Spieler baut Gaming-PC, macht wirklich schlimmen Anfängerfehler, zerstört in wenigen Augenblicken 320 Euro

Spieler baut Gaming-PC, macht wirklich schlimmen Anfängerfehler, zerstört in wenigen Augenblicken 320 Euro

Ein Nutzer baut einen neuen Gaming-PC und hat sich für Mainboard und Prozessor entschieden. Doch ihm fällt nicht auf, dass beide Produkte nicht zusammenpassen.

Wer schon einmal einen Gaming-PC zusammengebaut hat, der weiß, dass es viele Fallstricke geben kann. Ein Gamer hat jetzt einen ganz besonders ärgerlichen Fehler gemacht.

Das berichtet ein Support-Mitarbeiter, an welchen sich der Spieler gewendet hatte. Und den Fehler hätte man mit wenig Aufwand verhindern können.

AMD-Prozessor passt nicht auf neues Mainboard

Der Nutzer wendete sich an den Tech-Support. Der dortige Mitarbeiter postete einen Screenshot und den Gesprächsverlauf auf reddit. Hier erkennt man schnell, dass Prozessor und Mainboard nicht zusammenpassen und der Nutzer mit Gewalt einen Ryzen 9 5900X in ein AM5-Mainboard stecken wollte. Den Ryzen 9 5900X bekommt ihr im Handel für rund 320 Euro.

Was ist das Problem? Prozessoren setzt man in einen Sockel auf dem Mainboard an, damit die CPU funktionieren kann. Dabei passen bestimmte Prozessoren nur in bestimmte Sockel. Ein Prozessor wie der Ryzen 9 5900X muss etwa in das passende AM4-Mainboard. Sonst passt die CPU nicht und im schlimmsten Fall verbiegt man sich die CPU-Pins auf der Unterseite.

Auf dem Bild sieht man, dass der Nutzer einen Prozessor für den AM4-Sockel in ein AM5-Mainboard gepresst hat. Und das funktioniert technisch nicht.

Viele Nutzer aus der Community zeigen sich ziemlich schockiert, denn den Fehler hätte man völlig problemlos umgehen können. Viele wollen auch gar nicht wissen, wie der Prozessor auf der Unterseite aussieht. So meint jemand: “Ein einziges Video… Ein einziges gottverdammtes Video hätte das verhindern können. Warum recherchieren die Leute nicht, wie es funktioniert?”

Ein Blick ins Handbuch hätte ebenfalls gereicht. Da wäre ihm aufgefallen, dass die gekaufte Hardware nicht zusammenpasst.

AMD und Intel entwickeln regelmäßig neue Sockel für ihre Prozessoren

Warum gibt es unterschiedliche Sockel? Jeder Sockel bringt ein gewisses Feature-Set mit. Doch die Features ändern sich auch mit dem technischen Fortschritt. Bestimmte Funktionen lassen sich auch nicht einfach nachrüsten. Ein Beispiel hierfür ist etwa die Unterstützung von Arbeitsspeicher.

  • AM3+ bot etwa Unterstützung von DDR3-Arbeitsspeicher an.
  • Bei AM4 gab es dann die offizielle Unterstützung von DDR4.
  • Bei AM5 gibt es DDR5-Arbeitsspeicher.

Obendrein bietet der AM5-Sockel PCIe 5.0 und bietet im Vergleich zu AM4 schnellere Datenübertragungsraten und eine höhere Bandbreite an.

Außerdem haben die Sockel AM4 und AM5 unterschiedliche Lochmuster, was bedeutet, dass CPU-Kühler, die für einen Sockel entwickelt wurden, möglicherweise nicht mit dem anderen kompatibel sind. Viele Hersteller bieten jedoch Adapter oder Halterungssätze für die Kühler an. Auf diese Weise lassen sicha uch ältere Kühler auch mit dem neuen Mainboard nutzen.

Keine Abwärtskompatibilität: Das Problem ist jedoch, dass die Sockel nicht abwärtskompatibel sind. Beispielhaft seien hier AMD-CPUs genannt: Eine ältere CPU für einen Am3+-Sockel oder eine AM4-CPU könnt ihr nicht in ein AM5-Board platzieren, weil der Sockel ganz anders aufgebaut ist. Solltet ihr es dennoch versuchen, beschädigt ihr nur eure teure Hardware.

16-Jähriger fordert von seinem ahnungslosen Vater einen Gaming-PC für 3.000 Euro, will damit Fortnite zocken

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Benni

So dumm kann doch keiner sein der war doch niemals nüchtern beim Zusammenbau.

Lasazarr

Vorschlag: Wie wäre es, wenn ihr einen ausführlichen Artikel schreiben würdet, wie man einen PC zusammenbaut, worauf man achten soll und was man nicht tun sollte.
Wäre sicherlich sinnvoller, als jede Woche mindestens einen Artikel zu schreiben, der nur eine Sache behandelt die man (nicht) tun sollte.

Drunken-Style

Gab doch mal ein richtig gutes Tutorial von “The Verge” 🙂

N0ma

Die Sockel Änderungen sind schon ein echtes Ärgernis. Technisch wäre man mittlerweile in der Lage den Einheissockel einzuführen, 2 Stromanschlüsse und eine Lichtstrecke (Fotodiode/Laser). Dann bräuchte man nur noch Softwareupdates.
Ok Strom ginge auch noch drahtlos, dann käme man komplett ohne Anschlüsse aus.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von N0ma
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx