Pokémon-GO-Touristen sorgen für Millionen-Umsatz – Was steckt dahinter?

Die Live-Events in Pokémon GO ziehen jede Menge Spieler an. Wie sich das auf den Tourismus der Städte auswirkt, zeigte Niantic jetzt auf. 

Um diese Events geht es: Live-Events in den Spielen von Niantic haben eine lange Tradition. „Über 7 Jahre hinweg“ habe Niantic beobachtet, wie tausende von Spielern bei den groß angelegten Events gemeinsam Wochenenden voller Abenteuer erlebten.  

Das betrifft natürlich nicht nur die Pokémon-GO-Spielerschaft, sondern auch die Spiele Ingress und Harry Potter: Wizards Unite. Doch gerade die Pokémon-Trainer haben mit ihrem Engagement einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Pokémon GO EX Raids Titel
Wo landen wohl die nächsten Events?

Pokémon-Events kurbeln den Tourismus an

So wirken sich die Live-Events aus: Wie Michael Steranka von Niantic bekanntgab, waren die Events in 2019 ein voller Erfolg. Nicht nur für die Trainer, die dafür anreisten: Steranka spricht auf der offiziellen Website von Niantic von Veranstaltungen, die in der realen Welt einen „wirklich positiven Einfluss auf die Orte haben, an denen wir sie ausrichten“.

Allein im Jahr 2019 hätten die Events in Chicago, Montreal und Dortmund gemeinsam schätzungsweise 249 Millionen Dollar an Tourismuseinnahmen eingebracht. Kein Wunder, dass Dortmund offenbar erneut auf ein Event hofft.

Pokemon GO Safari Zone
Events wie die Safari Zone locken viele Spieler an

So laufen Events ab: Dass Live-Events den Tourismus in den jeweiligen Städten ankurbeln, überrascht nicht. Schließlich landen tausende Spieler aus der ganzen Welt in ein und demselben Ort, um besondere Pokémon zu fangen.

In Dortmund etwa wurde der Westfalenpark zum Event-Gelände, für das Spieler ein Ticket benötigten. Dort wurde getauscht, gekämpft und seltenen Pokémon nachgejagt. Allerdings endet so ein Ausflug nicht zwingend auf dem umgestalteten Gelände. Viele Spieler verbinden Events gleich mit einem Wochenendausflug und buchen sich Hotels in der jeweiligen Stadt.

Ist das Event erstmal gelaufen, geht es auf Erkundungstour. Schließlich bietet die Stadt ja noch weitere Pokéstops, die einen auch zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Orten wie Museen führen können. Spieler verbringen oftmals gleich einige Tage dort, um die Event-Städte zu erkunden und zu erleben.

2019 durften sich neue Städte für Events bewerben, was auch zu den aktuellen, neu angekündigten Veranstaltungen geführt hat. Darüber hinaus kündigte Steranka weitere Events für 2020 an – wann und wo genau die stattfinden,  wurde aber noch offen gelassen. 

Wo würdet ihr euch ein Event wünschen? Diese Städte schnitten in der Umfrage gut ab:

Pokemon GO: Die beste Stadt für das GO Fest 2020 – so habt ihr gewählt
Autor(in)
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.