Größter PUBG-Streamer auf Twitch ist enttäuscht: „Wenn CoD BR kommt, bin ich weg“

Dem Battle-Royale-Urgestein Playerunknown’s Battlegrounds geht es im Moment nicht so gut. Das Spiel verliert stetig an Spielern und die Verbleibenden sind nicht zufrieden. Selbst der größte Streamer auf Twitch will nicht mehr. Er wartet jetzt auf den Battle Royale von Call of Duty: Modern Warfare.

Wer ist der Streamer? chocoTaco ist der aktuell größte PUBG-Streamer auf Twitch nach Zuschauerstunden (via sullygnome). Seit April 2017, also kurz nach Release von PUBG, streamt er das Battle Royale schon.

Er hat sich mit dem Spiel einen Namen gemacht und ist mit ihm gewachsen. PUBG hat im vergangenen Jahr auch noch den größten Teil seiner Streaming-Zeit ausgemacht, wie die entsprechende Grafik zeigt:

PUBG ChocoTaco playtime twitch

Nun allerdings hat er offenbar keine Lust mehr. In einem Tweet schreibt er unter anderem:

„PUBG ist ein Durcheinander. Ein Haufen Leute kann immer noch nicht spielen ohne ständigen Paketverlust und Stottern. Es ist schwer, das Spiel zu genießen. Wann auch immer das Battle Royale von CoD kommt, mache ich eine Pause von PUBG.“

Die Spieler verlassen PUBG

Wie steht es um PUBG? Seit Januar 2018 gehen die Spielerzahlen von PUBG auf Steam durchgehend zurück (via steamcharts). Damals konnte das Spiel noch über 1,5 Millionen Spieler im Schnitt fesseln. Heute sind es noch 258.684.

PUBG steamcharts februar 2020

Auch das kürzlich aufblühende Interesse an PUBG in China durch den Coronavirus hilft wohl nicht, wobei dort ohnehin eher die Mobile-Version beliebt ist.

Andere Spiele, vor allem im Shooter-Sektor, nehmen dagegen gerade stark zu. So hat sich der Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege einen neuen Rekord auf Steam erarbeitet. Das Potential wäre also da.

Im Bereich Streaming nimmt PUBG ebenfalls stark ab. In den letzten 365 Tagen hat PUBG

  • 43% seiner Zuschauerstunden und durchschnittlichen Zuschauer
  • 33,8% seiner Ausstrahlungs-Zeit und durchschnittlichen Kanäle
  • 43,4% seiner Streamer
  • und 53,2% seiner maximalen Zuschauer verloren (via sullygnome).

Der Graph von chocoTaco zeigt auch recht gut, dass PUBG selbst bei ihm nicht mehr so zieht. Im Schnitt erreicht er dort nur ein paar Zuschauer mehr als etwa mit Guitar Hero, Konkurrent Ring of Elysium oder Mortal Kombat.

PUBG ChocoTaco avg viewers per game

Das sagen die Spieler: Es herrscht Unzufriedenheit in der Community. Die Spieler beschweren sich über haufenweise Bugs, die ständig ihren Weg ins Spiel finden und die die Entwickler anscheinend vernachlässigen.

Es ärgert sie, dass zwar immer mehr Inhalte kommen, aber an den bleibenden Fehlern nichts gemacht wird. Das werden nur immer mehr. Der aktuell größte Thread im PUBG-subreddit trägt sogar ein dickes „Fick dich, Bluehole“ im Titel.

Viele Spieler warten wegen der vielen Fehler nun auf den kommenden Battle-Royale-Modus „Warzone“ von Call of Duty: Modern Warfare. Viele Spieler setzen ihre Hoffnungen in den neuen Modus des Shooters. Wann er kommt, steht aber noch aus:

CoD MW: Seltsame Buchung bei Messe lässt Fan hoffen, Battle Royale startet bald
Quelle(n): vg247, gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
cresain
4 Monate zuvor

Ob das der richtige Weg ist, wird sich zeigen. Wenn Sie aus dem Blackout Desaster nichts gelernt haben, wird es ganz schnell ein Gang Vom Regen in die Traufe. Solo, Duo, Squad, 60er Tickrate und saubere Frametimes wären ein Anfang. Wird das nicht gewährleistet wird es genau so schnell sterben wie Blackout zuvor. Man schaue sich einfach das Fortnite- und Apex sterben an. Fortnite verkommt am viel zu niedrigen Fov und Weapon Bloom und Respawn ist mit Apex Legends schlichtweg zu Faul einen Solo- und Duo Modus zu integrieren. Bedeutet wenn BR für MW kommt, geht man kurz rein, schaut (wenn man alleine oder zu zweit ist), je nachdem wer gerade alles online ist, ob Solo oder Duo da ist. Mit viel Glück sind drei oder vier Kollegen da und man probiert eben Squad aus. Wenn dann nicht wirklich alles zumindest von der Performance her passt, war es das auch gleich wieder.

Markus
4 Monate zuvor

Wieso behaupten manche Leute immer Blackout wäre tot. Es kommen zwar keine Updates mehr aber man findet immernoch innerhalb von Sekunden eine volle Lobby zumindest auf der ps4.

storm4044
4 Monate zuvor

Kann mich nur anschließen. Spiele Blackout noch jeden Abend wenn ich mal nicht nur stumpfes geballere auf Rust haben möchte.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Ich hoffe das die neuen Spieler auch hauptsächlich aus der BR Community kommen und das „normale“ Spiel nicht zu viele Spieler verliert. Ich werde BR auch mal testen aber das ist mir eigentlich zu langsam.

Auf Twitch scheint Blackout aber nicht mehr wirklich relevant zu sein.

Wesker
4 Monate zuvor

Wieso war Blackout ein Desaster? Aktuell ist es zusammen mit Fortnite und Apex im Vergleich zu PUBG eine absolut stabile BR-Erfahrung ohne nennenswerte Bugs. Natürlich wird Blackout nicht ewig gespielt werden, da es ja keinerlei Updates mehr geben wird. Dennoch kann man sagen das der Modus für das was er bot durchaus ein Erfolg war.
Das Fortnite und Apex am sterben sind halte ich auch für Unfug… das Spielerzahlen schwanken ist ein normaler Prozess in nahezu jedem Spiel.
Also willst du uns mitteilen, dass der BR von MW ein totaler Misserfolg wird, wenn technisch nicht sofort alles auf Anhieb läuft?
Insgesamt wirfst du hier mit einer Menge Behauptungen und Prognosen um dich. Der Wahrheitsgehalt davon ist derweil mehr als fraglich…

Daniel
4 Monate zuvor

Haha ich bin zwar nicht so gross wie er aber in meiner Streamer Community warten auch sehr viele auf das neue BR!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.