Monster Hunter World: Neues Update 12.01 ist live – Das sind die 5 Highlights

Monster Hunter World: Iceborne hat heute Nacht sein zweites großes Update für PS4 und Xbox One erhalten. Mit Patch 12.01 kommen eine neue Region, neue Monster, auch für die Leitlande. Außerdem neue Ausrüstung und vieles mehr. Wir schauen auf die Patch-Notes und zeigen Euch die 5 Highlights: 3 neue Monster, ein neues Gebiet und ein Waffenbaum.

Monster Hunter World: Iceborne ist die erste große Erweiterung des Spiels für PS4 und Xbox One. Während sich PC-Spieler noch wenige Wochen gedulden müssen, bis Iceborne startet, ist für die Konsolen heute Patch 12.01 live gegangen.

Der große DLC hat es in sich und bringt einiges an neuen Inhalten für die Spieler mit. Wir haben ein paar Highlights für euch zusammen estellt.

Wie groß ist das Update? Der Download des neuen Patch liegt zwischen 2,1 GB für PS4 und 2,8 GB für die Xbox One.

Wieder neue Monster besiegen

Der Höllen-Zinogre

Diese Monster sind ganz neu in Iceborne: Mit dem Patch stehen euch zwei neue Gegner gegenüber. Der eine ist der Höllen-Zinogre, er ist eine gefährliche Unterart des Donner-Monsters.

Die neue Zinogre-Version hat als Element aber nicht mehr „Donner“, sondern „Drache“. Er attackiert euch dabei mit seinen Käfern wie Geschossen.

Um ihn bekämpfen zu können, müsst ihr die Story von Iceborne durchgespielt haben. Außerdem benötigt ihr das Vulkanbiom in euren Leitlanden. Habt ihr diese Voraussetzungen erfüllt, könnt ihr die Quest für den Höllen-Zinogre annehmen.

Höllen-Zinogre Ausrüstung Monster Hunter World
Die Ausrüstung des Höllen-Zinogre

Außerdem ist die Identität des geheimen Monsters geklärt. Als zweiter neuer Gegner kommt mit dem Patch die erwachsene Form eines alten Bekannten zu Iceborne.

Die Rede ist vom letzten Monster des Grundspiels namens „Xeno’jiiva“. Der neue Drache ist im Spiel noch als unbekannt gelistet. Sein Name „Safi’jiiva“ ist jedoch bereits bekannt. Das Monster kann ab sofort durch eine Quest bekämpft, aber nicht getötet werden.

Monster Hunter World Safi'jiiva
Das zweite neue Monster: Safi’jiiva

Das Monster gibt es jetzt gehärtet: Mit der neuen Unterart von Zinogre und „Safi’jiiva“ endet der Spaß jedoch nicht. Es wurde auch eine neue gehärtete Version des Ruinen-Nergigante angekündigt. Packt euch also Resistenz oder Items gegen Blutungen ein und weicht aus, was das Zeug hält.

Für den gehärteten Ruinen-Nergigante benötigt ihr ein Gebiet eurer Leitlande auf Stufe 7. Dort bekommt ihr die Chance, dass euch das Biest über den Weg läuft. Ein garantiertes Aufeinandertreffen mit der gehärteten Version hingegen bietet euch nur die neue Region in den Leitlanden.

Monster Hunter World Iceborne Ruinen-Nergigante
Der Ruinen-Nergigante

Ein neues Gebiet kommt

Das ist das neue Gebiet der Leitlande: Mit Patch 12.01 wird nämlich auch eine neue Region eingeführt. Es gibt nun ein frostiges Gebiet auf eurer Endgame-Map. Dort findet ihr auch die übrigen Monster aus der Raureif-Weite:

Patch 12.01 bringt neuen Waffen-Baum und mehr

Das sind die neuen Waffen: Um es den Spielern einfacher zu machen, wurde ein neuer Waffen-Baum eingeführt. Mit diesen Verteidiger-Waffen sollt ihr gut und schnell durch das Grundspiel kommen.

Neben der Wächterrüstung, die schon eine Weile erhältlich ist, soll das den Spielern schneller Zugriff auf die Iceborne-Inhalte verschaffen. Ihr könnt dabei für jede der 14 Waffentypen eine Verteidiger-Waffe bauen. Schaut dafür einfach bei eurem Schmied vorbei.

Monster Hunter World Iceborne Leitlande
Die Leitlande – Der Mittelpunkt des Endgames

Das wurde bei den Leitlanden verbessert: Im Endgame von Iceborne stehen die Leitlande im Mittelpunkt. Dort könnt und müsst ihr eure Biomstufen erhöhen. Dabei kann es passieren, dass andere Biome sinken.

Dafür gibt es seit dem letzten Patch eine Sperre. Ihr könnt eure Biomstufen dadurch feststellen. Diese Sperre könnt ihr nun direkt in euren Leitlanden an und ausschalten. Ihr könnt ab sofort also flexibel Monster besiegen und eure Biome in Echtzeit feststellen und lösen.

So soll es mit Updates weiter gehen:

  • Ab 13. Dezember: Das Cross-Over zu „Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds“ wird für die PS4 weitergeführt.
  • Ab 20. Dezember: Das „Astera Fest“ und das „Seliana Holiday Joy Fest“ beginnt.
  • Ab 27. Dezember: Die letzte Runde des Cross-Overs mit „Horizon Zero Dawn“ geht los.
  • Ab 24. Januar: Das zweite große Geburtstags-Festival steht an. Dann wird es in Astera und in Selina ziemlich abgespaced.

Wenn ihr euch die ganzen Patch-Notes anschauen wollt, findet ihr sie hier. Ansonsten könnt ihr in unserer Liste nachlesen, wie ihr den neuen Monstern am Besten zu Leibe rückt:

Monster Hunter World: Alle neuen Monster aus Iceborne in der Liste
Quelle(n): YouTube, Monsterhunter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.