Ein neuer Shooter kommt und der Chef ist sich sicher: „So etwas gab es vorher noch nicht“

Mit Synced: Off-Planet wurde ein neuer Shooter auf der gamescom 2021 vorgestellt – zum zweiten Mal. MeinMMO konnte schon im Vorfeld mit den Entwicklern sprechen, die meinen: Synced wird ein neues Sub-Genre der Shooter begründen.

Während der gamescom 2021 gab es einen neuen Trailer zum kommenden Shooter Synced: Off-Planet. In einem dystopischen Setting wurde die Menschheit von der Technologie übermannt, nachdem überall vernetzte Nanobots ein fehlerhaftes Update erhielten.

Die Folge: Der größte Teil der Menschheit starb und nur ein paar Grüppchen an Überlebenden kämpfen nun noch darum, nicht vollständig ausgelöscht zu werden. Der Clou: Ihr seid einer dieser Überlebenden mit einer besonderen Fähigkeit.

Die infizierten Menschen wurden zu einer Art Cyber-Zombie, sogenannten “Nanos”. Diese könnt ihr mit eurer Fähigkeit aber kontrollieren. Mit der Hilfe der Nanos sollt ihr dann anderen Überlebenden helfen, vom Planeten zu fliehen.

Synced: Off-Planet stammt vom Studio NExT, welches Teil des chinesischen Mega-Konzerns Tencent ist. Wir konnten vorab bereits mit dem Creative Director Clark Yang und dem Narrative Director Kevin Shortt sprechen und ihnen einige Fragen stellen.

Die Mischung macht’s: Survival, Shooter und Begleiter

Was ist Synced: Off-Planet überhaupt? Gespielt wird Synced: Off-Planet in Runden und verschiedenen Modi, aufgeteilt in PvE und PvP. Dabei spielt ihr in Third-Person-Perspektive, nutzt verschiedene Waffen, Gadgets und die bereits erwähnten Nanos.

Ziel der PvP-Runden ist es, Shuttles zu erreichen, welche die Überlebenden von der Erde in den Orbit bringen, wo die “Arche” wartet. Ihr kämpft dabei stets gegen NPC-Gegner als auch gegen andere Spieler, alleine oder in Teams aus 3.

Der neue Shooter bedient sich an Elementen aus Survival- und Taktik-Shootern. So könnt ihr in Deckung gehen, findet Gegenstände in den einzelnen Matches und versucht etwa im PvE-Modus, so lange es geht zu überleben. Dort findet ihr auch interessante Infos zur Hintergrundstory.

Erstmals wurde das Spiel schon 2019 angekündigt. Seitdem war es aber recht still um Synced: Off-Planet und es hat sich viel getan bis zum “Re-Announcement” auf der gamescom 2021. Am Abend des 26. August wird es außerdem noch einen Showcase geben, bei dem mehr zu Synced gezeigt wird (via YouTube.com).

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Der neue Story-Trailer zu Synced.

Was hat sich in der Zeit getan? Laut der Entwickler wurden vor allem Story und Features weiter ausgebaut. So finden sich Spieler etwa zwischen den Runden in der sicheren Zone “Haven” wieder, einer Art Hub.

Durch verschiedene Missionen soll dabei die Story erzählt werden, sodass ihr erfahrt, wer eigentlich Schuld an dem ganzen Dilemma ist und woher eure Fähigkeiten kommen.

Release, Battle Pass und Beta

Welches Modell verfolgt Synced? Der Shooter wird verschiedene Seasons mit einem Battle Pass erhalten. Bisher haben sich die Entwickler aber noch nicht geeinigt, ob Synced ein Buy2Play- oder ein Free2Play-Titel sein wird.

Während der Seasons könnt ihr euch verschiedene Belohnungen erspielen.

Wann kann ich Synced spielen? Der Advanced-Alpha-Test startet auf dem PC am 3. September 2021. Der Release ist für Anfang 2022 geplant, auf Steam und anderen Anbietern auf dem PC.

Ihr könnt euch auf der offiziellen Website für den Test anmelden (via syncedoffplanet.com). Die Teilnehmerplätze sind jedoch begrenzt.

Synced off planet alpha test boni
Fürs Anmelden winken einige exklusive Kosmetika.

Interview mit den Devs: „Wir definieren ein neues Sub-Genre“

Könnt ihr mir eine kurze Übersicht über das Spiel geben? Was ist die Idee hinter Synced?

Clark: Synced: Off-Planet ist ein 3rd-Person Multiplayer-Survival-Game. Darin fokussieren wir uns auf die Dynamik zwischen PvE und PvP-Elementen. Um die Sache einzigartig zu machen und das Gameplay einzigartiger zu machen, haben wir eine Mechanik namens „Sync.“

Während des Gameplay könnt ihr eure Gegner schwächen und sie dann kontrollieren, damit sie an eurer Seite kämpfen. Ihr könnt ihnen Befehle geben und mit ihnen arbeiten, um sehr interessantes, taktisches Gameplay zu erschaffen.

Wir definieren ein neues Sub-Genre namens „Companion-based Shooter“, denke ich. So etwas gab es vorher noch nicht. Wir nutzen diese Mechanik auch für verschiedene Spielmodi. Es gibt etwa Modi mit dem Fokus auf PvP, in denen die richtige Wahl der Sync-Nanos und Taktiken der Schlüssel zum Erfolg ist.

Wir haben aber auch PvE-Modi, in denen ihr mit euren Teamkameraden zusammenarbeitet und mit Begleitern Seite an Seite kämpft, um tiefer in die Welt einzutauchen und so lange zu überleben, wie es geht. Am Ende besiegt ihr dann einen Boss.

Jedes dieser Gameplays wird sich vollkommen anders anfühlen, aber es baut alles auf den Syncs und dem Begleiter-basierten Shooter-Gameplay auf.

Ist die Welt zusammenhängend oder besteht sie aus verschiedenen Maps?

Clark: Es gibt verschiedene Maps und jeder Modus wird ebenfalls seine eigene Maps haben. Aber sie sind alle auch recht groß und es gibt viel zu entdecken als auch eine Story für jeden dieser Orte. Kevin kann da sicherlich mehr zu sagen.

Kevin: Sicher. Wir befinden uns hier in der nahen Zukunft, in der die Welt von der neuen Technologie des „Morpheus-Chip“ begeistert war. Dieser hat die Menschen fest mit allen verfügbaren Daten verkabelt.

Dann gab es aber ein fehlerhaftes oder korrumpiertes Update und Milliarden Leute sind sofort daran gestorben. Nano-Technologie floss durch sie und transformierte sie zu diesen Maschinen, die wir „Nanos“ nennen.

Die Gesellschaft brach zusammen, es entstand eine Welt, die von diesen Nanos beherrscht wird. Und es gibt ein paar Grüppchen von Überlebenden, die nun darum kämpfen, den Nanos zu entkommen. Der einzige sichere Ort, den sie haben, ist die Weltraumstation, die wir „the Ark“ nennen („die Arche“).

Als Spieler bist du einer dieser Überlebende aber hast besondere Fähigkeiten. Du kannst dich mit diesen Nanos „synchronisieren“ und sie kontrollieren, um sie gegen andere Nanos kämpfen lassen. Du bist wichtig, um andere Überlebende in die Shuttles zu bekommen – so etwas wie die Vorhut, damit Überlebende zu den Shuttles und vom Planeten kommen. Hier beginnt die Reise.

Synced off planet chips nano
Technologie ist der Untergang der Menschheit in Synced – und ihre Zukunft.

3 Spielmodi, viele spielbare Charaktere 

Wenn ihr sagt, unser Job ist es, die Leute zum Shuttle zu bekommen: Ist das auch Teil des Gameplays? Die Leute zu beschützen in den Modi? Oder ist das nur Teil der Hintergrundstory?

Kevin: Das ist mehr Teil des Hintergrunds. Euer Ziel ist es, euch und eure Team-Mitglieder zu den Shuttles zu bringen und diese zu sichern, damit ihr die Leute vom Planeten bekommt.

Clark: Das schlägt sich auch auf der Seite des Gameplays nieder. Es gibt mehrere Spielmodi, die sich der Story widmen. Einer der Modi heißt „Off Planet“, in denen Spieler ihre eigenen Dreierteams bilden, gegeneinander kämpfen, Nanos für den Kampf nutzen und versuchen, das einzige verfügbare Shuttle zu sichern.

Ein anderer Modus heißt „Shuttle Rush.“ Hier geht es um die Punkte, die ihr sammelt, und im Modus gibt es drei „Runden“ an Shuttles, die erscheinen: 3 in der ersten Runde, 2 in der zweiten und nur eines in der letzten.

Es gibt also mehrere Shuttles, um die die Spieler kämpfen und die sie erlangen können. Aber darüber hinaus können sie auch Überlebende zurück ins Spiel zu holen, wenn sie eliminiert wurden oder den Planeten verlassen haben. Das erschafft eine viel bessere Dynamik, wenn ihr mit eurem Team zusammen die Taktik aufstellen könnt und absprecht, wann ihr was tut.

Der letzte Spielmodus ist eher PvE-orientiert. Hier sammelt ihr korrumpierte Daten und lernt, was eigentlich in der Welt passiert ist und wie sie an den Punkt kam, an dem sie nun ist.

Gibt es vorgefertigte Charaktere mit Klassen? Oder kann ich meine eigenen Charaktere erstellen?

Kevin: Wir entscheiden noch, wie genau wir das machen werden, aber wir wollen auf jeden Fall, dass ihr euer Aussehen, die Klamotten, das Outfit anpassen könnt. Wir überlegen noch, wie weit wir hier gehen werden, aber wir möchten sicherstellen, dass Spieler sich selbst definieren können.

Es gibt also keine „Premade“-Charaktere oder Klassen, jeder kann alles?

Clark: Richtig. Es gibt viele Überlebende, die ihr nutzen könnt, mit einem Perk-System. Das definiert, was die Vorteile eines bestimmten Charakters sind. Spieler haben hier aber die Wahl. Ihr könnt verschiedene Überlebende für verschiedene Modi nutzen, sodass ihr das Maximum herausholen könnt.

Also kann ich mehrere Charaktere haben?

Clark: Ja, genau.

Und in Sachen Länge, wie lange dauert ein Match?

Clark: Jeder Modus hat seine eigene Länge, aber wir versuchen, das etwas zu limitieren. PvP-Modi werden etwa 20-30 Minuten dauern und recht intensiv werden. Es macht großen Spaß, aber wir wollen nicht, dass sich die Matches zu lange ziehen.

Im PvE jedoch, wenn ihr da wirklich gut seid und eure Vorteile richtig ausspielt, kann der gut 40-50 Minuten dauern. Da der Modus jedoch wirklich hart und herausfordernd ist, rechnet damit, dass auch der nach 20-30 Minuten enden wird, je nach Spieler-Input.

Wie dynamisch ist die Welt? Gibt es Tageszeiten und Wetter?

Clark: Tageszeiten auf jeden Fall, am Wetter arbeiten wir noch. Sobald das Spiel live ist, können wir sicherlich noch interessante Updates für die Spieler bringen. In Sachen Dynamik: Jedes Mal, wenn ihr ins Spiel geht, spawnt ihr an unterschiedlichen Orten.

Ihr müsst also jedes Mal eure Route genau planen und überlegen: wie schlage ich mich diese Runde? Das erschafft die ultimative Wiederspielbarkeit. Der Spawn ändert sich jede Runde und Loot als auch Gegner werden alle dynamisch in der Welt verstreut.

Ihr könnt also nicht sagen: „Ah, dort auf der Kreuzung war dieser eine Nano“, denn beim nächsten Mal kann es schon anders sein.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Der Bericht der GameStar zu Synced 2019. Schon damals wollte das Spiel den Markt erobern, sieht heute aber etwas anders aus.

Nanos und ihre Skills: „Teamwork wird am Ende das Spiel gewinnen“

Sprechen wir ein wenig über den Loot: Gilt der nur für die jeweilige Runde oder für jeden Charakter, der sich weiterentwickelt?

Clark: Wir fokussieren uns auf den Ingame-Loot. Alles, was einen Einfluss auf eure Taktik hat und eure Fähigkeiten verbessert, findet ihr im Gameplay. Verschiedene Waffen, Traits, Kern-Chips. Mit verschiedenen Arten von Chips könnt ihr Gegner übernehmen und sie dann in unterschiedliche Typen von Naos verwandeln.

Das ist wichtig fürs Spiel: Es gibt 4 Arten von Nanos. Crusher, Suppressor, Guardian und Seer. Jeder davon wurde für unterschiedliche Anwendungsgebiete, Taktiken und Vorteile entwickelt.

Findet ihr etwa einen Crusher-Kern-Chip, könnt ihr einen Nano in der Welt unterwerfen und ihn zum Crusher machen. Dann habt ihr einen Tank vor euch stehen. Der Crusher ist gebaut für die Zerstörung und drückt Gegner aus der Deckung.

Synced off planet nano crusher
Der Crusher ist schon jetzt das Maskottchen des Spiels.

Der Suppressor funktioniert anders. Bei dem geht es um Unterdrückungsfeuer auf lange Distanz. Er feuert seine Kanone aus über 50 Metern, um Gegner festzunageln, damit ihr flankieren könnt.

Guardians sind interessant, weil sie einen Energieschild erschaffen können. Wenn ihr ihn einsetzt, verwandelt sich der Nano in diesen Schild und fängt Kugeln für euch ab. Das ist sehr nützlich.

Der letzte Nano, der Seer, verursachtnicht viel Schaden, aber kann das Schlachtfeld scannen und euch Informationen darüber geben, wo die Gegner sind. Stellt euch vor: Ich bin ein Sniper, sitze irgendwo getarnt, warte auf den Gegner und drücke den Abzug. Mit dem Seer als Begleiter weiß ich, wo potenzielle Bedrohungen sind und habe so einen Vorteil.

Wenn ihr dann noch mit euren Teamkameraden zusammenarbeitet, wenn der etwa einen Suppressor hat, erschafft das eine interessante Dynamik. Ihr habt die Info, wo Gegner sein könnten. Das sagt ihr eurem Freund und dieser kann das Gebiet mit seinem Suppressor überwachen. Dann könnt ihr den richtigen Winkel finden, um zu snipen.

Diese Art des Teamworks wird am Ende das Spiel gewinnen und interessante Szenarien erschaffen. […]

Nur, damit ich das richtig verstehe: Die Nanos funktionieren wie platzierbare Gegenstände, oder muss ich einen Gegner berühren, um ihn zu verwandeln?

Clark: Du musst ihn berühren.

Okay, und was er tut oder in was er sich verwandelt, hängt davon ab, welchen Nano ich aktiviere?

Clark: Ja, genau.

Synced off planet nano gegen nano
Ihr kämpft mit Nanos gegen Nanos.

Wie viele Lebenspunkte hat man eigentlich und kann man die erhöhen?

Clark: Die sind fest, denn faires Spiel ist wichtig. Jeder startet das Spiel mit den gleichen Punkten, da gibt es nicht wirklich Fortschritt. Das wäre auch nicht fair für die Neulinge.

Kevin: Darum ist es wichtig, die Health Packs zu sammeln.

Und ich kann andere Spieler wiederbeleben, richtig?

Clark: Richtig.

Was mir aufgefallen ist: Wenn man über Kimme und Korn zielt, geht man richtig ins Visier, obwohl das Spiel in 3rd Person ist. Wie kommt das?

Clark: Wir versuchten, dem Spiel wirklich Tiefe im Kampf-Gameplay zu verleihen. Es gibt drei Modi:

  • Hüftfeuer, hier muss man nicht ins Visier gehen, aber die Streuung ist viel höher. Das ist gut, um einen größeren Bereich abzudecken.
  • Der zweite ist über die Schulter: Hier seid ihr genauer, aber könnt euch immer noch recht frei bewegen.
  • Im ADS-Modus kann man sich nicht so schnell bewegen, aber ist deutlich genauer, etwa für weit entfernte Ziele.

Es ist die Wahl des Spielers, welchen Modus er wann nutzt und ich denke, das ist recht wichtig. Die Spieler sprechen oft darüber, in welcher Situation welcher Modus der beste ist. Das ist genau die Tiefe, die wir wollen. Leicht zu lernen, aber wenn ihr es meistern wollt, wird es eine Weile dauern.

Und wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es aktive Deckung? Man kann in der Deckung „einrasten?“

Clark: Ja.

Der Progress: „Wir geben den Spielern mehr Auswahl, nicht bessere Auswahl“

Noch einmal zum Loot und dem Fortschritt: Gibt es ein Fortschritts-System über die Runden hinaus?

Clark: Ja, allerdings geben wir den Spielern nur mehr Auswahl, nicht bessere Auswahl. Das bedeutet: Wenn ich viele Stunden spiele, kann ich aus mehreren Waffen auswählen und mehr Skins, aber das bedeutet nicht, dass ein neuer Spieler weniger Vorteile hat.

Jedes Mal, wenn ihr ins Spiel geht, könnt ihr eine Primärwaffe mitnehmen. Allerdings verändern sich die Stats der Waffe nicht. Es spielt keine Rolle, wie lange ihr gespielt habt. Da geht es nur ums Aussehen einige Aufsätze.

Aufsätze verändern dabei nur die Performance der Waffe, nicht ihre Werte. […]

Wie viele Spieler gibt es pro Runde?

Clark: Hängt vom Modus ab. Der „Off Planet“-Mode unterstützt bis zu 48 Spieler, „Shuttle Rush“ ist limitiert auf 36 Spieler. Der PvE-Modus ist nur für 3 Spieler im Koop.

Was sind die Team-Optionen im „Off Planet“ Mode?

Clark: Ihr könnt entweder mit zwei Freunden als Dreierteam spielen oder solo.

Ihr sagtet bereits, dass es ein futuristisches Setting ist. Auf welche Art von Waffen und Gadgets können wir uns freuen?

Clark: Laserwaffen und so etwas kommen vielleicht in zukünftigen Updates, aber wir wollen, dass Spieler die Waffen leicht verstehen. Die meisten Waffen solltet ihr als Spieler also schon kennen und wir bauen mehr auf klassische Waffen mit Kugeln.

Wir haben aber ein sehr interessantes Gadget. Immer, wenn ihr eine Runde startet, könnt ihr euch ein Gadget aussuchen. Einige davon sind absoluter High-Tech und können in verschiedenen Szenarien genutzt werden.

Die „Bouncing Grenade“ etwa hüpft und jedes Mal, wenn sie springt, erzeugt sie eine Explosion. Es gibt sogar eine verfolgende Granate, die Gegner verfolgt, sobald ihr sie werft. Sie macht nicht viel Schaden, unterbricht aber das Ziel.

Dazu gibt es einige Gadgets, die speziell für die Nanos sind oder euch beschützen sollen. Die Zusammenarbeit mit eurem Sync-Nano und die Benutzung eures Gadgets erzeugt am Ende die Dynamik.

Synced und Scavengers – Ähnliche Spiele?

Von dem, was ich nun gehört habe, klingt Synced ein wenig nach einem anderen Spiel, da kürzlich erschien: Scavengers. Habt ihr schon etwas aus deren eher rauen Start in den Early Access gelernt oder Sorge, dass die beiden Spiele sich zu ähnlich sind?

Clark: Ich bin überhaupt nicht besorgt. Da gibt es ein paar unterscheidende Punkte. Erst einmal haben wir eine einzigartige Mechanik im Kern-Gameplay mit den Sync-Nanos. Darum sagen wir immer, dass wir eher ein Begleiter-basierter Shooter sind.

Zweitens haben wir nicht nur einen Modus, sondern mehrere und jeder davon fühlt sich absolut anders an, wenn man ihn spielt. Und drittens testen wir sehr eng zusammen mit den Spielern, daraus lernen wir eine Menge.

Wir hören den Spielern und der Community zu, fragen, was sie mögen oder nicht mögen. Und jedes Mal, wenn wir etwas Neues implementieren, stellen wir sicher, dass der Build besser ist als der vorhergehende.

Ich denke, dieses Engagement mit der Community ist der Schlüssel zu unserem Erfolg, denn Synced ist ein Multiplayer-Spiel und die Community ist hier enorm wichtig. […]

Wenn man all das kombiniert und dann noch die Story dazu nimmt, dann ist unser Paket viel reichhaltiger und etwas vollständiger, wenn man so will. Und am Ende stechen wir mit dieser Sync-Mechanik als Begleiter-Shooter aus der Masse hervor.

Scavengers Sniper Titel
Scavengers erschien im April auf Steam und sieht auf den ersten Blick ähnlich aus wie Synced.

Die Technik macht’s: „Eine brandneue IP mit brandneuem Gameplay“

Welche Engine nutzt ihr eigentlich?

Clark: Unreal 4.

Vor einer Weile gab es Raytracing-Trailer – Wird das noch unterstützt?

Clark: Ja, daran arbeiten wir noch und Nvidia gab uns riesige Unterstützung für die Engine-Abteilung. Die Technologie sorgt immer für erstaunliche visuelle Effekte im Spiel. Wir werden auch weiterhin mit ihnen arbeiten, um weitere Features einzubringen.

Wird es eine deutsche Version geben?

Clark: Natürlich! Die Alpha wird hauptsächlich auf Englisch kommen, aber später kommen auch Lokalisierungen und Deutsch ist dabei besonders wichtig unser Publikum. Wir haben viele Core-Gamer in Deutschland und sprechen täglich mit ihnen.

Gibt es noch etwas, das ihr besonders herausstellen wollt?

Clark: Was wir hier erschaffen, ist eine brandneue IP mit brandneuem Gameplay, auch wenn von den Regeln der Spielmodi her viele Spiele etwas Ähnliches machen. Aber ich denke, unsere Kern-Mechanik ist so einzigartig, das gab es vorher noch nicht. Und sie verändert wirklich die Dynamik des Gameplays.

Der mentale Prozess, wenn man Synced spielt, ist vollkommen anders verglichen zu anderen Shootern. Und das macht den Spaß aus, die Kombination der Szenarien, die Dynamik der Situationen und die Überraschungen machen jeden Durchgang und jedes Match anders.

Selbst wenn wir spielen, wissen wir nie, was wir erwarten können […] Ich hoffe, dass die Leute es genauso genießen können.

Kevin: Ein Teil davon ist auch die schiere Größe der Karte. Das sind keine kleinen Arenen, sondern 1 km auf 1 km große Maps. Das birgt riesige Möglichkeiten für verschiedene Strategien. Das macht die ganze Sache so dynamisch.

Das Interview führte für MeinMMO unser Kollege Christian Fritz Schneider von GameStar Video.

Synced: Off-Planet ist nicht die einzige neue Verstellung der gamescom 2021. Wir haben in unserer Übersicht alle neuen Trailer der diesjährigen Messe für euch zusammengefasst:

gamescom 2021: Alle 42 neuen Trailer und Infos der Opening Night Live

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dEEkAy2k9

Klingt wie jedes andere survival game gepaart mit jedem anderen battle royal shooter. Sowas muss natürlich gut werden…

SENSENEL

Sehr viel Konzept, wenig Emotion bzw Immersion – oder: ein anderes Mischungsverhältnis von renditeorientierten und bewährten Konzepten.
Dennoch weiß ich den Versuch zu schätzen weil es auch immer schwieriger wird etwas wirklich “Neues” zu machen.
Nett! Unterm Strich muss man einfach mal abwarten

All Might

die präsentation war wirklich top aber leider überzeugt mich das nicht,
was macht das jetzt anders als andere 4 spieler coop titel?
diese nanos sind jetzt auch nix anderes als perks um ehrlich zu sein und 3 der nanos sind stationär also shield nano, seher nano und dieser sniper nano das könnte man auch so locker in the division spielen

GipsyDanger

“…PvP-Runden…” – Danke, aber NEIN DANKE! ?

Orchal

Und ich dachte man nennt dich nicht umsonst “Danger”!

GipsyDanger

Ne, das passt schon^^
…sonst müsste es ja GipsyGanker heissen ?

Mr. Killpool

Hört sich ein bisschen wie watchdogs Legion an, nur ohne richtigen Kampagnen Modus. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, die ganze Zeit nur die Modi spielen ohne Fortschritt. Hätte einen richtigen Story Modus mit eigenem Charakter der die nanos steuert und selbst kämpfen kann besser gefunden.
Das setting und die Hintergrundgeschichte hörten sich ja echt prima an. Mal sehen, vielleicht wird’s ja was.

NoSFa

Erinnert mich brutal an Astral Chain gefiel mir sehr gut gleich mal regen für alpha!

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von NoSFa
Mike

Hört sich irgendwie sehr nach Disintegration an und das mochte ich persönlich überhaupt nicht. Da war es ja auch einzigartiges Gameplay aber es hat einfach keinen Spaß gemacht. Ich wünsche den Devs mal viel Glück und hoffe, dass es nicht Disintegration 2 wird.

Max Mustermann

Generell bin ich offen für neues, was hingegen stört, sind Aussagen wie, so etwas gab es noch nie, oder, dass hat die Welt so noch nicht gesehen. Zum Release gab es nach solchen Aussagen, meist halb gare Kost und die versprochenen Features kamen nie. Ich verstehe grundsätzlich nicht, warum die Marketing Gespräche immer enthusiastischer ausfallen als der letztlich, viel wichtigere Wille, all dies auch umzusetzen. Prahlen sollte man erst, wenn das versprochene schon steht und realisiert wurde. Behalte es im Auge und bin gespannt!

Zord

“Ich verstehe grundsätzlich nicht, warum die Marketing Gespräche immer enthusiastischer ausfallen als der letztlich, viel wichtigere Wille, all dies auch umzusetzen.”
Hand auf Herz, meinst du, du hättest auf diesen Artikel geklickt wenn die überschrift gelautet hätte: Ein neuer Shooter kommt und der Chef: Der ist 0815 und alle Inhalte habt ihr so schon tausend mal in anderen Spielen gesehen
Solche Sprüche werden im Marketing verwendet weil sie funktionieren.

Max Mustermann

Hätte dort gestanden „neuer Shooter kommt“ hätte ich den Artikel gelesen.

Bodicore

War auch mein Gedanke… Ist ja jetzt auch nicht das erste Spiel das mich mit KI Kameraden spielen lässt. ?

Naja Schluss mit pöbeln hat PvE und kommt in Deutsch…. wird gekauft 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x