Schon 10 Minuten im Tutorial vom neuen Loot-Shooter Synced zeigen: Destiny bekommt Konkurrenz

Synced ist ein neues Free2Play-Game und startet am 10. Dezember seine Beta auf Steam. Es ist im Kern ein Roguelite-Spiel in Form eines Loot-Shooters mit Koop- und PvP-Anteilen. MeinMMO durfte bereits ein paar Stunden über die Server randalieren. Mit dabei war Redakteur Maik Schneider, der schon nach dem Tutorial respektvoll nicken musste.

Synced hat uns eingeladen, kurz vor dem Start der Open Beta auf Steam ein paar Runden im neuen Loot-Shooter zu drehen. Das Spiel kommt erst auf dem PC, wird später auch für die Konsolen angekündigt.

Vor dem Termin sollte ich bereits das Tutorial spielen, das ich euch hier als Video hochgeladen haben.

Meine Überraschung war groß, denn mir wurde eines der besten Tutorials serviert, das ich je gespielt habe. Es ging sofort zur Sache und ich bekam direkt einen Eindruck davon, was der Roguelite-Loot-Shooter zu bieten hat:

  • Ein Hauch von Destiny
  • Ausrüstungstiefe von Division
  • Fortschritte wie bei CoD
  • Eigene Ideen – Roguelite & Begleiter

Destiny-Gefühle: Der Space-Shooter Destiny schafft es, dass sich jeder Treffer beim Gegner gut anfühlt, jeder Headshot wie ein Sieg, jedes Manöver wie ein antrainierter Profitrick.

Dieses Gefühl erzeugt der Loot-Shooter mit besonderen Effekten – das Sichtfeld, Granaten, die Kameraführung. Alles fühlt sich rund und belohnend an. Genau das Gefühl hatte ich bei Synced auch sofort. Nach 6.000 Stunden im Destiny-Universum kann ich das gut einschätzen.

Zudem dreht sich auch in Synced alles um 3-Spieler-Teams.

Tiefe von The Division: Synced bietet umfassende Möglichkeiten der Anpassungen und viele Komponenten setzen am Ende euren Build zusammen. Dazu kommen zufällige Aspekte, die sich in jedem Run etwas verändern.

synced loadout
Spielfigur, Nano-Helfer, Mods und Waffen – Tiefe Anpassungsmöglichkeiten

Fortschritte wie bei CoD: Steigt ihr im Rang auf, bekommt ihr neue Waffen. Spielt ihr die Waffen, steigen auch die im Rang. Überall findet ihr kleine Fortschrittsschrauben, die euren Build verbessern und zum Spielen einladen. Das wirkte direkt sehr motivierend.

Eigene Innovationen: Man verlässt sich bei Synced nicht komplett auf etablierte AAA-Konzepte, sondern setzt starke eigene Akzente. Ganz vorn die Roguelite-Elemente:

  • Missionen in den Matches variieren zufällig
  • Ihr findet zufällige Elemente für euren Build nur für den einen Run
  • Geht ihr down, gibt es keinen Speicherpunkt – es geht zurück in die Basis

Zudem habt ihr jederzeit einen Nano-Begleiter dabei. Den könnt ihr entweder rufen und für euch kämpfen lassen oder als Verstärkung an eurem Körper „montieren“. Ein Begleiter sorgt etwa dafür, dass ihr schneller rennt und mehr Nahkampf-Schaden verursacht.

Ich bin vernarrt in Games, die ich nur verlieren kann

Mein erstes Fazit: Loot- und Shooter-Fans sollten reinschauen

Insgesamt habe ich gut 2 Stunden gespielt und das Tutorial hat nicht zu viel versprochen.

Der Schwierigkeitsgrad ist gewohnt hart für ein Roguelite und mein Team und ich konnten den ersten vorgestellten Boss nicht legen. Doch es weckte die Lust auf mehr. Zudem gabs an der Grafik und Performance nichts zu meckern.

Besonders das Free2Play-Modell macht den Titel extrem interessant – jeder kann sich von den innovativen Ansätzen überzeugen, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Sollte Synced im Mid- und Endgame nachlassen, kann man es getrost in der Steam-Bibliothek vergammeln lassen.

Pay2Win habe ich in der gespielten Version nur minimal entdeckt – man kann sich Waffen-Skins kaufen und die entsprechenden Waffen dann einsetzen, ohne dass man sie freispielen muss.

Offenbar kommt das Spielejahr 2022 jetzt doch noch so richtig in Fahrt: Neues Koop-Game ist einen Tag auf Steam, hat direkt 107.000 Spieler

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hash

Werd ich wo nie verstehen, ist doch kein Ego Perspektive, warum soll es dann eine Konkurrenz sein für Destiny? RIP Destiny 2… Now

Rappel

Keine direkte Ansicht (1st Person) ? Würde für mich schon das aus sein. Hat in Division nicht wirklich funktioniert und in Outriders auch nicht. Macht Bewegung und Kampf einfach nur träge.
Destiny schlägt beide in Spiel- und Bewegungstempo um Welten und damit auch wie flüssig sich das Spielen anfühlt. Was mit dem nächsten Addon nochmals besser wird.

Vielleicht kann sich Destiny was in sachen von itemisierung, drops etc klauen. In sachen von Story und das oben angesprochene sind die eh nicht zu schlagen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx