Pokémon GO könnte endlich den Ingame-Chat kriegen, den das Spiel so nötig hat

Die Spieler von Pokémon GO wünschen sich bereits seit Beginn des Spiels eine Ingame-Chat-Funktion. Bislang wurde dieser Wunsch durch Niantic aber nie berücksichtigt. Nun gibt es jedoch Hoffnung, dass diese Funktion endlich kommen wird.

Um was geht es? Viele Spieler kritisieren bereits seit einigen Jahren die fehlende Kommunikationsmöglichkeit unter den Trainern in Pokémon GO. Dies ist insbesondere für zeitliche Absprachen zu Raids, Freundeslevelaufstiege oder für den Glückstausch relevant.

Da es eine solche Funktion bislang im Spiel nicht gibt, haben sich in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram und Twitter, aber auch über Instant Messager, wie Discord und WhatsApp, zahlreiche Trainergruppen etabliert. Doch nun möchte Niantic von diesen externen Absprachen weg und gibt den Trainern Hoffnung.

Was ist passiert? Wie Niantic bekannt gab, soll noch in diesem Jahr ein neues Mobile-Spiel mit dem Namen “TRANSFORMERS: Heavy Metal” erscheinen. Im Zuge dieser Vorstellung erklärte Niantic gegenüber der renommierten Webseite Bloomberg Details zum neuen Social-Feature:

“Niantic führt auch neue soziale Funktionen in seinen Spielen ein, damit die Spieler ihre Treffen koordinieren können, was sie derzeit hauptsächlich über Discord und Facebook tun”, heißt es im Artikel (via bloomberg.com).

So liegt die Annahme der reddit-User Nahe, dass es zukünftig eine Chat-Funktion in Pokémon GO geben wird (via reddit.com). Wann es einen solchen Ingame-Chat geben wird und wie dieser dann konkret aussieht, ist bislang noch nicht bekannt.

Vorstellungen und Wünsche der Community zum Ingame-Chat bei Pokémon GO

Die Nutzer auf reddit haben jedoch bereits ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche, wie diese Chat-Funktion im Spiel aussehen könnte. So schreibt ein Trainer, dass er sich einen richtigen Chat in Pokémon GO wünscht, damit er nicht mehr auf externe Gruppen zurückgreifen muss (via reddit.com). Diese lassen sein Spiel nämlich regelmäßig abstürzen.

Ein anderer Spieler vermutet hingegen, dass Niantic sich bei einem Ingame-Chat lediglich auf vorgefertigte Phrasen beschränken wird. (via reddit.com) Dieses Szenario scheint für einige Nutzer gar nicht so unwahrscheinlich. Ein Argument dafür ist in erster Linie der Kinderschutz.

Wie auch der User Stockings Booby auf reddit schreibt, wird Pokémon GO nach wie vor von vielen Kindern gespielt (via reddit.com). Eine uneingeschränkte Chat-Funktion könnte für sie zu riskant sein. Tatsächlich muss Niantic auf diese Zielgruppe besondere Rücksicht nehmen.

Dennoch halten viele an dem Wunsch fest, dass es eine Lösung seitens Niantic dafür geben wird. Denn durch eine Chat-Funktion in Pokémon GO sehen einige Trainer zusätzlich die Chance auch mit anderen Spielern in Kontakt zu treten, die sie persönlich gar nicht kennen, aber in ihrer Freundesliste haben.

Schon seit dem Start des Spiels wird so eine Chat-Funktion gewünscht. Im Jahr 2018 gehörte sie bei den Spielern zu den größten Wünschen für das Jahr 2019 in Pokémon GO.

Wie sind eure Vorstellungen und Wünsche für einen Ingame-Chat in Pokémon GO? Und über welche Plattformen kommuniziert ihr derzeit mit anderen Trainern? Tauscht euch gern in den Kommentaren hier bei MeinMMO dazu aus.

Wusstet ihr schon, dass das neue Update von Pokémon GO zu Krampfanfällen führen kann? Wir haben uns für euch angesehen, was es damit auf sich hat.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oli255

Auch in Zuge dringend nötiger Bemühungen, die Trainer zusammen zu bringen und Aktivitäten vor Ort ins Game zu bringen, wäre der Chat ein großer Weg in diese Richtung. Dieser dürfte sich aber nicht auf bereits vorhandene Freunde beschränken, sondern es müsste die Möglichkeit bestehen, über den Chat in Kontakt mit neuen Trainern zu treten. Sinnvoll erschiene mir, dass Spieler ihren Standort auf der Karte freigeben können und so für andere Spieler sichtbar sind und angechattet werden können. Denkbar wäre auch die Möglichkeit öffentliche Chatgruppen für einen bestimmten Radius gründen zu können.

Es ist erschreckend zu sehen, dass wir in einer solchen Angstgesellschaft leben, dass die Angst um den Jugendschutz – genauer: die Angst von Niantic in die Fänge von Aktivisten zu geraten, die eine Medienkampagne gegen Niantic wegen Jugendgefährdung starten – bislang die Entwicklung des technisch ohne weiteres möglichen Chats blockiert. Dass Kinder selbstständig spielen, ist die große Ausnahme; wenn, dann handelt es sich um Teenager in einem Alter, in dem die freie Kontaktaufnahme mit anderen Menschen – jedenfalls in Zeiten vor der heutigen Helikopterelterngeneration – sozialüblich ist. Es scheint wohl auch niemanden im dem Sinn zu kommen, dass Kommunikation mit anderen nicht unbedingt negative Folgen haben kann. Man kann da durchaus auch positive Erfahrungen machen.

Bedenkenträgerei und Angstmache durch Medienaktivisten halte ich persönlich generell für eine sehr große Bedrohung bei der Fortentwicklung der AR-Games. Angefangen von Bedenkenträgerei gegen einen Chat droht bei echtem AR dann auch, dass Aktivisten Kampagnen starten, dass durch echtes AR das Gehirn überfordert und die Entwicklung der Jugend gefährdet wird. Diese Aktivisten sind Leute mit der Mentalität derer, die die erste Eisenbahn verbieten wollten, weil Geschwindigkeiten schneller als zu Pferd die menschliche Gesundheit gefährden. Im Gegensatz zur Mitte des 19. Jahrhunderts haben diese Aktivisten heute jede Menge soziale Medien zum Stimmung machen, jede Menge Journalisten, die in dasselbe Horn blasen und eine extrem strukturkonservative Gesellschaft, die quer durch alle Bevölkerungsgruppen für Technik- und Fortschrittsangst sehr empfänglich ist.

Majora

Zumal Eltern die ihre wirklich über das wohl ihrer Kinder besorgt wären, ihren kindern das spiel generell verbieten würden. Ist es Sicherer statt Böse Worte hier und da lesen zu “können” die Kinder dazu zu bringen, mit Wildfremden Leuten, gern auch etwas älter, in Kontakt zu kommen, an einem Ort wo das Kind ohne das Spiel nie gelandet wäre, weil ja der Raid in Abends in der Seitenstraße wo nie jemand hin geht, statt findet, da ja dort der Fahrradstender eine Arena ist. Ich glaube mir als Elternteil wäre es Lieber mein kind kann sich zuhause mit dem Chat mit seinen Freunden verabreden, als das es abends noch mal kurz raus geht (Wohlgemerkt allein, weil ja Zeitdruck wegen Raid) ich sage ok bis gleich pass auf dich auf und dann kommt das Kind nicht mehr nachhause.
Schätze mal das ist die Mentalität dieser Helikopter Eltern, welche ihre fürsorge nur vor anderen vorspielen können, aber sonst das kind als lästiges übel wahrnehmen.

Man muss bei Pokemon Go ohnehin sein Alter nach Installation angeben, daher könnte man auch ein Eingeschrenkten Chat für unter 16 Jährige machen und einen für die über 16 Jährigen, Problem gelöst. Es Nervt ziemlich, sich nicht für Raids absprechen zu können, man kann 5 Freunde einladen zum Raid, der Timer erzeugt druck, dann Leavt man kurz um ihn zurück zu setzen aber keiner kommt noch mal rein weil die denken, dass man sie verarschen will.

Vorgefertigte Texte wären zu Pauschal um Individuelle absprachen zu treffen, Niantic ist genauso Paranoid wie Blizzard. Ich meine, tausende andere Spiele bekommen es doch auch auf die reihe, zb Summoners War mit Channel wo man einfach in sein Stamm Channel gehen kann und weiß wer da alles noch rum gammelt. Da gibts auch keine Demos, Boykottaufrufe oder Moralinbesoffende Aktivisten mit Glaskugel Support.
Zumal man es Provisorisch einführen könnte und hinterher noch anpassen, optimieren oder entfernen könnte.

Misterpanda

Ein Chat wäre wirklich toll zur Absprache von Raids, Treffen, Tauschen, Level Ups… Noch besser ein ganzes automatisches System zur Raidanmeldung. In meinem Dorf gibt es zwar Arenen, aber keine aktive Raidgruppe. Ist zum Verzweifeln, durch die Fernpässe kann man zwar über Umwege bei anderen Städten/Communities mitmachen, aber ist viel Aufwand und auch oft Glückssache.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x