Chaos in Japan: So übel sieht es aus, wenn es 300 PS5 im Laden zu kaufen gibt

Ein großer Elektronik-Händler hat in Japan 300 neue PlayStation-5-Konsolen zum Verkauf angeboten – vor Ort im Laden. Die Aktion nahm jedoch schnell ein böses Ende.

*Titelbild ist ein Symbolbild

So steht’s gerade um die Verfügbarkeit der PS5: Auch 2021 ist es alles andere als einfach, sich eine PlayStation 5 zu sichern. Bei uns in Deutschland werden zwar endlich immer mehr ausstehende Bestellungen ausgeliefert, doch wer eine PS5 kaufen möchte, schaut in die Röhre oder muss Wucherpreise bei dreisten Wiederverkäufern in Kauf nehmen.

Auch oder gerade in Japan, dem “Heimatland” der Konsole, ist die PS5 aktuell nur schwer bis gar nicht erhältlich. Kaufwillige Interessenten gibt es aber auch dort viele. Das hat nun eine Verkaufsaktion eines großen japanischen Händlers vor Augen geführt.

PS5-Verkauf führt zu tumultartigen Szenen und Polizeieinsatz

Was hat es mit dem Chaos auf sich? Am 30. Januar hat der Yodobashi Camera Electrics Megastore in Akihabara, einer der größten in Japan, ein frisches Kontingent PS5-Konsolen zum Verkauf angeboten – vor Ort im Laden. Daraufhin brach dort die Hölle los.

Mehr und mehr Leute kreuzten dort auf, die Menge wurde schnell größer – wohlgemerkt trotz Corona.

Kurz darauf wurden die Ellenbogen ausgefahren – es wurde geschubst, gedrängelt, und beleidigt, Angestellte wurden beschimpft. Das Ganze geriet offenbar so weit außer Kontrolle, dass nicht nur die Angestellten zurückgedrängt, sondern selbst Kassenschalter von der drückenden Menge “versetzt” wurden.

Hier einige Aufnahmen der Aktion:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
https://twitter.com/tabata__97/status/1355332446862991364?s=20

Selbst Japaner zeigen sich zum Teil verwundert über die Szenen. Denn in Japan geht es bei sowas offenbar in der Regel geordneter und gesitteter zu.

So endete das Ganze: Kurzum: Im Chaos. Und die Verkaufsaktion wurde daraufhin abgebrochen, die Polizei musste anrücken und die Ordnung wieder herstellen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Bedenkt dabei: Tokyo hat aktuell die höchsten Corona-Zahlen des Landes und die Regierung hat aufgrund des neuen Corona-Virus dort den Notstand ausgerufen.

Wie kam es zu so einem Andrang? Generell ist die PS5 aktuell auch in Japan nur schwer zu bekommen. Doch hier spielten noch 2 andere Faktoren mit rein:

Der Store in Akihabara ist offenbar einer von 2 “Yodobashi Cameras”-Vertretungen im Großraum Tokyo-Yokohama, bei dem nicht die hauseigene “Schwarze Kreditkarte” benötigt wird, um die PS5 zu kaufen. Diese wird offenbar sonst bei der Kette vorausgesetzt, um Wiederverkäufern entgegenwirken zu können.

Zudem wurden diesmal 300 nummerierte Tickets für die PS5 ausgegeben – ganz nach dem Prinzip “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”. In vorangehenden Sales wurde das nach dem Zufallsprinzip entschieden.

Kann so etwas auch bei uns passieren? Aktuell nicht. Denn bei uns und generell in Europa ist und wird die PS5 auf absehbare Zeit nicht im Einzelhandel zu finden sein – aufgrund von Corona-Einschränkungen.

Allerdings gab es auch im europäischen Raum bereits vergleichbare, wenn nicht noch schlimmere Szenen, und zwar beim Verkaufsstart der PS4. Hier eines von zahlreichen Beispielen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie sieht es mit euch aus? Würdet ihr bei so einem Andrang auch euer Glück versuchen, wenn man die PS5 jetzt vor Ort kaufen könnte? Oder sind euch auch die kurzen und chaotischen Verkaufswellen bei den Online-Händlern zu stressig?

Übrigens, falls ihr immer noch auf der Suche nach einer PlayStation 5 seid: Wann wird man die PS5 endlich wieder kaufen können? Der aktuelle Stand 2021

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ron

Wobei man sagen muss, dass dies wohl die Ausnahme war. Die letzten Wochen gab es eigentlich stets Meldungen darüber, dass die PS5 in Japan eben nicht wie eine Bombe eingeschlagen ist, u.a. weil sich die Zielgruppe der PS5 eher auf den westlichen Markt verlagert hat und den Japanern ein wenig die Spiele fehlen, die sie gerne konsumieren würden.

Neowikinger

Ich kenne diese Vermutungen, frage mich aber, wie die aufgestellt worden sind, da die PS5 auch in Japan seit Release dauerhaft vergriffen ist.

Ron

Ja klar, also die Nachfrage ist da, aber grad in Japan werden sehr viele Umfragen in den ganzen Technik-Stadtteilen durchgeführt und insgesamt muss man sagen, dass sich hier kein überkrasser Hype beobachten lässt, also weder steht die PS5 ganz oben, noch gibt es irgendwelche PS5 Titel auf die Japaner sonderlich scharf sind.
Das heißt jetzt natürlich nicht, dass da niemand die PS5 will, aber man merkt schon, dass im Vergleich zu den anderen Generationen viele Japaner noch nicht so ganz wissen, was die gegenwärtig mit der PS5 anfangen soll.
Das kann ich auch ehrlich gesagt gut nachvollziehen, weil hier wirklich typische japanische Kassenschlager wie bspw. JRPGs momentan noch absolut fehlen. Spiderman finden die dort drüben zwar auch alle toll, aber insgesamt ist es schon so, dass die auf andere Spiele abfahren. God of War ist bei uns bspw. eingeschlagen wie eine Bombe, in Japan dagegen hat sich Days Gone zum Startwochenende sehr viel besser verkauft als God of War – bei uns wiederum hat Days Gone jedoch vergleichsweise eher schlecht abgeschnitten.

Ich denke auch in Japan wird sich da noch vieles tun, sobald mal ein Final Fantasy, Persona oder Monster Hunter für die PS5 released wird, aber derzeitig fehlen noch viele solcher Titel.

zerial

so stell ich mir das auch hier vor wenn es endlich die oculus quest2 in deutschland zu kaufen giebt hehe

Antester

Das erste was mir bei dem ersten Video auffiel, dass es immer noch Deppen gibt, die ihre Nase nicht unter die Maske bekommen. 🙄

Hisuinoi

Da kann man sich ja richtig freuen das derzeit die Corona Krise ist und Leute nicht nochmal das wie bei der PS4 mitmachen müssen. 😀

CRolly

Wurde nicht letztens berichtet, dass die PS5 in Japan ein totaler Flop ist?

Niggi

Ja von Gaming Clerks. Wobei ich mich frage was die geritten hat so eine Prognose abzugeben. Wer nach 2 Monaten und kaum zu Verfügung stehenden Konsolen behauptet die PS5 würde sich schlecht verkaufen hat entweder absolut keine Ahnung oder wurde bezahlt. Und da ich bei Gaming Clerks nicht glauben will dass die keine Ahnung haben….

lIIIllIIlllIIlII

Menschen…
Manchmal schleicht sich der Gedanke ein, dass ein Leben ohne Hunger, ohne Seuchen, ohne Krieg und all das eine gewisse Dekadenz in manchen Menschen erzeugt.

Wäre nicht die erste Zivilisation, die an ihrer eigenen Dekadenz zu Grunde geht.

Daniel

Ich weiß gar nicht, wer Dich für die wahren Worte downgevotet hat.

Habe das mal ausgeglichen.

Grinsekatze

Dito. Gibt hier so ein paar komische Nasen 👃

Daniel

Hat nicht gereicht.
Ist wieder -1 😑

Bodicore

Bin ja da 😉

Daniel

Den like haste Dir verdient 😃

Xash

Einzig richtige Aktion den Verkauf ab zu brechen!

Sowas hätten sie mal in Deutschland bringen müssen, dann hätten die den ganzen Laden abgefackelt…

Nakazukii

aber da sieht man mal wieder wie hoch die nachfrage ist, da sollte sony mal schnell mehr ps5 auf den markt bringen

Hugo

Gut dass du es sagst. Auf die Idee kam Sony noch gar nicht und es ist nicht so, als gäbe es keine Gründe dafür und Sony könnte jederzeit den „produziere mehr“ Knopf drücken. Unfassbar.

Shin Malphur

Ganz einfache Möglichkeit um sowas und Bot-Käufe zu verhindern: Telefonische Vorbestellung.
Also anrufen, eine vorbestellen, Name, Nummer, und Emailadresse angeben, dann auf Rückmeldung für die Bestätigung warten. Jeder Kunde, dessen Nummer oder Emailadresse nochmal genannt wird, wird ignoriert! Nur eine Vorbestellung mit den Daten erlauben. Zwar haben so zwielichtige Gestalten mehrere Nummern, Emailadressen und Namen, auf die bestellt werden kann (sowas wird man nie sicher verhindern können, ohne Ausweiskopie), aber sie können trotzdem nur eine nach der anderen bestellen und keine 300 Stück in 5min weg schnappen.

Van

Kann ich nur beipflichten, hier hat gerade so ein Händler mehr Weitsicht an den Tag zu legen. Mal abgesehen von der Sorgfaltspflicht gegenüber seinen Angestellten/Kunden, gerade jetzt zur Corona-Krise.

Daniel

Auch das hier war eine gute Idee von denen:

“…bei dem nicht die hauseigene „Schwarze Kreditkarte“ benötigt wird, um die PS5 zu kaufen. Diese wird offenbar sonst bei der Kette vorausgesetzt, um Wiederverkäufern entgegenwirken zu können.”

Ohne personalisieren wird man das nicht in den Griff kriegen. Oder Namen angeben und die müssens unter Vorlage des Ausweises persönlich abholen.

Ist aber auch recht dämlich im Notstand (das ist noch 2 Spuren härter als uns Lockdown light) so ein Objekt der Begierde ins Regal zu räumen. War doch klar was passiett und das da ohne jegliche Rücksicht auf Abstandsregeln nach vorne gegangen wird.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Daniel
DanarisLopz

Heute ist es ohne weiteres möglich Online den Ausweis zu benutzen.
Es wäre also technisch gar kein Problem,dass Bestellungen nur noch rausgehen,wenn z.B. die Ausweisnummer vorliegt und die Daten des Ausweises mit dem der Lieferadresse übereinstimmen.

Ein Programm zu stellen das wiederholt die gleiche Lieferadresse erkennt,sollte wohl auch kein Problem sein.
So das es automatisch im Bestellvorgang nur 1 Konsole (aber auch GraKas usw) pro Lieferadresse gibt.

Beim Ausweis handelt es sich ja auch um ein amtliches Dokument,heißt man würde da etwas fälschen,würde man sich strafbar machen,was eine abschreckende Wirkung hätte.

Die Post kann auch kontrollieren,bei bestimmten Waren müssen die Zusteller auch das Alter des Empfängers prüfen.
Kann man auch eine Sonderregelung einführen,die Konsolen werden gekenntzeichnet und der Zusteller hat die Anweisung nur ein Paket an den Empfänger abzuliefern und die anderen 19 wieder mitzunehmen.

Ich glaube aber nicht das die richtigen Händler und Hersteller da groß was machen werden.
Denn die Bot-Käufer bezahlen die Waren ja schließlich auch wie alle anderen,so lange die Waren bezahlt wird,kann den Händlern und Herstellern egal sein was anschließend damit passiert.
Einen Shitstorm gibt es heute sowieso jeden Tag,erfahrungsmäß legen die sich nach ein paar Wochen oder Monaten wieder.

Daniel

Es hat schon einen Nachteil.

Ich als Kunde bestell mir gern noch ein paar Spiele, nen zweiten Controller oder sonstiges Zubehör dabei. Das machen die Scalper nicht.

Umsatz/Ertrag verschenkt. Selbst Schuld Sony oder Media Markt oder Amazon…..etc.

DanarisLopz

Ich glaube nicht dass das für die ein großer Verlust ist.

Denn für die Controller und das Zubehört braucht man eine Konsole,wer eine Konsole hat,kann sich dann auch das Zubehör kaufen und da die Scalper massenhaft Konsolen abgreifen,zeigt es auch das sie mit dem Weiterverkauf Erfolg haben,denn niemand greift sich z.B. 3.000 Konsolen,wenn wer weiß das er auf die sitzen bleibt.

Es kauft sich aber auch nicht jeder der eine Konsole zum spielen hat,deswegen automatisch alles mögliche an Zubehör.

Bei meinen letzten Konsolen war es meist nur ein 2.Controller,wenn nicht ohnehin schon einer im Bundle enthalten war.

yan

gebe dir recht. warum sollte sich der händler den aufwand machen? das kostet geld/zeit und die ware wird er ja sowieso los. der ball liegt bei sony, da deren image darunter leidet. über ein coupon/codesystem bei amazon/gmst/bestbuy… per psn hätte man zumindestens die bisherigen hauptnutzer schonmal bevorzugen können. wenn man es gewollt hätte. hat man aber nicht.

Phil

1. Wüsst ich gern, wie du auf die idee kommst, dass bots das nicht auch im akkord erledigt bekommen – das sind nur sehr wenige prozesse, die dafür nötig sind, ihr glaubt ja wohl auch dass die die passende hardware dafür haben – und 2. Wüsst ich gern, was ihr euch eigentlich einbildet. Sollen jez familien mit einer konsole klarkommen wenn sie mal an eine kommen und sich dann zuhause gegenseitig die Schädel einschlagen um zu bestimmen, wer jez mal dran kann? Die ps5 ist ein reines luxusgut, so sehr mich diese scalper auch aufregen so hat doch niemand ein anrecht auf ne konsole, wer zuerst kommt mahlt zuerst so funktioniert unsere marktwirtschaft nunmal, in anderen Ländern geht das vielleicht aber bei uns ist nen eingreifen der händler oder gar des staates nicht so leicht machbar, zumal die ps5 wie bereits erwähnt für niemanden lebensnotwendig ist, bei Nahrungsmitteln, miete etc kann man da vielleicht eingreifen ob man sich jez aber ne konsole holt oder nicht entscheidet man ganz allein, da bedarf es keiner regulierung. Wie gesagt mich kotzt die situation auch an, wonach ihr hier aber schreit klingt mir mehr nach ner diktatur.

Long story short, ich wüsste gern, woher alle auf die idee kommen, sie hätten ein recht auf nen luxusartikel oder gar auf nen niedrigen preis drauf
Es gibt keine derart kindisch-egoistische gruppe wie die gamer
Nirgends wird sich dermaßen angestellt wenn man nich kriegt was man will und bei ALLEM unnötigen luxus bestimmt ausschließlich der markt den preis. In dem fall nich die scalper, sondern die trotteln, die so viel für ne konsole ausgeben. Die scalper nehmen einfach das, was sie geboten kriegen, wäre ja auch dumm wenn nicht es is keiner verpflichtet sein eigentum günstig abzugeben nur damit wer anders nich mehr zahlen muss, wer am meisten bietet kriegt den zuschlag so funktioniert der markt und das ist echt nicht schwer zu verstehen, nur akzeptiert ihr das scheinbar einfach nicht weil das ne tatsache is, die euch nicht gefällt

Das is nich nur bei konsolen und auch nich nur bei scalpern der fall. Schaut euch beispielsweise den oldtimer-markt an. Da wird auch weit überm ursprünglichen einkaufspreis gezahlt, weil das angebot gering und die nachfrage bzw bereitschaft zu zahlen groß ist, da heult auch keiner

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Phil
Mitch09er

Sony ist es doch egal ob du die Kaufst oder irgendein Bot. Hauptsache das Geld kommt rein.

CandyAndyDE

Wir leben im 21. Jahrhundert und die Menschen haben sich kein bisschen weiterentwickelt. Es ist genauso lustig, wie es erschreckend ist 😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x