Sony-Chef erklärt, warum es so schwer ist, eine PS5 zu kaufen

Sony-Chef Jim Ryan hat sich jetzt zu den Problemen mit der Verfügbarkeit der PS5 geäußert. Dabei nennt er einige Gründe für den Mangel an neuen Konsolen.

Seit Monaten ärgern sich zahlreiche Interessierte damit herum, dass es kaum PS5-Konsolen zu kaufen gibt. Sobald sie da sind, sind sie auch schon wieder ausverkauft. Das ging so weit, dass sogar Bots benutzt wurden, um das knappe Angebot auszunutzen und Gewinn rauszuschlagen.

Wenn ihr aktuell auf der Suche nach einer PS5 seid, solltet ihr unseren Ticker im Auge behalten: Die 4. Welle kommt – Passt ab sofort auf diese Händler auf, wenn ihr eine PS5 sucht

Nun äußert sich der Sony-Chef zu der Problematik. Dabei geht er auf einige Gründe ein, die den Mangel an PS5-Konsolen erklären und entschuldigt sich bei den Spielern. MeinMMO fasst seine Aussagen für euch zusammen.

Warum gibt es so wenige PS5?

Das sagt der Sony-Chef: Jim Ryan verweist auf die Tatsache, dass man in den ersten Monaten über 4,5 Millionen Stück verkauft habe. Das sind laut Ryan mehr als beim Release der PS4. Insgesamt sei das Interesse deutlich größer, als man erwartet habe.

Dafür macht er teilweise die Corona-Pandemie verantwortlich. Auch die Lieferketten sind durch die Einschränkungen betroffen. Als Beispiele nennt Ryan einzelne Teile wie beispielsweise Halbleiter, die auch in Smartphones und PCs verbaut werden. Mit dem Thema Halbleiter haben wir uns auf MeinMMO bereits ausführlich befasst:

Nachfrage nach PS5 ist immer noch riesig – Warum gibt es so wenig Nachschub?

Die Umstellung auf ein komplett digital funktionierendes Verteilungsystem sei eine harte Aufgabe gewesen: “Wir mussten auf ein Verteilungsmodell umsteigen, das komplett Online ist und was wir so zuvor nie hatten.” (via GQ) Die Pandemie habe zudem das Interesse an Konsolen und Videospielen nochmal angefeuert hat.

Der Sony-Chef verspricht in seinem Statement, dass man hart an dem Problem arbeite und versucht, so schnell wie möglich Nachschub zu liefern. Dabei bittet er die Spieler auch um Entschuldigung: “Das tut uns wirklich leid und wir sind gleichzeitig sehr dankbar für das Interesse, das so stark ist.”

Außerdem verspricht er, dass der Vorrat an Konsolen jeden Monat aufgefüllt werden soll, damit jeder seine PS5 bekommt. Man sei mit neuem Elan aus der Weihnachtszeit gekommen und will für größeren Nachschub sorgen.

Was haltet ihr von den Aussagen? Findet ihr die Gründe nachvollziehbar? Oder ärgert ihr euch weiterhin, dass es so holprig lief? Habt ihr es in den letzten Tagen geschafft, eine Konsole zu kaufen?

Quelle(n): gamespot.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ralf

Wo bleit das was er versprochen hat das es genug neue konsolen gibt am arsch.

Extreme Kundenverarsche

JahJah

Naja entschuldigen hätte er sich nicht müssen, Sony kann ja nichts für und die Gründe Corona sollten auch jedem Denkenden enschen klar sein. Es läuft halt keine Produktion auf hochtouren, Frachtverkehr fällt sicherlich immer wieder mal aus wegen C. usw.
Die Problematik hat ja nicht nur Sony, sondern auch Nvidia, AMD, MS.
So richtig bessern kann sich die Situation erst wenn Corona im Griff ist. Ist zwar schade, wir haben aber dadurch größere Probleme als “WO BLEIBT MEINE PS5!”

Ralf

Dss alles aus fällt bzw der Fracht Verkehr langsamer geht stimmt nicht ich arbeite um deuschlands größen Hub von DHL und wir bekommen üver 600k sendungen jeden tag rein also ist deine Aussage nicht war

Orobas Vectura

Jim Ryan hat mit netten Worten eigentlich folgendes gesagt:
“Bitte verzeiht uns unser Versagen und unsere Unfähigkeit (Dummheit!?) eine vernünftige Strategie zu entwickeln!”
Noch nie wurden Käufer derart in den Allerwertesten gekniffen wie in diesem Fall !

MissDemonia

Um ehrlich zu sein finde ich die Situation mit den Sony Konsolen sehr fraglich. Gehe davon aus das die PS5 wahrscheinlich erst mitte 2022 regulär zur Verfügung stehen wird, ohne diese bescheuerten sinnlosen Wellen wo eh kaum eine Chance hast eine zu kriegen. Ausserdem ist die Produktion von gewissen PS4 Modellen eingestellt worden. Das heisst, du bekommst aktuell nur eine PS4 Slim mit klopigen 500 GB Speicher oder PS4 Pro Restbestände mit dem selben Preis einer PS5.
Sollte meine PS4 Pro mit 1T demnächst den Geist aufgegeben habe ich keine andere Wahl als auf eine schwächere PS4 Slim mit weniger Speicher downzugraden wenn ich meine Titel weiterspielen will.
Hatte mich eigentlich darauf eingestellt in der nächsten Zeit eine PS5 zu holen um endlich meine laute PS4 Pro loszuwerden, aber offensichtlich wird das nichts … (und nein mein monatliches Einkommen ist leider nicht so hoch das ich mir eine überteuerte PS5 auf Ebay leisten kann)

Soviel zum “Next Generation is coming…”, halbes Jahr später und die meisten warten immernoch drauf. Hauptsache gut PR machen aber nichts dahinter, Kundenservice as its best. 👍

BavEagle

Ich verstehe Deine Sorgen, aber keine Panik, Deine PS4 Pro wird nicht so schnell “den Geist aufgeben” 😉 Falls extrem zu laut, hilft’s oft auch schon, den Lüfter zu entstauben (einfach zu bewerkstelligen und hier ziemlich gut erklärt)

Betreffs PS5: einen kleinen Trost hast Du, Du kannst Dir dann voraussichtlich gleich ‘ne PS5 Pro kaufen. Dann hat sich’s Warten gelohnt und hast hinsichtlich Kinderkrankheiten und NextGen doppelt Ruhe 😀 …wenn der Scalper-Wahnsinn mit der Pro nicht in die nächste Runde geht 😉

Millerntorian

Kann ich so ebenfalls unterschreiben. (s.u.) 😄

Auch ich habe meine Pro mal entstaubt. Und oh Wunder…der Geräuschpegel ist merklich reduziert. Insofern freue ich mich (ja auch notgedrungen) auf noch viele Games aus der Bibliothek auf der Normalen oder Pro und dann nächstes Jahr ein hoffentlich entspanntes Stöbern in einem reichhaltigen und ausgereiften Konsolenangebot.

Und wenn gar nichts mehr geht…ich habe noch ein PS Now-Abo. Das läuft auch sehr sehr flüssig selbst auf einem Gurken-Laptop & Co. 😉

BavEagle

Hab meine PS4 Pro kürzlich auch mal entstaubt, obwohl äußerlich absolut nicht nötig. Da tut sich beim Lärmpegel echt was, also zumindest keine “Boeing” mehr im Wohnzimmer 😄

Betreffs Spiele-LineUp sind wir auch wieder derselben Meinung 😄
Denke auch, das PS5-LineUp zieht momentan keine größere Kundschaft, und bei meinem noch vorhandenen PS4-LineUp in der Bibliothek können die PS5-Scalper auch noch bis 2023 vergeblich warten 😝😄

Der Nehring

Also bezüglich PS5 Pro gehe ich, gerade durch den vorherrschenden Lieferengpass, erst Ende 2022, wenn nicht sogar Mitte 2023 aus. Zum einen bekommt Sony die Produktion vorher nicht hin und zum anderen, was noch viel schlimmer wäre, verprellen sie sich die Käuferschicht mit der gerade erst “neuen” PS5.

Den Shitstorm möchte ich erleben 😉

Und genau da könntest du voll ins schwarze treffen “…wenn der Scalper-Wahnsinn mit der Pro nicht in die nächste Runde geht”.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen von Der Nehring
BavEagle

PS5 Pro ist so’n zweischneidiges Schwert…

Zum Einen hast Du recht, man verprellt sich unter Umständen die Kunden, welche jetzt unbedingt schon ‘ne PS5 mit aller Gewalt kaufen mußten. Jedem das Seine und gibt bestimmt auch eigene andere Kaufargumente. Aber Sorry, bei derartigen Beschwerden selber schuld und Ankündigungen betreffs gegenüber PS4 früherem Release einer PS5 Pro gab’s, hätte man nur lesen müssen 😜

Inwiefern Sony die PS5 Pro trotz momentaner Engpässe dann tatsächlich früher releasen wird, sei mal dahingestellt.

Zum Anderen aber kann sich’s Sony wohl eher nicht leisten, einer Xbox hinterher zu hinken. Das war schon bei der PS4 Pro aufgrund eingegangener Kompromisse ein kleineres Problem. Bei der PS5 vergrault man sich aber gerade auch die eigene Kundschaft mit so einigen Unzulänglichkeiten und gibt nicht wenige, die bereits an einen Wechsel zur Konkurrenz denken. Selber kenn ich auch bereits einige Spieler und die haben den Wechsel nicht bereut.
Wenn das mal die Runde machen sollte und der “Shitstorm” betreffs PS5-Kinderkrankheiten und Lieferengpässen noch weiter zunimmt, käme ein späterer Release einer PS5 Pro wahrscheinlich zu spät 😉

Persönlich kaufe ich mir einfach nicht wieder x Versionen einer PlayStation sondern kann warten. Spiele-LineUp ist nebensächlich und war für mich sowieso noch nie das entscheidende Kaufargument, ist bei PS5 in absehbarer Zeit sowieso eher bescheiden. Technik und Produktqualität wird sich auch eher noch zeigen und wenn’s für Sony blond joggt, dann wird’s eben keine PS5 Pro sondern wird ein Wechsel zur Konkurrenz auch bei mir noch denkbarer 😉

Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen von BavEagle
Der Nehring

Ich habe beide Konsolen und beide haben ihren Reiz.Und wenn die Pro kommt, werde ich sie mir auch holen, aber nicht zu Release. Denn wenn Sony in den letzten Jahren eines gezeigt hat, sie können keine leisen (und fehlerfreien) Konsolen bauen. Klar, auch MS hat Probleme (allerdings läuft meine komplett fehlerfrei!). Aber leise waren die Boxen immer.

Bist du auch ein PSVR – Anhänger? Was hälst du von der neuen Version, oder geht das Thema komplett an dir vorbei?

BavEagle

Da muss ich Dir leider recht geben und hab’s auch selbst über die Jahre festgestellt. Sony setzt vornehmlich auf äußeres Design anstatt auf technische Anforderungen und dann sind die Nebenwirkungen nur selbstverständlich.

Wie Dir bestimmt auch bekannt, ist das Lautstärke-Problem der PlayStations nämlich eigentlich nicht nur unangenehm sondern ein größeres Problem namens Wärmeentwicklung bis Hitzestau. Letzteres war bei einer PS3 die mehrheitliche Ursache für den berühmt berüchtigten YLOD. Wer dann seine defekte PS3 mal auseinandergenommen hat, konnte mit etwas Hardware-Kenntnissen schnell erkennen, daß die aufgrund zu hoher Temperatur gelöste Verbindung zum Grafik-Chip dem generellen PS3-Design geschuldet war.

Sony zum PS3 YLOD (vs. MS zum 360 ROD)
Sony hat einen Produktionsfehler natürlich kategorisch ausgeschlossen. Wehe, Du hast dann mal Laien über die tatsächliche Ursache ihres YLODs im offiziellen Forum aufgeklärt, da wurdest gleich quasi gesperrt und dieser Fehler in der PS3-Entwicklung als nicht Produktionsfehler deklariert. Wer auch nur ‘ne eigene Umfrage betreffs Ausfallzahlen bei den Usern des offiziellen Forums starten wollte, stand ebenso auf der Abschußliste. Sony hat aber einfach nur dämlich auf einen Vergleich Ausfallzahlen zu Verkaufszahlen hingewiesen. Nette Kundenverar***e, heißt einfach nur: wenn ich x Millionen Einheiten absetze, dürfen auch x Tausend davon aufgrund Produktionsfehler kaputt gehen 🙈
Bedeutete automatisch aber natürlich auch: Sony-Kunden mit ‘nem YLOD nach Ablauf der 12-Monate-Garantie blieben auf ihrem Schaden sitzen.
Ausgerechnet MS zeigte sich da beim ROD der Xbox 360 mit Zunahme der Ausfallzahlen wesentlich kulanter und das hat mir schon damals zum Denken gegeben.

Wenn ich mir dann den Aufbau einer PS4 oder auch PS4 Pro genauer anschaue, hatte ich bei selbigen auch schon immer meine Bedenken und wurde nicht enttäuscht 💩

Eine PS5 bereitet mir da seit Veröffentlichung der Details sogar fast noch mehr Sorgen. Wenn Sony dazu auch jetzt schon bekanntgab, daß sie die Temperatur-Entwicklung loggen und gegebenenfalls eingreifen können… Was soll ich dann erwarten ? Auch Sony erwartet zu hohe Temperaturen ? Na toll, und was ist softwareseitig möglich ? Im Bestfall hab ich die Wahl zwischen zu heißer oder aufgrund von Sony erhöhter Lüfterrotation zu lauter PS5.

Ganz ehrlich, ich denke nicht, nur die geringere Wärmeentwicklung einer SSD wird’s richten und ich möchte nicht wissen wie laut die PS5 später mal unter Volllast wird. Momentan ist’s einfach: Spiele, welche die PS5 richtig ausreizen, sind noch länger nicht auf’m Markt, da tun sich Sony und PS5-Besitzer derzeit noch leicht.

Aber ok, hat schon damals bei der PS3 funktioniert und aufgrund Denkweise und Kaufverhalten der modernen Gamer sollte das für Sony jetzt ein noch geringeres Problem sein. Nicht bös gemeint, aber scheinbar sind viele PlayStation-Spieler dann wohl leider die blinderen und naiveren Fanboys 😉

Anderes Beispiel, aber auch passend zum Thema Kundenfreundlichkeit seitens Sony und naive Akzeptanz der Kunden
Sony kann seit PS4 Peripheriegeräte von Drittanbietern aussperren. Das ist überhaupt nicht witzig, wenn man hochwertiges teures PlayStation-Equipment besitzt und dieses trotz lizenziertem Produkt plötzlich einfach nicht mehr an der PlayStation funktioniert.
Ausrede Sony: dient zur Sicherheit des Systems.
Antwort nicht betroffener Kunden: ist nur zu unserem Vorteil, so können Modder keine Games mehr hacken.
Hallo ? Wirklich kompetente Modder nutzen andere Wege und wenn’s so einfach wäre, gäb’s seit PS4 z.B. bei GTA Online auch keine Modder mehr. Gibt’s aber und das weiß jeder, der das Game mal auf PS4 online gespielt hat.
Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt, kennt die Wahrheit: Sony sperrt mit dieser Möglichkeit ungeliebte Drittanbieter aus und kassiert von Partnern damit neue Lizenzgebühren für aufgezwungen neue Produkte.

Persönlich aber auch deshalb meine Überlegung, ob man mit ‘nem Legostein von MS insgesamt nicht besser fährt 🤔

Und Nein, PSVR-Anhänger bin ich nicht. Hat mich anfangs mal interessiert und hab’s vor ‘nem guten Jahr mal paar Stunden angetestet, hat mich aber nicht überzeugt. Seitdem hab ich die Weiterentwicklung dann auch gar nicht mehr verfolgt, auch weil ich zumindest momentan kein Interesse habe, mich beim Zocken komplett vom realen Leben abzuschotten.

Der Nehring

Da brauche ich nicht lange schreiben. Du hast in allen Punkten meine vollständige Zustimmung.

Und zur XBox SX kann ich nur sagen, dass sie dich nicht enttäuschen wird, so wie ich das hier lese. Hast du die Möglichkeit, sie mal bei einem Freund zu testen oder zu leihen? Dann bist du auf der sicheren Seite.

BavEagle

Danke …aber auch ohne Zustimmung anderer Spieler würde ich meine persönliche Meinung nicht ändern. Dafür wiegen die Argumente gegen Sony zu schwer.

Bedeutet aber nicht automatisch, ich hätte mich bereits zum Wechsel zur Konkurrenz entschieden. Momentan ist MS zwar anhand vernünftigen Kaufargumenten im Vorteil, aber ich lass mir noch gut Zeit und beide Seiten haben noch die Möglichkeit zu beweisen, welche Konsolen sie tatsächlich gebacken bekommen.
Test bei Freunden fällt aber aus, weil mein RL-Freundeskreis auch keine Konsole mehr direkt zum oder kurz nach dem Release kauft sondern erstmal abwartet, was die jeweilige Konsole später wirklich taugt. Ohne Freigabe des Erweiterungsslots wird das dann mit der PS5 sowieso noch länger nichts und weil auch keiner deshalb gleich direkt zur Xbox springt, kann’s insgesamt noch dauern. Uns läuft dabei aber nix weg, eher haben wir am Ende die bessere Konsole und sei’s ‘ne PS5, aber dann bereits Revisions-Modell 😉

Der Nehring

Angeblich” soll der SSD-Slot im März mit einem Upade freigegeben werden. Warten wir mal ab.

Ich muss gestehen, dass ich jetzt nicht solche Ueberlegungen anstelle wie du, ob ich etwas kaufen soll oder nicht. Und nein Scalper bekommen von mir nicht einen Cent!!!!! Gut, wenn ich Lust auf etwas habe, kaufe ich es mir. Natürlich werfe ich jetzt nicht das Geld einfach so zum Fenster hinaus, aber man muss sich auch mal selbst ein paar Geschenke machen und etwas gutes tun. Kann aber deine Ansätze verstehen und habe wirklich Respekt vor deiner Konsequenz.

Und verstehe mich bitte nicht falsch, ich werde weder versuchen deine Meinung zu ändern noch dich zu einem Kauf zu überreden. Das bleibt alles dir überlassen. Daher sorry, wenn ich in dieser Richtung den Anschein erweckt haben sollte.

BavEagle

Angeblich” soll der SSD-Slot im März mit einem Upade freigegeben werden. Warten wir mal ab.

Hab ich auch gelesen, macht mir dennoch weiterhin Sorgen. Kann mir durchaus vorstellen, Sony sperrt SSDs ohne Lizenz, denn ein anderes Druckmittel hat Sony nicht, um Festplatten-Hersteller zu Lizenzgebühren zu zwingen. Eine “M.2 NVMe PCIe 4.0”-SSD würde auch ohne PS5-Label auf’m Karton funktionieren 😜 Inwiefern Lizenzgebühren für’s Label dann aber auch Auswirkungen auf Kaufpreise haben …besser ich sag dazu Nichts 😉

Und betreffs Meinungsänderung/Kaufentscheidung don’t panic^^ hast Du nicht 👍

Aber Du hast recht, ich bin da vor allem bei technischen Produkten absolut konsequent …und würde mir das von der heutigen Gesellschaft eigentlich auch wenigstens etwas wünschen.

Das einzige Druckmittel für uns Kunden ist die Nachfrage, aber wenn zu viele Kunden blind und naiv nur nach Trends u.ä. einkaufen, dann wird diese Nachfrage von Unternehmen ferngesteuert und geht unser einziges Argument und Werkzeug für bessere Produktqualität und besseren Support & Service verloren.

So hab ich persönlich nur einmal ‘nen richtigen “Griff ins Klo” gemacht und ansonsten auch auf sehr lange Zeit richtiges Vergnügen mit meinen technischen Produkten.

Spoiler
Freunde nehmen meine Empfehlungen auch gern an und sind bisher alle damit happy. Und meine Freundin hat auch schon angemerkt wie lange ich dann teilweise wegen solcher Produkte recherchiere, aber auch sie weiß dann immer, warum Produkt X und nicht Produkt Y, und ist sehr glücklich mit ihren Sachen 😄

Aufgrund immer extremeren Gewinnabsichten der Unternehmen und damit stets sinkender Qualität wird’s aber auch für mich immer schwierigerer, einfach mal zu kaufen wonach mir gerade ist und am Ende auch ein tatsächlich langfristig zufriedenstellendes Produkt zu besitzen.
Das ist größtenteils aber auch die heutige Gesellschaft aufgrund deren Kaufverhalten und Denkweise schuld, leider. Viele erfinden die Ausreden für die Unternehmen dabei auch noch selbst und das ist einfach nur richtig dämlich.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von BavEagle
BavEagle

P.S. weil kein Edit mehr möglich…

Nur 1 Beispiel für moderne Produktweiterentwicklung auf Kundenwunsch
Vergleich mal die technischen Details eines Samsung Galaxy S20 5G mit einem später erschienenen S20 5G Fan Edition aber auch sogar mit dem erst jetzt veröffentlichten Nachfolgemodell S21. Du wirst überrascht sein, aber Hey, die Fan Edition und das S21 haben die schöneren Cover-Farben 😉 *kopf>tisch*

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von BavEagle
Der Nehring

Einigen wir uns also auf die Aussage, hinsichtlich des Konsumverhaltens und die damit verbundenen, ungenutzten Recherchemöglichkeiten “Jedem Morgen steht ein dummer auf, man muss ihn nur finden”. Und die, die der Bedienung der Technik, auch hinsichtlich es Internets, mächtig sind, haben es leichter und leben auch kostengünstiger. Denn billig und nach “marketingversprechen” kaufende Personen kaufen nicht selten zwei mal.😉

Ich wünsche dir ein schönes WE!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Tag von Der Nehring
BavEagle

Jup, darauf können wir uns gern einigen und ja, wer nur nach Marketing-Geschwätz kauft, kauft gern mehrmals dasselbe, ein am Ende nicht zufriedenstellendes Produkt 😉

Und Danke, wünsche Dir und Deiner Familie auch noch einen schönen Sonntag 🌞

Millerntorian

Ich lese solche News immer mit Interesse, wenngleich ich mir einen möglichen Kauf bis realistisch geschätzt 2022 eigentlich abgeschminkt habe.

Natürlich würde ich mich über schnellere Ladezeiten und echtes 4k-Gaming freuen (momentan eine normale und eine nachgerüstete Pro zuhause), aber ich schaue durchaus über den eigenen Tellerrand (wenn auch mit einem leicht resignierten Lächeln) und erkenne global bedingte Engpässe. Nicht nur bei Konsolen.

Geduld wird irgendwann schon belohnt, und in Anbetracht des momentanen sowie 2021 noch anstehenden Lineups an Games herrscht für mich persönlich sowieso kein erhöhter “Kaufdruck”.

Ich würde mir nur wünschen, dass man in Anbetracht des doch sehr präsenten und lang anhaltenden Scalper-Dilemmas andere Möglichkeiten der Bestellung (beispielsweise via PS-Account mit Finanzdatenabgleich…das ist ja in der Onlinewelt Gang und Gebe, dass z.B. Dopplungen von Bezahldaten nicht akzeptiert werden. So unterbindet man zugleich die Schaffung von irgendwelchen Phantom-Accounts) mit entsprechend vorgehaltenen Kontingenten schafft. Sveasy postete dies ja auch schon in der Art, dem stimme ich zu.

Andererseits bin ich, man möge mir das nachsehen, Realist genug, um zu erkennen, dass es Sony letztendlich vollkommen egal ist, wer nun kauft und wie Konsolen Absatz finden. Verkaufszahlen sind Verkaufszahlen und haben jetzt schon die gesteckten Meilensteine und Absatzmargen erfüllt. Insofern nehme ich die Krokodilstränen von Herrn Ryan durchaus wahr, aber mehr als das übliche Marketing-Säbelrasseln ist es nicht.

Sprich, um mich dazu zu verleiten, nun wie ein Kaninchen vor der Schlange vor irgendwelchen Onlineshops am Rechner zu hocken, sind sie definitiv nicht geeignet.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen von Millerntorian
BavEagle

Bin ich ganz bei Dir und kann sämtliche Deiner Worte unterstreichen.

Nur hinsichtlich Scalpern: klar, ebenso Realist und “Verkaufszahlen sind Verkaufszahlen”. Würden Spieler aber nicht 1 Cent mehr bezahlen, hätte schlechtes Image wahrscheinlich auch in Marketing-Kalkulationen einen höheren Stellenwert und würde Sony zum Umdenken zwingen.

Leider ist der Wunsch größer als der Gedanke
…und das gilt betreffs Kaufgebaren leider auch für die Kundschaft der Scalper.

Mc Fly

Andererseits bin ich, man möge mir das nachsehen, Realist genug, um zu erkennen, dass es Sony letztendlich vollkommen egal ist, wer nun kauft und wie Konsolen Absatz finden….”

Eher nicht, da bei Resellern/Scalpern geparkte Konsolen keine Software kaufen, aber damit ja erstmal Geld verdient wird.
Mit der Konsole macht Sony vorerst keinen Gewinn.
Das die Softwareverkäufe bei der PS5 hinter den Erwartungen liegen, wurde auch schon kommuniziert 😉

Millerntorian

Wobei ich glaube, dies ist eher auf das doch noch dürftige Angebot zurückzuführen. Ausser Miles Morales oder Darksouls Remastered war doch noch nix im Körbchen, was nun Heerscharen von Käufern hinterm Ofen hervorgelockt hätte.

Sveasy

Die Lösung wäre so einfach gewesen. Konsolen auf den hauseigenen Netzwerken anbieten, also PSN/Xbox Live, Vorbestellung nur mit Account und direkt Belastung der hinterlegten Zahlungmethode. Kein Scalper und Botnetzwerk dürfte 1000 Accounts haben, und falls doch sind da keine 1000 verschiedenen Kreditkarten hinterlegt.

Cameltoetem

Aber wenn man so ein System nicht hat ist es nicht einfach in kurzer Zeit zu entwerfen. Gerade im Umgang mit Kreditkarten ist so viel an Vorgaben zu beachten. Das erscheint mir noch unmöglicher als alles was sie bisher gemacht haben. Ich arbeite teilweise mit solchen Daten. Nichts ist schlimmer als ein unsicheres System mit Kreditkarten und Kundendaten.

Harry Dresden

Du kannst doch jetzt schon Spiele über das System kaufen. Insofern ist ja alles da, was benötigt wird. Es wäre aber ein extremes Logistik-Problem. Es ist ein Riesenunterschied, Großhändler oder Endkunden zu beliefern. Aber vielleicht war die aktuelle Verkaufsaktion ja ein Test…

Sveasy

Ich kann deinen Einwand generell nachvollziehen, aber das System gibt es ja bereits. Viele dürften im PSN oder bei Live ihre Kreditkartendaten hinterlegt haben für die Aboverlängerung, Spielkäufe oder ingame Käufe usw. Einzig die Logistik wäre ggf ein Knackpunkt aber da könnte man mit weniger Aufwand was deichseln denk ich (bin kein Logistiker, nur Chemiker 😉) zur Not macht man die Konsole 20€ teurer und kooperiert mit UPS oder nem externen Versanddienstleister.

Cameltoetem

Ob die Verkäufe der Konsolen da so einfach reinzupressen sind ist halt die Frage.

Sveasy

Stimmt, da bin ich zu wenig in der Materie um dass beantworten zu können. Daher ist der Lösubgsgedanke natürlich laienhaft gesprochen.

Jada

Gibt eh nix wofür man jetzt unbedingt ne PS5 braucht, ich warte mit dem kauf bis God of War 5, davor lohnt sich ne PS5 nicht.

David

Witzig zu lesen, dass bisweilen 4,5 mio Stück abgesetzt wurden, satte 500k mehr als damals bei der ps4 😆 soviel zum Thema es seien 8-10 mio produziert worden um aus dem Debakel der ps4 zu lernen hahahaha

Mir ist das Ding mittlerweile komplett egal, es gibt keine Spiele dafür und jene die es gibt reizen das System nicht aus, also von daher who cares….tatsächlich hat mich das ganze Thema mehr in Richtung Microsoft gelenkt….die machen wenigstens keine Versprechen von denen sie wissen sie können es eh nicht halten. Davon abgesehen kaufe ich mir meine Konsole lieber im Einzelhandel sobald die Pandemie vorbei ist….auch mal an die Nachbarn denken nicht nur an sich selbst

Daniel

Ganz meine Meinung wenn nicht viele die überteuerten Preise bezahlen würden wären genug Konsolen da, hätte auch ganz gern eine aber bezahl nicht 100-500€ mehr dann wart ich lieber bis der Hype sich gelegt hat und zock weiter auf der Ps4 oder Pc

Daniel

Und hier bin ich seit 6 Jahren mit einer 980GTX TI, 32 GB RAM, i7-6700k und spiele alle meine Spiele die ich spielen möchte und frage mich was ihr immer alle habt 😅

Mr. Killpool

Ich zocke zwar auch auf PC, aber die Ps5 Brauchen nunmal alle die ihre Freunde auf der playsie haben.
Wäre ja ziemlich blöd die Plattform zuwechseln und dabei alle Freunde zu “verlieren”.
Du wirst ja wahrscheinlich hauptsächlich auf PC zocken und die playsie nur für exclusive Titel haben.
Ich habe vor kurzem eine ps5 bei Amazon ergattern können und hätte Herzrasen wie verrückt als die playsie im Warenkorb war.
Und dann die Ladezeit weil die Seite so überlastet war. Es ist für mich mit meiner 7 Jahre alten ps4 auf jeden Fall ein Segen gewesen, Geräusch technisch und Power mäßig.

exelworks

Anderes Spieleangebot, Freundeskreis/Community auf der Konsole vertreten, kein PC vorhanden…

dieses leidige Thema ist immer wieder Äpfel mit Birnen vergleichen.

Blaz0rz

Also ich habe einen i7-4790k und eine 1070ti und merke den Unterschied deutlich. Die Ps5 ist noch ein bisschen schneller und alles läuft flüssig auf 4k und 60 Frames. Zudem ist es (für mich) bequemer auf dem Sofa an einer Konsole zu zocken, ist aber natürlich ein subjektiver Punkt. Generell ist es mir wichtig, mit Freunden zu zocken, die auch alle auf ps4/ps5 spielen.

Antester

Das mit dem Klopapier-Vergleich kann nicht sein. Auf die neue XBox kann ich entspannt warten, beim Klopapier war das ne gaaaanz andere Sache gewesen. 😂

Millerntorian

Aber hättest du eine XBox ergattern können, wäre zumindest durch das gesamte Verpackungsmaterial auch das Thema Klopapier für eine kurze Zeitspanne gelöst gewesen. 😅

*aber schön zu lesen mein Bester, dass ich nicht alleine auf der erfolglosen Vorbesteller-Welt bin*

Lippmann

Erster. 😎Nur mal so am Rande mit dem sogenannten Nachschub. Ist egal wieviel Sony nachliefert die Scalper schlagen eh wieder zu. Das ist für die Bande ein guter Verdienst und warum sollten sie es aufgeben. Angebot und nachfrage halt. Und wenn die Leute nicht bald aufhören die Konsolen überteuert zu kaufen egal wo dann ist das eine Neverending Story. Genau so ist es mit der Xbox Series X. Zocke jetzt schon über 30 jahre konsole aber so ein Scalper Wahnsinn habe ich noch nicht erlebt. Arme Zockerwelt man bekommt nie eine der beiden NextGen Konsolen wenn es siehe Sony und Microsoft nicht bald eine gute Lösung gibt. Sollen sie halt auf ihren offiziellen Homepages die konsole only verkaufen mit ip erfassung und haushaltseingabe. Dann sehen die scalper schön dumm aus und der Spuk nimmt ein Ende. Lg an alle die mein kommentar fühlen

Blaz0rz

Also die Xbox war in letzter Zeit sehr einfach zu bekommen und viele Reseller und Scalper verzichten sogar schon auf die Xbox, da mit ihr momentan meistens nur noch zwischen 50€ und 80€ Gewinn erzielen lässt. Aber mit der PS5 geht das fröhlich weiter, Gewinne von 250-300€ sind da locker drin, was absolut krank ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x