahinter: Offenbar war vieles im „Vanilla The Division 2“ zu stark und wurde jetzt nachträglich generft. Denn etwa ein Sturmgewehr von 30 Schuss auf 60 aufzurüsten und dafür nur minimale Nachteile in Kauf zu nehmen, war schon sehr stark.

Die „Fixes“, die Massive angekündigt hat, entpuppen sich in einigen Fällen als deutliche Nerfs, mit denen Spieler nicht gerechnet haben.

Offiziell hatte Massive nur angekündigt, zwei Waffen zu nerfen.

Sicher wird sich die „gröbste Aufregung“ um die Nerfs legen, sobald die Spieler ihr Gear angepasst und sich daran gewöhnt haben. Das Problem scheint eher die seltsame Kommunikation zu sein: Die Spieler haben mit den Nerfs einfach nicht gerechnet.

the division 2 agent waffe down

Das fordern Spieler nun: Um sich in  Zukunft vor solchen Überraschungen zu schützen, fordern Spieler einen Test-Server für The Division 2 zu starten. Denn mancher fürchtet schon die Patches könnten das Spiel in die falsche Richtung lenken und wollen hier Feedback geben.

Dafür sind sie auch bereit, länger auf einen Patch zu warten.

Insgesamt scheint es einige Schwierigkeiten mit dem 1. Patch zu geben und man darf gespannt sein, wie Massive darauf reagiert:

Nicht mal das Team weiß, warum diese Munition in The Division 2 fehlt
Autor(in)
Quelle(n): Forbesvg247
Deine Meinung?
Level Up (44) Kommentieren (132)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.